- fchao-Sinus-Wechselrichter AliExpress         
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: ATmega 328-PU durch ATmega 168 ersetzen?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    31.03.2014
    Beiträge
    165

    ATmega 328-PU durch ATmega 168 ersetzen?

    Anzeige

    LiFePo4 Akku selber bauen - Video
    Hallo,
    in einem selbstgetautem MIDI-Controller habe ich (mangels aktueller Lieferschwierigkeiten) den bisher darin verwendeten ATmega 328 (DIP) durch einen ATmega 168 (davon hatte ich noch welche rumliegen) ersetzt, damit ich den 328er fuer ein anderes, groesseres Projekt frei bekomme. Der ATmega ist hierbei mit der üblichen Beschaltung versehen: externer Quarz, Pullup-Widerstände usw. Es ist also kein handelsüblicher Arduino-UNO im Einsatz. Der verwendete Sketch war klein und hatte daher (unter dem Aspekt seiner Datengroesse) problemlos Platz auf dem kleinen 168er. Das Aufspielen des Sketches auf den 168 verlief problemlos und fehlerfrei. Der MIDI-Controller konnte nach diesem Austausch ohne Einschraenkungen sofort wieder verwendet werden. Zuvor war der Controller mit dem 328 ca. 3 Jahre fast taeglich im Einsatz.

    2 Wochen nach dem Einbau des 168 ging der Controller plötzlich kaputt. Einer der gegen GND beschalteten 22pF-Keramikkondensatoren am externen Quarz (16 MHz) gab Kurzschluss gegen GND und legte damit den Quarz lahm.

    Das kann nun zeitlicher Zufall sein oder aber in Zusammenhang stehen mit dem Austausch gegen den 168er ATmega. Meine Frage in diesem Zusammenhang: kann man einfach einen verbauten 328 gegen einen 168 ersetzen (vorausgesetzt der Sketch ist klein genug, dass er drauf passt)? Ich konnte in den gegoogelten Hinweisen zu externer Beschaltung und Sketch bisher keine eindeutigen Angaben finden. Grundsaetzlich sollte das aber funktionieren, und der Arduino wurde ja auch anfangs mit dem 168 ausgeliefert (Arduino Duemilanove). Oder irre ich da und man kann nicht so einfach den 328 gegen den 168 ersetzen?

    Andi
    Geändert von Andi#87 (14.12.2022 um 15:23 Uhr)

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    8.653
    . . Oder irre ich da und man kann nicht so einfach den 328 gegen den 168 ersetzen? . .
    Gute Frage, keine Ahnung. ABER bevor ich da jetzt seitenweise Datenblätter durchforste - ich hab noch zwei 328PU hier rumliegen die ich vermutlich nicht mehr brauchen werde. Wenn Du EINEN willst . . PN mit Adresse - kost nix, is ja bald Weihnachten.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    31.03.2014
    Beiträge
    165
    Das ist ganz lieb von Dir. Danke Dir für das sehr freundliche Angebot! Ich habe vor ein paar Tagen in China einige 328er bestellt und hoffe, dass die auch bei mir ankommen werden. Bis dahin komme ich mit den vorhandenen Bauteilen zurecht und benötige daher den von Dir angebotenen 328 nicht. Heb Dir den lieber auf. Ich habe im Internet 2 verschiedene Hinweise gelesen, dass der ATmega 328 in der DIP-Variante künftig nicht mehr hergestellt werden soll. Möglicherweise werden auch in China nur noch Restposten verkauft. Ob das der Wahrheit entspricht, kann ich nicht sagen, aber ich gehe vorsichtshalber mal davon aus. In der SMD-Version wird es den 328 hoffentlich weiterhin geben. Aber das SMD-Zeug zu löten, da fehlt mir die Erfahrung. Meine Augen machen grad noch das RM 2,54 mit...

    Tatsächlich interessiert mich das mit dem 168 aus dem beschriebenen Grund. Wenn ich mir durch den Austausch eines 328 gegen 168 an unerwarteter Stelle Probleme schaffe, dann weiss ich zumindest, dass ich das nicht mehr mache. Ich hatte die Specs zu beiden ATmegas gelesen. Für den 168 wird auch ein 16 MHz Quarz verwendet, so wie ich den bereits eingebaut habe. Die Aussenbeschaltung ist nach meinen bisherigen "Erkundungen" identisch und sollte daher also keinen Defekt provozieren. Mit einigen Einträgen in den Datenblättern kann ich allerdings (mangels Wissen) nichts anfangen. Was ich aber vergleichen konnte, war ok.

    Du hattest vor vielen Jahren ein Problem mit dem 168 beschrieben hinsichtlich Sketch - PIN-Adressierung oder sowas ähnliches (hatte ich vor paar Tagen in Google gefunden). Das war (wenn ich mich richtig erinnere) aus dem Jahr 2009 und ich nehme an, dass diese Dinge durch Updates in der Arduino-IDE inzwischen behoben sind.

    Nochmals lieben Dank!

    Andi
    Geändert von Andi#87 (14.12.2022 um 16:57 Uhr)

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    8.653
    . . . vor vielen Jahren ein Problem mit dem 168 beschrieben . . nehme an, dass diese Dinge durch Updates in der Arduino-IDE inzwischen behoben sind . .
    Das kann ich nicht beurteilen. Ich hatte so gut wie keine Kontakte mit der Arduino-IDE und arduinos. Meine arduinos laufen typischerweise mit 20 MHz und per AVRStudio . . . Erst über den ESP8266 bin (musste) ich in die Arduino-IDE rein(riechen). Bin nicht wirklich hingerissen davon - aber das liegt sicher erstmal in meiner mangelnden Übersicht.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Crazy Harry
    Registriert seit
    15.01.2006
    Ort
    Raum Augsburg - Ulm
    Beiträge
    1.301
    Sketch = Skizze, Entwurf, Zeichnung oder Sketch im Sinne von dem, was ein Komiker auf der Bühne präsentiert.
    Kann man nicht einfach Programm sagen? Hört sich nicht so laienhaft an

    ..... und ich hab noch 20 Stück Mega328 Originalverpackt rum liegen, allerdings TQFP32.
    Ich programmiere mit AVRCo

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    8.653
    Sketch = Skizze, Entwurf, Zeichnung oder Sketch . . . Kann man nicht einfach Programm sagen . . .
    [KLUGSCH..]Na ja, da gibts ja noch Scratch . . . Möglicherweise in Anlehnung daran bezeichnet die Arduinocommunity ihre Programmierungsoevre in der Arduino-IDE als Sketch(-es). Vorteil : ziemlich controllerübergreifend (Beispiel hier) mit s..vielen Beispielen im Netz, Nachteil : manche Controllerfähigkeit/en müssen auf der Strecke bleiben. Böses? Beispiel: die Atmel Megas können nur mit 16 MHz betrieben werden. UND - basic german klingt manchmal (für manche) fachmännischer ...?[/KLUGSCH..]

    Ach so, und andi schreibt ja :
    .. das SMD-Zeug zu löten, da fehlt mir die Erfahrung. Meine Augen machen grad noch das RM 2,54 mit...
    Wobei ich die TQFP32´s auf meinen nano clones hin und wieder austauschen muss. Ist eher leicht, leichter, viel weniger fummelig jedenfalls als meine standardmässige Umrüstung der Clones auf 20 MHz *gg*. Denn die Platinen sind ja oft richtig gut und als Fernost-Ware s..billig.
    Geändert von oberallgeier (15.12.2022 um 09:20 Uhr)
    Ciao sagt der JoeamBerg

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    31.03.2014
    Beiträge
    165
    @Crazy Harry:
    Wie wär‘s, auf meine Frage einzugehen, statt an Dingen rumzunörgeln, die nicht von mir so festgelegt wurden, sondern im Arduino-Bereich offiziell so benannt werden? Oder ist das zu anstrengend für Dich? Dann antworte lieber nicht, wenn Du mit solchen Beiträgen das grundsätzlich positive Anliegen solcher Foren abwerten möchtest. Ich persönlich habe zB hier im Forum schon viel hilfreiche Beiträge bekommen. Deiner zählt gewiss nicht dazu. Oder mach zu Deinem Anliegen ein eigenes, separates Thema auf.
    Andi

  8. #8
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    71
    Beiträge
    13.055
    sondern im Arduino-Bereich offiziell so benannt werden
    War wohl nicht bei jedem bekannt.
    Ich hoffe das war es dann zu dem Punkt. .

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Crazy Harry
    Registriert seit
    15.01.2006
    Ort
    Raum Augsburg - Ulm
    Beiträge
    1.301
    @Andy#87: Nur weil alle das machen, muß man es nicht auch tun

    Und um auf deine Frage einzugehen: Wenn man evtl. abweichende Fuses beachtet hat, kann man das einfach so tun. Habe ich selber schon öfter gemacht ... Mega16, 32, 644 nur im Define geändert und geht.

    Nebenher bemerkt zweifle ich immer mehr an den Fähigkeiten der Ar.....-Benutzer. Habe heute nach einer Initialisierung für einen bestimmten Displaycontroller gesucht .... zig Fundstellen, aber besagtes Klientel nutzt nur fertige Libs und kann nichts selber.
    Ich programmiere mit AVRCo

Ähnliche Themen

  1. [ERLEDIGT] Atmega 644 & atmega8 parallel am ISP ... Reset beider atmega notwendig ..
    Von Ritchie im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.03.2013, 11:18
  2. ATMEGA 32-16 DIP :: ATMega AVR-RISC-Controller, DIL-40 |ISP-KABEL ?
    Von welt-von-max im Forum Allgemeines zum Thema Roboter / Modellbau
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.05.2011, 11:41
  3. Atmega pegel mit Interrups oder durch Pollen Analysieren?
    Von MrTaco im Forum C - Programmierung (GCC u.a.)
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.07.2009, 17:17
  4. ATmega durch falschen Code kaputt machen
    Von quad im Forum Basic-Programmierung (Bascom-Compiler)
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.09.2008, 22:02
  5. Warum ist ATMEGA 32L8 DIP teurer als ATMEGA 32 DIP
    Von Frank im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 16.03.2004, 12:31

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

MultiPlus Wechselrichter Insel und Nulleinspeisung Conrad