-         
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 33

Thema: Fehlermeldung in der IDE ?

  1. #11
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    16.03.2019
    Beiträge
    15
    Anzeige

    Hy Sly,

    vor allen Dingen müsste ich irgendwie in Erfahrung bringen, warum die IR-Schnittstelle in der IDE unter "Programmer" nicht dabei ist. Zumindest für mich nicht als Solche zu identifizieren. Wenn das schon nicht passt, kann es ja nicht funzen.

    Bin nochmal deinem "Programmer-Link" gefolgt: Da ist öfter die Rede von Problemen speziell unter Windows10 und nichtpassenden Treibern. Wenn das Obige geklärt ist, wäre das wohl der nächste Schritt.

    Als Einsteiger in diese Materie fühlt man sich wie in einem riesigen Irrgarten. Man weiß, dass es einen Weg zum Ziel gibt. Man sieht ihn aber nicht.

    Grüße vom Greenhorn

    - - - Aktualisiert - - -

    Hy Moppi,

    in "meiner" IDE kann ich unter "Boards" speziell den "YETI" anklicken. Das dürfte nicht die Ursache sein.

  2. #12
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Rabenauge
    Registriert seit
    13.10.2007
    Ort
    Osterzgebirge
    Alter
    51
    Beiträge
    1.553
    Wer benutzt auch Windows...unter Linux hat man auch _solche_ Probleme nicht.
    Sorry, der musste wiedermal sein...hilft dir vermutlich nicht weiter, schon klar.

    Du solltest aber auf unsere Fragen auch mal eingehen...ich hab nachgeschaut: in _meiner_ Arduino-IDE findet sich rein gar nix, was irgendwas mit "Yeti" zu tun hat.
    Demnach musst du diese Bibliothek nachinstalliert haben- und wohl auch das Board.
    Und da du das offenbar hast, musst du auch wissen, woher du sie hast?

    Weil ich grad warte, dass mein 3D-Drucker was fertig bekommt, hab ich mal eben fix _deine_ Hausaufgaben gemacht:
    https://github.com/tkurbad/yeti/blob...000_German.pdf
    Lesen und befolgen.
    Damit müsste es klappen.
    Der Branch enthält übrigens alles, was du benötigst, um den Yeti mit Arduino zum laufen zu bekommen- vermutlich hast du dieses Dokument bereits in deinem Library-Ordner.
    Praktischerweise ist es sogar auf deutsch..
    Grüssle, Sly
    ..dem Inschenör ist nix zu schwör..

  3. #13
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Moppi
    Registriert seit
    18.03.2018
    Beiträge
    1.718
    Blog-Einträge
    9
    Das ist ein Yeti, der wurde nur zusammengebaut und nicht benutzt. Aber der war vollständig.
    Dann muss es doch funktionieren, wenn man das Programm "Flash" startet (wie in der Anleitung beschrieben).
    Dort wird einfach der COM-Port ausgewählt. Gefunden wird offenbar nur einer, somit kann man auch keinen anderen auswählen.
    Wenn nun die Schritte in der Anleitung befolgt werden, dass man den Yeti ausschaltet, das Programm für den Yeti auswählt und den Vorgang des Hochladens startet,
    dann erst den Yeti einschaltet, dann sollte das funktionieren.
    Dann kommt aber diese Fehlermeldung.

    Ist der ATmega8L fest verbaut oder gesteckt? Der kann auch gesteckt sein, damit der bei Defekt getauscht werden kann.
    Steckt dieser IC richtig und fest im Sockel? Sind vetl. Beinchen am IC verbogen worden, beim Einstecken?
    Sind elektrische Verbindungen richtig gesteckt ? Steckt das Flachbandkabel zur Basisplatine richtig? Das Kabel noch mal rausziehen und schauen, ob alle Pins gerade sind.
    Alle elektrischen Steckverbindungen müssen sicheren Kontakt haben.


    MfG

  4. #14
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Rabenauge
    Registriert seit
    13.10.2007
    Ort
    Osterzgebirge
    Alter
    51
    Beiträge
    1.553
    Moppi- hast du den Threadtitel nich gelesen?
    Er will es, anders als in der ursprünglichen Anleitung, eben nicht mit dem Flash-Tool, sondern mit der Arduino-IDE machen.
    Und nach dem, von mir oben verlinkten Dokument, scheint das auch zu gehen- möglicherweise hat Arexx die originale Anleitung irgendwann überarbeitet.

    Allerdings wärs auch möglich, dass -spätere- Yeti extra dafür den Arduino Bootlader drauf haben, die älteren aber nicht...da können wir jetzt nur raten.
    Grüssle, Sly
    ..dem Inschenör ist nix zu schwör..

  5. #15
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Moppi
    Registriert seit
    18.03.2018
    Beiträge
    1.718
    Blog-Einträge
    9
    Titel ist: Fehlermeldung in der IDE

    Nein, ich Suche die ganz Zeit schon nach dem Grund warum hier was anders gemacht werden soll, als es in der Anleitung steht.
    Der Yeti hat extra eine Schnittstelle dafür, eine IR-Schnittstelle.
    Warum muss das mit einer Arduino-IDE gemacht werden? Ist doch sinnfrei, wenn ich keinerlei Erfahrung habe und alle vorhanden ist, was ich brauche, um das Ding auf normalem Weg, wie vorgesehen, zu programmieren.

    Ich hatte schon geschrieben, ATmega8L, steht ja auch in der Beschreibung.
    Da würde ich keinen großen Aufwand betreiben. Einen richtigen Programmer besorgen, der mit der Arduino-IDE funktioniert. Dann den ATmega8L ausbauen, auf den Programmer stecken und programmieren.
    Aber ich halte das für einfacher, das so zu machen, wie es original vorgesehen ist. Würde ich selbst auch so machen, bevor ich mir das Gehirn zermartere, wie das anders gehen könnte.


    MfG



    - - - Aktualisiert - - -

    Aber wenn das mit der Arduino-IDE gemacht werden soll und ein Eintrag YETI vorhanden ist, denke ich mir, dass vielleicht irgendwie in den Dateien dafür nicht die passenden Angaben für den im Yeti verbauten Controller stehen. Da scheint was nicht zu passen. War bei den anderen Usern, die dieses Problem hatten auch regelmäßig so, was auch immer der Grund war.

    - - - Aktualisiert - - -

    Bei Github steht in der Beschreibung ein ATmega328P. Für den YT-5000. Der YT-3000 hat einen ATmega8L.

    Erstmal muss YetiFlachmann mit der Info rausrücken, was er für ein Modell hat. Wir können doch nicht alles erraten.

    - - - Aktualisiert - - -

    Er schriebt ein paar Jahre alt. Was sind paar Jahre, 20, 10, 5 oder 2? Wann wurden welche Modelle gebaut? Wie wärs mit einer genauen Angabe: Kaufdatum xx.xx.xxxx?
    Wir schreiben ja schon, welcher Prozessor verbaut sein könnte. Warum wird nicht mal nachgeschaut, das steht doch auf den Teilen drauf?


    Wenn er versucht, mit den Geschichten für den 5000er den 3000er zu programmieren, kann er so schon dieses Problem bekommen, wie es aussieht.

  6. #16
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Rabenauge
    Registriert seit
    13.10.2007
    Ort
    Osterzgebirge
    Alter
    51
    Beiträge
    1.553
    Ich halt ohnehin nix von dem Infrarot-Programmier-Gedöns.
    Das einzige System, wo das _immer_ und ohne Wenn und Aber einwandfrei klappt, ist bei LEGO Mindstorms.
    Die haben das drauf- meinen RCX kann ich auch aus 2m Entfernung ohne Murren programmieren.

    Bei den anderen (auch Asuro) scheint es so, das es "im Prinzip" meistens klappt, aber wohl Abhängigkeiten zum Sonnenstand, Luftdruck, aktuellem Datum und der jeweiligen Mondphase gibt.
    Wenn ich da schon lese: Entfernungen zwischen 5 und 50cm...was soll dann eine Kabellose Verbindung noch für Sinn haben.

    Aber ja, du hast recht: wir könnten besser helfen, wenn der gute YetiFlachmann wenigstens unsere Fragen beantworten würde.
    Wie alt das Ding ist, spielt weniger ne Rolle-welches Board drin ist, allerdings vermutlich schon.
    Grüssle, Sly
    ..dem Inschenör ist nix zu schwör..

  7. #17
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    16.03.2019
    Beiträge
    15
    Jaja, immer drauf auf die Anfänger.

    Jetzt muss ich mal sortieren: 1. Rabenauge, Bibliothek oder Board nachinstallieren ? ich ? Auf der CD ,die beim YETI dabei war, ist ein Link mit der Arduinosoftware Version 1.0.5 und ein Link für die Treibersoftware der IR- Schnittstelle. Das habe ich grad so hingekriegt. Nicht vergessen - absoluter Anfänger. So, jetzt muss ich mal deinem Link folgen-bin gespannt.

    2. Moppi, Hardwarefehler möchte ich ausschließen. Habe alles überprüft / Zum upload via IR-Stick muss kein Flachbandkabel gesteckt werden. Nur bei Erweiterungen erforderlich. Es gibt praktisch nur die Hauptplatine /Es steckt ein ATmega328-P im Sockel / Es ist ein YETI YT 5000 / In diesem Komplettpaket ist es halt vorgesehen das Ding mit Arduino zu programmieren / Kaufdatum 25.08.2017

    So, da habt ihr eure Antworten

  8. #18
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Moppi
    Registriert seit
    18.03.2018
    Beiträge
    1.718
    Blog-Einträge
    9
    Jetzt blickt man da schon etwas besser durch.
    Danke!


  9. #19
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Rabenauge
    Registriert seit
    13.10.2007
    Ort
    Osterzgebirge
    Alter
    51
    Beiträge
    1.553
    Ok.
    Dann hast du offenbar den Arduino-kompatiblen.

    Und dementsprechend auch die Anleitung dazu: was hast du übersehen?
    Falls die beim rumliegen weggekommen ist- ich hatte sie ein paar Beiträge weiter oben als pdf verlinkt...
    Grüssle, Sly
    ..dem Inschenör ist nix zu schwör..

  10. #20
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Moppi
    Registriert seit
    18.03.2018
    Beiträge
    1.718
    Blog-Einträge
    9
    Frage:

    Hat das auf Seite 9,der Anleitung, unter 2.4.2 genannte Verfahren zur Inbetriebnahme des USB-Transceiver-Sticks funktioniert? Das soll fehlerfrei funktionieren, wenn man die Seite 9 und Seite 10 durchgearbeitet hat.



    MfG

    - - - Aktualisiert - - -

    Bei Programmer würde ich auswählen: AVRISP mkII
    Damit programmiere ich direkt z.B. einen Arduino UNO mit ATmega328P.
    Unter COM-Port muss nur der richtige Port ausgewählt werden. Das ist dann COM4.
    Unter "Board", in der Arduino-IDE, muss das Richtige ausgewählt sein. Wenn es dort einen Eintrag YETI gibt, dann müsste es ja dieser sein.

    Das Programmieren muss innerhalb der ersten 5 Sekunden gestartet werden, nachdem der YETI eingeschaltet wurde. Dann also innerhalb 5 Sekunden unter "Sketch" klicken auf "Hochladen".
    Wenn das nicht funktioniert hat, dann wiederholen. Vorher prüfen, ob die IR-Sichtverbindung gut ist oder ob was stören könnte (Licht etc.). Den YETI möglichst nah an den USB-Stick dran stellen.

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Fehlermeldung mit template
    Von HaWe im Forum Arduino -Plattform
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 09.03.2019, 12:35
  2. Fehlermeldung bei Dev-C++
    Von Zylbath im Forum C - Programmierung (GCC u.a.)
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.10.2009, 16:21
  3. portkonfiguration - fehlermeldung?
    Von florian1991 im Forum Basic-Programmierung (Bascom-Compiler)
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.12.2008, 23:17
  4. Fehlermeldung
    Von Proworx im Forum Basic-Programmierung (Bascom-Compiler)
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 12.04.2006, 09:49
  5. Fehlermeldung!?!?!?
    Von ricoderrichter im Forum Basic-Programmierung (Bascom-Compiler)
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.08.2005, 18:57

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •