-         
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Gesellschaft fr Informatik kritisiert Datenspende-App des Robert-Koch-Instituts

  1. #1
    Elektronik & Technik Infos Robotik Visionr Avatar von Roboternetz-News
    Registriert seit
    28.02.2011
    Ort
    Roboternetz Server 3
    Beitrge
    5.567

    Beitrag Gesellschaft fr Informatik kritisiert Datenspende-App des Robert-Koch-Instituts

    Anzeige

    Im Kampf gegen Corona hat das Robert-Koch-Institut zu einer Datenspende via App aufgerufen. Die GI kritisiert, dass die Anwendung im Hinblick auf Datenschutz und IT-Sicherheit nicht die grundlegenden Anforderungen erfllt. Die GI bedauert, dass damit eine Chance vergeben wurde, das Vertrauen der Brgerinnen und Brger in digitale Anwendungen und zur Eindmmung des Corona-Virus zu strken.

    Weiterlesen...

    Sag deine Meinung zu der Meldung und diskutiere im Roboternetz.

    News Quelle: ITW Pressemeldung
    Diese Nachricht wurde automatisiert vom Roboternetz-Bot gepostet. Verantwortlich fr den Inhalt ist daher allein der Herausgeber, nicht das Roboternetz.de oder deren Verantwortliche.


    Anzeige

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionr
    Registriert seit
    09.10.2014
    Beitrge
    5.049
    wer ist diese ominse Gesellschaft fr Informatik e.V., was haben Daniel Krupka etc. fr eine wissenschaftliche Reputation und was sind mgliche oder bestehende Interessenkonflikte, um hier eine Initiative des RKI zur Seuchenkontrolle zu desavouieren, zu diskreditieren und zu torpedieren?
    ≠≡≈αγελΔΣΩ∞ Schachroboter:www.youtube.com/watch?v=Cv-yzuebC7E Rasenmher-Robot:www.youtube.com/watch?v=z7mqnaU_9A8

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    25.12.2018
    Beitrge
    230
    Lieber HaWe,

    auch wenn es sich offenbar deiner Kenntnis entzieht, ist die GI einer der bedeutendsten wissenschaftlichen Informatik-Fachverbnde in Deutschland und weit daber hinaus.
    Vielleicht mchtest du dein Augenmerk mal fr einen Moment auf Wikipedia richten...

    Aber auch davon ganz abgesehen, hat mir bisher niemand sagen knnen, was diese App genau macht und wer welche Daten bekommt. Diese Generalschnffelei des Staates geht mir jedenfalls auf gut deutsch "auf den Sack"! Bei allem Verstndnis fr Manahmen zur Eindmmung von Corone: Diese App kommt mir jedenfalls nicht auf mein Smartphone!

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionr
    Registriert seit
    09.10.2014
    Beitrge
    5.049
    ich lese nur vage und unspezifische Diskreditierungen, ohne handfeste (angebliche) Datensicherheitsprobleme aufzuzeigen.
    Die App gibt keine personalisierten Daten weiter, und das Gegenteil wurde bisher auch von niemandem aufgezeigt (gerne lasse ich mich hier eines Besseren belehren).
    Die einzigen, die die "Chance vergeben ..., das Vertrauen der Brgerinnen und Brger in digitale Anwendungen und zur Eindmmung des Corona-Virus zu strken" ist hier IMO die GI durch ihre Verunsicherungspolitik selber.
    Und wenn sie es besser kann als die jetzige RKI-App: warum stellt sie keine eigene, "bessere" zur Verfgung?
    ≠≡≈αγελΔΣΩ∞ Schachroboter:www.youtube.com/watch?v=Cv-yzuebC7E Rasenmher-Robot:www.youtube.com/watch?v=z7mqnaU_9A8

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    25.12.2018
    Beitrge
    230
    Zitat Zitat von HaWe Beitrag anzeigen
    [...] Die App gibt keine personalisierten Daten weiter [...]
    Ach? Woher weit du das denn? Gengt dir die Versicherung des RKI? Eine Bundesbehrde verspricht uns, dass sie keine Verste gegen den Datenschutz begeht? Und das in Zeiten, wo das Infektionsschutzgesetz uns quasi alle Brgerrechte aberkannt hat? Hahaha!
    Da wre es noch das Harmloseste, wenn die drei RKI-Datenspende-Befrwortungskasper das alles nur tun, um fr ihre eigene Forschung und Reputation interessanten Stoff zu bekommen. Mich wrds nicht wundern, wenn die Software gleich noch eine Hintertr fr den Bundestrojaner mitbringt... (Ach, wenn man schon mal dabei ist... dient doch alles nur der ffentlichen Ordnung.)

  6. #6
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    Mnchen
    Alter
    67
    Beitrge
    12.742
    Ich habe den Eindruck, dass behrdliche Richtlinien und das Internet noch weit voneinander entfernt sind.
    Gibt es entsprechende Formulierungen schon? Man sollte sich nicht wundern, wenn Leute die kein Handy haben veranlat wrden, die App auf Datentrger oder in ausgedruckter Form mit sich zu fhren. Auf eine Formulierung bezglich der Besitzer von mehreren Handys kann man auch noch gespannt sein.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionr Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgu
    Beitrge
    8.152
    .. Eine Bundesbehrde verspricht uns, dass sie keine Verste gegen den Datenschutz begeht? ..
    Ich kann Deine Bedenken gut nachvollziehen Gnom67.

    Aber es ist nu so, dass wir die Vorgabe von Richtlinien zu dieser ganzen Misere "der Regierung" berlassen haben oder mussten; es ist einfach wirklich deren Job. Dass Bundesbehrden manchmaloft ihre eigene Suppe kochen und sich um Standards und state of the art nicht kmmern kennen wir nu.

    Ich denke da an die Pleite mit der Beschaffung medizinischer Ausrstung (breit kolportiert : Masken) von drei Bundesbehrden. Die Leute vom Koblenzer Beschaffungsamt beispielsweise, die ihre fachliche Aufgaben (M400 z.B.) usserst drftig und mangelhaft erledigen und manche andere Pleite dazu, durften auf einmal internationale Beschaffungen fremder Fachgebiete besorgen. Kein Wunder, dass die bei jeder passenden Gelegenheit bers Ohr balbiert wurden/werden - man (jeder?) wei ja, dass die etwas stmperhaft agieren.

    Zurck zum Thema: Ich sehe es hnlich wie Du, habe aber eher weniger Sorgen, dass man noch manche Gimmicks wie Bundestrojaner auf die Covid-App draufsetzt. Das wrde ja zustzliche Arbeit bedeuten, Aufwand, gesteigerte Komplexitt. Ob das bei den ausfhrenden Leuten noch drin ist? Ich hab da meine Zweifel an deren bereifer.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    25.12.2018
    Beitrge
    230
    Ich glaub auch nciht ersthaft, dass der Bundestrojyner gleich mitkommt. Aber eine Hintertr wre schon mal leicht zu machen. Auerdem hab ich gar keinen Bock drauf, dass meine angeblich pseudonymisierten Daten dann doch noch meine IP enthalten und der frsorgliche Vater Staat dann Vorratsdatenspeicherung ein Bewegungsprofil von mir erstellen kann - und vielleicht noch einiges mehr. Wenn dann irgendwo ein Sack Reis umfllt und ich in der Nhe war, stehen die Herren in dunkelblau vor der Tr und ich muss mich als potezieller Tter rechtfertigen. Vor vielen Jahren wurde einige Km von hier enrfernt ein Kind ermordet. Ein Freund von mir war seinerzeit in der Gegend wohnhaft gemeldet (im Haus seiner verstorbenen Gromutter, das renoviert wurde). Er hat aber gar nicht dort gewohnt. Tja, da kam die Polizei und hat ihn malttiert, einen Gentest zu machen. Htte er es verweigert, wre das Anlass zu weiteren Ermittlungen gegen ihn gewesen... Danke vielmals! Da muss man als Brger seine Unschuld beweisen... ich dachte immer, das sei andersrum.
    Ne, so ne Scheie mach ich jedenfalls nicht mit!

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionr
    Registriert seit
    09.10.2014
    Beitrge
    5.049
    Die App gibt nur anonymisierte Bluetooth-Annherungen weiter, wenn eine Annherung an einen anonymisierten Infizierten bestand, und zwar ohne Standort, denn der Standort, wo das passiert ist, ist bei sich bewegenden Personen auch epidemiologisch irrelevant.
    Alles weitere ist Verschwrungstheorie.
    Verschwrungstheoretikern, die hinter jeden Ecke staatlichen Kontrollwahn vermuten, ist allerdings eh nicht zu helfen.
    Aber ich wnsche allen, die diese App freiwillig ntzen wollen, dass sie dadurch sich und andere schtzen - alle anderen sollen das mit sich und ihrem Gewissen ausmachen, wenn sie sich selber und andere aus ihrer Verweigerungshaltung heraus anstecken, mglicherweise mit tdlichen Konsequenzen.
    ≠≡≈αγελΔΣΩ∞ Schachroboter:www.youtube.com/watch?v=Cv-yzuebC7E Rasenmher-Robot:www.youtube.com/watch?v=z7mqnaU_9A8

  10. #10
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    06.05.2011
    Ort
    BB
    Beitrge
    1
    Ich halte das ganze fr halb durchdachten Aktionismus.
    Damit das Ganze Sinn macht, mu jeder Brger getestet und registriert sein. Weiterhin mu er diese App installiert haben und auch das Handy bei sich tragen, damit andere Handys auch etwas mitbekommen.

    Angenommen, ich bin infiziert, wei es aber nicht. Die App geht mir auch am Ar... vorbei. Da kann ich durch eine groe Menschenmenge, die alle diese App haben, durchlatschen und viele infizieren.
    Trotz wird keine App Alarm auslsen. Genauso ist es, wenn ich registriert bin und mein Handy lmmelt zu Hause rum.

    Roger

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

hnliche Themen

  1. Robert Rose: Teslas Chefentwickler fr autonomes Fahren geht zu Google
    Von Roboternetz-News im Forum Neuigkeiten / Technik-News / Nachrichten / Aktuelles
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.12.2015, 06:40
  2. Das Buch zum grten Erfolg der Fraunhofer-Gesellschaft
    Von Roboternetz-News im Forum Neuigkeiten / Technik-News / Nachrichten / Aktuelles
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.09.2015, 08:40
  3. Gutachten des ko-Instituts - Elektroautos weniger gut frs Klima als behauptet
    Von Roboternetz-News im Forum Neuigkeiten / Technik-News / Nachrichten / Aktuelles
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.01.2012, 06:40
  4. Ratschlag /Berufswahl Informatik oder Tech. Informatik oder doch was anderes?
    Von Jacob2 im Forum Jobs/Hilfen/Stellen - Gesuche und Angebote
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.01.2012, 09:38
  5. Ratschlag /Berufswahl Abitur -> Ausbildung bei der Fraunhofer Gesellschaft zum
    Von sony-psp007 im Forum Jobs/Hilfen/Stellen - Gesuche und Angebote
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 02.02.2011, 07:59

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhnge hochladen: Nein
  • Beitrge bearbeiten: Nein
  •