- 3D-Druck Einstieg und Tipps         
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Heizdraht

  1. #1

    Heizdraht

    Anzeige

    Hallo,

    ich möchte mir beheizbare Unterzieh-Handschuhe für's Motorrad fahren im Winter basteln. Ich habe vor, zwischen zwei dünne Baumwoll-Unterziehhandschuhe einen dünnen Heizdraht einzukleben, der um die einzelnen Finger geführt wird. Pro Hand ca. 2 bis 3,50 Meter dünner Draht. Den genauen Durchmesser des Drahtes muss ich noch rausfinden, ich vermute, etwas um 0,1-0,3mm wird sich eignen. Regelung vermutlich per PWM oder Abwärtswandler an der 12V Bordsteckdose, muss ich noch testen, was sich besser eignet, Leistung ca. 25W für das Paar.

    Bei der Materialauswahl für den Draht bin ich mir aber unsicher, was ich da nehmen soll. Der Draht soll einerseits so dünn wie möglich sein, damit man ihn nicht spürt und damit die Unterziehhandschuhe flexibel bleiben. Andererseits muss er das Anziehen der Handschuhe aushalten, ohne schnell zu reißen und er muss natürlich leichtes, aber regelmäßiges Biegen aushalten, ohne dass es schnell zu Ermüdungsbrüchen kommt. Kurz, er muss eine gewisse mechanische Robustheit besitzen.

    Mein erster Gedanke war Kupferlackdraht, der bietet sich an, weil er sehr dünn isoliert ist (Pluspunkt) und es den günstig in allen Größen gibt.

    Aber ich bin mir nicht sicher, ob es da nicht bessere Materialien für eine solche Anwendung gibt. Einzige Voraussetzung ist ein hinreichend kleiner Widerstand, damit er mit 14 Volt und weniger überhaupt die erforderte Leistung bringt.

    Hat mir jemand einen Tip?

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    8.291
    .. beheizbare Unterzieh-Handschuhe für's Motorrad .. basteln .. Kupferlackdraht, der bietet sich an, weil er sehr dünn isoliert ist ..
    Kupferlackdraht hat möglicherweise einen zu geringen Widerstand. Denk daran, Du willst heizen! State of the art dürften Kohlefasern sein.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Rabenauge
    Registriert seit
    13.10.2007
    Ort
    Osterzgebirge
    Alter
    52
    Beiträge
    1.780
    In E-Zigaretten wird Kantal, Edelstahl, Titan oder Nickel verwendet.
    Grüssle, Sly
    ..dem Inschenör ist nix zu schwör..

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Andree-HB
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    50
    Beiträge
    2.668
    ich hab`s ja auch gerne kuschelig...allerdings würde ich mir persönlich keine Drähte mit Absicht um die Finger wickeln, während ich auf einer Maschine mit etlichen sich drehenden Elementen sitze und die ein potentielles Unfallrisiko beherbergt. Es mag übertriebene Denke sein, habe aber schon mal selber miterlebt, wie Jemand an der Drehbank seinen Ringfinger verloren hat...das vergisst man nie wieder!

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    8.291
    .. würde ich mir persönlich keine Drähte mit Absicht um die Finger wickeln, während ich auf einer Maschine mit etlichen sich drehenden Elementen sitze ..
    *ggg*. Gut, ich kenne die Kohlefaserversion aus der Fliegerei. Entweder separate Handschuhe oder irgendwie in entsprechende Teile der Kombi eingearbeitet. Hier sind die drehenden (!angetriebenen!) Elemente kaum erreichbar, wenns die in Griffnähe überhaupt gibt. Die Rovings sind halt schon sehr flexibel !

    Dagegen finde ich beim Moped die Standardausrüstung für Winter/kaltes Wetter deutlich anders und besser gelöst: 1) ein Windschild - damit wird schon mal der Windchill (konvektiver Wärme-ab-transport) erheblich abgemindert. 2) Dazu gibts als Heavy-Winter-Version beheizbare Griffe. Schalter ein - warme Griffe, Schalter aus - Normalbetrieb. Damit sind dann keine neuen Handschuhe notwendig (wie um alles in der Welt bekäme ich die Heizausrüstung in meine mit teilweisen Hartschalen bewehrten Mopedhandschuhe und wo bleibt dann das Gefühl für die Gashand . . .). Aber jedem nach seinem Geschmack.

    Anmerkung zum Windchill: bei 60 Stundenkilometer und Null Grad Celsius habe ich durch die konvektive Kühlung ne Temperaturerniedrigung von rund neun Kelvin, bei 120 kmh sinds satte -11K (!minus!). Bei -5 Grad Aussentemperatur und 120 kmh sinds durch Windchill runde -19K - da frieren einem ohne Windschild vor den Händen die Finger in ein paar Minuten ab - ohne Spass. Abgesehen davon hatte ich mal auf ner Motorradtour im frühen April >bei grad noch Plusgraden< auf rund 40 km zweimal angehalten und lange Unterbuxen zusätzlich angezogen - mir wären fast die Oberschenkel abgefroren (naked bike).

    Und zu schlechter Letzt:
    Zitat Zitat von Juschi Beitrag anzeigen
    .. zwischen zwei dünne Baumwoll-Unterziehhandschuhe ..
    Na ja - das gibt dann summa summarum drei paar Handschuhe ineinander die gegeneinander verrutschen können - Handkraft ade. Bitte schreib vor Deiner ersten Handschutour wo Du fährst - damit ich nicht Gefahr laufe einem Mopedfahrer in die Quere zu kommen, der die Griffe nicht mehr richtig halten kann.
    Geändert von oberallgeier (23.11.2020 um 09:25 Uhr)
    Ciao sagt der JoeamBerg

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    30.09.2006
    Ort
    Hamburg
    Alter
    38
    Beiträge
    1.012
    Ich würde den anderen mal zustimmen, draht ist eine dumme Idee wenn du beim Unfall damit irgendwo Hängenbleibst sind die Finger ab, schau dir an wie das bei den gekauften gemacht ist da sind oft Flex PCBs drinnen du könntest die für jeden finger machen oder gleich in Handform wird aber ein Teurer spaß, und momentan kenne ich nur OshPark die Flex-PCBs für Privat fertigen.
    Legastheniker on Bord !

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von White_Fox
    Registriert seit
    04.10.2011
    Beiträge
    1.385
    Leiton macht auch Flexplatinen, und wenn ich mich recht erinnere liefern die auch an Private.

    Cu-Draht halte ich auch für doof. Besser wäre Eisen oder Konstantan. Du willst keinen möglichst geringen Widerstand, ganz im Gegenteil. Wo soll die Leistung herkommen, wenn du fast keinen Widerstand hast?

    Konstantan ist angenehm, weil dieser - wie der Name schon sagt - in einem sehr weiten Temperaturbereich einen nahezu konstanten Widerstand hat. Eisen/Stahl hat eine ziemlich nichtlineare Temperaturkurve, aber das muß kein Nachteil sein. Damit wäre eine Widerstandsmessung, dadurch wiederum eine indirekte Temperaturmessung und damit auch eine Temperaturregelung möglich. Sonst frierst du dir bei rascher Fahrt die Pfoten ab, und wenn du an er roten Ampel stehst brennt es dir die Pfoten wieder weg. Je nach dem, wie deine Elektronikenntnisse sind.


    Die Geschichte mit dem Finger abreißen ist lösbar: Sollbruchstelle. Und dann würde ich die Leitung auch nicht direkt aus dem Handgelenk herausführen, sondern durch den Ärmel am Körper unter der Jacke entlang, und irgendwo in Gürtelschnallennähe einen Anschluß nach außen, der bei starkem Ruck einfach aufgeht. Ich habe mal Netzwerkstecker gesehen, deren Verriegelung einfach nachgibt wenn jemand z.B. über ein LAN-Kabel stolpert. Ein bekannter Elektronikkonzern, klingt ähnlich wie Crapple, hat(te) solche Stecker über Magnetkupplung befestigt.
    Wie auch immer, so etwas würde ich für den Fall vorsehen falls Mann und Maschine mal ungeplant getrennt werden.

    Ach, sieh einer an:
    https://www.esto-stecker.de/magnetische-steckverbinder/
    https://www.lima-shop.de/site/produc...tml?tpl=mobile

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    8.291
    Zitat Zitat von White_Fox Beitrag anzeigen
    .. Eisen/Stahl hat eine ziemlich nichtlineare Temperaturkurve .. kein Nachteil .. Temperaturmessung und .. Temperaturregelung möglich ..
    Das erinnert mich an meine Blumendraht-Hochbeetheizung *gg*. Die hatte prächtig funktioniert, allerdings eben nicht wirklich hautfreundlich (Stromquelle war schließlich ein altes Notebook-Netzteil).

    Übrigens ist ein Heizregler (Temperaturregler) zumindest bei einigen der mir bekannten Fliegerhandschuhen möglich (sinnvoll).
    Ciao sagt der JoeamBerg

Ähnliche Themen

  1. Heizdraht selber bauen
    Von DjEKI im Forum Elektronik
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 12.12.2013, 10:30
  2. Heizdraht bauen!!!
    Von ayak im Forum Elektronik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.08.2010, 10:00
  3. Kaffee-Röster - Ansteuerung Heizdraht
    Von SteffenN im Forum Elektronik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.01.2010, 22:40
  4. Heizdraht
    Von peter heafel im Forum Elektronik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.09.2009, 18:29

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •