In der Lausitz steckt das ntige Know-how, um in der Wasserstoffwirtschaft Innovationen und Arbeitspltze zu schaffen. Davon sind die schsische Landesregierung und die Bundesregierung berzeugt. Sie frdern deshalb das neu entstehende Fraunhofer Hydrogen Lab Grlitz (HLG) zusammen mit ber 42 Millionen Euro. Die Fraunhofer-Gesellschaft baut mit dem HLG eine international einzigartige Forschungsplattform auf. Rund um Brennstoffzellen knnen in Grlitz ab Ende 2022 entlang der gesamten Wasserstoff-Wertschpfungskette neuartige Technologien zur Erzeugung, Speicherung und Nutzung von Wasserstoff entwickelt und erprobt werden. Das strkt die Region im Strukturwandel, denn dadurch knnen sich Unternehmen ansiedeln oder weiterentwickeln, um vom Zukunftsmarkt Wasserstoff durch Technologiefhrerschaft zu profitieren. Standort des HLG wird der Siemens Energy-Innovationscampus, auf dem heute Sachsens Ministerprsident Michael Kretschmer und Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier zusammen mit weiteren Gsten die knftige Baustelle des Wasserstofftestlabors besichtigten.



Weiterlesen...

Sag deine Meinung zu der Meldung und diskutiere im Roboternetz.

News Quelle: Fraunhofer Forschungsorganisation
Diese Nachricht wurde automatisiert vom Roboternetz-Bot gepostet. Verantwortlich fr den Inhalt ist daher allein der Herausgeber, nicht das Roboternetz.de oder deren Verantwortliche.


Anzeige