-         

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 42

Thema: Micromotoren

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von darwin.nuernberg
    Registriert seit
    08.08.2004
    Ort
    A, A
    Alter
    52
    Beiträge
    1.305
    Blog-Einträge
    1

    Micromotoren

    Anzeige

    GearBest Black Friday Verbraucherelektronik Promotion
    In N24 wurden Micromotoren in Piezotechnik vorgestellt.
    Diese Motoren sind so klein, dass diese z.B. in einer H0 Modellbahn der Oberleitungs Stromabnehmer gefahren werden kann.

    http://www.elliptec.de/

    Preislich gesehen sind diese Motoren absolut erschwinglich.

    Ein Einsteiger Set mit Anteuerelektronik und Experimentierboard ist ab €50.- erhältlich. stimmt nicht mehr

    Im Prinzip kann so ein Motor wie ein Schrittmotor eingesetzt werden,
    auch als Linearmotor.




    Meine Anfrage bei N24 lieferte mir den Anbieter,
    bei dem man sogar direkt bestellen kann:


    Hersteller und Lieferat ist die Fa. Elliptec aus deutschland
    (klickME (link))

    Dieser Motor lässt sich mit nur einem Port ansteueren
    (es wird sogar auf Atmel verwiesen)



    Somit dürften endlich präzise Bots gebaut werden können,
    bei welchen der Motor Nicht mehr die Größe bestimmt sondern
    jetzt sind die Accus / Batterien und die Elektronik das Maß der Größe.
    Gruss
    Darwin (meine Projekte sind auf meiner Pinnwand zu finden)

  2. #2
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    63
    Beiträge
    12.222
    Schön, wenn der Preis langsam in greifbare Nähe kommt.
    Der Motor ist sicher interessant, leider war er bisher nur sehr viel teurer angeboten worden.
    Manfred
    http://www.roboternetz.de/phpBB2/zei...light=elliptec

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    07.02.2005
    Ort
    Wels
    Alter
    54
    Beiträge
    512

    Re: Micromotoren

    Zitat Zitat von darwin.nuernberg
    Ein Einsteiger Set mit Anteuerelektronik und Experimentierboard ist ab €50.- erhältlich.
    da steht was von 500 und nur möglicherweise irgendwann um 50, leider.
    aber schon toll, die idee.
    danke für den link
    mfg knacki

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    01.11.2003
    Ort
    Freiburg im Breisgau
    Alter
    28
    Beiträge
    2.624
    Hört sich ja sehr interessant an, aber wie viel Nm haben die?

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von darwin.nuernberg
    Registriert seit
    08.08.2004
    Ort
    A, A
    Alter
    52
    Beiträge
    1.305
    Blog-Einträge
    1
    Mal abwarten,
    die unterschiedlichen Preisangaben haben mich auch verwirrt.

    Ich habe mal eine Preisanfrage gemailt.

    Ich gebe noch bescheid.
    Gruss
    Darwin (meine Projekte sind auf meiner Pinnwand zu finden)

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von darwin.nuernberg
    Registriert seit
    08.08.2004
    Ort
    A, A
    Alter
    52
    Beiträge
    1.305
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von Florian
    Hört sich ja sehr interessant an, aber wie viel Nm haben die?
    Na schau doch einfach auf die Seite des Herstellers (Image = Link)



    • Schubkraft 0,2 - 0,5 N, Haltekraft: > 1 N, höhere Kräfte durch einfache Hebelmechanismen (bis zu 10 N) realisierbar.
    • Betrieb mehrerer Motoren zur Krafterhöhung möglich.
    • Vorschubgeschwindigkeit: 0 - 300 mm/s, stufenlos steuerbar, volle Kraft auch bei niedrigen Geschwindigkeiten.
    • Lineare und rotatorische Bewegung, keine Wegbegrenzung.
    • Betriebsspannung: 5 - 8 V, durch einfache Beschaltung auf 2,4 V Batteriespannung) bis 30 V erweiterbar.
    • Stromaufnahme: 50 - 250 mA, geschwindigkeitsabhängig.
    • Gewicht: 1,2 g, Länge: 25 mm, Breite: meist 3 mm, an der breitesten Stelle 8 mm, Höhe: 3 mm.
    • Kleinste Schrittweite: 10 - 20 µm, ähnlich wie Schrittmotor.
    • Betriebsfrequenz: 80 - 100 kHz, ein Piezo für Vor- und Rückwärtslauf
    Gruss
    Darwin (meine Projekte sind auf meiner Pinnwand zu finden)

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    01.11.2003
    Ort
    Freiburg im Breisgau
    Alter
    28
    Beiträge
    2.624
    Ups, habe den Link (klickME (link)) übersehen! *schäm*
    Ich schaue mich da geleich mal um! ;o)

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    01.11.2003
    Ort
    Freiburg im Breisgau
    Alter
    28
    Beiträge
    2.624
    Auf der Internetseite steht, dass der Motor 5km zurücklegen kann, bis er kaputt ist.
    Wie viele km schafft ein normaler, vergleichbarer normaler Motor?

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von darwin.nuernberg
    Registriert seit
    08.08.2004
    Ort
    A, A
    Alter
    52
    Beiträge
    1.305
    Blog-Einträge
    1
    Also Vergleichbar mit dieser Art Motor ?
    Dürfte etwas schwierig werden, da eine völlig neue Art von Antrieb verwendet wird.

    Andere Motoren?
    Kommt auf größe, Leistung, Art der Lagerung (Gleitlager oder Nadel-/Kugelgelagert) und Belastung an.

    Dieser Motor nimmt die Last nicht direkt auf (keine Welle)
    Somit liegt die Abnutzung rein am Kristall und der Übertragenden Mechanik (ich denke der Kristall ist hier die Ausschlaggebende Komponente)
    Gruss
    Darwin (meine Projekte sind auf meiner Pinnwand zu finden)

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    01.11.2003
    Ort
    Freiburg im Breisgau
    Alter
    28
    Beiträge
    2.624
    Nagut, es gibt doch diese kelinen Micromotoren (sind doch ungefähr vergleichbar von der Kraft usw. her?), wie lange halten die denn ungefähr?
    Länger doch schon, oder, wenn man die Strecke mal dierekt an der Achse nehmen würde?!

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •