- 3D-Druck Einstieg und Tipps         
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 34

Thema: Wie sind Eure Erfahrungen mit der electronica?

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied Avatar von spodek
    Registriert seit
    26.04.2019
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    32

    Wie sind Eure Erfahrungen mit der electronica?

    Anzeige

    Ich lese hier fast ausschließlich mit… Zum einen, weil es bei mir meistens einfach an der Zeit hapert. Und zum anderen, weil ich mit meinem Knowhow häufig nicht mithalten können. Mich faszinieren Roboter und die Elektronik generell seit meiner Kindheit, aber ich bin nie dazu gekommen, mich äußerst intensiv damit zu befassen. Das ist schade, aber es ist, wie es ist.

    Bei einem Nachbarn ist es anders und er hat sich vor einigen Jahren den Traum eines Jobs in der Elektronik Branche erfüllt. Nun plant sein Arbeitgeber die erste Teilnahme an einer Messe und konkret würde sich auch aus logistischen Gründen die electronica dafür anbieten.

    Im Idealfall bereits heuer, aber das stellt kein Muss dar. Jetzt steht einmal das Brainstorming an und sie sollen sich zu Erfahrungen mit einem Messestand auf der electronica umhören. Wie sieht es diesbezüglich bei Euch aus? Und was würdet Ihr diesbezüglich beachten? Vielen Dank vorab!

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    27.12.2017
    Beiträge
    150
    Die sollten erst einmal die Messe besuchen und sich die Struktur ansehen. Dann für die nächste Messe einen guten Stand (Die Lage entscheidet über Erfolg oder Misserfolg!!!) buchen. Der Stand sollte auf jeden Fall an einem breiten Gang liegen, damit sie genügend Laufkundschaft bekommen. Ein paar Werbegeschenke (Kugelschreiber gehen immer gut.), usw, dann geht das schon. Wichtig ist, dass das Standpersonal die richtige Einstellung hat. Die Leute müssen aktiv angesprochen werden. Nicht warten bis einer auf den Stand kommt. Sie müssen die Leute vom Gang auf den Stand "ziehen". Ein Messetraining (1 Tag) mit einem Verkaufstrainer schadet nicht.

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    14.04.2019
    Beiträge
    19
    Mit meinem letzten Arbeitgeber waren wir vor Corona regelmäßig auf Messen und ich kann nur unterschreiben, dass die Einstellung vom Standpersonal eine wirklich entscheidende Rolle spielt! Es geht ja nicht nur darum präsent zu sein, sondern die Besucher begeistern und ihnen in Erinnerung bleiben zu können.

    Die Lage vom Stand ist natürlich nicht unwesentlich. Aber die beste Lage nützt nichts, wenn der Stand nicht ansprechend gestaltet ist. Es ist auch zu beachten, dass es je nach Messe teils unterschiedliche Vorgaben von den Veranstaltern gibt, die erfüllt werden müssen. Abgesehen davon sollten Stand, Unternehmen, Mitarbeiter und Werbegeschenke auch ein stimmiges Bild abgeben. Ob Kugelschreiber die beste Idee sind... wage ich zu bezweifeln. Sicher kann man da den Unternehmensnahmen drauf drucken, aber besonders kreativ ist das halt auch nicht. Jetzt auch nicht maximal kreativ, aber für ein Bau-Unternehmen fände ich zum Beispiel einen Zollstock mit Logo geeigneter. Oder vielleicht USB-Sticks wenn es um die Elektronik-Branche geht.

    Ein Messetraining (1 Tag) mit einem Verkaufstrainer schadet nicht.
    Das klingt interessant und ich kann mir vorstellen, dass das wirklich was bringt. Ich habe so ein Training mal für Bewerbungsgespräche gemacht und habe auch das Gefühl, dass ich davon sehr profitieren konnte.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    27.12.2017
    Beiträge
    150
    Zitat Zitat von Ultrahouse3000 Beitrag anzeigen
    ... Ob Kugelschreiber die beste Idee sind... wage ich zu bezweifeln. Sicher kann man da den Unternehmensnahmen drauf drucken, aber besonders kreativ ist das halt auch nicht. Jetzt auch nicht maximal kreativ, aber für ein Bau-Unternehmen fände ich zum Beispiel einen Zollstock mit Logo geeigneter. Oder vielleicht USB-Sticks wenn es um die Elektronik-Branche geht. ...
    Kugelschreiber schmeißen die Leute nicht weg (sofern sie funktionieren) und nehmen sie immer wieder in die Hand. Außerdem kannst Du dir ein paar Kugelschreiber schnappen und dich entfernt vom Stand in einen großen Gang stellen, die Leute in Gespräche verwickeln, ihnen einen Kugelschreiber in die Hand drücken und sagen, dass Sie auf dem Messestand mehr erfahren. Das hat sich als sehr wirksam herausgestellt, vor allem wenn man einen schlechten Standplatz hat. Natürlich geht das auch mit kleinen USB-Sticks. (Vernünftige) Zollstöcke dürften schon in entsprechender Menge ein Kostenfaktor werden.

    VG, Jürgen

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied Avatar von spodek
    Registriert seit
    26.04.2019
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    32
    Vielen Dank für die Rückmeldungen! Mein Nachbar und ich hatten bereits vor, dass wir uns heute Sonntag auf einen Kaffee sehen. Und da werde ich ihm gleich einmal davon erzählen.

    Dass der Stand so gut wie möglich in Sichtweite sein sollte, hatten wir uns bereits gedacht. Und dass die Mitarbeiter die potenziellen Kunden auch aktiv ansprechen sollten, ebenso. Aber das beruft sich auf unsere Erfahrungen als Besucher.

    Ich würde mich sowohl über Kugelschreiber als auch über USB-Sticks freuen. Wobei man mit letzteren imho auch viel falsch machen kann. Da würde ich auf die Qualität achten. Mit Zollstöcken sieht das natürlich anders aus. Wie viel Zeit würdet Ihr im Kontext des Stands an sich einplanen?

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Rabenauge
    Registriert seit
    13.10.2007
    Ort
    Osterzgebirge
    Alter
    54
    Beiträge
    2.083
    Zitat Zitat von spodek Beitrag anzeigen
    Da würde ich auf die Qualität achten. Mit Zollstöcken sieht das natürlich anders aus.
    Mein Bruder ist aufm Bau und ich kenne auch einige seiner Kollegen. Glaub mir: nichts nervt die Jungs mehr als billige Werbe-Zollstöcke, die ihr Chef immer mal anschleppt.
    Also auch da: Qualität ist gefragt. Und dann werden die gar nicht mal so billig.
    Grüssle, Sly
    ..dem Inschenör ist nix zu schwör..

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    27.12.2017
    Beiträge
    150
    Ich weiß nicht, ob es daran liegt, dass Sonntag ist, aber den Satz "Wie viel Zeit würdet Ihr im Kontext des Stands an sich einplanen?" verstehe ich nicht. Was meinst Du genau?

  8. #8
    Benutzer Stammmitglied Avatar von spodek
    Registriert seit
    26.04.2019
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    32
    Vielen Dank für weiteren Rückmeldungen!

    Bezüglich der Zollstöcke kann ich mir angesichts der Erzählungen meines Nachbarn nicht ganz vorstellen, dass teure Zollstöcke für dermaßen viele Messebesucher momentan nicht umsetzbar sind. Also das Budget für die Messeteilnahme hätten sie natürlich schon zur Hand, aber im Kontext der Werbegeschenke würde es mich wundern, wenn sich das ausgehen würde.

    Noch dazu, weil sie die ganze Infrastruktur auf die Beine stellen müssen… @jmoors und das meine ich damit.

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    22.06.2017
    Beiträge
    28
    Dass der Stand so gut wie möglich in Sichtweite sein sollte, hatten wir uns bereits gedacht
    Tja, aber alle Anderen denken ebenso, wenn ihr das erste mal auf die Messe geht, müsst ihr wahrscheinlich froh sein, wenn ihr irgendwo abseits in einer Ecke einen Stand bekommt.
    Dann darauf hoffen, daß ihr von Jahr zu Jahr "aufsteigt"
    Werbegeschenke sind euer geringstes Problem, diese sollten nicht zu attraktiv sein, sonst kommen nur die Souvenierjäger und am WE die Schulkinder und belagern euren Stand.
    Viel wichtiger ist die Ansprache potentieller Kunden im Vorfeld. Ihr müsst einfach Interessenten auf den (abgelegenen!) Stand bekommen, das ist das Hauptproblem der Anfänger.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von White_Fox
    Registriert seit
    04.10.2011
    Beiträge
    1.473
    Ganz ehrlich: Wenn ihr nur einen etwas abgelegenen Stand bekommt, dann sorgt dafür daß es da ruhig ist, und daß es bequeme Sitzgelegenheiten und ein kostenloses kühles Getränk und etwas zum knabbern gibt.

    Die aufgedrehten Hier-Hier-Hier-Plätze sind das eine, wenn du als Besucher aber schon sechs Stunden durch die Hallen gelatscht bist, dann ist so eine kleine Ausruh-Ecke etwas Wunderbares, und den Besuchern bleibt dieser Stand in besonderer Erinnerung. Und wenn die Leute sich etwas erholt haben kommst du mit denen auch bestimmt ins Gespräch, wenn du sie nicht gleich sofort überfällst, sondern erstmal "ankommen" läßt. Da werden auch Werbegeschenke eher zweitrangig. Angenehmer Nebeneffekt: auch ihr seid weniger gestreßt, das dürfte eure Arbeit deutlich vereinfachen. Den ganzen Tag den Lärm ertragen - du hast immer einen ziemlich hohen Geräuschpegel -, dann hat man es durchaus auch mal mit merkwürdigen oder gar unangenehmen Menschen zu tun, dann ist so ein Messetag nicht erst nach acht Stunden vorbei, und solltest am späten Nachmittag immer noch freundlich sein können und das erzählen, was du schon den ganzen Tag tausende Male erzählt hast. Netter Nebeneffekt: Man muß die Leute nicht sofort mit seinen eigenen Produkten überfallen und ständig dasselbe erzählen, sondern laß einfach mal die Leute erzählen. Wo sind die her, aus welcher Branche, was machen die...und irgendwann kommt man schon dazu von sich zu erzählen, da gibt es so viele Möglichkeiten.

    So jedenfalls meine Erfahrung von mehreren Besuchen auf der Embedded World.

    Unterschätzt die Anzahl der Besucher nicht, wg. Werbegeschenken. Wobei ich mittlerweile, wenn ich auf Messen bin, längst nicht mehr alles mitnehme nur weil es da ist. Was soll ich mit dem hundertsten Kugelschreiber...? USB-Sticks habe ich auch mehr als ich effektiv benutzen kann. Außergewöhnliche, nützliche Dinge, die nehme ich gerne mal mit.
    Aber vor allem mache ich mir vorher einen Plan, welche Firmen ich besuchen will, und danach gehe ich auf Schlendertour und schaue, ob ich irgendwo noch eine Überraschung finde.

    Was einen Stand auch sehr interessant macht: Etwas zum Gucken und vor allem etwas zu machen. Auf der Embedded World gab es in den letzten Jahren z.B. eine Carrerabahn, wo dein Auto von einem Computer gesteuert wurde und du gegen den Computer antreten solltest. ST hat mal einen Hindernisparcour gehabt, den man mit einem ferngelenkten Auto durchfahren mußte und wenn man eine (lächerlich lange) Zeit unterboten hat, bekam man ein Evaluationsboard. Digikey ist oft mit einem einarmigen Banditen und anderen Glücksspielautomaten unterwegs, in die man Messingchips reinwerfen kann. Die Messingchips werden von netten freundlichen Damen um dem Messestand herum verteilt. Usw...gerade ST ist dafür bekannt, daß sie auf deren Messestand massenhaft Evaluationsboards verschenken, und viele Demos aufgebaut haben.

    Gut, das sind alles größere Firmen, aber es geht auch ein paar Nummern kleiner. Eine Maschine, die Rubikwürfel löst, z.B. Ich glaube, ich würde eine Modelleisenbahn aufstellen. Wo Besucher irgendwelche Knöpfe drücken können und damit verschiedene Züge auf verschiedene Strecken umleiten können, aber sowas erfordert einiges an Vorbereitungszeit, aber das dürfte großen Spaß machen. Dafür bezahlt zu werden eine Modelleisenbahnanlage aufzubauen und zu automatisieren...


    Schaut euch auf jeden Fall mal auf anderen Messen um, und seid kreativ. Nichts ist schlimmer als ein langweiliges Kabuff von 3x3m, und dann ist da nix außer einem Tisch mit Werbeflyern. Schaut euch ruhig mal ein paar Stände gezielt an und überlegt euch – aus Besuchersicht – was machen die falsch, was machen die richtig. Und überlegt euch, wie fähig ihr noch seid Messegespräche zu führen wenn ihr da schon acht Stunden gestanden habt....an Tag drei.

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Frage Was sind eure bevorzugten Webshops?
    Von PlasmaTubeI²C im Forum Offtopic und Community Tratsch
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 10.11.2013, 21:30
  2. miniprojekt, eure vorschläge sind gefragt
    Von NE555 im Forum Vorstellung+Bilder+Ideen zu geplanten eigenen Projekten/Bots
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 28.09.2006, 20:33
  3. Wie schnell sind eure Bots???
    Von x8r im Forum Allgemeines zum Thema Roboter / Modellbau
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.01.2006, 20:06
  4. Wie sind eure Erfahrungen mit dem ACS? Tuning?
    Von djfoxi im Forum Robby CCRP5
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.11.2004, 15:16
  5. Umfrage: Wie schnell sind Eure Bots ?
    Von SWOOOP im Forum Allgemeines zum Thema Roboter / Modellbau
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 21.01.2004, 08:54

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

fchao-Sinus-Wechselrichter AliExpress