-         
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Orientierung für Müllsammler

  1. #1

    Orientierung für Müllsammler

    Anzeige

    Praxistest und DIY Projekte
    Servus,

    ich möchte einen kleinen Roboter bauen, der kleine Müllteile aufsammeln kann.

    Anforderungen:
    • gute Geländegängigkeit
    • Greifarm oder etwas äquivalentes um kleine Dinge aufzunehmen (Plastikstückchen)
    • etwas Kraft, um eine Ladefläche zu tragen
    • eine Kamera, um die Müllteile zu finden
    • genug eigene Intelligenz, um in einem bestimmten Umkreis herumzufahren
    • Spritzwasserfest


    Ich suche: Bauteile, die hierfür geeignet sind, und welches Hirn man hier am besten verbauen sollte. Ich dachte an einen Arduino - reicht der für die Anforderungen aus?
    Vielen Dank!

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    18.01.2012
    Beiträge
    406
    Hallo Phash,
    herzlich willkommen im Forum.
    Dein Projekt einen kleinen Müllsammler zu bauen ist sehr ambitioniert.
    Welche Erfahrung hast du mit Programmierung?
    Welche Sprachen bevorzugst du?
    Der Arduino kann nur die Peripherie bedienen, für den Rest brauchst du größere
    Rechenleistung.
    Eine kleine Werkstatt ist mit Sicherheit von Vorteil
    Bei deiner Suche nach Bauteilen kann ich dir leider nicht helfen.
    Durch den Dschungel der Anbieter musst du dich selbst durch googeln.
    Gruß
    ARetobor

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Moppi
    Registriert seit
    18.03.2018
    Beiträge
    1.718
    Blog-Einträge
    9
    Hallo!

    Eine Kamera, um die Müllteile zu finden, dürfte wohl etwas schwierig werden. Da Müll eine unbestimmte, eher zufällige Form hat.



    MfG

  4. #4
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    21.12.2019
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    2
    Ich bin neu im Forum, aber die Idee gefällt mir. Vielleicht sollte man am Anfang das Sammeln kleiner magnetischer Metallteile versuchen. Das ist sicher schon schwierig genug, aber immer noch einfacher als mit einer Kamera Gegenstände zu identifizieren. Wenn er fleißig sammelt ohne dabei Schaden an zu richten wäre das sicher auch nützlich.

  5. #5
    Ja, das mit der Kamera ist so eine Sache... müsste sich aber eigentlich machen lassen, dass man auf "grauem" Sand etwas findet, was bunt ist... (dann lässt er eben schwarzen, weissen, grauen Müll liegen)

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    27.12.2017
    Beiträge
    52
    Phash: Dann geb uns doch einmal ein paar Rahmendaten, siehe den Beitrag von ARetobor.

  7. #7
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    21.12.2019
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    2
    Zitat Zitat von Phash Beitrag anzeigen
    ...
    Ich suche: Bauteile, die hierfür geeignet sind, und welches Hirn man hier am besten verbauen sollte. Ich dachte an einen Arduino - reicht der für die Anforderungen aus? ...
    Was ich bis jetzt so gelesen habe, reicht der Arduino nicht wirklich um Kameradaten aus zu werten. Bin aber selber Frischling auf dem Gebiet.

  8. #8
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    27.12.2017
    Beiträge
    52
    Für Bildverarbeitung, etc., solltest Du mindestens einen RasPi 4 nehmen. Da kann man nie genug Rechnerleistung haben.
    Wenn Du Bildverarbeitung machen möchtest, empfehle ich die dieses https://www.amazon.de/gp/product/3642046037 Buch.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    09.10.2014
    Beiträge
    4.921
    Zitat Zitat von jmoors Beitrag anzeigen
    Für Bildverarbeitung, etc., solltest Du mindestens einen RasPi 4 nehmen. Da kann man nie genug Rechnerleistung haben.
    Wenn Du Bildverarbeitung machen möchtest, empfehle ich die dieses https://www.amazon.de/gp/product/3642046037 Buch.
    wenn man schon den Pi wählt, dann kann man auch gleich das Programmpaket openCV verwenden, welches Schnittstellen zu Python und zu C++ hat, und Module für eine "eingebaute" Bildverarbeitung mit Objekterkennung mitbringt. Die funktioniert dann sogar auf einem Pi 3 oder (recht langsam) auch auf einem Pi 2.

    Neulinge in diesem Metier sollten IMO aber mindestens 1 Jahr Einarbeitungszeit mitbringen, nur für die Implementierung der Objekterkennung für die spätere Robotersteurung.
    ·±≠≡≈³αγελΔΣΩ∞ Schachroboter:www.youtube.com/watch?v=Cv-yzuebC7E Rasenmäher-Robot:www.youtube.com/watch?v=z7mqnaU_9A8

Ähnliche Themen

  1. Roboterauto: Orientierung
    Von oceans94 im Forum Microcontroller allgemeine Fragen/Andere Microcontroller
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.05.2008, 19:45
  2. Orientierung für Anfänger
    Von Fliewatüüt im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 31.01.2006, 14:14
  3. Asuro und Orientierung
    Von Winne im Forum Asuro
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 22.11.2005, 20:43
  4. orientierung im raum...
    Von Bluesmash im Forum Sensoren / Sensorik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 10.08.2005, 20:27
  5. Positionsbestimmung, Orientierung
    Von pinguin im Forum Software, Algorithmen und KI
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 16.06.2005, 00:01

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •