-         
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: TF-LUNA COM Pegel

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    29.09.2007
    Beiträge
    10

    TF-LUNA COM Pegel

    Anzeige

    Praxistest und DIY Projekte
    Hallo,

    ich habe eine Frage zu Benewake TF-Luna Lidar Sensoren.
    Vor Inbetriebnahme möchte ich sicher sein dass ich diese richtig
    beschalte.

    Was ich noch nicht richtig verstanden habe ist der Pegel der Comm Pins.

    Es heisst LVTTL Pegel (3.3V) im Datenblatt.
    Der Sensor wird mit 3.7 .. 5V betrieben.
    LVTTL Spec sagt UIH max = VDD+0.3V.

    Möchte den Sensor an eine vorhanden HW anschliessen die 5V Comm-Pegel
    hat.

    Weiss jemand ob die COM Pins des TF-Luna 5V vertragen oder nicht ?

    Danke für sachdienliche Hinweise.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    31.05.2009
    Beiträge
    270
    Zitat Zitat von botnec Beitrag anzeigen
    Es heisst LVTTL Pegel (3.3V) im Datenblatt.
    .....
    Weiss jemand ob die COM Pins des TF-Luna 5V vertragen oder nicht ?
    Dann würde ich dringend zu einem Pegelwandler raten.
    mfG
    Willi

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    07.04.2015
    Beiträge
    839
    Hier würde ich sagen, die typischen 20mA Ausgangsstrom von z.B. der TxD-Leitung eines 5V-Arduino über die Freilaufdiode des RxD-Input auf die 3,3V intern vom Sensor zu legen, ist für beide Seiten nicht schön, zumal bei der UART der Pegel im Ruhezustand auf High hängt. Letztlich schwer zu sagen. Oft sieht man einen einfachen 1k Widerstand in den Leitungen.
    In der Regel aber hält man sich an die Spec, um ein Bauteil nicht zu himmeln.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    25.12.2018
    Beiträge
    456
    Naheliegend ist, dass der Sensor einen Spannungsregler eingebaut hat und intern mit 3,3 V läuft. Die Versorgungsspannung kann dabei zwischen 3,7 und 5 Volt liegen.
    Falls sich das Ding öffnen lässt, kannst du den Spannungsregler sicher auf der Platine ausfindig machen.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von White_Fox
    Registriert seit
    04.10.2011
    Beiträge
    1.461
    Zitat Zitat von botnec Beitrag anzeigen
    Es heisst LVTTL Pegel (3.3V) im Datenblatt.
    Da müßte im Datenblatt noch mehr stehen. Daß der nur 3,3V liefert, fände ich ungewöhnlich wenn du den auch mit mehr Spannung befeuern kannst. Hast du vielleicht einen Link zum Datenblatt? Ansonsten ist hier noch was zu lesen:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Transi...ow-Voltage-TTL


    Zitat Zitat von botnec Beitrag anzeigen
    LVTTL Spec sagt UIH max = VDD+0.3V.
    U input high - Das ist das, was außen an deinen Pins maximal anliegen darf. Wenn du den mit 5V befeuerst, also 5V +0,3V.

    PS: Schau mal in die Tabelle in dem Link...da steht eigentlich alles was du wissen mußt.

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    29.09.2007
    Beiträge
    10
    Falls noch von Interesse.

    Der Benewake Support sagt auf die Frage ob man auch bis 5V gehen kann:

    [A] No, recommend to use 3.3V.
    And we have internal 2.2k pullup resistors on SDA &SCL.


Ähnliche Themen

  1. Robodynamics: Luna, die formschöne Roboterdame für daheim
    Von Roboternetz-News im Forum Neuigkeiten / Technik-News / Nachrichten / Aktuelles
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.05.2011, 17:20
  2. TTL PEGEL Anpassen
    Von leon20 im Forum Elektronik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.06.2007, 16:59
  3. RS485- Pegel
    Von ngblume im Forum Elektronik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.01.2007, 12:33
  4. +/- 10V auf TTL Pegel
    Von Bashhox im Forum Elektronik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 21.12.2006, 09:52
  5. TTL-Pegel?
    Von luma im Forum Elektronik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.08.2005, 07:56

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •