-         
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Schubladen verriegeln bei Stromzufuhr?

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    07.03.2021
    Ort
    Reutlingen
    Beiträge
    3

    Frage Schubladen verriegeln bei Stromzufuhr?

    Anzeige

    Praxistest und DIY Projekte
    Hallo miteinander,

    ich habe mir lange den Kopf darüber zerbrochen, was der beste Weg ist um folgendes umzusetzen, bin aber bisher noch nicht auf eine perfekte Lösung gestoßen:

    Ich möchte das sich die Schubladen in meinem Wohnmobil verriegeln, sobald der Motor gestartet wird.

    Meine bisherigen Denkansätze:

    1. Elektro-Magneten welche unter Dauerstrom aktiviert werden und die Fahrt über eingeschaltet bleiben.

    2. Ein Servo welcher bei Motorstart einen Riegel vorschiebt und bei ausgeschalteter Stromzufuhr wieder zurück zieht.


    Bei beiden Optionen habe ich jedoch noch nichts gefunden wo für dauerhafte Bestromung geeignet zu sein scheint. Eventuell hat ja jemand von euch eine Produktempfehlung oder einen anderen Lösungsansatz.

    Ich danke im voraus!
    Gruß Fabian

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    25.12.2018
    Beiträge
    374
    Was meinst du denn mit "Dauerbestromung"?

    Für einen normalen Elektrohubmagneten gibt es normalerweise im Datenblatt Angaben dazu, wie lange er mit welchem Strom betrieben werden kann.
    Es gibt aber auch "selbsthaltende" Magnete, die nur zwischen A und B umschalten.
    Ansonsten könntest du noch eine Verschlussmechanik wie bei einem Kugelschreiber verwenden, die beim ersten Magnetzug schließt, beim zweiten wieder öffnet.
    Servomotoren brauchen meines wissens nur Strom, wenn sie bewegt werden. Außerdem könntest du ja die Stromversorgung ggf. dann auch abschalten.
    relativ einfach wäre vielleicht auch ein schlichter DC-Motor, der eine Art Schrauben- oder Hakenmechanismus betätigt und damit die Schubladen verschließt.
    Vielleicht genügt schon so ein kleiner Slider-Spindelantrieb aus einem alten CD-Laufwerk.

    Also, Lösungen gibts da mehr als genug.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    07.01.2010
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    738
    Ich würde auch zu einer Motorischen Verrieglung greifen. Spart ne menge Strom und du brauchst dir keine gedanken machen das die Magnete zu heiß werden.
    Ich hab im grunde genau die Schaltung die du brauchst mal in einem Elektrischen Wasser ventil gefunden. Die Schaltung bekommt in dem Fall Dauerplus und Signal. Beides auch im Auto vorhanden(Signal im Sinne von Zündung).
    Signal aus, beide Relais sind nicht angezogen und liefern dem Motor z.b. Drehrichtung links bis dieser auf den entsprechenden Endschalter fährt und sich selbst die Stromzufuhr unterbricht. Liegt das Steuersignal an, ziehen die beiden Relais an, polen den Motor um und der fährt aus der Endlage raus, und so lange rechts bis die andere Endlage erreicht wird. In der Regel findet man in heutigen Autos auch immer Stromkreise die noch eine Minute oder so nach dem Abschließen Strom führen. Die könnte man auch gut als Versorgung nehmen, um sicher zu stellen das nach einer gewissen Zeit wirklich alles Stromlos ist und nichts aufgrund von einem Technischen defekt abfackeln kann.
    Den Schaltplan hatte ich mal aufskizziert. Etwas wirr, aber im Grunde simpel wenn man es einmal durchspielt.

    Wie gesagt, die Relaiskontakte dienen nur zum Umpolen des Motors, und bleiben bei Steuersignal angezogen. Fällt das Signal ab, fallen die Relais ab und der Motor fährt wieder in die andere Endlage.
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG-20201113-WA0007.jpg
Hits:	9
Größe:	65,6 KB
ID:	35451

    MfG
    bnitram

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    18.03.2018
    Beiträge
    2.619
    Blog-Einträge
    29
    Hallo!

    Gegenvorschlag: Dafür kann man im Baumarkt Magnete kaufen. Den Magnet schraubt man innen am Schrank an, das Gegenstück aus Eisenblech schraubt man an die Schublade oder Tür. Die Magnete gibt es in verschiedenen Stärken/Größen. Das hält eigentlich sehr gut. Nur aufpassen, nicht zu starke Magnete zu wählen, sonst bekommt man Türen oder Schubladen kaum wieder auf.

    MfG

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    25.12.2018
    Beiträge
    374
    "Signal aus, beide Relais sind [...]"

    Ähm, für sowas gibts kleine Chips, die heißem Motortreiber und kosten einen Bruchteil eines Relais...

  6. #6
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    07.03.2021
    Ort
    Reutlingen
    Beiträge
    3
    Zitat Zitat von Gnom67 Beitrag anzeigen
    Was meinst du denn mit "Dauerbestromung"?

    Servomotoren brauchen meines wissens nur Strom, wenn sie bewegt werden. Außerdem könntest du ja die Stromversorgung ggf. dann auch abschalten.
    relativ einfach wäre vielleicht auch ein schlichter DC-Motor, der eine Art Schrauben- oder Hakenmechanismus betätigt und damit die Schubladen verschließt.
    Vielleicht genügt schon so ein kleiner Slider-Spindelantrieb aus einem alten CD-Laufwerk.

    Nun, vorab ich muss sagen, ich hab mein Wohnmobil zwar komplett selbst ausgebaut, jedoch mangelt es an Wissen was Elektrik angeht.
    Da ich nur Punkte am Fahrzeug kenne wo dauerhaft unter Spannung stehen, war meine Frage darauf ausgerichtet. Das es da Optionen gibt das mit Relais/Motorchips in ein einzelnes Signal umzuwandeln wusste ich nicht.


    Zitat Zitat von bnitram Beitrag anzeigen
    Ich hab im grunde genau die Schaltung die du brauchst mal in einem Elektrischen Wasser ventil gefunden. Die Schaltung bekommt in dem Fall Dauerplus und Signal. Beides auch im Auto vorhanden(Signal im Sinne von Zündung).
    Signal aus, beide Relais sind nicht angezogen und liefern dem Motor z.b. Drehrichtung links bis dieser auf den entsprechenden Endschalter fährt und sich selbst die Stromzufuhr unterbricht. Liegt das Steuersignal an, ziehen die beiden Relais an, polen den Motor um und der fährt aus der Endlage raus, und so lange rechts bis die andere Endlage erreicht wird.

    Das klingt genau nachdem was ich gesucht habe. Ich muss aber ehrlich zugeben, dass ich das wohl, zumindest nicht mit den bisher bekommen Informationen umgesetzt bekomme werde. Ich weiß nicht in wie weit ihr solch Unwissende wie mich hier duldet aber falls jemand gewollt ist mir hier noch etwas detailreicher zu helfen wäre ich überglücklich



    Zitat Zitat von Moppi Beitrag anzeigen
    Gegenvorschlag: Dafür kann man im Baumarkt Magnete kaufen.
    Das ist leider eher ungeeignet, da das "Wohnmobil" auch viel im Gelände bewegt werden soll und sich meine Liebste nicht jedes mal beim Kochen den Arm auskugeln soll^^

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    25.12.2018
    Beiträge
    374
    Verstehe, du willst die Stromleitung gleichzeitig als Signal nehmen, um zu erkennen, dass die Zündung an ist und die Schubladen verschlossen werden sollen...
    Da wirds mit Motoren schwieriger, denn wenn dein Strom weg ist, gehen die Schubladen nicht auf. Insofern wäre dann die Elektromagnetlösung doch besser. Müsstest halt welche finden, die wenig Strom brauchen und dauerhaft angesteuert werden können. Aber sowas müsste doch zu finden sein.
    Sonst bleibt eher eine Läsung mit Akkupuffer für die Motoren und einem Mikrocontroller, der das ganze logisch steuert.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    03.04.2013
    Beiträge
    526
    Kauf dir ein paar Universal-Zentralverriegelungen zum Nachrüsten, da hast du alle Komponenten.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    25.12.2018
    Beiträge
    374
    Normalerweise solltest du irgendwo ein Dauer-Plus abgreifen können, mit dem du die Motoren und die Steuerung versorgen kannst. Dazu dann das Zündungssignal abgreifen, um der Steuerung zu sagen, wann sie die Schubladen schließen soll. Mit einem Microcontroller, Motortreibern und Motörchen kann man sowas relativ einfach realisieren.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    33
    Beiträge
    5.015
    Ich würde es etwas anders lösen. Stromlos verriegeln wie bei Sicherheitsschaltern.

    Du könntest am Griff eine kleine Taste montieren, mit der du den "Sicherheitschalter" löst.

    Wenn du die Taste nicht drückst, wird die Spule nicht angezogen und dadurch verriegelt der Schalter.
    Wenn du die Lade öffnen willst, drückst du die Taste und die Spule zieht an und dadurch entriegelt.

    Der Vorteil an diesem System ist, das es nur zum Öffnen einen Strom benötigt.

    Sollte der Strom einmal weg sein, kann man auch eine Handentriegelung hinzufügen (z.B. Zug am Magneten).

    MfG Hannes

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.07.2019, 11:50
  2. Stromzufuhr L297/298, was beachten...???
    Von Alex_D im Forum Elektronik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 04.12.2007, 18:00
  3. Auswirkung von zuviel Stromzufuhr bei IC's
    Von dodo502b im Forum Elektronik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 30.01.2007, 22:52
  4. Schubladen elektronik-automatisch auf/zu etc
    Von Lif im Forum Elektronik
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 08.10.2005, 16:22
  5. Eingänge verriegeln
    Von gandalf im Forum Basic-Programmierung (Bascom-Compiler)
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.04.2005, 14:27

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •