- Labornetzteil AliExpress         
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: E-Paper Display im Aussenbereich?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Rabenauge
    Registriert seit
    13.10.2007
    Ort
    Osterzgebirge
    Alter
    55
    Beiträge
    2.201

    E-Paper Display im Aussenbereich?

    Anzeige

    E-Bike
    Hallöle.
    Ich mal wieder...
    Folgendes Problem: ich baue grade für unser Museum an nem Info-Display. Das Ding kommt aussen neben die Eingangstür in so eine wasserdichte Box (diese zugeschrauben Plastedinger, halt mit durchsichtigem Deckel).
    Aus verschiedenen Gründen muss es ein E-Paper sein, in 5.65".
    Das hab ich auch schon da und am laufen.

    Das Problem ist, diese E-Paper arbeiten nur zwischen 15 und 25 Grad zuverlässig.
    Hier auf rund 700m kann man das nen halbes Jahr lang vergessen...
    Neulich hatte ich hier so an die 25 Grad im Labor, da wurde die Anzeige schon deutlich blasser- wegen zu hohen Temperaturen mach ich mir allerdings keine Sorgen, das Ding wird an die Nordseite kommen.
    Aber wegen zu niedrigen...
    Ich werd also ne kleine Heizung für die Box brauchen.
    Die kann der Controller ja regeln, da ist ein Esp32 hinterm Display.

    Bisher hab ich dazu zwei Ideen: entweder ne kleine Heizpatrone vom 3D-Drucker mit rein (die würde allerdings nur mit 5V statt mit 12V laufen, in der Box gibts nix anderes), keine Ahnung, ob das noch ausreicht, oder aber ne Heizfolie.
    Die gibts auch für 5V- Conrad z.B. hat solche Dinger in 70x70mm. Zusammen mit nem Temperaturfühler müsste das doch gehen...oder reicht die Heizleistung auch für so ne kleine Box nicht aus?
    Die Box hat so um die 16x12x5 cm.

    Was meint ihr?
    Ich brauch keine gradgenaue Regelung, halt ungefähr 18-20 Grad...
    Grüssle, Sly
    ..dem Inschenör ist nix zu schwör..

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    8.657
    .. E-Paper .. 5.65" .. arbeiten nur zwischen 15 und 25 Grad zuverlässig .. kleine Heizung für die Box .. 18-20 Grad...
    Grüß Dich Sly,

    ach - Thermodynamik und Elektronik - so eine "Schautafel" habe ich noch nie gebaut - und beheizt. Aber die Temperaturregelung meines Netzteils hatte mich schon genug lang beschäftigt; es war ein richtiges Erfahrungsstückchen für das Thema. Und - siehe PS2.

    Was fällt mir da(nach) bei Deinem Projekt auf?
    Die Temperatur Deiner Heizpatrone wird vermutlich eher hoch sein : kleine Oberfläche <> trotzdem gute Heizleistung => hohe Oberflächentemperatur. Klingt nach lokal hoher Wärme (-abstrahlung) und die ferneren Teile Deines Displays frieren dann?? Meine Überlegung: ein flächiger Heizkörper - Heizfläche möglichst plan und gleich groß wie das Display . . .

    So etwas haben wir alle im Vorrat (??) - ich meine die Lochstreifenplatinen . So ein Ding - 5einhalb Zoll - also etwa 13 cm x 8 cm, eben möglichst gleich groß wie das Display. Die Enden der Kupferstreifen verlöten und zum Heizen bestromen. Mit nem entsprechenden Vorwiderstand? Nein, lieber nicht - der heizt dann auch >punktuell< mit. Lieber PWM drauf.

    Die nächste Aufgabe wäre der Temperatursensor. Direkt auf die Heizplatte geht nicht, da spricht er zu früh an. Senor auf Display, dahinter die Heizung - hmmm, zuuu träge - vermutlich. Irgendwas dazwischen (PS1). Vermutlich ein gaaanz kleiner (abmessungsmässig) Widerstand auf die Rückseite des Displays geklebt und vielleicht etwas gegen DIREKTE Wärmebestrahlung der Heizplatte draufgepappt.

    Das nur als schneller, gaaanz intuitiver Denkanstoss?

    PS1: Spannung und Spannungsabfall der Heizstreifen messen - daraus der (temperataurabhängige!) Widerstand/Leitfähigkeit der Heizstreifen rechnen?
    PS2: Ich hab mal ne "Flächenheizung" gebaut . . .
    Geändert von oberallgeier (07.07.2024 um 10:14 Uhr)
    Ciao sagt der JoeamBerg

  3. #3
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    71
    Beiträge
    13.064
    Stichwort:
    "Konstante Temperatur Heizplatte, 100x120mm 12V 12W Silikonkautschuk Heizplatte Konstante Temperatur Sichere elektrische Heizplatte 60℃ Maxium"
    oder "Rückspiegelheizelement".
    Möglichst mit erprobten Komponenten entwickeln (sofern sinnvoll).

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    36
    Beiträge
    5.068
    Eine Möglichkeit wäre noch Peltierelemente zu verwenden. Dann könnte man Heizen und Kühlen. Einen Teil in und einen Teil außerhalb der Box anbringen. Als Abdichtung Silikon verwenden. An die beiden Flächen befestigst du Kühlkörper.

    Mfg Hannes

Ähnliche Themen

  1. Inkplate 6 Motion: E-Paper-Display mit Bastelrechner und 11 fps
    Von Roboternetz-News im Forum Neuigkeiten / Technik-News / Nachrichten / Aktuelles
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.05.2024, 09:10
  2. Tinkerforge: E-Paper-Display und Lidar-Sensor für Bastelprojekte nutzen
    Von Roboternetz-News im Forum Neuigkeiten / Technik-News / Nachrichten / Aktuelles
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.05.2019, 09:50
  3. E-Paper mit einem Arduino ansteuern
    Von phill765 im Forum Arduino -Plattform
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.09.2016, 18:55
  4. Wove: Smartes Armband mit flexiblem E-Paper-Display
    Von Roboternetz-News im Forum Neuigkeiten / Technik-News / Nachrichten / Aktuelles
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.08.2015, 09:30
  5. Aufrollbares E-Paper mit 800 x 600 Pixel
    Von Roboternetz-News im Forum Neuigkeiten / Technik-News / Nachrichten / Aktuelles
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.05.2011, 14:20

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

12V Akku bauen