-         
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 50

Thema: STL 3D-Druck: Chassis für TT-Getriebe/Motor, Arduino Car

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Moppi
    Registriert seit
    18.03.2018
    Beiträge
    1.666
    Blog-Einträge
    9

    STL 3D-Druck: Chassis für TT-Getriebe/Motor, Arduino Car

    Anzeige

    Hallo,

    ich stelle hier mein Chassis für diese TT-Getriebe/Motor vor.

    File: fly_agaric_chassis.zip

    Ich habe das für einen Bausatz entwickelt. Daher hatte ich diese Motoren, die zugehörigen Räder (65mm) und das Stützrad (Lochmaß: 23mm x 29.5mm) , sowie die Abstandshalter (für Stützrad, Länge 10mm) aus Metall. Das Lochmaß auf dem Chassis ist passend für 3mm-Schrauben und orientiert sich an der Lochgröße des Original-Chassis. An dem Block, in der Mitte auf dem Chassis, werden beidseitig die TT-Getriebe angebracht. Die Aussparungen orientieren sich auch am Original und sind für Lochscheiben, der Getriebe/Motoren (die bei meinem Bausatz dabei waren) und für Gabellichtschranken.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	vorschau1.jpg
Hits:	6
Größe:	135,5 KB
ID:	34596

    Außerdem habe ich dazu eine Brücke gedruckt. Die soll Infrarotsensoren aufnehmen und kann auf den Block, an dem die Motorgetriebe befestigt werden, oben drauf geklebt werden.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	vorschau2.jpg
Hits:	6
Größe:	99,1 KB
ID:	34597


    Weitere Bilder, zu verwendeten Sensorplatinen, im ZIP-File.



    MfG
    Geändert von Moppi (24.12.2019 um 12:11 Uhr) Grund: 3D-Druck-Vorlagen verbessert

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Moppi
    Registriert seit
    18.03.2018
    Beiträge
    1.666
    Blog-Einträge
    9
    Ich habe das Chassis ausgebaut. Aus dem einfachen ist eins mit Halterungen für Ultraschallsensoren geworden.
    Bemessen sind diese nach den SRF-05. Kann sein, dass die SRF-04 auch da rein passen, die zwei Typen
    unterscheiden sich äußerlich ja kaum.

    Die Brücke für die Infrarot-Abstandssensoren, zur Linienerkennung, ist ebenfalls geändert. Während die vorherige
    Version des Chassis noch einen Abstand, der Sensoren zum Boden, von ca. 1 - 2mm bietet, sollte der Abstand in dieser
    neuen Chassis-Version 2 bis 4mm betragen. Das vorherige Chassis kann mit der neuen Brückenversion
    verwendet werden und umgekehrt, um andere Abstände zu erhalten. Der Abstand zum Boden ist auch abhängig davon,
    in welchem Abstand die Sende-/Empfangseinheit auf die Platine gelötet wurde.


    Das überarbeitete Chassis bietet Platz für vier US-Sensoren: vorn, hinten und je seitlich angebracht.
    Anzubauen sind also:


    • 2x TT Motor 130
    • 2x TRCT5000-Platinen, für Linienerkennung (Bild von Platine in vorherigem ZIP-File)
    • 2x Gabellichtschranken (Bild von Platine in vorherigem ZIP-File)
    • 4x Us-Sensoren SRF-05


    Löcher für Abstandhalter sind vorhanden und zusätzliche Aussparungen für mehr Spielraum bei Verkabelung.

    Leider ist es nicht möglich, alle Dateien in einem ZIP-File unterzubringen, da die erlaubte Größe zum Hochladen sehr gering ist.
    Deshalb verweise ich auf das vorherige ZIP-File und auf folgendes Bild.

    Hier das ZIP-File mit dem überarbeiteten Chassis: fly_agaric_chassis_us.zip


    Ich habe die Platinenausführung der SRF-05, wie auf diesem Bild, unten links, zu sehen:



    MfG
    Geändert von Moppi (25.12.2019 um 00:01 Uhr)

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von inka
    Registriert seit
    29.10.2006
    Ort
    nahe Dresden
    Alter
    72
    Beiträge
    1.636
    neues vom outdoor_I:

    diesen drucker habe ich, bekannt auch als Anycubic, hat ein druckbereich in würfelform mit 100mm kantenlänge: (leider liegend dargestellt, weil portrait-fotos auch als landscape hier eingebunden werde, weiss der teufel warum...)
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	201912_29_3d_drucker.jpg
Hits:	12
Größe:	37,7 KB
ID:	34619

    gedruckt wurde ein cliphalter für servo SG90 und ein auf den servo aufsteckbarer halter für HC04, die teile sind nicht 100%tig von mir, thingiverse macht's möglich, alle sind sie aber angepasst worden...

    cliphalter musste verlängert werden, damit die schraubenköpfe der befestigung nicht mit den laschen des Servos kolidieren. Das bosch-profil ist auch gedruckt:
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	2019_12_29_SG90_cliphalter.jpg
Hits:	11
Größe:	108,8 KB
ID:	34621


    das hier ist der halter für den HC04, im unteren bereich wurde eine bohrung für den geriffelten adapter vorgesehen, ursprünglich wurde der halter auf das servohorn angeschraubt:
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	2019_12_29_HC04_halter.jpg
Hits:	11
Größe:	97,2 KB
ID:	34620
    die riffelung im runden adapter für das kunststoffzahnrad des Servos liess sich nicht "liegend" drucken, musste dann als extra gedrucktes teil eingepresst werden...

    der halter hier komplett:
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	2019_12_29_SG90_HC04_komplett.jpg
Hits:	11
Größe:	67,4 KB
ID:	34622
    gruß inka

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Moppi
    Registriert seit
    18.03.2018
    Beiträge
    1.666
    Blog-Einträge
    9
    Dass Du versuchst die Riffelung zu drucken ... das geht doch gar nicht wirklich, weil die so winzig ist. Ich habe das dann so gemacht, dass ich auch ein Servohorn verwendet habe, die Aussparung dafür lässt sich besser in so ein Druckteil einarbeiten. Aber im Grunde brauchst Du keine Riffelung darin. Auch ohne hält das auf so einem kleinen Servo. Der US-Sensor wiegt ja auch nichts.

    MfG

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von inka
    Registriert seit
    29.10.2006
    Ort
    nahe Dresden
    Alter
    72
    Beiträge
    1.636
    Senkrecht auf die Grundfläche geht das super mit der riffellung
    gruß inka

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Moppi
    Registriert seit
    18.03.2018
    Beiträge
    1.666
    Blog-Einträge
    9
    Na vielleicht mit einer 0.1er-Düse, aber mit 0.4?

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von inka
    Registriert seit
    29.10.2006
    Ort
    nahe Dresden
    Alter
    72
    Beiträge
    1.636
    hier ist die stl datei als txt. das ergebnis bei dir würde mich interessieren, wie gesagt, bei mir was es gut...
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    gruß inka

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Moppi
    Registriert seit
    18.03.2018
    Beiträge
    1.666
    Blog-Einträge
    9
    Ich habe nur eine 0.4er Düse und zurzeit das schwarze PLA, was etwas unsauberer zu drucken ist. Ich schau mal. Aber erfahrungsgemäß kann ich mit einer 04.er Düse so kleine Details - Durchmesser ca. 2.8mm, mit geschätzten 9 bis 16 Zähnen aussen rum - nicht zuverlässig drucken, das Ergebnis wird entsprechend ernüchternd ausfallen.

    Sind sogar doppelt so viele Zähne, wie ich geschätzt habe. Ich kanns versuchen.


    MfG

    - - - Aktualisiert - - -

    Sieht nicht gut aus, im Moment druckt er das Teil 10mal so groß aus, wie es ist. Ich weiß nicht warum. In Cura ist es nur 7mm.
    Die Drucktemperatur stimmt auch nicht. 90° Nozzle und 58° Bed. Letzteres ist ja ok. Aber die 190° sollten bei mir 195° sein. Das sind nicht zufällig Deine Druckereinstellungen, Inka? Auch wegen der Skalierung, die so im Cura nicht zu sehen ist. Was ist das für ein STL-File, womit hast Du das erstellt?
    Jetzt muss ich erst ein paar Schichten drucken, damit ich das sauber von der Glasplatte runter bekomme.
    Geändert von Moppi (29.12.2019 um 14:56 Uhr)

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von inka
    Registriert seit
    29.10.2006
    Ort
    nahe Dresden
    Alter
    72
    Beiträge
    1.636
    ich habe es noch einmal aufgerufen: cura 4.2.1, 5min druckzeit, 0,09m materialverbrauch, sieht auch so klein aus, wie es am ende auch sein soll. Mein drucker hat kein beheitztes druckbet, das PLA wird bei 200° gedruckt. Die riffelung sieht nicht sehr sauber aus auf dem foto, aber besser als eine glatte fläche - dachte ich mir...
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	2019_12_29_riffelung_servo_adapter.jpg
Hits:	17
Größe:	38,0 KB
ID:	34634
    gruß inka

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Moppi
    Registriert seit
    18.03.2018
    Beiträge
    1.666
    Blog-Einträge
    9
    Ich habe das STL in mein CAD-Programm geladen. Dort ist es 100mal größer. Habe das dann auf die Maße verkleinert und wieder gespeichert. Cura zeigt dasselbe an auch die Größe, wie zuvor. Gedruckt wird wieder zigmal größer. Habe keine Ahnung, was das ist.

    Ich hatte das schon einmal, bei fremden STL-Files. Aber ich kenne die Ursache nicht. Ich drucke jetzt mal ein eigenes Teil an, mal schauen, ob das die richtige Größe hat.

    MfG

    - - - Aktualisiert - - -

    Also da stimmt die Größe dann und der Drucker verhält sich normal.

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Arduino Motor Chassis
    Von Moppi im Forum Suche bestimmtes Bauteil bzw. Empfehlung
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 30.11.2019, 17:20
  2. CAD 3D-Druck billig Motor Lego Adapter
    Von stochri im Forum Konstruktion/CAD/Sketchup und Platinenlayout Eagle & Fritzing u.a.
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.12.2017, 17:40
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.11.2015, 16:57
  4. [ERLEDIGT] getriebe und motor RP6
    Von roboterx im Forum Robby RP6
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 31.05.2011, 13:18
  5. Motor soll bis zu einem Taster-Druck drehen
    Von eIdea im Forum Basic-Programmierung (Bascom-Compiler)
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 07.08.2008, 21:45

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •