-         
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 21

Thema: Open Source Outdoor Roboter Plattform JECCbot mini (für 3D-Druck)

  1. #11
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    03.12.2004
    Ort
    Niederbayern
    Alter
    35
    Beiträge
    248
    Anzeige

    Den Conrad Link habe ich geändert. Ich hoffe, es passt dann jetzt.

    Es ist nur Vorschrift, dass der Roboter einen Notaus haben muss. Den kann man also hinbauen wo man will. Allerdings kann man den Notaus mit relativ viel Kraft drücken. Und wenn dann der Notaus beispielsweise hinten oder am Rand wäre, dann besteht die Gefahr, dass man den ganzen Roboter umwirft. Deshalb ist der Notaus da, wo er jetzt ist.
    Wenn dann aber eine Nutzlast ins Spiel kommt, muss man die Position eventuell nochmal überdenken.

    Bernhard

  2. #12
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Moppi
    Registriert seit
    18.03.2018
    Beiträge
    1.881
    Blog-Einträge
    12
    Ja, jetzt kann man den Link in den Browser kopieren und er funktioniert. - Danke!

    Der Notaus könnte nach hinten versetzt werden, wo das Stützrad ist, z.B. genau da drüber. Oder direkt daneben, je nachdem, wo man ihn dann am besten drücken kann. Weil Du ja schon richtig bemerkt hast, dass die Last eher auf die Vorderräder verteilt werden muss. Auch den Ein-/Aus-Schalter würde ich dann dort hin versetzen. Dann können eben die letzten 5cm am Stützrad nicht für Aufbauten genutzt werden, aber dafür ist dann vorne Platz, wo man ihn bräuchte.

    MfG

  3. #13
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    8.152
    .. Es ist nur Vorschrift, dass der Roboter einen Notaus haben muss. Den kann man also hinbauen wo man will ..
    Wo, für welchen Einsatzbereich/-ort ist diese (Deine) Vorschrift? Ist das eine amtliche Vorschrift? EU, ISO, ATEX, . . . Wie heißt die Vorschrift?
    Na ja, ".. hinbauen wo man will .." is ja wohl eher nicht. Mir scheint es zwar selbstverständlich, dass der dort hingebaut wird wo man ihn leicht sieht und gut erreicht, aber das impliziert ja nu nicht ".. hinbauen wo man will ..".
    Und es gibt mehrere Not-Aus-Funktionen, abhängig von Maschine(ntyp) und Einsatzort. Am sinnvollsten erscheint mir die, bei der Drücken und anschließendes Ziehen/Öffnen des Notaus nicht zum sofortigen Wiederstart/Loslaufen der Maschine führt oder führen darf. Dies gilt insbesondere für elektronisch gesteuerte Maschinen - vor allem dann, wenn die einen gewissen Anteil an automatischen/autonomen Funktionen haben. Da muss man erst durch eine Nach-Notfall-Wiedereinschalt-Routine. Wie machst Du das?
    Ciao sagt der JoeamBerg

  4. #14
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    32
    Beiträge
    4.902
    Der Roboter wird bei Wettbewerben eingesetzt und dort steht in den Vorschriften (damit man teilnehmen kann) das man einen NA benötigt.
    Das steht aber im 1sten Post.

    MfG Hannes

  5. #15
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    8.152
    Der Roboter wird bei Wettbewerben eingesetzt und dort steht in den Vorschriften ..
    Uuuups. Danke Hannes - ich hatte es schlampigerweise überlesen. Sieht mir also nach einer Art An-/Ausschalter aus. Immerhin kann ja damit ein ausgebüxtes Ding von so ziemlich jedermann gestoppt werden.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  6. #16
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Moppi
    Registriert seit
    18.03.2018
    Beiträge
    1.881
    Blog-Einträge
    12
    Immerhin kann ja damit ein ausgebüxtes Ding von so ziemlich jedermann gestoppt werden.
    Wenn Du hinterher kommst, ja

  7. #17
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    09.10.2014
    Beiträge
    5.049
    ich würde mir das auch mit größeren Rädern (15-20cm Durchm.) besser vorstellen können. Am liebsten aber für outdoors 4- oder 6-rädrig mit Differentialantrieb, gefederte Radaufhängung, mit griffigen, aber seitlich abgerundeten Pneus wegen der nötigen Seitwärts-Slip-Bewegung in Kurven.
    https://a.pololu-files.com/picture/0...a893fd903d2e56
    https://www.deviceplus.com/wp-conten...image001-2.jpg
    Plus Rotationsencoder, und man müsste es als Bausatz mit allen Teilen kaufen können.
    ·±≠≡≈³αγελΔΣΩ∞ Schachroboter:www.youtube.com/watch?v=Cv-yzuebC7E Rasenmäher-Robot:www.youtube.com/watch?v=z7mqnaU_9A8

  8. #18
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    03.12.2004
    Ort
    Niederbayern
    Alter
    35
    Beiträge
    248
    Hallo HaWe,

    natürlich wäre das Teil mit mehr Rädern geländegängiger. Leider wird es dadurch komplizierter und ohne Federung und Lenkung funktioniert das dann nicht vernünftig. Reine Differentialsteuerung ist einfach zu ineffizient und das Teil hat dann zum Beispiel an einer Steigung nicht mehr genug Kraft zum Lenken. Und Spezialräder sind natürlich auch immer schwierig zu beziehen.
    Wenn du aber so ein Teil baust, würde ich das gerne nachbauen wollen...

    @oberallgeier: Wir benutzen den Notaus auch gerne als Ein- bzw. Ausschalter für den Antrieb. Der Notaus deaktiviert dann nur die Ansteuerung der Motoren, der Hauptrechner und die Software laufen weiter. Wenn dann das Hinderniss beseitigt ist bzw. die Gefahrensituation nicht mehr besteht, kann der Roboter gleich weiterfahen und muss nicht erst neu gestartet werden. Sanftanlauf oder warten auf Benutzerbefehl werden dann in der Steuerungssoftware umgesetzt. Deswegen deaktiviert der Notaus nicht nur die Motoransteuerung sondern es geht auch ein Signal an den Mikrocontroller, so dass der die Auslösung auch feststellen kann.

    Bernhard

  9. #19
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    09.10.2014
    Beiträge
    5.049
    Zitat Zitat von James Beitrag anzeigen
    Hallo HaWe,

    natürlich wäre das Teil mit mehr Rädern geländegängiger. Leider wird es dadurch komplizierter und ohne Federung und Lenkung funktioniert das dann nicht vernünftig. Reine Differentialsteuerung ist einfach zu ineffizient und das Teil hat dann zum Beispiel an einer Steigung nicht mehr genug Kraft zum Lenken. Und Spezialräder sind natürlich auch immer schwierig zu beziehen.
    Wenn du aber so ein Teil baust, würde ich das gerne nachbauen wollen...
    Bernhard
    Leider nein: wenn, dann kaufe ich nur noch fertige Bausätze, inkl. passender Motoren, Räder + Encoder.
    ·±≠≡≈³αγελΔΣΩ∞ Schachroboter:www.youtube.com/watch?v=Cv-yzuebC7E Rasenmäher-Robot:www.youtube.com/watch?v=z7mqnaU_9A8

  10. #20
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    03.12.2004
    Ort
    Niederbayern
    Alter
    35
    Beiträge
    248
    Aktuell entwickeln wir gerade die nächste Version unseres JECCbot mini. Der wird dann auch einen Halter für Einhell Power X-Change Akkus ( https://www.einhell.de/de-de/innovat...plattform.html ) erhalten. Das hat dann für uns das Batterie-Handling wesentlich vereinfacht, weil die Akkus und Ladegeräte eh schon da waren und sich diese mit dem Halter recht gut befestigen lassen. Mit LiPos ist das Festmachen und Anschließen ja immer so eine Sache mit dem "weichen" Gehäuse und dem flexiblen Anschlusskabel.
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_1606_klein.jpg
Hits:	9
Größe:	51,3 KB
ID:	34809Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_1604_klein.jpg
Hits:	8
Größe:	53,2 KB
ID:	34810

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Verkaufe Plattform für Outdoor Roboter
    Von Christoph2 im Forum Kaufen, Verkaufen, Tauschen, Suchen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.12.2014, 23:17
  2. Arducorder Mini: Open-Source-Tricorder sammelt Umweltdaten
    Von Roboternetz-News im Forum Neuigkeiten / Technik-News / Nachrichten / Aktuelles
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.10.2014, 11:20
  3. Roboter: Open-Source-Roboter Open ROV taucht bis in 100 Meter Tiefe
    Von Roboternetz-News im Forum Neuigkeiten / Technik-News / Nachrichten / Aktuelles
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.07.2012, 13:20
  4. Open-Source-System für Roboter-Hardware
    Von Roboternetz-News im Forum Neuigkeiten / Technik-News / Nachrichten / Aktuelles
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.12.2011, 15:00
  5. Heimroboter: Corpora testet Open-Source-Roboter Qbo
    Von Roboternetz-News im Forum Neuigkeiten / Technik-News / Nachrichten / Aktuelles
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.07.2011, 12:00

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •