- Labornetzteil AliExpress         
Seite 7 von 8 ErsteErste ... 5678 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 79

Thema: Animatronic

  1. #61
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Rabenauge
    Registriert seit
    13.10.2007
    Ort
    Osterzgebirge
    Alter
    54
    Beiträge
    2.097
    Anzeige

    Praxistest und DIY Projekte
    Die kann man auch hier kaufen.
    Z.B beim Eckstein, und da der sogar nen Encoder schon dran hat, find ich das soo teuer auch nicht.

    Was auch lohnt: bei sowas einfach mal bei Ebay wühlen. Oft gibts den Kram zu Chinapreisen, aber Standort Deutschland (dann sogar oft Portofrei).
    Grüssle, Sly
    ..dem Inschenör ist nix zu schwör..

  2. #62
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    18.03.2018
    Beiträge
    2.643
    Was bezahlt man eigentlich, wenn man bei Pololu bestellt? Versand, Zoll?

  3. #63
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von inka
    Registriert seit
    29.10.2006
    Ort
    nahe Dresden
    Alter
    75
    Beiträge
    2.159
    weiss nicht wie sich das entwickelt hat, ist schon recht lange her. Beim chinesen, 6V, 100RPM, 2,61 + 1,11€
    gruß inka

  4. #64
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    18.03.2018
    Beiträge
    2.643
    Bei Eckstein haben sie nur nicht alle Motor- und Getriebevarianten.

  5. #65
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    18.03.2018
    Beiträge
    2.643
    Zum Zwischenstand.

    Ich habe das Charaktermodell auf 60cm vergrößert. Mit einigem Experimentieren habe ich die Fußgröße nun so eingestellt, dass bei Skalierung in unterschiedliche lebensechte Größen realistische Schuhgrößen erreicht werden. Das mit den Puppensachen zum anziehen vernachlässige ich erst einmal. Wichtiger ist mir zunächst eine praktikable Versuchsgröße, und die ist 60cm. Nicht 50cm und nicht mehr 52cm, auch nicht 56cm. Gestern habe ich einen Fuß zwerschnitten und einen Teil davon gedruckt. Bei sehr geringen Wandstärken kommt da nicht viel brauchbares heraus. Oft halten die Layer nicht mal aufeinander. Bei größeren Modellen habe ich da bessere Voraussetzungen bei der Wandstärke. Eventuell sind aber auch 5mm Außenwand, inkl. Füllung, bei einer Echtgröße, zu wenig. Ich spekuliere schon auf 1cm starke Außenwände, damit es druckbarer und stabil wird. Bezogen auf ein 60cm-Modell wäre das eine Wandstärke von etwa 3mm. Das könnte besser passen. Auch wegen der Gelenke und der Motoren ist ein 60cm-Modell besser. Wenn ich stärkere Wände einplanen muss, reduziert sich dadurch der im Inneren verfügbare Platz auch noch.
    Was die sich überschneidenden Zonen angeht, wenn z.B. Oberarm auf Unterarm gelegt wird, verfahre ich (um irgendwo, irgendwie anzufangen) beim Fuß zunächst so, dass ich die Bereiche komplett aus dem Modell ausschneide. Innen werden dann die Gelenke installiert und die Außenhülle fehlt dann zunächst vollständig. Den Ausschnitt wiederum muss ich gut weglegen, um daraus später ein passendes Teil zu drucken. Entweder komplett aus TPU oder etwas anders aus festem Material (je nach dem, was dann erforderlich ist). Jedenfalls viel kreative Arbeit, die anfällt. Gestern sah ich eine Doku über Trickfilme in der DDR und was draus geworden ist. Es wurde auch gezeigt, wie solche Filme entstehen, mit Drahtfiguren, oder auch solche, wo man Scherenschnitte verwendet. Jedes Einzelbild muss arrangiert werden und wird dann zum Film hinzugefügt. Dann wird das Ergebnis angeschaut und man muss Dinge nacharbeiten, noch Einzelbilder hinzufügen oder manches ändern, damit die Animation am Ende möglichst gut wird. So ist es hier eben auch; viel gestalterische Arbeit.
    Was die eventuelle Steuerung für später angeht, bin ich entspannt. Weil ich die komplette Software dafür im Grunde schon erstellt habe. Und wie ich schon im anderen Projekt gesehen habe, kann ich dieses problemlos auf einen ESP8266 übertragen. Aber so weit bin ich noch lange nicht.

    Grüße
    Moppi

  6. #66
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    18.03.2018
    Beiträge
    2.643
    Ich versuche gerade Teile in Echtgröße zu drucken. Was ich bei einem Modell im Stück in 15h drucken kann, muss ich hier in 4 Teile zerschneiden. Versuchsweise habe ich den Oberkörper ausgehölt. Je nach Außenform komme ich da auf eine Stärke des Teils von 5mm und 1cm. Stabilität sollte dann wohl ausreichend sein. Aber trotz 10% Infill soll der Druck 20h dauern und 250g auf die Waage bringen.
    Mit freundlichem Gruß
    Moppi

  7. #67
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Rabenauge
    Registriert seit
    13.10.2007
    Ort
    Osterzgebirge
    Alter
    54
    Beiträge
    2.097
    Zeig doch dann mal eins (oder gern mehrere) fertige Teile.
    Ich bin gespannt....
    Grüssle, Sly
    ..dem Inschenör ist nix zu schwör..

  8. #68
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    18.03.2018
    Beiträge
    2.643
    Mehrere in Echgröße zu drucken, hat natürlich was mit der Zeit zu tun. Ich habe aber tatsächlich zumindest ein Viertel des Oberkörpers gedruckt. Wusste nicht, ob das jemanden inetressieren würde, weil das sieht in groß natürlich so aus, wie in klein. Wenig spektakulär. Dennoch ist es haptisch was anderes und man sieht, was dabei zu beachten ist, in wie viele Teile man Sachen zerlegen muss, wie stabil es ist und wie man es evtl. verbinden kann. Um ehrlich zu sein, ich habe mir das einfacher vorgestellt. Aber ich weiß noch nicht, wohin die Reise im Detail geht. Also erstmal gedruckt, um zu sehen, womit ich es so zu tun habe. Zwei Teile zusammengeklebt. Hält sogar, für Anschauungszwecke. Teilweise sind die Wände nur ca. 5mm stark oder sogar etwas weniger, aber in der Gesamtform hält das trotzdem.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	anim7.jpg
Hits:	12
Größe:	68,4 KB
ID:	35765

    Bin auch schon am überlegen, die Wirbelsäule direkt aus Servos zusammen zu bauen. Theoretisch kann ich bei der Echtgröße auch in die Gelenke Servos einsetzen (die gibt es ja doch rel. bezahlbar bis 35kg/cm). Habe aber noch keine Vorstellung, ob 35kg/cm teils nicht zu wenig sind. Kann ich auch schlecht ausprobieren. Werde es wohl erst sehen, wenn die Teile so weit fertig sind und dann deren Gewicht absehbar ist.

    Mesh ist natürlich rel. grob, also große Polygone, vereinfacht und beschleunigt die Bearbeitung.
    Geändert von Moppi (15.03.2022 um 04:24 Uhr) Grund: nicht kg/Nm, sondern kg/cm
    Mit freundlichem Gruß
    Moppi

  9. #69
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    8.549
    Zitat Zitat von Moppi Beitrag anzeigen
    .. bezahlbar bis 35kg/Nm). Habe aber noch keine Vorstellung, ob 35kg/Nm ..
    Hmmm, Tastaturfehler ?

    ......Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	xxx.JPG
Hits:	8
Größe:	50,2 KB
ID:	35766
    Ciao sagt der JoeamBerg

  10. #70
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    18.03.2018
    Beiträge
    2.643
    Zitat Zitat von oberallgeier Beitrag anzeigen
    Hmmm, Tastaturfehler ?
    Lag nicht an der Technik, sondern an meinem schwindenden Erinnerungsvermögen.
    Mit freundlichem Gruß
    Moppi

Seite 7 von 8 ErsteErste ... 5678 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Unser Projekt: Animatronic Robot Suit --> Brauche Hilfe
    Von FeuerTobi im Forum Vorstellung+Bilder+Ideen zu geplanten eigenen Projekten/Bots
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.08.2007, 01:24

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Labornetzteil AliExpress