-         
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Arduino, Befehl "Input_Pullup"

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    31.03.2014
    Beiträge
    80

    Arduino, Befehl "Input_Pullup"

    Anzeige

    Hallo,
    mit dem Befehl "Input_Pullup" kann man die internen Pullup-Widerstände des Arduino aktivieren und auf externe Pullup-Widerstände verzichten. Wo befinden sich denn diese internen "Input-Pullup"-Widerstände? Sind die im ATmega328 integriert? Oder sind die auf dem Arduino-Board verbaut?
    Frage zielt dahin: Wenn ich einen ATmega328 auf einer eigenen Platine verwende (also kein komplettes UNO-Board) mit lediglich der nötigen Aussenbeschaltung (Quarz usw.), würden diese "Input_Pullup"-Widerstände da auch wirksam sein? Oder würde dieser Befehl im Nirvana verschwinden, weil diese Widerstände gar nicht im ATmega328 sind, sondern nur auf dem Arduino-Board?

    Und in Abhängigkeit zur obigen Frage: Was passiert, wenn ich bei einem Arduino-UNO (wenn also diese internen Pullup-Widerstände irgendwo vorhanden sind) den "Input_Pullup" Befehl setze und dennoch zusätzlich externe Pullup-Widerstände einfüge? Habe ich dann parallele Widerstände (die sich dann entsprechend der Formel für parallele R reduzieren), was im Worst-Case ungünstig sein kann?


    Andi

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    25.12.2018
    Beiträge
    315
    Die Widerstände sind im Chip und werden durch den Befehl in den Input-Schaltkreis geschaltet. Sie sind also auch da, wenn du einen 328P selbst auf eine Platine lötest.
    In der Tat, wenn du interne und exterme Widerstände benutzt, ergänzen Sie sich gemäß der Rechenvorschrift für parallele Widerstände. Erscheint aber irgendwie sinnlos, das zu machen.
    Laut Datenblatt liegt der Pullup zwischen 20 und 50 KOhm. Wenn du selbst einen 50 KOhm Widerstand extern anschließt, landest du minimal bei ca. 14 KOhm, maximal bei 25 KOhm. Schaltest du den internen ab, bist du logischerweise bei dem externen 50 KOhm.
    Geändert von Gnom67 (02.12.2020 um 23:31 Uhr)

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    31.03.2014
    Beiträge
    80
    Danke

    Andi

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    8.287
    Hallo Andi!
    .. Wo befinden sich denn diese internen "Input-Pullup"-Widerstände? Sind die im ATmega328 integriert? ..
    In den Tiefen des Datenblattes
    ......Atmel-42735B-ATmega328/P_Datasheet_Complete-11/2016
    ist, auf Seite 97, Kapitel 18., die Beschaltung eines I/O-Pins schematisch dargestellt.

    ......
    ......© 2016 Atmel Corporation (1:1-Darstellung im Bild verlinkt)

    Macht das Ganze anschaulich(er). Eine Seite später gibts die Chose dann im Detail als "General Digital I/O" .
    Geändert von oberallgeier (03.12.2020 um 11:26 Uhr) Grund: Nachtrag : Detailhinweis
    Ciao sagt der JoeamBerg

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    31.03.2014
    Beiträge
    80
    Danke

    Andi

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.01.2012, 16:30
  2. AVR-Studio 5 - Befehl "sbic" komische Reaktion!
    Von bexter im Forum Assembler-Programmierung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.08.2011, 21:01
  3. Servo mit Bascom Befehl mach nur "scheiße"
    Von AVRboy im Forum Basic-Programmierung (Bascom-Compiler)
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 22.10.2006, 23:58
  4. Frage zum Befehl "readmagcard" bzw. abbruch des pr
    Von sephi23 im Forum Basic-Programmierung (Bascom-Compiler)
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.06.2006, 09:20
  5. Suche dringend C-Befehl für "Pause" und "Schn
    Von danionbike im Forum Software, Algorithmen und KI
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 16.08.2005, 08:49

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •