- LiFePO4 Speicher Test         
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 16 von 16

Thema: Incremental Drehgeber Funktioniert nicht E38S6G5-600B-G24N

  1. #11
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    8.549
    Anzeige

    Praxistest und DIY Projekte
    .. geht die Zahl nicht in die richtige Richtung .. Diesen Sketch habe ich hochgeladen ..
    Is nu einfach ins Blaue geraten (schon kurz nach Mitternacht, bin total müde): der Sketch hat ne Unstimmigkeit: auf diesem Bild

    ......Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	encoder.JPG
Hits:	15
Größe:	25,4 KB
ID:	35733
    steht oben der Text
    ......WHITE (OUT A): PIN3
    ......GREEN (OUT B): PIN2

    Aber das Bild mit Encoder und Platine hat andere Leitungsfarben; der Text dagegen stimmt mit dem Encoderfoto (oberhalb) überein. Langer Rede kurzer Sinn - sind vielleicht Deine Kabel GRÜN und WEIß vertauscht? Steck die doch mal um und probiers noch Mal.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  2. #12
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    8.549
    Läufts ? 1234567890
    Ciao sagt der JoeamBerg

  3. #13
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    18.03.2018
    Beiträge
    2.643
    Also ehrlich gesagt, ich hatte mal in den Code geschaut und mir versucht die beabsichtigte Funktion zu erklären. Was ich gesehen habe ist eine Funktion für Interrupts, die auf dem inneren Lochkreis ausgeführt wird und eine Funktion für den äußeren Lochkreis. Der äußere Kreis hat mehr Aussparungen, als der innere Kreis. Egal, in welcher Richtung man da dreht. Für den kleineren Kreis wird der Counter dekrementiert und für den äußeren inkrementiert. Da der äußere Kreis mehr Aussparungen hat, wird also mehr inkrementiert, als dekrementiert; in jeder Drehrichtung. Das schien mir etwas merkwürdig.

  4. #14
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    8.549
    Zitat Zitat von Moppi Beitrag anzeigen
    .. Der äußere Kreis hat mehr Aussparungen, als der innere .. kleineren Kreis wird der Counter dekrementiert .. für den äußeren inkrementiert ..
    Das ist allerdings merkwürdig. Wo kannst Du sehen, dass der Drehgeber von Dj EKI zwei Signalkreise hat? Ich kenne incrementelle Encoder (fast) nur in der Bauweise mit einer Signalspur (~kreis). Die wird für ne Richtungserkennung mit zwei Sensoren abgefragt, die mit nem gewissen Phasenwinkel versetzt sind; üblich ist ne viertel Phase. Der Versatz ermöglicht eine Richtungserkennung und wenn der genau ist, kann die Auflösung erhöht werden.

    Ein incrementeller (Dreh-) Kodierer mit zwei Signalspuren unterschiedlicher Teilung - wie macht denn das Sinn? Ausser wenn man ne Nullstelle braucht, ne zweite Auflösung oder so was.
    Geändert von oberallgeier (27.01.2022 um 15:53 Uhr) Grund: Ohhh Grammatik
    Ciao sagt der JoeamBerg

  5. #15
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    18.03.2018
    Beiträge
    2.643
    Da wurde doch der Code verlinkt und dazu gab es eine bildhafte Darstellung, ich meine auf der Seite, wo der Code zu finden ist. Vielleicht habe ich da auch was falsch verstanden. Weiß ich nicht.

    Ja, auf der Seite, habe nochmal geschaut. So wie ich das lese, soll das dort eine allgemeine Erklärung zur Funktionsweise eines solchen Encoders sein.
    Hier noch mal: https://electricdiylab.com/how-to-co...-with-arduino/

  6. #16
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    8.549
    Da wurde doch der Code verlinkt und dazu gab es eine bildhafte Darstellung ..
    Diese Seite, den Code und die Darstellung kenne ich. Dessen Funktion mit zwei verschiedenen Informationsspuren kommt mir untypisch vor mit ihren zwei unterschiedlichen Signalspuren . . .

    Ich kenne optische Drehencoder z.B. aus Mausrädern, aus eigenen Motor(umbauten) mit Drehzahlmessung und -regelung, kenne magnetische Drehencoder von meinen Minimotörchen usf. Im Wesentlichen funktionieren die alle so, wie DigiKey (ein namhafter Elektronikhändler) in diesem Artikel beschreibt mit diesem Bildchen

    ......Bild hier  
    ......© DigiKey
    ......
    und die machen Drehzahl und Drehrichtung mit einer Informationsspur und zwei um eine halbe Phase versetzten Abtastern. Manchmal noch mit nem Umdrehungsindex.

    Na ja, vermutlich gibts auch andere Lösungen.
    Nachtrag: die im Post #15 zitierte "allgemeine Erklärung zur Funktionsweise" hat sicherlich Probleme: u.a. Doppeldeutigkeit bei (zu) nahem (Winkel-)Abstand zweier "übereinander" liegender Signalöffnungen uam und damit Unklarheiten insbes. bei Drehrichtungsumkehr. Auch die genannte unterschiedliche Lochanzahl von Innen- und Aussenspur wäre Unfug - vor allem wenn eine Drehrichtung schneller zählt als die andere.
    Geändert von oberallgeier (29.01.2022 um 11:04 Uhr) Grund: seltsame Erklärung zur Funktionsweise
    Ciao sagt der JoeamBerg

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. NIBObee lässt sich nicht in Betrieb nehmen, weil Upload nicht funktioniert
    Von Robo Newbie im Forum Sonstige Roboter- und artverwandte Modelle
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31.08.2015, 13:00
  2. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.08.2011, 18:17
  3. Incremental-drehscheiben selber bauen?
    Von Zachso im Forum Sensoren / Sensorik
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 16.12.2007, 12:26
  4. Incremental Drehgeber mit bascom auswerten...
    Von sme-bbg im Forum Basic-Programmierung (Bascom-Compiler)
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 09.03.2005, 22:23
  5. Absolut Drehgeber aus Incremental Drehgeber + yC
    Von qntal im Forum Sensoren / Sensorik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.11.2004, 14:28

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

fchao-Sinus-Wechselrichter AliExpress