-         
Seite 1 von 10 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 99

Thema: 3D-Druck Schichten halten nicht

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Moppi
    Registriert seit
    18.03.2018
    Beiträge
    1.881
    Blog-Einträge
    12

    3D-Druck Schichten halten nicht

    Anzeige

    Hallo,

    ich versuchs mal an dieser Stelle, mit einer Frage an alle, die schon PETG gedruckt haben.

    Bisher druckte ich PLA, aber das ist zur Neige gegangen. Deshalb habe ich meine Rolle PETG raus gekramt und versuche damit zu drucken.
    Die erste Schicht ist kein Problem. Ich drucke mit 240°C und 80°C auf Glas. Aber die Folgeschichten wollen nicht halten.
    Nur die Wände, die 8 Schichten nebeneinander stark sind, werden halbwegs ordentlich gedruckt. Die Füllung zwischen den Wänden hält nur bei der ersten Schicht.
    Bei den folgenden Schichten löst sich das Material und bleibt an der Düse kleben, bei den dann folgenden Schichten hält es auch nicht mehr, wenn
    die darunter liegende Schicht schon nicht gehalten hat. Ich habe den Lüfter schon ausgeschaltet, damit wird es auch nicht besser. Den Bauraum vom Drucker
    habe ich gegen Zugluft abgeschirmt, ist also so gesehen geschlossen. Die Drucktemperatur habe ich auf 245°C erhöht, hilft aber nicht.
    Ich habe jetzt 4 oder 5 Drucke gemacht. Keine Ahnung, warum die Layer nicht aufeinander halten, wäre gut, wenn jemand weiterhelfen kann.

    MfG
    Moppi

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    32
    Beiträge
    4.902
    Wie schnell druckst du? Dreh die Temperatur weiter hoch bzw die Geschwindigkeit herunter.

    Petg habe ich noch nicht gedruckt. Drucke normalerweise pla, habe aber schon abs und pc gedruckt.

    MfG Hannes

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Moppi
    Registriert seit
    18.03.2018
    Beiträge
    1.881
    Blog-Einträge
    12
    Ich drucke mit 50mm/s.
    Ich denke, PETG lässt sich gut drucken. Jedenfalls sieht die erste Schicht so aus.
    Wenn Du schon ABS gedruckt hast und PC, dann kannst Du auch PETG drucken, denke ich.
    Aber PC benötigt doch so irre hohe Verarbeitungstemperatur, mit welchem Drucker druckst Du das denn?

    Ich habe wieder auf PLA umgestellt und sehe jetzt, dass die Düse offenbar nicht richtig fördert. Hatte jetzt dieselben Probleme beim PLA, mit den Schichten.
    Habe dann versucht, die Düse abzuschrauben, was nicht mehr funktioniert, letztens ging das noch.
    Scheint festgebacken zu sein. Hatte letztens schon das Problem, bei Temperaturen über 210°C, bloß hatte ich es vergessen.
    Da nun nichts mehr funktioniert, habe ich erst mal Ersatzteile bestellt. Dann tausche ich das komplette Hotend aus und hoffe dass es dann wieder funktioniert.
    Wenn das bestellte Hotend was taugt, lege ich mir vielleicht gleich noch drei davon auf Lager

    Beim A8 hatte ich auch das Problem, dass mit der Zeit die Düse verstopft.

    MfG

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    32
    Beiträge
    4.902
    Ich drucke mit einem modifizierten Creality CR10S-Pro. Ich habe den originalen Bowden Extruder gegen Direct Drive E3D Hemera getauscht. Mittlerweile habe ich auch meine eigene Hotendsocke gemacht. Habe gerade geschaut, PC drucke ich mit 260°C im ersten Layer und danach 250°C. Ich habe aber nur ein kleines Rücklicht mit einer ungefähren Abmessung von 1x1x8cm in mehreren Varianten gedruckt. Druckbetttemperatur ist 110°C mit einer dünnen Pertinaxplatte als Druckfläche.
    https://www.roboternetz.de/community...l=1#post657804

    MfG Hannes

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Rabenauge
    Registriert seit
    13.10.2007
    Ort
    Osterzgebirge
    Alter
    51
    Beiträge
    1.650
    Mach das Hotend mal heiss (oberhalb 150°) und zerleg es.
    Ich hatte dir ja neulich schon gesagt, dass ich deinen Teflonschlauch in Verdacht hab....wenn du jetzt längere Zeit so heiss gedruckt hast (240 ist die kritische Temperatur bei Teflon)- wird der durch sein.

    Langfristig: beschichtete Düse und beschichtete full-metal-heatbreak, dann ist da Ruhe.
    PETG druckt sich seitdem wesentlich besser (nicht nur wegen dem full metal, die Beschichtung bringts).
    Grüssle, Sly
    ..dem Inschenör ist nix zu schwör..

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Moppi
    Registriert seit
    18.03.2018
    Beiträge
    1.881
    Blog-Einträge
    12
    Ich hoffe, dass PETG noch zu drucken geht, ohne dass da immer wieder was verkokelt.
    230°C sollten ja ausreichend sein, für PETG.
    Beschichtetes hab ich nicht, auch noch nicht gesehen irgendwo. Aber danke für den Hinweis!



    MfG

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Rabenauge
    Registriert seit
    13.10.2007
    Ort
    Osterzgebirge
    Alter
    51
    Beiträge
    1.650
    Mapa-Refining.
    Poliert, beschichtet und gar nicht teuer- wenn man bedenkt, dass man nie wieder Teflon auswechseln muss....

    Seit ich das Zeug drin habe (Düse und Heatbreak von Mapa) hatte ich keinerlei Verstopfungen mehr im Hotend.
    Vorher bei PETG öfter mal..meist war das Teflon die Ursache.
    Man braucht aber nen guten Kühler....sonst wirds mit PLA tricky.
    Grüssle, Sly
    ..dem Inschenör ist nix zu schwör..

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Moppi
    Registriert seit
    18.03.2018
    Beiträge
    1.881
    Blog-Einträge
    12
    Zitat Zitat von Rabenauge Beitrag anzeigen
    Ich hatte dir ja neulich schon gesagt, dass ich deinen Teflonschlauch in Verdacht hab....wenn du jetzt längere Zeit so heiss gedruckt hast (240 ist die kritische Temperatur bei Teflon)- wird der durch sein.
    Mit diesen Vermutungen habe ich so meine Probleme. PTFE-Schlauch hält nominal bis 200°C stand. Wenn der Schlauch mit der Zeit verkokeln würde, dann würde auch kein PLA-Filament befördert. Denn das würde schon bei weitaus niedrigeren Temperaturen so weich, dass es den Rest des Weges, bis zur Düse, verstopfen würde. Sollten so hohe Temperaturen bis an den PTFE-Schlauchansatz heran kommen?

    Leider habe ich das nicht auseinander bekommen, als es heiß war. Würde mir das gerne mal innen anschauen, aber dafür habe ich kein Werkzeug, mindestens ein Schraubstock, an einer richtigen Werkbank, fehlt mir. Ich denke eher, dass Filamentreste drinnen verkokeln und die Rückstände verhindern dann das Befördern weiteren Materials.

    Die beschichteten Teile sind für MK10 leider nicht alle vorhanden.


    MfG

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Rabenauge
    Registriert seit
    13.10.2007
    Ort
    Osterzgebirge
    Alter
    51
    Beiträge
    1.650
    Hm- einer der Gründe, wieso ich nen E3D (clone) benutze.
    Ein Direktextruder, ohne Kühlkörper dazwischen, wird mit full metal eher nicht funktionieren.

    Und du irrst dich: PLA ist weit fehlertoleranter als PETG. Frag nen Chemiker, wieso-aber selbst als ich noch das alte System hatte hab ich PLA immer _irgendwie_ durch die Düse gekriegt- und bin an PETG gescheitert...bis ich das Stückchen Teflon mal gewechselt hatte.
    Und da ich mit meiner Vermutung andauernd richtig liege (du bist nich der Einzige, dem ich das bei diesen Problemen erzähle...) bleib ich auch dabei, bis wir genaueres wissen.

    Was genau bekommst du nicht auseinander?
    Kriegst du die Düse aus dem Heizblock?
    Bekommst du den Heizblock nicht vom Extruder ab...?
    Düse geht _immer_- muss ja: die Messingdinger sind Verschleissteile, die _muss_ man wechseln können.
    Wenn die Düse raus ist, kannst du den Heizblock gegen den Extruder verdrehen (vorher u.U. nicht, da die Düse gegen den Throat kontert), zumindest der Heizblock müsste dann auch abgehen.
    Und dafür, wieso der Throat nich aus dem Extruder gehen sollte, gibts auch keine vernünftige Erklärung....
    Grüssle, Sly
    ..dem Inschenör ist nix zu schwör..

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Moppi
    Registriert seit
    18.03.2018
    Beiträge
    1.881
    Blog-Einträge
    12
    das Stückchen Teflon
    Welches Stückchen? Nicht den gesamten PTFE-Schlauch, den ich ja auch schon nicht raus bekam?

    Was ich genau nicht auseinander bekomme? Hatte ich doch schon mal beschrieben, das ganze Teil nicht zerlegt, das einzige, was ich mal ab bekam, war die Düse, den Rest konnte ich nicht zerlegen.
    Es kommt bald ein neues Teil, zusammenmontiert. Vielleicht sollte ich das nächste mal Teile verwenden, die man selber zusammen montieren kann? Ich habe mich bisher nie damit beschäftigt.

    Und dafür, wieso der Throat nich aus dem Extruder gehen sollte, gibts auch keine vernünftige Erklärung....
    Sehe ich auch so, aber wenn ich es nicht auseinander bekomme?

    Ist ja aber kein Problem, bevor wir jetzt weiter spekulieren:
    Wenn das neue Teil da ist, werde ich es austauschen. Also das gesamte MK10 - Hotend, komplett montiert (Düse Heizblock, Tempfühler, Kühlkörper PTFE-Schlauch etc.).
    Sobald das dann erst mal funktioniert, kann ich Dir dann gerne das alte Teil zuschicken, wenn Du es zerlegen magst. Weil dieses "es muss gehen" und ich hab das Teil hier und bekomme nichts auseinander, nutzt ja nichts.


    MfG

Seite 1 von 10 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Maßarbeit: Defektfreie Schichten für Siliziumkugeln
    Von Roboternetz-News im Forum Neuigkeiten / Technik-News / Nachrichten / Aktuelles
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.07.2017, 09:20
  2. P und N-Schichten, Halbleiter im Detail
    Von Modellbauer im Forum Elektronik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.09.2016, 20:50
  3. Sigma DP0 Quattro: Ein Sensor, drei Schichten und 14 mm
    Von Roboternetz-News im Forum Neuigkeiten / Technik-News / Nachrichten / Aktuelles
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.02.2015, 11:20
  4. Sigma Dp1 Quattro: Ein Sensor, drei Schichten und eine ungewöhnliche Kamera
    Von Roboternetz-News im Forum Neuigkeiten / Technik-News / Nachrichten / Aktuelles
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.09.2014, 06:51
  5. 12V konstant halten
    Von ShadowPhoenix im Forum Elektronik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31.01.2005, 01:08

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •