-         
Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 73

Thema: abstandhalten mit 433MHz

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von inka
    Registriert seit
    29.10.2006
    Ort
    nahe Dresden
    Alter
    72
    Beiträge
    1.819

    abstandhalten mit 433MHz oder WEMOS mini pro

    Anzeige

    hallo allerseits,
    diese hardware habe ich:
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20200615_190342.jpg
Hits:	13
Größe:	30,2 KB
ID:	35080 oder auch diese:
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20200615_190819.jpg
Hits:	9
Größe:	23,9 KB
ID:	35081

    es soll eine kombination aus einem sender und empfänger geben, davon zwei stück...

    Aufgaben:

    - abstand "regeln" zwischen 50 und 200m (sind nur hausnummern), beim überschreiten der maximalen entfernung soll eine grüne, blinkende LED von einer roten ersetzt werden
    - laden des lipo akku über die USB buchse
    - evtl. ein emergency knopf, der auf der anderen seite ein notfall signalisiert

    als ein sender und empfänger als eigenständige module hatte ich es schon, es geht mir hier um die zwei gleiwertige gegenstellen, geht das überhaupt mit der identischen frequenz?
    Geändert von inka (12.07.2020 um 12:10 Uhr)
    gruß inka

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    14.12.2010
    Ort
    NRW
    Beiträge
    211
    Hi,

    da ich gerade an einer 433 Mhz Verbindung arbeite, kann ich schon mal sagen die obere Kombi ist leider murks, ich habe mir eine 433 Mhz Mp3 Klingel gebaut und die Verbindung geht immer verloren, also ist nicht konstant.... dann habe ich mir RBX6 Empfänger geholt die funktionieren besser (also Sender ist ok, aber Empfänger sollte ein RBX6 ,RBX8, usw sein). Ardunio nano + 433 Mhz + dfmini player und dazu nen Ardunio nano + 433 Mhz Sender mit Taster.

    am Ende musst du halt schauen, auf was welcher Signale der Receiver reagieren soll. ich hoffe für meinen fall das mehrere empfänger auf den Sender hören, hab mich dazu aber noch nicht genau belesen.
    Geändert von piggituX (17.06.2020 um 08:21 Uhr)
    cYa pig

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Rabenauge
    Registriert seit
    13.10.2007
    Ort
    Osterzgebirge
    Alter
    51
    Beiträge
    1.673
    Wie willst du mit ner Funkstrecke einen Abstand ermitteln?
    Mit _einem_ Sender und einem Empfänger kannst du maximal die Entfernung detektieren, bei der das Signal abbricht (oder nich mehr lesbar ankommt).
    Das funktioniert, aber auch nicht auf ne feste Entfernung- weil sich Funkwellen je nach Örtlichkeit weit oder eben nicht so weit ausbreiten.
    Aber schon nen Mindestabstand wirst du damit nicht hinkiegen.
    Grüssle, Sly
    ..dem Inschenör ist nix zu schwör..

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von inka
    Registriert seit
    29.10.2006
    Ort
    nahe Dresden
    Alter
    72
    Beiträge
    1.819
    eigentlich dachte ich daran das signal analog auszuwerten. Ist es denn so konstant bis zum abbruch? Fallen Dir alternativen ein? Die entfernungszahlen waren nur als anhaltspunkt gedacht, es geht im wesentlichen darum einen kontakt zwischen zwei radfahrern aufrecht zu erhalten - oder eben nicht...
    EDIT: angenommen bei einem abstand von 200m würde die toleranz bei einem signalabbruch bei +/- 20m völlig ausreichend sein...
    Geändert von inka (17.06.2020 um 08:07 Uhr)
    gruß inka

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    09.10.2014
    Beiträge
    5.166
    ich würde ganz anders vorgehen, nur als unverbindlicher Hinweis:
    Funkverbidung über LoRa,
    beide Stationen haben ein eigenes GPS,
    beide senden ihre GPS-Position wechselweise an die jew. andere Station.
    Entfernung = Differenz der geometrischen Koordinaten-Punkte (Haversine Algorithmus).

    Code:
    #define d2r (M_PI / 180.0)
    
    //calculate haversine distance for linear distance
    double dist( double lat1, double lat2, double long1, double long2 )
    {
        double dlong = (long2 - long1) * d2r;
        double dlat = (lat2 - lat1) * d2r;
        double a = pow(sin(dlat/2.0), 2) + cos(lat1*d2r) * cos(lat2*d2r) * pow(sin(dlong/2.0), 2);
        double c = 2 * atan2(sqrt(a), sqrt(1-a));
        double d = 6371 * c;
    
        return d;
    }
    edit: kann man stark vereinfachen für kurze Entfernungen per einfacher 2D-Trigonometrie

    Mit GPS-Distanzberechnungen habe ich schon gearbeitet (aber nur über BT-Module), mit Lora bisher selber noch keine Erfahrung.
    Geändert von HaWe (17.06.2020 um 10:45 Uhr) Grund: 2D-Trigonometrie
    ·±≠≡≈³αγελΔΣΩ∞ Schachroboter:www.youtube.com/watch?v=Cv-yzuebC7E Rasenmäher-Robot:www.youtube.com/watch?v=z7mqnaU_9A8

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von inka
    Registriert seit
    29.10.2006
    Ort
    nahe Dresden
    Alter
    72
    Beiträge
    1.819
    Zitat Zitat von HaWe Beitrag anzeigen
    ich würde ganz anders vorgehen, nur als unverbindlicher Hinweis:
    Funkverbidung über LoRa, beide Stationen haben ein eigenes GPS,
    beide senden ihre GPS-Position wechselweise an die jew. andere Station.
    Entfernung = Differenz der geometrischen Koordinaten-Punkte (Haversine Algorithmus).
    man kennst sich inzwischen ein bischen

    Du meinst bestimmt das hier:

    https://www.antratek.de/dragino-lora...xoCLUoQAvD_BwE

    und nicht das hier:

    https://www.ebay.de/itm/433-LoRa-SX1...-/183690843608

    wenn 1, dann sprengt das definitiv die mittel die mir dafür zur verfügung stehen...

    Mir reicht es völlig, wenn meine frau, die meistens vorne weg fährt irgendwann mal merkt - da blinkt was rot - ich hab meinen mann verloren - aber keine vollbremsung...
    Es ist egal ob sie es 50 meter früher oder später merkt
    gruß inka

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    09.10.2014
    Beiträge
    5.166
    jein, ich würde einen esp32 mit on-board Lora nehmen

    edit:
    so etwas ähnliches, gibt es sicher inzwischen auch noch billiger:
    https://www.ebay.de/itm/ESP32-LoRa-I...sAAOSwm1dd6H9C
    https://www.ebay.de/itm/SX1276-868MH...cAAOSwMQBaHDgZ
    Geändert von HaWe (17.06.2020 um 11:28 Uhr)
    ·±≠≡≈³αγελΔΣΩ∞ Schachroboter:www.youtube.com/watch?v=Cv-yzuebC7E Rasenmäher-Robot:www.youtube.com/watch?v=z7mqnaU_9A8

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Moppi
    Registriert seit
    18.03.2018
    Beiträge
    1.991
    Blog-Einträge
    15
    Zitat Zitat von inka Beitrag anzeigen
    Mir reicht es völlig, wenn meine frau, die meistens vorne weg fährt irgendwann mal merkt - da blinkt was rot
    Man könnte dann auch was ganz Einfaches versuchen:

    2x nodeMCU ESP-12E bspw.

    Das eine nodeMCU stellt einen Server/Zugriffspunkt zur Verfügung und das zweite meldet sich daran an.
    nodeMCUs haben eine Reichweite vermutlich 4 bis 10m im Freien. Wenn es auch nur ~4m wären, dann würde zwischen beide Fahrer ein drittes Rad dazwischen passen oder ein Auto, dann würde der Vordermann bemerken, dass der Hintermann nicht mehr direkt an einem dran ist. Wären es 10 bis 20m Reichweite im Freien, wäre das auch brauchbar. Muss man nur von einem nodeMCU ab und an was schicken, reißt die Verbindung ab, fallen die Nachrichten aus und der Server weiß, dass die Reichweite überschritten wurde.

    Mit Funk würde das ähnlich funktionieren. Nur muss der Funk in der Reichweite begrenzt bzw. bekannt sein.
    Hier ein Beispiel mit 433MHz: https://funduino.de/nr-03-433mhz-funkverbindung
    Dort steht: Reichweite einige Meter, kann über Antennengröße variiert werden.


    MfG
    Geändert von Moppi (17.06.2020 um 11:49 Uhr)

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von inka
    Registriert seit
    29.10.2006
    Ort
    nahe Dresden
    Alter
    72
    Beiträge
    1.819
    Zitat Zitat von Moppi Beitrag anzeigen
    Man könnte dann auch was ganz Einfaches versuchen:
    2x nodeMCU ESP-12E bspw.
    Das eine nodeMCU stellt einen Server/Zugriffspunkt zur Verfügung und das zweite meldet sich daran an.
    nodeMCUs haben eine Reichweite vermutlich 4 bis 10m im Freien.
    das reicht von der entfernung her nicht, da kann man zur not auch noch laut schreien oder klingeln, es müssten schon um die 100m sein..


    Zitat Zitat von Moppi Beitrag anzeigen
    Mit Funk würde das ähnlich funktionieren. Nur muss der Funk in der Reichweite begrenzt bzw. bekannt sein.
    Hier ein Beispiel mit 433MHz: https://funduino.de/nr-03-433mhz-funkverbindung
    Dort steht: Reichweite einige Meter, kann über Antennengröße variiert werden.
    genau die seite habe ich auch gefunden, die sketches kann man sicher an meine vorstellungen anpassen , da steht auch dass man die reichweite über die spannung vergrössern kann, da bin ich aber von der grösse her schon an die lipos mit ihren 3,7V festgelegt...

    Wie ist es eigentlich mit dem laden der akkus? Die differenz 3.7 zu 5V - macht es was, oder kann man die einfach wie verbundene gefässe "zusammenbinden"? Sicher nicht die sauberste methode, aber einfach. Die akkus müssen ja auch nicht jahrzehnte halten...
    gruß inka

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Moppi
    Registriert seit
    18.03.2018
    Beiträge
    1.991
    Blog-Einträge
    15
    Zellen kannst Du auch in Reihe schalten, nur besser beim Aufladen nicht. Kannst Du noch so ein Teil (LM 1085 IT-ADJ) dazu nehmen, dann kannst Du die Spannung einstellen. Vielleicht gleich dann einen 3s-LiPo nehmen. Habe aber auch keine Angabe gefunden, welchen Strom das Sendemodul benötigt (wegen dem Akku). Hast Du mal gemessen?
    Geändert von Moppi (17.06.2020 um 13:01 Uhr)

Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 433MHz Funkmodule bei Pollin
    Von toemchen im Forum Elektronik
    Antworten: 97
    Letzter Beitrag: 24.05.2009, 20:43
  2. antenne 433MHz Easyradio
    Von nobody1900 im Forum Elektronik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.01.2007, 12:46
  3. 433MHz Übertragung
    Von Muecke im Forum Elektronik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.12.2006, 20:01
  4. 433Mhz Verstärker
    Von BastelWastel im Forum Elektronik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.09.2006, 21:35
  5. Problem mit Abstandhalten zur Wand
    Von semicolon im Forum C - Programmierung (GCC u.a.)
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 12.07.2006, 21:08

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •