-         
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Angaben auf einem Schaltnetzteil - wie viel verbraucht das jetzt wirklich

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied Avatar von MerlinTheWizzard
    Registriert seit
    05.01.2009
    Ort
    Wien
    Alter
    54
    Beiträge
    31

    Frage Angaben auf einem Schaltnetzteil - wie viel verbraucht das jetzt wirklich

    Anzeige

    Ich kenne mich mit Elektronik ein wenig aus, Begriffe, wie Volt, Apere und Watt sind für mich keine Fremdwörter und ich weiß auch wie man damit rechnet.
    Vor kurzem ist mir etwas aufgefallen, was mich etwas verwirrt hat und dass dem was ich zu wissen (glaube) widerspricht.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Netzteil.jpg
Hits:	8
Größe:	105,0 KB
ID:	35485
    Auf einem kleinen Stecker-Netzteil (Schaltnetzteil) ist obiges zu lesen: Input (also die "primäre" Seite 100-240V ~ 50/60Hz 0.6A max) Output: 12V 2000mA (2A)
    Wenn ich das richtig rechne liefert das Netzteil also maximal 24W an der "sekundären" Seite. Wenn ich das aber auf der "primären" Seite rechne würde hier rein rechnerisch 144W heraus kommen, oder stimmt diese Rechnung nicht bei Wechselstrom ? das Netzteil kann doch nicht so einen geringen Wirkungsgrad haben und 144 Watt verbrauchen oder ?

    Ich habe das ganze mal mit einem Strommessgerät auf der primären Seite gemessen, hier zieht das Ding im Betrieb gerade mal 6.2W von der Steckdose.

    Kann mir das vielleicht jemand erklären, würde das gerne verstehen.

    Vielen Dank
    Andreas
    Kein Problem kann so komplex sein, dass es keine Lösung dafür gibt.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    33
    Beiträge
    4.991
    Hallo Andreas

    Es steht dort nicht das es immer 0,6A aufnimmt, sondern max. 0,6A.

    Das bedeutet egal bei welcher Spannung bzw Frequenz (solange im gültigen Versorgungsspannungs- und Frequenzbereich) hast du max. 0,6A.

    Bei steigender Spannung hast du normalerweise einen geringeren Strom (Schaltnetzteil).
    Bei einer minimalen Spannung von 100V und einem max. Strom von 0,6A hast du eine Leistung von 60W.

    Dieser Wert gilt auch im gesamten Temperaturbereich vom Netzteil.

    Den Wert von 6,2W den du gemessen hast, ist bei welcher Last?

    Zusätzlich musst du auch beachten, dass du den Strom bzw die Leistung eines Schaltnetzteils nicht so einfach messen kannst.

    MfG Hannes

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von White_Fox
    Registriert seit
    04.10.2011
    Beiträge
    1.414
    Das, was du da (vermutlich) gerechnet hast, wäre der Fall wenn das Netzteil einfach nur ein großer Widerstand wäre.

    Zum Glück ist ein Netzteil aber ein bisschen mehr als daß, und daher hat es einen deutlich besseren Wirkungsgrad. Wie groß der Wirkungsgrad tatsächlich ist hängt von verschiedenen Faktoren ab: Wieviel Geld der Hersteller bereit war für die Teile auszugeben, aber auch mit welcher Eingangsspannung das Netzteil betrieben wird und wie stark es ausgelastet ist.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    25.12.2018
    Beiträge
    360
    daß ??? - verirrter Traditionalist.

Ähnliche Themen

  1. Stromkosten, welchen Roboter weniger verbraucht?
    Von kilar im Forum Sonstige Roboter- und artverwandte Modelle
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.07.2012, 12:27
  2. Bin verwirrt bei den Angaben zu einem Relais
    Von sledge77 im Forum Elektronik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.12.2011, 21:43
  3. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 03.01.2007, 17:05
  4. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 07.11.2004, 18:14
  5. jetzt weiß ich aber wirklich nich weiter: PWM
    Von boeseTURBO-CT im Forum Basic-Programmierung (Bascom-Compiler)
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 20.05.2004, 11:25

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •