-         
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: UPDI Schaltung

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    11.01.2021
    Beiträge
    6

    Frage UPDI Schaltung

    Anzeige

    Hallo,

    ich beschäftige mich zum ersten mal mit dem AVR, ATtiny3216. Zum programmieren und debuggen steht mir der Atmel ICE zu Verfügung, als IDE benutze ich das Atmel Studio 7.

    Noch habe ich keinen programmiert oder eine Schaltung gebaut. Ich verstehe leider nicht wie ich die Schaltung um den AVR bauen muss damit ich hier zum einen den PIN als Reset und zum anderen als UPDI benutzen kann?

    Vielen Dank!
    Geändert von eedroid (11.01.2021 um 13:53 Uhr)

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von wkrug
    Registriert seit
    17.08.2006
    Ort
    Dietfurt
    Beiträge
    2.147
    Ich selber hab noch nicht mit UPDI gearbeitet, aber eventuell hilft diese Seite hier weiter.
    Beim Arduino Programmer haben die noch einen 4,7k Widerstand zwischen demProgrammer und den RESET / UPDI Port geschaltet.
    Ob der zwingend nötig ist, kann Ich nicht sagen - Ich würde Ihn für die ersten Versuche mal rein bauen!

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    07.04.2015
    Beiträge
    752
    Wenn die entsprechenden FuseBits RSTPINCFG in SYSCFG0 auf 0x02 stehen, ist der Reset-Pin scharf geschaltet. Ab dem Zeitpunkt kannst Du den Baustein allerdings nur noch mit einem 12V-Progger (HV) in den UPDI-Modus bringen. Ob das mit dem ICE geht, ist umstritten (https://www.mikrocontroller.net/topic/464267).
    Geändert von Holomino (11.01.2021 um 14:17 Uhr)

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    11.01.2021
    Beiträge
    6
    Zitat Zitat von Holomino Beitrag anzeigen
    Du meist bestimmt den 3216 (Zahlendreher, Du kannst Deinen Beitrag in diesem Forum nachträglich noch bearbeiten).

    Wenn die entsprechenden FuseBits RSTPINCFG in SYSCFG0 auf 0x02 stehen, ist der Reset-Pin scharf geschaltet. Ab dem Zeitpunkt kannst Du den Baustein allerdings nur noch mit einem 12V-Progger (HV) in den UPDI-Modus bringen. Ob das mit dem ICE geht, ist umstritten (https://www.mikrocontroller.net/topic/464267).
    Dann kann man diesen einen PIN nur als UPDI verwenden? Die AVR werden doch nur über den UPDI Pin programmiert? Warum liegen diese beiden PINS denn auch übereinander?

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von wkrug Beitrag anzeigen
    Ich selber hab noch nicht mit UPDI gearbeitet, aber eventuell hilft diese Seite hier weiter.
    Beim Arduino Programmer haben die noch einen 4,7k Widerstand zwischen demProgrammer und den RESET / UPDI Port geschaltet.
    Ob der zwingend nötig ist, kann Ich nicht sagen - Ich würde Ihn für die ersten Versuche mal rein bauen!
    Gibt es denn noch einen anderen um die ATtiny zu programmieren?

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    07.04.2015
    Beiträge
    752
    Nun ja, provokante Gegenfrage: Wer braucht denn heute noch einen Reset-Eingang? Selbst die externen Spannungsüberwachungs-Chips sind mit OnBoard Brown-Out mittlerweile obsolet und einen Taster kann man an jeden anderen Pin genauso gut anschließen.

    Auch bei den alten Tinies war es Usus, den Reset als GPIO zu nutzen und den Baustein fürs programmieren per 12V-Pulsen am Reset zu reanimieren.

    Einzig zu mäkeln die Sache mit dem ICE. Laut dem oben verlinkten Thread sollte er HV können, tut es aber wohl nicht - wahrscheinlich ein Softwarefehler?!
    Geändert von Holomino (11.01.2021 um 14:20 Uhr)

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    11.01.2021
    Beiträge
    6
    Zitat Zitat von Holomino Beitrag anzeigen
    Nun ja, provokante Gegenfrage: Wer braucht denn heute noch einen Reset-Eingang? Selbst die externen Spannungsüberwachungs-Chips sind mit OnBoard Brown-Out mittlerweile obsolet und einen Taster kann man an jeden anderen Pin genauso gut anschließen.

    Auch bei den alten Tinies war es Usus, den Reset als GPIO zu nutzen und den Baustein fürs programmieren per 12V-Puls am Reset zu reanimieren.
    Okay, den Reset brauche ich nicht wirklich, wäre nur schön das ganze zu verstehen. Wenn man den Reset an einen anderen Pin setzt, dann ist das doch ein Software-Reset? Wenn ich den UPDI frei habe, dann spricht doch nichts dagegen diesen auch nur dafür zu verwenden. Muss ich diesen noch beschalten oder kann ich diesen direkt zum Stecker führen?

    Das mit dem ICE und HV habe ich nicht verstanden.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    07.04.2015
    Beiträge
    752
    HV= High Voltage programming mode = 12V.
    Lt. oben verlinktem Thread: Der ICE hat angeblich einen DCDC-Wandler und kann so seinen Ausgangspegel am Programmierstecker auf 12V anheben. Er tut es aber nicht.
    Durch einen kurzen 12V-Impuls am UPDI/RESET würde der Tiny die Reset-Fuse kurzfristig vergessen und den Pin zurück auf UPDI stellen.

    Als Programmierschnittstelle brauchst Du also den UPDI-Pin, Masse und Betriebsspannung Deiner Zielschaltung. Einen Widerstand zwischen UPDI und Programmierstecker brauchst Du nur, wenn die Pegel zwischen Programmiergerät und Zielschaltung nicht gleich sind. Das allerdings sollte der ICE eigentlich intern regeln.

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    11.01.2021
    Beiträge
    6
    Zitat Zitat von Holomino Beitrag anzeigen
    HV= High Voltage programming mode = 12V.
    Lt. oben verlinktem Thread: Der ICE hat angeblich einen DCDC-Wandler und kann so seinen Ausgangspegel am Programmierstecker auf 12V anheben. Er tut es aber nicht.
    Durch einen kurzen 12V-Impuls am UPDI/RESET würde der Tiny die Reset-Fuse kurzfristig vergessen und den Pin zurück auf UPDI stellen.
    Wenn das ein Softwarefehler sein sollte, dann sollte dieser bestimmt auch schon längst in der Firmware von Atmel behoben worden sein?

    Zitat Zitat von Holomino Beitrag anzeigen
    Als Programmierschnittstelle brauchst Du also den UPDI-Pin, Masse und Betriebsspannung Deiner Zielschaltung. Einen Widerstand zwischen UPDI und Programmierstecker brauchst Du nur, wenn die Pegel zwischen Programmiergerät und Zielschaltung nicht gleich sind. Das allerdings sollte der ICE eigentlich intern regeln.
    Und wenn ich diesen Teil auf die schnelle richtig verstanden habe, kann VCC5V und GND vom Atmel ICE genommen werden?

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    07.04.2015
    Beiträge
    752
    Sorry, da wirst Du die Doku Deines ICE lesen müssen.
    Ich kenne nur von meinen ISPs (In System Programmer), dass die die Zielsystemspannung messen und per Hardware die Pegel der Programmierpins entsprechend anpassen.

Ähnliche Themen

  1. Schaltung
    Von Robert22 im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.02.2011, 14:13
  2. Schaltung okay?
    Von einballimwas im Forum Elektronik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.07.2009, 17:12
  3. schaltung
    Von Saber1984 im Forum Elektronik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.12.2005, 15:16
  4. Ein Aus Schaltung
    Von franzl im Forum Basic-Programmierung (Bascom-Compiler)
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 27.06.2005, 07:17
  5. schaltung
    Von patti16 im Forum Elektronik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.06.2005, 21:00

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •