-         
Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Lebensdauer Piezo

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    17.02.2009
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    1.146

    Lebensdauer Piezo

    Anzeige

    Hallo zusammen,
    nach 6 Jahren gibt nun mein Uni-Trend UT-804 keinen Ton mehr von sich (im wahrsten Sinne des Wortes). Seit ein paar Tagen ist das Piezoelement verstummt.

    Direkt vor dem Piezo habe ich einen Transistor gefunden, der defekt sein könnte.Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20200519_182716.jpg
Hits:	15
Größe:	58,2 KB
ID:	35021

    Leider hab ich seit Tagen nichts vom Uni-T-Support gehört, weshalb ich mich langsam selbst auf die Fehlersuche mache.
    Ich hab eben testweise mal meinen Frequenzgeno angeschlossen und konnte keinen Ton aus dem Teil rausbekommen. Zum Vergleich hab ich ein Wald-und-Wiesen-Piezo genommen und angeschlossen, da hab ich problemlos nen Ton rausbekommen.

    Weiß jemand zufällig, ob das Teil öfters mal bei den Uni-T-Sachen ausfällt?
    Oder geneell, wie altersanfällig Piezos sind?
    Da es ein Tischmultimeter ist, wurde es wirklich sehr wenig bewegt.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    05.11.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.025
    Wir haben in unseren Geräten recht änliche Piezos drin. Da ist auch nach 25 Jahren noch keiner ausgefallen.
    Aber die Dinger erzeugen "erhebliche" Spannungen wenn sie mechanisch bewegt werden zum Beispiel durch drauf klopfen.
    Da kann es schnell passieren das ein entsprechender Steuertransistor, oder was auch immer, das zeitliche segnet.
    Eigentlich sollten Schutzdioden parallel sein. Sieht aber so aus, als wenn D1 dafür zuständig sein könntex ??
    Ich habe mir bei Klopfversuchen meine Microntroller zerschossen, weil der Piezo direkt am Prozessorpin hing.

    Hab grad nochmal einen Versuch gemacht:

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Piezo_Klopf.jpg
Hits:	9
Größe:	73,0 KB
ID:	35022

    Wie man sieht geht die Spannung auf rund 70 Volt.
    Habe mit einem Bleistift auf den Piezo geklopft.

    Bei typischer Pinbelegung für den SOT-23 Transistor Q12,
    würde es dafür sprechen, dass die Collector Emitter Strecke durchgeschossen ist.
    Die Basis liegt vermutlich links unten.

    Neugierig wie ich bin, habe ich grade mal mein UNIT UT71C aufgeschraubt
    Da sieht es ganz anders aus. Hab dann mal gemessen, es scheint eine Schutzdiode vorhanden zu sein.


    Siro
    Geändert von Siro (19.05.2020 um 20:36 Uhr)

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    17.02.2009
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    1.146
    Hmmm...blöd. Bleibt zu hoffen, dass der Support mir das schnell und günstig auf die Sprünge hilft.
    Bisher war ich mit dem Gerät eigentlich ziemlich zufrieden.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 18.03.2018, 22:02
  2. Geplante Obsoleszenz: Gerätehersteller sollen Lebensdauer von Geräten angeben
    Von Roboternetz-News im Forum Neuigkeiten / Technik-News / Nachrichten / Aktuelles
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.02.2016, 12:00
  3. Roboter testet die Lebensdauer von Mensch-Maschine-Schnittstellen
    Von Roboternetz-News im Forum Neuigkeiten / Technik-News / Nachrichten / Aktuelles
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.12.2015, 10:50
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.03.2011, 11:14
  5. Theoretische Lebensdauer einer Baterrie berechnen
    Von Pille456 im Forum Elektronik
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 14.04.2009, 13:55

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •