- Spannung-Leistung-Messen 300V 100A  AliExpress         
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: UVWriter (Clock)

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Andree-HB
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    51
    Beiträge
    2.779

    UVWriter (Clock)

    Anzeige

    Praxistest und DIY Projekte
    Hallo Zusammen,
    hier mein aktuelles Projekt - ein Display, bzw. aktuell "nur" eine Uhr:


    Erklärung:
    Auf einem rotierenden Zylinder mit aufgeklebter "glow in the dark"-Folie leuchten 16 UV-Leds in einer Spalte angeordnet und erzeugen eine nachleuchtende Darstellung.
    Im Inneren werkelt ein ESP8266 NodeMCU Mini D1, der über einen TMC2208-Steppertreiber einen Schrittmotor antreibt und die Platine mit zwei Schieberegistern für die Ausgabe auf die angeschlossene UV-LED ansteuert.

    Es kann ein beliebiger Text oder eine Grafik erzeugt werden (16 Zeilen), aktuell wird nur die aktuelle Uhrzeit per NTP über WLAN geholt und angezeigt.
    Ein Update der Software erfolgt komfortabel über OTA (OverTheAir)

    Die Schaltung/Platine für die Steuerung habe ich noch in soweit vorbereitet, dass auch ein (starker) Modellbauservomotor und bei Bedarf zwei Endschalter angeschlossen werden können, somit könnte die Anzeige auch leicht über eine Verschiebe-/Wischermechanik umgesetzt werden.
    Bild hier  

    Bild hier  

    Für das viel einfachere verlöten der SMD-Bauteile habe ich mir extra eine kleine "Heizplatte" zugelegt:
    Geändert von Andree-HB (21.02.2022 um 11:38 Uhr)

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    8.533
    .. Für das viel einfachere verlöten der SMD-Bauteile habe ich mir extra eine kleine "Heizplatte" zugelegt ..
    Bravo, ein Projekt - perfekt wie immer von Dir. Hmm, *überlegüberleg"

    ......Bild hier  

    . . . am Beginn des MHP30-heat-plate-soldering-Videos ist ne Hitzemarke ?am Zeigefinger? zu sehen - als Warnhinweis?
    Ciao sagt der JoeamBerg

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    08.07.2004
    Beiträge
    559
    Richtig gut!

    Crypi

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Andree-HB
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    51
    Beiträge
    2.779
    Zitat Zitat von oberallgeier Beitrag anzeigen
    . . . am Beginn des MHP30-heat-plate-soldering-Videos ist ne Hitzemarke ?am Zeigefinger? zu sehen - als Warnhinweis?
    ...ich habe noch nie davor zurückgeschreckt mir auch mal möglicherweise die Finger zu verbrennen - mal gut, mal nicht gut.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Crazy Harry
    Registriert seit
    15.01.2006
    Ort
    Raum Augsburg - Ulm
    Beiträge
    1.290
    Hallo Andree,

    wie heiß ist diese Heizplatte? Hat die echt nur 30x30mm? Weißt du, ob es die größer gibt? 60x60mm wäre perfekt. Macht das der Platine von unten nichts? Ich vermute mal die Platine ist doppelseitig mit Lötstoplack? Weißt du, wie die Heizung funktioniert? Also wie/mit was wird die Hitze erzeugt? Ist die Platte beschichtet? Teflon?

    Gruss
    Harry
    Ich programmiere mit AVRCo

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Andree-HB
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    51
    Beiträge
    2.779
    Zitat Zitat von Crazy Harry Beitrag anzeigen
    Hallo Andree,

    wie heiß ist diese Heizplatte? Hat die echt nur 30x30mm? Weißt du, ob es die größer gibt? 60x60mm wäre perfekt. Macht das der Platine von unten nichts? Ich vermute mal die Platine ist doppelseitig mit Lötstoplack? Weißt du, wie die Heizung funktioniert? Also wie/mit was wird die Hitze erzeugt? Ist die Platte beschichtet? Teflon?

    Gruss
    Harry
    ...tatsächlich wäre es prima, wenn sie nur ein bisschen grösser wäre...geht aber für meine bisherigen Zwecke auch so. Wie genau geheizt wird (PCB oder Heizwendeln), das kann ich so nicht sehen da Alles ziemlich gekapselt ist.
    http://www.miniware.com.cn/product/m...ate-preheater/

    Für ein paar Sekunden kann man die Platine problemlos auf dem Gerät belassen - wenn es hingegen zu lange dauert, dann verfärbt sich zumindest der Bestückungsdruck. Irgendwann machen dann auch plazierte Bauteile nicht mehr mit.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    8.533
    .. wie heiß ist diese Heizplatte? Hat die echt nur 30x30mm? Weißt du, ob es die größer gibt? 60x60mm wäre perfekt ..
    Ich hab ne Heißluft Lötstation ZD-939L, Temperatureinstellung 160°C bis 500°C und einstellbarer Luftstrom. Seit ich diese Heizplatte kenne:
    .. Für das viel einfachere verlöten der SMD-Bauteile habe ich mir extra eine kleine "Heizplatte" zugelegt ..
    .. hab ich mir schon öfters überlegt den Luftstrom meiner Lötstation auf (unter!) eine Platte zu leiten. Damit wäre einfach ein ziemlich ähnlicher Aufbau zu erreichen. Isolation mit PTFE (max ca 300°) oder PEEK (max ca 280°) wär wohl nix - zu geringe Wärmeleitfähigkeit und geringe thermische Haltbarkeit. Aber ne Kachel als Auflage? Die müsste es billig im Fachhandel geben (alt, übrig oder...), notfalls wird die unglasierte Fläche glatt geschliffen . . . . Im Moment löte ich fast nix, aber vielleicht probier ich so etwas doch mal.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Andree-HB
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    51
    Beiträge
    2.779
    Gerade Heute interessanterweise bei Hackaday:
    https://hackaday.com/2022/03/10/refl...-bare-minimum/

    ...dadurch bin ich dann hier drauf gestossen:
    https://www.youtube.com/watch?v=ZChSbpBbrt4

    und wer sich traut (230V):
    https://de.aliexpress.com/item/1005002313668029.html
    Geändert von Andree-HB (10.03.2022 um 18:18 Uhr)

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Crazy Harry
    Registriert seit
    15.01.2006
    Ort
    Raum Augsburg - Ulm
    Beiträge
    1.290
    Hallo ihr beiden ,

    wenn ich eine Idee hätte, wie ich die Wärme erzeuge, könnte ich mir einen Selbstbau durchaus vorstellen.
    Vor ein paar Jahren hab ich mal LED-Zeilen auf 17W-Zementwiderständen gelötet, aber ich hätte gerne eine 100x100mm Fläche.
    100W Halogenlampen von oben?

    Schönen Sonntag
    Harry
    Ich programmiere mit AVRCo

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    8.533
    Grüß Dich Harry!
    .. Wärme .. 100W Halogenlampen von oben ..
    Na ich schätze mal dass die Halogenlampe an die achtzig Prozent Wärme macht. Das klingt von der aufgebrachten Wärme her ja dann gut. ABER den Arbeitsbereich mit 100 W Halogen bestrahlen, am besten aus nächster Nähe - wegen der Energienutzung - und dabei noch nen 0603 ohne Sonnenbrille erkennen halte ich dann doch für schwierig (und mit Sonnenbrille was erkennen - bei den Helligkeitsunterschieden). Oder? Zumal die zu behandelnde Platine sicher noch einige spiegelnde (weil verzinnte) Flächen, Punkte und Linien hat . . .
    Ciao sagt der JoeamBerg

Ähnliche Themen

  1. LED Uhr / POV Clock
    Von Andree-HB im Forum Vorstellungen+Bilder von fertigen Projekten/Bots
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.10.2015, 17:59
  2. Clock Rotator
    Von murdocg im Forum Eigene fertige Schaltungen und Bauanleitungen
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 08.10.2008, 16:51
  3. Trinary Clock
    Von Jaecko im Forum Vorstellungen+Bilder von fertigen Projekten/Bots
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.03.2007, 06:40
  4. soft clock
    Von rille im Forum Basic-Programmierung (Bascom-Compiler)
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 05.03.2007, 20:54
  5. Propeller Clock
    Von Murus im Forum Vorstellungen+Bilder von fertigen Projekten/Bots
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 10.01.2007, 18:52

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Spannung-Leistung-Messen 300V 100A  AliExpress