-         
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 13 von 13

Thema: NEMA17 Schrittmotor

  1. #11
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    67
    Beiträge
    12.775
    Anzeige

    Gibt es dazu eine Quelle
    https://www.youtube.com/watch?v=hM_XAezn93Y

    Dafür hilft vielleicht schon die Betrachtung der Bewegung bei Belastung eines stillstehenden Schrittmotors.





    (eine ausführliche Darstellung dazu habe ich gerade nicht gefunden)
    Geändert von Manf (26.06.2020 um 13:15 Uhr)

  2. #12
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Moppi
    Registriert seit
    18.03.2018
    Beiträge
    1.991
    Blog-Einträge
    15
    Mir kommt es vor, dass wir von verschiedenen Dingen reden.

    1. Wenn ich einen Hebel an die Welle anbringe und daran ziehe verdrehe ich den Rotor.
    2. Wenn ich keinen Hebel anbringe, aber ein Rad und dieses Rad mit Gewicht belaste, bleibt der Rotor stehen.

    MfG

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Klebwax Beitrag anzeigen
    Zitat aus einem Text von der Fa. Faulhaber. Da wird das Ganze ausführlich beschrieben.
    Dort habe ich das gefunden:

    Ist die Summe aus Lastmoment plus Motorreibung und Rastmoment größer als das Inkrementalmoment pro Mikroschritt, dann müssen konsequenterweise mehrere Mikroschritte hintereinander ausgeführt werden – so lange bis das akkumulierte Inkrementalmoment größer als die o.a. Summe ist. Kurz gesagt: bei Ausführung eines Mikroschritts ist nicht sichergestellt, dass sich der Motor tatsächlich bewegt.

  3. #13
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    67
    Beiträge
    12.775
    Das ist schon das Gleiche.
    Der Rotor dreht sich mit den Mikroschritten der Ansteuerung in seiner Sollposition. Wenn er beweglich ist dann dreht er sich tatsächlich.
    Wird er festgehalten dann dreht er sich nicht. Es wird dann mit den Mikroschritten ein Moment aufgebaut, (entsprechend des Richtmoments, Moment pro Winkel).
    Im praktischen Fall erfolgt das Festhalten auch mit einem Bremsmoment und wenn beispielsweise das Bremsmoment genauso groß ist wie das Richtmoment dann sind die Mikroschritte nur halb so groß.


    (Das gilt natürlich nur für die ersten Schritte der Abweichung von Sollposition und Istposition. Für größere Abweichungen gilt dann, dass das Moment sinusförmig ist mit einer Periodenlänge von vier ganzen Schritten. )
    Geändert von Manf (26.06.2020 um 18:05 Uhr)

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. stepper NEMA17, driver 4988, Arduino UNO und 2560 mega
    Von inka im Forum Arduino -Plattform
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.09.2019, 08:23
  2. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.11.2016, 15:02
  3. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 20.02.2015, 18:59
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.10.2013, 10:54
  5. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.12.2007, 23:20

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •