-         
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25

Thema: lötspitzen und löttemperatur

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von inka
    Registriert seit
    29.10.2006
    Ort
    nahe Dresden
    Alter
    73
    Beiträge
    2.043

    lötspitzen und löttemperatur

    Anzeige

    Praxistest und DIY Projekte
    hallo,
    mein chinesischer lötkolben musste ersetzt werden und da ich es schnell brauchte, kaufte ich beim "C." diesen lötkolben
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	2020_12_05_toolcraft_loetkolben.jpg
Hits:	16
Größe:	90,6 KB
ID:	35338
    nach ca. 5h nutzung - auf eine woche unregelmässig verteilt - hat die lötspitze so ausgesehen:
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	2020_12_05_toolcraft_loetspitze_original.jpg
Hits:	29
Größe:	74,7 KB
ID:	35339garnicht
    frage:
    - sind alle lötspitzen grundsätzlich hohl? Ist so ein verschleiss gerechtfertigt? Oder ist es wie beim drucker und der mitgelieferten tonerkartusche dass man am besten gleich ersatz mitbestellt?
    Das tat ich und nahm gleich eine ersatzlötspitze mit
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	2020_12_05_toolcraft_loetspitze_ersatz.jpg
Hits:	18
Größe:	77,9 KB
ID:	35340
    die wird allerdings bei 15W kaum und bei 30W (nur die umschaltmöglichkeit bietet der lötkolben) nach sehr langer zeit einigermassen warm. Die lötspitze war nicht originalverpackt, die hat der verkäufer aus seiner grosser schublade rausgeholt. Die dritte hatte den passenden durchmesser...
    Eigentlich bin ich von "C" anderes gewohnt. Ist zwar eine apotheke, aber bisher wenigstens war ich zufrieden...

    Was würden mir die lötspezialisten hier raten - eine original toolcraft lötspitze kaufen? Wieder zum chinesen? Ich muss bemerken, mein arbeitsplatz bietet keine möglichkeit eine komfortable lötstation stehen zu lassen, bin also auf das leichte werkzeug, welches man relativ schnell wieder verräumen kann, angewiesen...
    gruß inka

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    33
    Beiträge
    4.996
    Ich kenne die Spitze nicht, es wäre aber möglich das die Spitzen aus unterschiedlichem Material bestehen und dadurch unterschiedlich schnell aufheizen.

    Hohl sollten die Spitzen eigentlich nicht sein, weil eine hohle Spitze die Wärme weniger gut überträgt. Für mich wäre das eher unlogisch.

    Eine Spitze sollte aber nach 5h sowieso noch nicht kaputt sein (bei normalen Lötarbeiten).

    Die Frage ist auch warum die Ersatzspitze offen in einer Lade lag. Hat die vielleicht jemand zurückgegeben weil diese nicht funktioniert?

    Ich hatte bisher noch keine Ersatzspitze benötigt.
    Ich habe mir für meine aktuelle Lötstation eine eigene Spitze gedreht. Der Grund war aber nur das mir die originale für die Arbeit zu schade war.

    MfG Hannes

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    18.03.2018
    Beiträge
    2.519
    Blog-Einträge
    29
    Ist doch Klasse, Hannes! Dann dreh uns doch auch welche, wenn Deine Selbstgemachten genau so gut funktionieren? Ich habe ja auch dieses Problem, dass Spitzen nicht so lange halten. Ich habe aber keine Lötstation mit Temperaturregelung. Vielleicht strapazieren einfache Lötkolben deshalb die Spitzen zu sehr.


    MfG

  4. #4
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    68
    Beiträge
    12.884
    Es gibt Lötspitzen mit einer Bohrung die kapillar eine kleine Menge Zinn aufnehmen. Praktisch beim Löten und beim Entlöten, ich habe es selbst noch nicht genutzt würde es aber mal ausprobieren. Die Spitze sieht sonst nicht schlecht aus.
    Die andere sollte mit Flussmittel und Zinn benetzt und abgestrichen werden, - feuchter Silikonschwamm oder neuerdings diese Messingspähne. Sie sollte damit gleichmäßig zu verzinnen sein, wenn nicht wird die Oberfläche beschädigt sein.
    Wichtig für die Erwärmung ist natürlich der Kontakt am hinteren Ende. Ist die Spitze hinten lang genug und sitzt sie richtig im Heizelement? Ist sicher nicht so leicht festzustellen. Sieht sie genauso aus wie die Originalspitze?

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von inka
    Registriert seit
    29.10.2006
    Ort
    nahe Dresden
    Alter
    73
    Beiträge
    2.043
    Zitat Zitat von Manf Beitrag anzeigen
    Die Spitze sieht sonst nicht schlecht aus.
    auf welchem foto? meinst Du die mit dem loch?
    gruß inka

  6. #6
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    68
    Beiträge
    12.884
    Ich meine die erste, die mit dem Loch. Die Spitze ist metallisch glänzend, so als könnte sie mit Lötzinn benetzt werden.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von inka
    Registriert seit
    29.10.2006
    Ort
    nahe Dresden
    Alter
    73
    Beiträge
    2.043
    ok, das stimmt so weit, allerdings irritiert mich das loch? Eigentlich wollte ich es reklamieren, aber jetzt kann ich ja nicht mal hinfahren. Ist ja nichts dringendes. Mich wundert wie gesagt das loch, weil es bei der lötspitze nicht von anfang an drinn war. Und die andere hats auch nicht...
    gruß inka

  8. #8
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    68
    Beiträge
    12.884
    Wie gesagt, so ganz gut kenne ich mich auch nicht aus wie das genau aussehen soll wenn eine Lötspitze ein Loch hat und etwas Zinnvorrat in der Kapillare hält, aber ich wollte nachdem ich davon gehört hatte schon immer einmal ausprobieren ob es wirklich hilft und wie man damit arbeiten kann.

    Wenn die Spitze benetzbar ist und so sieht sie aus, dann kann man an der Spitze etwas mehr Lötzinn zuführen und entsprechend beim Entlöten allein mit der entleerten Spitze etwas mehr überschüssiges Zinn abnehmen.

    Vielleicht ist es auch nur ein Fehler, allerdings sieht ein durch Korrosion entstandenes Loch anders aus.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    33
    Beiträge
    4.996
    Zum Thema Spitzen drehen.

    Ich kann jedem der eine Spitze benötigt eine passende Spitze drehen, ist kein Problem. Das Material ist auch kein Thema (Eisen, Alu, Messing bzw Kupfer).
    Die gekauften sind aber immer besser, weil diese eine Beschichtung besitzen, die ich nicht machen kann.

    Ich habe die Spitze für eine Arbeit benötigt, für die mir die originale Spitze mit Beschichtung, zu Schade war.
    Ich bin mir jetzt auch gar nicht mehr sicher welches Material verwendet habe, es war aber glaube ich Messing.

    Und meine selbstgemachten werden nie so gut funktionieren wie die gekauften, auch wenn es billige China Nachbauten sind. (würde ich zumindest meinen)

    MfG Hannes

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von inka
    Registriert seit
    29.10.2006
    Ort
    nahe Dresden
    Alter
    73
    Beiträge
    2.043
    bei dem chinesischen lötkolben, den ich ersetzen musste hat die lötspitze irgendwann mal - quasi auf einen schlag - so ausgesehen
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	2020_12_05_tabiger_loetspitze_nach_2h.jpg
Hits:	12
Größe:	73,3 KB
ID:	35346
    man muss das bild vregrössern, um die spitze richtig zu sehen, sieht ziemlich ausgefressen aus...

    der ersatz, den ich eingesetzt habe, war nach 2stunden im gleichen zustand...

    Der lötkolben hat eine "temperatursteuerung" , eigentlich nur einen poti. Den habe ich dann auf 200°C gestellt. Wenn dann auf der lötspitze immer noch das lot schmilzt kann ich wohl davon ausgehen, dass diese temperatursteuerung nicht mehr funktioniert und die beiden lötspitzen zu heiss geworden sind, oder?
    gruß inka

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. [suche] Lötspitzen
    Von fiatx im Forum Suche bestimmtes Bauteil bzw. Empfehlung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.12.2008, 20:07
  2. Löttemperatur S-Sn60-Pb 38Cu2 ?
    Von fhs im Forum Elektronik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 20.07.2008, 14:48
  3. lötspitzen und lötkolben.
    Von kolisson im Forum Basic-Programmierung (Bascom-Compiler)
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 10.11.2006, 13:19
  4. Lötspitzen wegschmeißen oder neuverzinnen?
    Von Florian im Forum Elektronik
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 01.02.2006, 21:47
  5. Löttemperatur vs. Leistung
    Von matren im Forum Elektronik
    Antworten: 87
    Letzter Beitrag: 16.11.2005, 19:36

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •