-         
Seite 6 von 17 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 167

Thema: 3D-Druck Schichten halten nicht

  1. #51
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Rabenauge
    Registriert seit
    13.10.2007
    Ort
    Osterzgebirge
    Alter
    52
    Beiträge
    1.846
    Anzeige

    Praxistest und DIY Projekte
    Du kaufst aber teuren Scheiss....
    ABS 12€/Kilo (können auch 13 sein), PETG 12-15. mehr zahl ich nicht.
    Von deutschen Händlern, wohlgemerkt.

    Hab zwar auch schon teurere Filamente gehabt (PLA <20€/Kilo), aber das taugte keineswegs mehr- teilweise noch weniger (Janbex...grauenhaftes Zeug).
    Guck z.B. mal in Ebay..oder bei Goedis.
    Goedis kauf ich auch recht viel (etwas teurer als von meinem Ebay-Händler), aber dafür kann man auch nach vier Wochen noch mal die selbe Farbe kaufen, und die sieht dann auch genauso aus.
    Dafür darf man allerdings deren PETG auf keinen Fall auf Glas drucken- das hält so fest, dass es mir schon zwei Glasplatten zerstört hat.

    Zu ABS: also wenn du _das_ mit so niedrigen Temperaturen, auch am Bett, hinkriegst, (und auch grössere Teile) möchte ich die Sorte dann mal wissen.
    Bei mir: unter 100 am Bett brauch ichs gar nicht versuchen. Auch nicht auf der FR4-Seite...das wird nix.
    Bei 100 geht es, je nach Bauteil- bei grösseren Teilen muss ich da trotzdem mit Holzleim noch nachhelfen.
    Es stimmt aber: wenn du mit deinem Drucker ABS einwandfrei drucken kannst (das warpt auch weiter oben noch öfter, das Bett alleine ist nicht das Problem), dann spricht da nix gegen- allerdings wird ABS nicht so hart wie PETG oder PLA.
    Dafür ist es zäher...

    Ich denke aber inzwischen, dass man, um es zuverlässig gut hinzukriegen, nen geschlossenen Bauraum haben sollte. Es ist einfach extrem empfindlich auch auf Zugluft. ne offene Tür reicht schon...
    Kleinteile sind recht unproblematisch, aber bei grösseren wird es öfter Murks.
    Grüssle, Sly
    ..dem Inschenör ist nix zu schwör..

  2. #52
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    18.03.2018
    Beiträge
    2.519
    Blog-Einträge
    29
    PETG schwarz ist bei Goedis ausverkauft.
    Aber wenn Du nur 12 bis 15,- für PETG 1kg bezahlst, schau mal bitte nach, wo es das gibt und schick mir einen Link. Außer ebay und Chinaland.


    MfG

  3. #53
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    18.03.2018
    Beiträge
    2.519
    Blog-Einträge
    29
    Heute passierte etwas unerwartetes. Ich habe vor längerer Zeit schon Halterungen aus PETG gedruckt, die ich am Stepper befestige. Nun ist mir einer auf den Boden gefallen und die Halterung an einer schwächeren Ecke (weil Wände ~1.2mm Stärke) ausgebrochen. Bisher dachte ich, dies wäre nur bei PLA ein Problem. PETG sollte doch schlagfester sein? Aber offenbar immer noch relativ leicht zerbrechlich. Ich habe Nylon noch immer nicht gedruckt. Das wäre jetzt eine Gelegenheit, aber dazu fehlt ein wenig die Lust, nach der ganzen Herumprobiererei mit 2 Kg PETG. Wird dann an der Stelle nichts, wenn die Motoren verbaut sind, nehme ich das so schnell nicht wieder auseinander. Jetzt denke ich mir aber, dass dann ABS vermutlich ebenso zerbricht, das habe ich auch nicht ausprobiert.

    MfG

  4. #54
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Rabenauge
    Registriert seit
    13.10.2007
    Ort
    Osterzgebirge
    Alter
    52
    Beiträge
    1.846
    Man kann alles irgendie kaputt kriegen.....allerdings _sind_ ABS-Teile noch deutlich...zäher. Weicher als PETG und erst recht als PLA, aber eben auch nicht spröde.

    Kannst du mal Fotos des kaputten Teils machern, und hier reinstellen?
    Nich nur, aber auch, die Bruchstelle. Vielleicht erkennt man das Problem ja.
    Grüssle, Sly
    ..dem Inschenör ist nix zu schwör..

  5. #55
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    18.03.2018
    Beiträge
    2.519
    Blog-Einträge
    29
    Die Bruchteile habe ich leider nicht, das ist an der Ecke - die einen Hohlraum hat, regelrecht auseinander gesprungen, ähnlich Glas, in mehrere kleine Teile.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Img_1498.jpg
Hits:	15
Größe:	116,6 KB
ID:	34983

  6. #56
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Rabenauge
    Registriert seit
    13.10.2007
    Ort
    Osterzgebirge
    Alter
    52
    Beiträge
    1.846
    Statisch bissel ungünstig, mit dem Hohlraum da, oder?
    Und dann noch Druck-Fehler (Unterextrusion in der Gegend dieser Querbohrung)?

    Manchmal isses einfach Pech....es gibt aber tatsächlich scheinbar Materialunterschiede bei PETG-ich hab auch welche, die eher flexibel sind, und andere, die spröder sind.
    Grüssle, Sly
    ..dem Inschenör ist nix zu schwör..

  7. #57
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    18.03.2018
    Beiträge
    2.519
    Blog-Einträge
    29
    Druckfehler? Das sind 3mm-Löcher. Jede Schicht 0.2mm, hochkant gedruckt - jetzt liegt das Teil auf der Seite. 0.4er Düse. In dem Bereich der kleinen Löcher kann ich das Druckergebnis kaum mehr verbessern - leider. Sieht aber sauber aus, das eine Loch kann man rechts noch sehen. Innen drin kann vielleicht etwas Füllung sein, das weiß ich nicht genau jetzt. Die ist dann auf 30% eingestellt. Vielleicht sieht es deshalb etwas merkwürdig aus. Da das aber alles ausgeplatzt ist, sehe ich das auch am Originalteil nicht genau, nur, dass der Hohlraum zwischen den Bohrungen vorhanden ist und recht sauber gedruckt aussieht.

    Ich habe zwischendurch die Rolle gewechselt, weil das PETG ja alle war. Kann sein, dass die defekte Halterung noch mit dem Amazon-PETG gedruckt war. Ein Rahmen habe ich mit dem neuen PETG gedruckt und der ist auch recht flexibel.. Muss man über die Zeit mal beobachten, wo PETG nicht so gut ist. Ich drucke es jedenfalls nicht gerne. Es stinkt unheimlich und ich bekomme auch diese Pickel nie ganz weg, das hat was mit dem Material zu tun, da wird ab und an eine Minimenge abgesondert oder von der Düse verschleppt und das bleibt dann lose auf dem Druck liegen, blöder Weise meistens an einer Außenwand. Aber die Pickel kann man hinterher ganz gut so abkratzen, meist schon mit dem Fingernagel.


    MfG

  8. #58
    Administrator Robotik Visionär Avatar von Frank
    Registriert seit
    30.10.2003
    Beiträge
    5.096
    Blog-Einträge
    1
    Ich drucke fast nur noch mit PETG, ist einfach wunderbar stabil! Gewindigkeit 30 mm/Sek / Layer 0,2mm / Temp 250 Grad / 1. Layer 260 Grad und Lüfter ersten 2 Layer aus) / Bett 90 Grad / So klappt es auf dem Artillery bestens PETG SULU https://amzn.to/2W0halh
    Mit bestem Gruß
    Frank

    Admin Roboternetz.de - RN-Wissen.de - Elektronik-Blog

  9. #59
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Rabenauge
    Registriert seit
    13.10.2007
    Ort
    Osterzgebirge
    Alter
    52
    Beiträge
    1.846
    Die kleinen Pickel hab ich auch- wenn ich "normal" drucke. Das scheint mit den Retracts zusammenzuhängen- ich hab sie nie im Vasenmodus!
    Manchmal auch feine Fäden, das scheint auch PETG-typisch zu sein, dass man die nie ganz weg bekommt.

    Mein PETG (etliche verschiedene Farben inzwischen, auch von verschiedenen Händlern) stinken gar nicht. Die Geruchsintensität ist nicht höher als bei PLA- es riecht nur etwas anders. Beides kaum wahrzunehmen (wenn man nicht zu heiss druckt).
    ABS stinkt etwas mehr (aber auch auszuhalten).
    Grüssle, Sly
    ..dem Inschenör ist nix zu schwör..

  10. #60
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    18.03.2018
    Beiträge
    2.519
    Blog-Einträge
    29
    Vasenmodus habe ich noch nie ausprobiert. Die Fäden bekomme ich auch manchmal bei PLA. Meist wenn Retracts im Spiel sind und Details. Jetzt habe ich ein PLA, dass Probleme macht. Ständig Verstopfungen. Inzwischen drucke ich das mit 260°C, was eigentlich viel zu viel ist. Hier bekomme ich immer schöne Pickel, was am Material liegt, dass aus der Düse läuft, wenn der Druckkopf zu einer andern, weit entfernten Position fährt.


    MfG

Seite 6 von 17 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Maßarbeit: Defektfreie Schichten für Siliziumkugeln
    Von Roboternetz-News im Forum Neuigkeiten / Technik-News / Nachrichten / Aktuelles
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.07.2017, 09:20
  2. P und N-Schichten, Halbleiter im Detail
    Von Modellbauer im Forum Elektronik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.09.2016, 20:50
  3. Sigma DP0 Quattro: Ein Sensor, drei Schichten und 14 mm
    Von Roboternetz-News im Forum Neuigkeiten / Technik-News / Nachrichten / Aktuelles
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.02.2015, 11:20
  4. Sigma Dp1 Quattro: Ein Sensor, drei Schichten und eine ungewöhnliche Kamera
    Von Roboternetz-News im Forum Neuigkeiten / Technik-News / Nachrichten / Aktuelles
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.09.2014, 06:51
  5. 12V konstant halten
    Von ShadowPhoenix im Forum Elektronik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31.01.2005, 01:08

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •