-         
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 24

Thema: Leise (falls möglich geräuschlose) Alternative zum Schrittmotor 28BYJ-48 gesucht

  1. #11
    Anzeige

    Hi Leute, erstmal richtig dickes Danke schön für die ganzen Beiträge von euch. Danke Rumgucker, Klebmax, Gnom67 und HaWe.

    Ich denke die Beiträge von euch werden mich ein Stück weiter bringen...leider bin ich noch nicht advanced genug, um das alles zu verstehen was ihr geschrieben habt. Mein größter Berührungspunkt mit Elektronik/Robotik war mMn bisher der Kauf des Ardruino...es ist auch möglich, dass ich froh sein kann, dass das Ding mir nicht schon um die Ohren geflogen ist...sry Leute xD...und deswegen wird es wohl etwas dauern bis ich eure Beiträge für mich übersetzt habe.

    Sollte ich es hinbekommen haben, gebe ich hier nochmal Feedback, wie ich den Schrittmotor angenehm leise bekommen habe oder was ich mir geholt habe.

    Danke nochmal und viele Grüße zurück

    p.s. falls ihr Quellen kennt, die mir für das Verständnis helfen könnten würde ich mich über eine private Nachricht freuen

  2. #12
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    07.11.2019
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    117
    Hallo highman,

    nun lauf nicht gleich schreiend weg. Wir wussten ja nicht wo Du stehst und haben ja erstmal unter uns ein paar Ideen besprochen.

    Vorschlag: zeig uns mal bitte Dein Schaltbild und Deine jetztige Software und beantworte uns dann ggfls. noch ein paar kleinere Fragen. Dann gucken wir weiter, ob wir Dir nicht ganz konkret was programmieren können, was Du dann nur noch hochladen musst.

    Viele Grüße

    Wolfgang

  3. #13
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    07.03.2011
    Beiträge
    1.735
    Zitat Zitat von Rumgucker Beitrag anzeigen
    highmans Motor ist ein unipolarer 50 Ohm spannungsgesteuerter Schrittmotor, der für den Betrieb an 5V spezifiziert wurde. Highman nannte die Motortype.
    Was nichts daran ändert, daß ein Schrittmotor durch Strom gesteuert wird. Die unipolare Konstruktion macht es nur schwer, den Strom zu kontrollieren. Solange man nicht vier steuerbare Stromquellen hat, bleibt einem nur übrig, die Spannung zu schalten. Da hat man dann, wegen der Gegen-EMK, bei lansamen Lauf einen sehr hohen Strom und der Motor wird heiß. Bei hoher Drehzahl sinkt zwar der Strom, damit aber auch das Drehmoment obwohl es gerade jetzt gebraucht wird. Was man tun kann, ist einen Vorwiderstand vor die jeweilige Wicklung zu schalten, so als Konstantstromquelle für Arme.

    Die unipolare Ansteuerung war gerechtfertigt, als Transistoren noch Geld (und Platinenfläche) gekostet haben. Heute bekommt man die zwei Vollbrücken zusammen mit Stromchopper und Mikrostepping für weniger als einen Dollar.

    Er ist zusammen mit einem ULN2003-Treiber bei Arduino-Fans bekannt.
    Wenns um Schrittmotore geht, würd ich mich bei den 3D-Drucker Leuten umsehen.

    MfG Klebwax
    Strom fließt auch durch krumme Drähte !

  4. #14
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    07.11.2019
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    117
    Hallo Klebwax,

    für mich bist Du der Ober-Fachmann, wenns um Motoren jeder Art geht. Und Du meinst es ja gewiss auch alles gut.

    Aber ich persönlich mag nicht zwangsbelehrt werden. Ich hab dann schnell das Gefühl, dass sich der Beleherende über mich stellen will. Würdest Du das an meiner Stelle anders empfinden, Klebwax?

    Lass es uns doch bitte zukünftig so gestalten, dass ich Dich zuerst frage, bevor Du mir was erklärst.

    --------

    Highman hat die Hardware. Natürlich hätte er in den Antrieb seiner Drehspindel auch 50 Euro stecken können. Hat er aber nun mal nicht. Und will er auch nicht. Und das versteh ich auch.

    Hier im Thread fehlt es an zwei Dingen.

    Zuerstmal an einem kommunikationsfreudigen und mitmachenden highman. Denn ohne seine Mitarbeit können wir gar nichts machen.

    Aber WENN er mitzieht, dann ist unsere Kreativität gefordert. Ich halte das Projekt "leiser Schrittmotorantrieb" technisch für hochinteressant.

    Die von Euch empfohlenen Chips piepsen und kommen mit highmans Hardware nicht klar. Ihr habt die empfohlen, ohne Euch die Datenblätter anzugucken. Stattdessen les ich was darüber, dass in einem Elektromotor Strom fließen muss, damit er sich dreht.

    Wollen wir highman nun helfen oder nicht? Will highman sich helfen lassen oder nicht?

    Ich helfe gerne mit. Weil ich die Realisierung eines (nahezu) lautlosen Schrittmotorantriebs für sehr herausfordernd halte. Es interessiert mich.

    Und hierzu frag ich Dich, Klebwax! Erzähl uns doch mal bitte die ganzen möglichen Geräuschquellen eines Schrittmotors. Warum rattert das Ding eigentlich, wenn man es mit Halbschritten betreibt? Was rattert da genau?

    Viele Grüße

    Wolfgang

    --------------

    Nachtrag: ich hab fast genau so einen Motor gefunden. 2x50 Ohm pro Wicklung. ULN2003 ist auch da. 5V auch.

    Ich würde den Motor auf ein Holzbrett schrauben, damit man ihn ordentlich hört. Ansteuerung mit irgendeinem Atmel oder PIC und dann mal richtig messen, was DDA so an Entlärmung bringt.
    Geändert von Rumgucker (20.11.2019 um 07:58 Uhr)

  5. #15
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    07.04.2015
    Beiträge
    543
    Du willst doch nicht die Alteingeborenen hier verhaltensbelehren?

    Das satte "Flump" beim "Schreiten" ist der Läufer, der bei der Zielposition wie eine Feder ausschwingt.
    Dauerhaftes Fiepen (auch bei Stillstand) kommt von der Stromregelung, die die Wicklung im Motor zum Schwingen anregt.
    Meist ist es Körperschall, der die Sache so laut macht.

    ...und ich frage mich seit Beginn des Threads, was denn jetzt überhaupt das "Betriebsgeräusch" ist.

  6. #16
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    07.11.2019
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    117
    Hallo Holomino,

    Zitat Zitat von Holomino Beitrag anzeigen
    Du willst doch nicht die Alteingeborenen hier verhaltensbelehren?
    wenn ich mich gegen wiederholte Zwangsbelehrungen wider Willen wehre, dann belehre ich niemanden sondern erbitte einen respektvolleren Umgang mit mir. Sonst fühle ich mich wie in einer "Lehranstalt" und die Zeiten hab ich ein paar Jahrzehnte hinter mir.

    --------

    Ich nehme an, dass highman Halbschritte fährt. Ich kenn das daraus resultierende Geräusch als Brummen. Wenn man dagegen Mikroschritte fährt, erhält man ein Piepsen. So kenn ich die Praxis.

    Aber wenn mans "richtig" macht, sollte nichts mehr zu hören sein (nur noch Lagergeräusche). Auch das kenn ich aus der Praxis. Wenn man den Schrittmotor mit Powersinus und Phasenschieberkondensator betreibt, dann ist er plötzlich still.

    Bei genügend Interesse zeige ich diesen Vergleich mal per Video. Ist beeindruckend.

    Einen solchen Sinus mit highmans Hardware nachzubilden, ist m.E. also zielführend, Und für mich selbst auch interessant, weil ichs so noch nie gemacht hab und die Software nicht ganz ohne ist.

    Viele Grüße

    Wolfgang

  7. #17
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von wkrug
    Registriert seit
    17.08.2006
    Ort
    Dietfurt
    Beiträge
    2.051
    Arduino verwendet für pwm den Befehl analogWrite(), er erzeugt 8bit-pwm (0-255) bei ca. 500-700Hz
    Die Idee mit der sinusförmigen Ansteuerung des Schrittmotors halte ich mal für verfolgenswert.
    Hab aber keine Erfahrunswerte wie "leise" das dann wirklich geht.
    Dazu könnte man die nötigen Register ( Timer 1 ?! ) per "Hand" befüllen.
    Welcher Chip ist den auf dem Arduino verbaut und welche Taktfrequenz wird verwendet?

    Bei einem ATMEGA Controller könnte man die Auflösung auf 1024 Schritte reduzieren ( wären dann gut 15KHz bei 16 MHz Takt ), oder gleich einen 8Bit Timer für die PWM Erzeugung verwenden ( wären dann je nach mode 62,5 kHz bzw. 31,25 kHz bei 16MHz, Auflösung 256 Schritte ).

    Der Schrittmotortreiber muss dann aber auch diese Frequenzen verarbeiten können.

  8. #18
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Andree-HB
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    49
    Beiträge
    2.622
    Hi,
    vielleicht etwas am Thema vorbei...aber hier mal zwei Experimente die ich mal vor einiger Zeit gemacht habe um die Antriebe eines meiner ersten selbstgebauten 3D-Drucker flüsterleise zu bekommen:


    (Geräuschminderung durch Motortreibwahl)


    (Geräuschminderung der Mechanik)

  9. #19
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    07.11.2019
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    117
    Hallo wkrug,

    Zitat Zitat von wkrug Beitrag anzeigen
    Die Idee mit der sinusförmigen Ansteuerung des Schrittmotors halte ich mal für verfolgenswert.
    ....
    Der Schrittmotortreiber muss dann aber auch diese Frequenzen verarbeiten können.
    Da hab ich beim ULN2003 so meine Zweifel. Wir wissen ja noch nicht 100%-ig, ob highman wirklich einen ULN2003 verwendet. Das war nur ne Spekulation von mir. Die Dynamik seines eigenen Threads scheint ihn etwas zu überholen...

    -----------
    Hallo Andree-HB,

    Hi,
    vielleicht etwas am Thema vorbei...aber hier mal zwei Experimente die ich mal vor einiger Zeit gemacht habe um die Antriebe eines meiner ersten selbstgebauten 3D-Drucker flüsterleise zu bekommen:
    trifft doch 100% den Thread. Klasse. Man hört hier auch schon die beiden Frequenzen. Die tiefe Frequenz beim Halbschritt und die hohe Frequenz beim Mikroschritt.

    Diese hohe Frequenz müssen wir jetzt "nur noch" höher bekommen und dann sollte es klappen.

    --------

    Und natürlich hast Du recht: wenn highmans Mechanik nicht hinhaut, dann muss man zuerst natürlich da ansetzen.

    Viele Grüße

    Wolfgang

    ***************

    Vorschlag: wir sollten uns von highmans Threadbetreuung lösen und nen neuen Thread aufmachen. "Lautloser Mikrostepper" oder so ähnlich. Und da probieren wir dann unterschiedliche Ideen aus. Analoge Technik. DDA-Software. Mikrostepper-Chips und was uns sonst noch einfällt. Messen können wir mit Mikro und Soundkarte durch Vergleich mit dem Halbschrittverfahren.

    Gibt nicht viele Foren, die sich die Entwicklung eines lautlosen Antriebes auf die Fahnen schreiben. Das ist großteils Neuland. Wer eröffnet den Thread und schreibt ne Einleitung?

    Viele Grüße

    Wolfgang

  10. #20
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    8.065
    .. ein Dekoteil .. auf dem Schreibtisch .. mit einer kleinen Figur .. in etwa 2 Minuten einmal .. und wieder zurück läuft. Das Problem ist, das .. Betriebsgeräusch des Schrittmotors ..
    Nun habe ich ja von Schrittmotoren eigentlich keine Ahnung - aber ich würde das mit einem Motor aus ner (alten) Festplatte machen. ICH würde das so probieren - und ich will niemand zwangsbelehren.

    HDD-Antriebe sind sowas von leise . . . und als Ansteuerung ein Chinateil. Gerade kürzlich habe ich meinen HDD-Schrottplatz durchforstet und das meiste zur Entsorgung freigegeben. Und natürlich mit dem oben verlinkten Chinateil nen ausgebauten HDD-Motor betrieben. Gefühlt: hübsch hohes Drehmoment und s..leise. Wenn man das Drehmoment mit nem kleinen Riemen abnimmt oder, besser, irgendwie ne Kupplung dranflanschten kann . . .

    .. falls ihr Quellen kennt, die mir für das Verständnis helfen könnten ..
    Über diese Ansteuerungsform bin ich gestolpert ( ja ja, nicht typisch Schrittmotor, ich weiß ). Dort ist sicher auch irgendwo erklärt wie/womit man als Nicht-Mathematiker und Elektronikbastler so nen Pseudosinus hinbekommt.

    Viel Erfolg.
    Ciao sagt der JoeamBerg

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Gameboy Camera - Alternative gesucht
    Von Hardware-Entwickler im Forum Suche bestimmtes Bauteil bzw. Empfehlung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.06.2017, 14:17
  2. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.05.2014, 09:23
  3. MAX7219 alternative gesucht
    Von Torrentula im Forum Suche bestimmtes Bauteil bzw. Empfehlung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.06.2012, 16:38
  4. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 05.05.2012, 19:17
  5. Alternative zum Schrittmotor?
    Von Wernie im Forum Motoren
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 10.07.2007, 19:33

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •