-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: nanoCopter Projekt

  1. #1
    Moderator Begeisterter Techniker Avatar von tucow
    Registriert seit
    16.01.2006
    Ort
    Düsseldorf
    Alter
    32
    Beiträge
    269

    nanoCopter Projekt

    Anzeige

    Hallo zusammen,

    ich möchte Euch mein neues Projekt nicht noch länger vorenthalten, nachdem es um meinen Humanoiden etwas ruhiger geworden ist habe ich mich an die Planung eines nano Quadrocopter gemacht. Der aktuelle WIP Name ist "nanoCopter" oder kurz "nC".

    Bei der Recherche bin ich natürlich auch auf das Fluggerät "Shrediquette NanoQuad" von Bammel und deHarry gestoßen, dadurch bin ich auf die Idee gekommen meine Motoren ebenfalls im PCB einzuklemmen und Coreless Motoren zu benutzen. Auch habe ich einige Bauteile aus Euren Eagle-Files geklaut Jung, danke dafür das Ihr sie veröffentlicht habt


    So, weiter im Text. Nach der sehr langen und ausgiebigen Forschung habe ich begonnen die Schaltpläne zu erstellen und mit dem Layout angefangen, der Prototyp wird alles auf einem 2-Layer PCB unterbringen, die weiteren Revisionen werden dann 4-Layer spendiert bekommen. Alle Revisionen werde ich in der Uni fertigen, wir haben vor Kurzem eine ProtoMat S63 von LPKF samt Multilayer-Presse angeschafft. Ich schweife zu sehr ab..

    Um die Bauteile im Großen und Ganzen zu umreißen:
    • MPU-6050/9150 von InvenSense
    • ADUM1250
    • MAX1811
    • FT230XS
    • nRF24L01+
    • ATMEGA328P


    Der nC wird mit einem 1s LiPo betrieben und will natürlich auch geladen werden, aus dem Grund habe ich mich entschieden einen USB Anschluss direkt in das PCB zu integrieren, das bringt mir eine sehr gute Win-Win Situation: der nC kann per USB programmiert, geladen und konfiguriert werden und dabei habe ich noch eine Reduzierung des Gewichtes erreicht da ich keine USB Buchse verbauen muss. Dafür ist der FT230XS in Verbindung mit dem MAX1811 zuständig.
    Die Fernsteuerung wird mit dem nRF24L01+ bewerkstelligt, er hängt per SPI am 328er und bieten diverse Vorteile im Gegensatz zu einem herkömmlichen Rx aus dem RC Modellbau, allerdings hat er auch den Nachteil das man die Fernsteuerung selber bauen muss.

    So, kommen wir zu ersten Bildern!

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	board_layout_top.jpg
Hits:	55
Größe:	52,7 KB
ID:	25443
    Auf der TOP Seite sieht man ganz deutlich das hier noch einiges am falschen Platz ist und vor allem der nRF24L01+ noch kein Hühnerfutter und keine Antenne hat. Wichtig ist mir die strikte Trennung von der Spannungsversorgung.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	board_layout_bot.jpg
Hits:	37
Größe:	45,0 KB
ID:	25444
    Die BOT Seite ist schon weitaus besser dran, bis vorhin war sie eigentlich fertig aber dann fiel mir auf das ich noch etwas für den MAX1811 und den FT230XS vergessen habe aber das passiert halt in der Planung. Aber jetzt ist alles ordentlich verschaltet und muss nur noch an den richtigen Platz. Mit den Verbesserungen von heute kann der FT230XS den MAX1811 so einstellen das er den LiPo entweder mit 100mA lädt oder mit 500mA, je nachdem ob der nC an einem eigenständigen USB Ladegerät hängt oder ob er am USB Port hängt und auch hier unterscheidet er zwischen angemeldet (500mA Ladestrom) und noch nicht angemeldet (100mA Ladestrom).

    Ich werde mich nun erstmal der TOP Seite widmen und die BOT Seite dann nochmals nach der TOP Seite und den nötigen Vias ausrichten.


    Mehr gibt es glaube ich gerade nicht zum Projekt zu sagen, außer das ich besonders den Firmen danken möchte die mir für dieses Projekt freundlicherweise die Bauteile in ausreichender Menge zur Verfügung gestellt haben:
    Analog Devices für die ADUM1250, Future Technology Devices International Limited (FTDI) für die FT230XS, InvenSense für die MPU-6050 und 9150, Maxim Integrated für die MAX1811 und natürlich Nordic Semiconductor für die nRF24L01+.


    Aktuell gibt es täglich Fortschritte die ich hier festhalten werde
    Gruß
    Andreas




    Mein: Humanoide // nanoCopter Projekt
    Das Raspberry Pi als: Wifi Access Point // Wifi Router

  2. #2
    Moderator Begeisterter Techniker Avatar von tucow
    Registriert seit
    16.01.2006
    Ort
    Düsseldorf
    Alter
    32
    Beiträge
    269
    Für gestern gibt es nur einen, dafür aber signifikanten, Fortschritt zu vermelden: das Problem mit der Fernsteuerung ist gelöst!

    Ich baue ein kleines USB Dongle das man mit einem PS3 oder Xbox 360 Controller verwenden kann. Das ganze wird auf einem ATMEGA328P, nRF24L01+ und einem MAX3421E basieren. Den großen 328er nehme ich um genügend Platz für den Code zu haben. Der MAX3421E dient als USB Host Controller und wird, wie der nRF24L01+, per SPI angebunden.

    Das Layout hierzu werde ich wahrscheinlich heute im Laufe des Tages machen und dann posten.


    Nachtrag:
    Ich habe gerade festgestellt, beim Lesen des Datenblatt (MAX3421E), das ich von meinem Dongle aus das USB Device versorgen muss damit es ordentlich als Host Controller arbeitet.. das wirft meine bisherige Überlegung über den Haufen und ich werde morgen im Labor die Stromaufnahme der PS3 und Xbox 360 Controller messen müssen wenn sie am USB Port hängen um dann den Akku passend dimensionieren zu können der dann das Dongle und den Controller versorgen muss..

    Ich hoffe die Aufnahme ist nicht zu groß (die Controller haben ja immerhin einen internen Akku) damit ich wie beim nC einen 1s LiPo Akku einplanen kann.
    Geändert von tucow (12.05.2013 um 19:39 Uhr)
    Gruß
    Andreas




    Mein: Humanoide // nanoCopter Projekt
    Das Raspberry Pi als: Wifi Access Point // Wifi Router

  3. #3
    Moderator Begeisterter Techniker Avatar von tucow
    Registriert seit
    16.01.2006
    Ort
    Düsseldorf
    Alter
    32
    Beiträge
    269
    Da ich das Tx Dongle heute ja nicht entwerfen konnte, habe ich die Ladeschaltung aus dem nC genommen und auf ein kleines dediziertes USB Dongle gepackt.. das Ergebnis sehr Ihr hier:

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	USB_Charger.png
Hits:	30
Größe:	20,6 KB
ID:	25461
    Die Bemaßungen sind in mm angegeben, Ihr seht es ist ziemlich klein geworden Das Hühnerfutter ist teilweise 1206 und 0805, aus dem einzigen Grund das es im hiesigen C die Bauteile die mir fehlen nicht in 1206 gibt und ich die vorhandenen Bauteile erst aufbrauchen will bevor ich neue kaufe.. für einen Prototypen finde ich das legitim
    Morgen wird der ganze Spaß geätzt und bestückt, ich bin gespannt wie gut es klappt!
    Gruß
    Andreas




    Mein: Humanoide // nanoCopter Projekt
    Das Raspberry Pi als: Wifi Access Point // Wifi Router

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von HeXPloreR
    Registriert seit
    08.07.2008
    Ort
    24558
    Alter
    39
    Beiträge
    1.356
    Hallo, ich hoffe die Einbindung der XBOX Controllers wird unproblematisch. Ich freue mich über weitere Details und Fortschritte.
    "Es ist schwierig, jemanden dazu zu bringen, etwas zu verstehen, wenn er sein Gehalt dafür bekommt, dass er es nicht versteht" [Upton Sinclair] gez-boykott

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    07.04.2010
    Ort
    Im Städtedreieck Köln-Bonn-Aachen
    Alter
    30
    Beiträge
    99
    Moin, schönes Projekt. In welcher Sprache wirst du nach den Controller programmieren?

    Bei meinem Copter schlage ich mich gerade mit den Timer rum.

    Gruß Jimmy

  6. #6
    Moderator Begeisterter Techniker Avatar von tucow
    Registriert seit
    16.01.2006
    Ort
    Düsseldorf
    Alter
    32
    Beiträge
    269
    Zitat Zitat von HeXPloreR Beitrag anzeigen
    Hallo, ich hoffe die Einbindung der XBOX Controllers wird unproblematisch. Ich freue mich über weitere Details und Fortschritte.
    Ich denke das wird kein großes Problem, ich habe da schon Codeschnipsel für die PS3 und Xbox 360 Controller da, muss nur noch schauen wie ich den von der Xbox am Besten anschließe da der wireless Controller ja diese proprietäre Buchse hat die dann USB rausführt und vom Benutzer zu verlangen ein originales Kabel zu haben und dann auch noch mit einem gefühlten 3m Kabel rumzulaufen ist nicht das Gelbe vom Ei. Aber das sind Probleme die ich nicht zu den wichtigsten zähle


    Zitat Zitat von Jimmybot Beitrag anzeigen
    Moin, schönes Projekt. In welcher Sprache wirst du nach den Controller programmieren?

    Bei meinem Copter schlage ich mich gerade mit den Timer rum.

    Gruß Jimmy
    Ich benutze C/C++, Jimmy.



    Soviel zu Euren Fragen, jetzt mein aktueller Fortschritt
    Heute habe ich endlich ätzen können, nachdem unsere Klimatechniker die Lüftung endlich wieder eingeschaltet haben.. hier das Ergebnis:

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Foto-14.05.13-20-02-10.jpg
Hits:	46
Größe:	59,3 KB
ID:	25476
    Hier zuerst der fertig bestückte Stick, ich finde er kann sich sehen lassen

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Foto-14.05.13-19-37-30.jpg
Hits:	39
Größe:	73,8 KB
ID:	25477
    Und hier während er eine 1s 3.7V LiPo Zelle (die den nC betreiben wird) lädt.


    Mission geglückt, meine Ladeschaltung funktioniert
    Morgen schaue ich mir den Stick im Betrieb mal mit der Wärmebildkamera an, denn ich finde er wird etwas zu warm.. entweder ist es normal und liegt am MAX1811 oder ich habe die 5V Leiterbahn zu dünn ausgelegt. Aber es gibt auch so keine Probleme.
    Geändert von tucow (14.05.2013 um 20:17 Uhr)
    Gruß
    Andreas




    Mein: Humanoide // nanoCopter Projekt
    Das Raspberry Pi als: Wifi Access Point // Wifi Router

  7. #7
    Moderator Begeisterter Techniker Avatar von tucow
    Registriert seit
    16.01.2006
    Ort
    Düsseldorf
    Alter
    32
    Beiträge
    269
    So, ich habe heute die Bilder mit der Wärmebildkamera gemacht und einige Erkenntnisse gesammelt, hier nun erstmal die Bilder:


    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IR_0067.jpg
Hits:	18
Größe:	34,7 KB
ID:	25497 Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IR_0078.jpg
Hits:	15
Größe:	40,5 KB
ID:	25498 Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IR_0082.jpg
Hits:	15
Größe:	41,4 KB
ID:	25499 Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IR_0074.jpg
Hits:	13
Größe:	39,8 KB
ID:	25500
    Nach dem einschalten erwärmt sich der FT230X rasant. Die durchschnittliche Temperatur während des Ladevorgangs des MAX1811. Die Rückseite während des Ladevorgangs. Die Temperatur des LiPo Akkus beim Laden mit 500mA.


    Es ist gut zu sehen das der Übeltäter hier nicht die spannungsführende Leiterbahn auf der Rückseite ist, auf dem dritten Bild sieht man das sie vernachlässigbar wärmer wird (L-förmig, gelb/grün). Wie ich mir schon gestern gedacht habe ist die Quelle der Hitze der MAX1811, ich muss mir hier also keine Sorgen um die Leiterbahnen machen.

    Recht interessant finde ich die Tatsache das sich die Wärme auf der Rückseite T-förmig ausbreitet, hat jemand eine Idee woran das liegt?
    Geändert von tucow (15.05.2013 um 17:14 Uhr)
    Gruß
    Andreas




    Mein: Humanoide // nanoCopter Projekt
    Das Raspberry Pi als: Wifi Access Point // Wifi Router

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    29
    Beiträge
    4.544
    Das sieht sehr gut aus. Ich benötige auch eine Ladeschaltung für 1s Lipo an 5V. Ich werde aber den MCP73831T im SOT23-5 Gehäuse verwenden. Ich werde aber entweder mit dem USB Port oder einer Solarzelle laden. Vorrangig sollte die Schaltung von einer Solarzelle geladen werden. Der MCP73831 (bzw 73832) benötigt quasi keine externen Bauteile. Es sind nur Kondensatoren am Ein und Ausgang nötig (laut DB jeweils 4,7µF) und ein Widerstand zum Einstellen des Stromes. Optional ist noch ein Statusausgang vorhanden (MCP73831 mit Tristate Ausgang und MCP73832 mit Open Drain Ausgang)


    Was mir bei den IR Bildern auffällt ist das diese relativ unscharf sind. Liegt das an der Kamera oder der Einstellung? Bei meiner Kamera kann man so scharf fokusieren das man die Pins der ICs erkennt.

    MfG Hannes

  9. #9
    Moderator Begeisterter Techniker Avatar von tucow
    Registriert seit
    16.01.2006
    Ort
    Düsseldorf
    Alter
    32
    Beiträge
    269
    Hey Hannes,

    der MCP73831 liest sich nicht schlecht, wäre nur leider für mein Vorhaben nicht praktikabel. Mit Ihm hätte ich die Ladestromwahl nicht so einfach über den Transistor und den Pulldown lösen können über das Laden per Solarstrom habe ich auch schon nachgedacht, aber ich denke dafür ist mein nC einfach zu klein (wenn man die Oberfläche mit Solarzellen pflastern würde ).

    Die Bilder von der Wärmebildkamera sind so weil es nur ne günstige ist die wir im Labor rumfliegen haben.
    Reicht bei uns für die meisten Fälle, die Physiker haben eine bessere aber da hätte ich durch die halbe Uni rennen müssen
    Gruß
    Andreas




    Mein: Humanoide // nanoCopter Projekt
    Das Raspberry Pi als: Wifi Access Point // Wifi Router

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    29
    Beiträge
    4.544
    Der MAX1811 ist einfach zu handhaben. Mir ist aber wichtig das der Strom "stufenlos" einstellbar ist. Ich werde einen Transistor bzw Fet in Serie zum "Prog" Widerstand schließen und diesen mit dem µC ansteuern. Sollte eigentlich funktionieren Besser geeignet sollte ein Fet sein (niedriger ON Widerstand).

    Ich besitze zum Glück eine Fluke TIS Wärmebildkamera, dadurch muss ich mir nirgends eine ausleihen (ich wüsste auch keine in der Umgebung).

    Als Solarzelle habe ich diese verwendet, habe sie aber nicht beim C gekauft sondern woanders (weiß nicht mehr wo). Als Spannungswandler auf die 5V habe ich den SBC300 von ELV. Unbelastet hällt dieser die Spannung auf 5V konstant, muss es nur noch mit Belastung testen.

    MfG Hannes

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. .: LED - Projekt :.
    Von HannoHupmann im Forum Vorstellung+Bilder+Ideen zu geplanten eigenen Projekten/Bots
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 18.01.2011, 08:50
  2. Xmega Eval board Projekt (Foren Projekt)
    Von Rasieel im Forum Vorstellung+Bilder+Ideen zu geplanten eigenen Projekten/Bots
    Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 26.01.2010, 13:49
  3. Projekt kl. Linienfolger
    Von Da_Vinci13 im Forum Vorstellung+Bilder+Ideen zu geplanten eigenen Projekten/Bots
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.08.2009, 16:30
  4. Projekt
    Von Terfagter im Forum Allgemeines zum Thema Roboter / Modellbau
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.11.2004, 21:47
  5. [ERLEDIGT] Projekt
    Von im Forum Robby CCRP5
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.01.2004, 20:35

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •