-         
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: USB nach RS232-Wandler "anders herum"

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    26.05.2007
    Beiträge
    193

    USB nach RS232-Wandler "anders herum"

    Anzeige

    Hallo,
    Adapter um in RS232-Gerät an einem PC-USB-Port zu betreiben gibt es ja zuhauf. Ich Suche allerdings die andere Richtung.
    Konkret habe ich ein Multimeter, welches intern eine serielle Schnittstelle mit USB-Wandler besitzt. Am PC entsteht ein virtueller COMx. Ich möchte aber dieses Gerät an einem µC auslesen wozu ich einen Adapter brauche, der dem internen Adapter im Messgerät einen PC vorgaukelt und mir dann eine normale RS232 liefert. Leider habe ich nichts derartiges gefunden.
    Vielen Dank,
    Michael.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von White_Fox
    Registriert seit
    04.10.2011
    Beiträge
    1.430
    Einen PC gaukelst du nicht einfach mal so auf einem simplen Wandler vor. Wenn ich da allein an die Treiberdatenbank von Windows denke...ach ja, Treiber: benötigt dein Messgerät rechnerseitig so etwas nicht?

    Das kleinste, was mir da einfällt, wäre ein Raspberry.
    Vielleicht würde auch ein hostfähiger Mikrocontroller seinen Dienst tun, aber das wird ein Haufen Arbeit...möglicherweise für mehrere Jahre.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    26.05.2007
    Beiträge
    193
    Hallo,
    ein Raspberry ist eine wirklich gute Idee, hätte ich auch selbst drauf kommen können, Danke.

  4. #4
    Hallo,

    wenn es kleiner werden soll, dann scheint so was hier nicht schlecht zu sein.

    https://de.farnell.com/ftdi/v2dip1-4...?ost=v2dip1-48

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied Avatar von Johnes
    Registriert seit
    07.12.2007
    Ort
    Neu Wu
    Beiträge
    45
    Wie wäre es, einen USB2RS232-Wandler einfach "rückwärts" zu betreiben? Wie beim Handy einen OTG-Adapter. Dem DMM und µC ist das komplett egal. Die Wandler bzw. Schnittstellen setzten nur die Daten um. Das Protokoll ist Software und idr. nicht auf den Wandlern. Dem DMM muss kein PC simuliert werden, da das DMM nicht die "virtuelle Schnittstelle" simuliert, sondern der PC. Das DMM hat nur den Wandler-Chip mit seiner Kennung drauf.

    Du kannst auch das DMM öffnen und vor dem Wandler die TTL-Signale abgreifen und direkt auf den µC führen. Da spart man dann das ganze Umsetzen von TTL auf USB auf RS232 und wieder auf TTL!

    MfG

Ähnliche Themen

  1. Thermoelement an Wandler Chip "löten"
    Von Christoph2 im Forum Elektronik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.01.2013, 16:49
  2. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.12.2012, 11:46
  3. "RS232-Kabel" oder "USB-ISP-Kabel" zum Programmieren des RN-Control 1.4
    Von Soeren7 im Forum Schaltungen und Boards der Projektseite Mikrocontroller-Elektronik.de
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 25.07.2012, 14:54
  4. "fernbedienung" über RS232 "so lange wie tast
    Von jcrypter im Forum Basic-Programmierung (Bascom-Compiler)
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.08.2010, 07:48
  5. "Propellerclock" mal ganz anders !
    Von Andree-HB im Forum Vorstellung+Bilder+Ideen zu geplanten eigenen Projekten/Bots
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 20.05.2009, 13:48

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •