-         
Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 59

Thema: Universelle Fernsteuerung mit Bluetooth

  1. #21
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    8.378
    Anzeige

    Praxistest und DIY Projekte
    Hallo Sly,
    schick schick. Mich interessiert Dein Display - ist noch 128x64? Bitte um Lieferant, Best.Nr und so. Danke im Voraus.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  2. #22
    HaWe
    Gast
    finde ich auch sehr schick!

  3. #23
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von inka
    Registriert seit
    29.10.2006
    Ort
    nahe Dresden
    Alter
    73
    Beiträge
    2.043
    Hi Sly,

    gratulation! Und wie schon erwähnt, denke ich ersnthaft darüber nach das teil nachzubauen, wenn ich denn Deine ideen nutzen darf
    gruß inka

  4. #24
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Rabenauge
    Registriert seit
    13.10.2007
    Ort
    Osterzgebirge
    Alter
    52
    Beiträge
    1.850
    Das Teil gibts bei den üblichen Verdächtigen, für ungefähr nen Zehner.
    Ich habs vom Eckstein-Shop.
    Bei AZ-Delivery gibts das auch, die haben auch ein gratis E-Book, indem die Ansteuerung (nur SPI allerdings) erklärt wird, für Arduino und Raspberry.
    Für die Fernsteuerung ist es, hm -wie sage ichs- in Zusammenspiel mit dem "kleinen" Ardunio Nano schon recht grenzwertig, die (scheinbar..ich hab keine andere gefunden) einzige Lib. dafür ist die U8g2- und die braucht Unmengen Speicher!
    Für das Display würd ich was mit mehr Speicher unbedingt empfehlen-Teensy vielleicht (der ist mein Plan B, falls es mit dem Nano nicht mehr gehen sollte, aktuell bin ich bei 82% RAM-Auslastung).

    Aber ansonsten ist das ein feines Ding, das stimmt.
    Kleiner Schönheitsfehler: der eigentliche Anzeigebereich ist kleiner als die blau leuchtende Fläche- und leuchtet "anders" blau.
    Das scheint bei den Dingern aber normal zu sein- das an meinem Drucker (baugleich) hat das genauso.
    Erkennt man auf den Fotos auch....ich werd versuchen, mir da ne Blende passend zu drucken.

    Und: die Idee, den Kontrast per Nano anzusteuern, hab ich wieder verworfen. Es _geht_ grundsätzlich, aber man muss eine möglichst hohe PWM-Frequenz benutzen und so _richtig_ gut funktioniert es trotzdem nicht. Ich hab inzwischen einfach nen 22KOhm-Spindeltrimmer eingebaut.
    Da man den nur _einmal_ einstellen muss, reicht das auch, und funktioniert besser.

    Dafür schafft es Kontrastwerte jenseits gut und Böse, hat nen ziemlich weiten Blickwinkel (seitlich 45° rauf gucken ist gar kein Problem, spitzere Winkel gehn auch noch) und ist recht flott, obwohl ich es nur im SPI-Modus betreibe (es kann auch parallel angesteuert werden).
    Die beiden kleinen Steuerkreuze im Display, die ich mit den Sticks bewegen kann, werden recht simpel gezeichnet: es wird einfach der ganze Bereich "leer" überschrieben und dann das Kreuz an der neuen Position gezeichnet- da sieht man keinerlei Flackern oder Verzögerungen.

    Auch per Raspberry lässt sich das Display ansteuern, das ist in dem E-Book ebenfalls beschrieben (man muss die U8g2-Lib für den Pi compilieren).
    Hab ich aber nich ausprobiert...
    Grüssle, Sly
    ..dem Inschenör ist nix zu schwör..

  5. #25
    HaWe
    Gast
    wieviel Zoll Diagonale hat das Display?

  6. #26
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Rabenauge
    Registriert seit
    13.10.2007
    Ort
    Osterzgebirge
    Alter
    52
    Beiträge
    1.850
    Ähm...der nutzbare Bereich hat ~7.5cm Diagonale.
    Klick mal auf den Link von Eckstein, den ich oben gepostet hatte, da gibts auch Datenblätter, Zeichnungen und Abmessungen.

    @inka: du kannst auch die Daten haben. Druckteile, Schaltplan- wenn ich die mal wieder zerlege (wird demnächst, wenn ich den letzten Button noch verkabele, der ist inzwischen auch reingeschraubt) kann ich dir auch Fotos der Platine machen.
    Leider finde ich meine Lochmaster-CD nicht mehr, sonst könnt ich dir sogar nen kompletten Bauplan erstellen...

    Von mir aus auch die Software-die allerdings noch nicht fertig ist.
    Sei aber gewarnt: mit _diesem_ Display wird es knapp mit dem Speicher des Nano.
    Ich hab noch ungefähr 350 Byte RAM frei im Moment....und hoffe, dass es reichen wird.
    Immerhin müssen da noch einige Strings hin-und hergeschickt werden....Speicherfresser!

    Ich benutze schon für sämtliche Displayausgaben Progmem und das (F)-Makro, um da wenigstens ein bisschen zu sparen- und es gibt eigentlich nahezu nur noch Byte-Variablen.

    Allerdings brauchst du für nen 1:1-Nachbau auch diese kleinen Powerbänke, mit 22mm Durchmesser (die hatte ich seinerzeit gekauft, weil es die echt an jeder Ecke gab).
    Aber man könnte das auch so abändern, dass z.B. ein 18650er Akku eingebaut werden kann, mit ner USB-Ladeplatine und nem StepUp-Wandler.
    Grüssle, Sly
    ..dem Inschenör ist nix zu schwör..

  7. #27
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von inka
    Registriert seit
    29.10.2006
    Ort
    nahe Dresden
    Alter
    73
    Beiträge
    2.043
    Zitat Zitat von Rabenauge Beitrag anzeigen
    Allerdings brauchst du für nen 1:1-Nachbau auch diese kleinen Powerbänke, mit 22mm Durchmesser (die hatte ich seinerzeit gekauft, weil es die echt an jeder Ecke gab).
    Aber man könnte das auch so abändern, dass z.B. ein 18650er Akku eingebaut werden kann, mit ner USB-Ladeplatine und nem StepUp-Wandler.
    ich weisss nicht ob ich einen 1:1 nachbau realisieren kann:

    - die powerbänke möchte ich durch einen fest eingabauten lipoakku (oder einen anderen) ersetzen und die rückwand des gehäuses würde ich gerne aus einem solarpanel machen... - weiss nicht ob das geht...

    meine fernbedienung wäre ja nicht permanent im einsatz, ist ja nur sowas wie die monitore und tastaturen in "Houston/Texas" bei Opportunity

    - über das drucken der teile müssten wir noch reden, mein drucker ist zu klein für solche teile
    Geändert von inka (05.04.2020 um 14:27 Uhr)
    gruß inka

  8. #28
    HaWe
    Gast
    ich verstehe es nicht - warum mühst du dich mit dem mickerigen Nano ab und verwendest nicht von vornherein einen SAMD21/51 oder einen ESP?

  9. #29
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von inka
    Registriert seit
    29.10.2006
    Ort
    nahe Dresden
    Alter
    73
    Beiträge
    2.043
    Zitat Zitat von HaWe Beitrag anzeigen
    ich verstehe es nicht - warum mühst du dich mit dem mickerigen Nano ab und verwendest nicht von vornherein einen SAMD21/51 oder einen ESP?

    ich weiss nicht ob ich alle gefunden habe - aber für mich wäre es auch eine preisfrage warum ich mich für einen nano oder micro entschieden hätte...
    gruß inka

  10. #30
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Rabenauge
    Registriert seit
    13.10.2007
    Ort
    Osterzgebirge
    Alter
    52
    Beiträge
    1.850
    ...weil ich den Nano hier habe.
    Und weil ich nichts davon halte, mit Kanonen auf Spatzen zu schiessen.
    Und weil er wahrscheinlch die Aufgabe bewältigt.
    Und weil ich mit denen ganz gut eingearbeitet bin.

    Von den ESP halte ich recht wenig- so lange die nicht _komplett_ dokumentiert sind (was die nicht mal annähernd sind) benutze ich die nur, wenn es _unbedingt_ sein muss. Ausserdem taugen die für analoges Einlesen der Sticks nicht wirklich....kriegt man sicher hin, aber mit unnötigem Aufwand.

    Wenn man das Display mal weglässt, ist das Ganze doch eigentlich nur Pillepalle...

    @inka: das Gehäuse ist 190mm breit- das kriegt doch eigentlich fast jeder Drucker gebacken?
    Mit genug Mut und Enthusiasmus (so wie ner Menge Stützstrukturen, hehe) könnte man die grossen Teile auch aufrecht drucken.
    Oder alles mittig zerschneiden und hinterher wieder zusammenkleben...

    Und, wie ich früher schonmal sagte: man kann das Ding auch sehr viel kleiner bauen, bei der selben Funktionalität. Meins ist eigentlich nur wegen dem Display so gross- die kleinen I2C-fähigen OLED-Displays, die man für nen Fünfer an jeder Ecke kriegt, haben genau die selbe Auflösung, die lib. braucht weniger Speicher, und das Ding ist nicht mal ein viertel so gross.
    Wenn man dann noch, statt der recht grossen Sticks die winzigen Analogsticks der PSP benutzt ->Zigarettenschachtelgrösse.
    Dann könnte man das Ding auch mit 3.3V betreiben, der HC 05 kann das, einen passenden Arduino findet man auch, den Sticks isses sowieso recht egal, und die kleinen OLED kommen damit auch zurecht.

    Am Schaltplan würde das nich viel ändern (ausser dass eben das Display nich an SPI sondern an I2C hängt, und man ggf. noch ne Akku-Überwachung vorsehen sollte)- die Funtionen könnten genau die gleichen sein, sogar die Grafiken kann man 1:1 übernehmen (die sind halt nur, gefühlt, zehnmal kleiner dann).
    Vielleicht bau ich die Mini-Ausführung auch mal, nur so aus Spass...
    Grüssle, Sly
    ..dem Inschenör ist nix zu schwör..

Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Der universelle IR Fernbedienungs-Empfänger
    Von for_ro im Forum Basic-Programmierung (Bascom-Compiler)
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 30.08.2015, 10:18
  2. Universelle Fernbedienung über Bluetooth
    Von Trabukh im Forum Vorstellung+Bilder+Ideen zu geplanten eigenen Projekten/Bots
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.01.2013, 20:58
  3. Universelle 16-bit-USB-Messbox
    Von Roboternetz-News im Forum Neuigkeiten / Technik-News / Nachrichten / Aktuelles
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.10.2012, 15:57
  4. UNITALK, Die universelle Sprachausgabe
    Von gpsklaus im Forum Eigene fertige Schaltungen und Bauanleitungen
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 25.11.2006, 19:56
  5. Universelle LCD-Routine für AVR
    Von skyrider im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 22.05.2005, 15:05

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •