-         
Seite 9 von 14 ErsteErste ... 7891011 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 138

Thema: GI = Guckis Intelligenz

  1. #81
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    09.10.2014
    Beiträge
    4.964
    Anzeige

    Ich habe keine Ahnung, was manf hier mit seinem Orakelspruch sagen will, aber hierzu:
    Zitat Zitat von stochri Beitrag anzeigen
    Rumgucker:

    Der Link von Helmut ist ziemlich gut, aber Du darfst es trotzdem wegignorieren. Die zu starke Fokusierung auf die Mathematik und das sogenannte "XOR"-Problem war nämlich die Ursache, dass die KI-Forschung für rund 20 Jahre in den sogenannten "KI-Winter"
    geschickt wurde, weil die Forschungsmittel massiv gekürzt wurden.
    Der KI-Winter wurde durch die Erfindung des Back-Propagation-Algorithmus beendet
    Der grundsätzliche Punkt ist:
    Jeder beliebige Zustand (oder eine Aussage) von oder in einem natürlichen Gehirn, einem KNN oder sonstwem irgendwo im gesamten Universum lässt sich in der Booleschen Aussagenlogik darstellen, mit TRUE, FALSE, OR, AND, NOT und einer Verknüpfung dieser Basis-Bausteine. Dazu bietet die Boolesche Sprache eine Möglichkeit, diese Logik formalisiert zu beschreiben:
    Auch das, was in natürlichen Neuronen oder Gehirnen passiert, was sie tun und wie sie reagieren.

    Dabei muss nicht alles nur von einem einzelnen Neuron erledigt werden können, und auch nicht von mehreren in einer einlagigen Schicht.
    Weder ein Perzeptron kann z.B. alleine XOR auflösen noch ein natürliches Neuron.
    Baut man aber z.B. mehrschichtige Lagen von Perzeptronen oder Nervenzellen, dann können selbst kompliziertere Verknüpfungen wie XOR dargestellt werden, sowohl von natürlichen Neuronen als auch von Perzeptronen.

    Ein Mensch kann bei einem Münzwurf mit 2 Münzen erkennen und entscheiden:
    wenn beide Münzen Zahl zeigen, tritt Reaktion A ein, ansonsten tritt Reaktion B ein.
    Daher ist das menschliche Gehirn in der Lage, AND aufzulösen, denn genau darum handelt es sich hier.

    Ein Mensch kann ebenfalls erkennen und entscheiden:
    wenn wenigstens 1 der beiden Münzen Zahl zeigt, tritt Reaktion A ein, ansonsten tritt Reaktion B ein.
    Daher ist das menschliche Gehirn in der Lage, OR aufzulösen, denn genau darum handelt es sich hier.

    Ein Mensch kann ebenfalls erkennen und entscheiden:
    wenn beide Münzen auf dieselbe Seite fallen, tritt Reaktion A ein, wenn beide Münzen auf unterschiedliche Seiten fallen, tritt Reaktion B ein.
    Daher ist das menschliche Gehirn in der Lage, XOR aufzulösen, denn genau darum handelt es sich hier.

    Auch ein künstliches Neuronales Netz kann es, bei AND (oder OR) bereits eine einzelne Zelle, bei XOR z.B. mehrere gemeinsam per Backpropagation oder auch ganz anders, nur XOR eben keine einzelne Zelle allein.

    Gleiches gilt in analoger Weise auch für andere Ereignisse, Verknüpfungen oder Reaktionen, auch für noch weit kompliziertere.

    Wenn solche Zustände und Reaktionen also gelernt und darauf definiert, in der gelernten Weise, reagiert werden soll, kommt man um eine aussagenlogische Wahrheitstabelle (nichts anderes macht die Boolesche Algebra) nicht herum.
    Geändert von HaWe (27.11.2019 um 10:41 Uhr) Grund: typo
    ·±≠≡≈³αγελΔΣΩ∞ Schachroboter:www.youtube.com/watch?v=Cv-yzuebC7E Rasenmäher-Robot:www.youtube.com/watch?v=z7mqnaU_9A8

  2. #82
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    12.06.2005
    Ort
    Südwestdeutschland
    Beiträge
    1.120
    Blog-Einträge
    3
    Der grundsätzliche Punkt ist:
    Das kann schon sein, aber die Frage ist, ob man sich an einem Problem festbeißen will, stehen bleibt und andere Lösungswege nicht mehr erkennen kann.
    So wie es beim XOR Problem damals der Fall war:

    XOR-Problem

    Frank Rosenblatt zeigte, dass ein einfaches Perzeptron mit zwei Eingabewerten und einem einzigen Ausgabeneuron zur Darstellung der einfachen logischen Operatoren AND, OR und NOT genutzt werden kann. Marvin Minsky und Seymour Papert wiesen jedoch 1969 nach, dass ein einlagiges Perzeptron den XOR-Operator nicht auflösen kann (Problem der linearen Separierbarkeit). Dies führte zu einem Stillstand in der Forschung der künstlichen neuronalen Netze.
    ( aus https://de.wikipedia.org/wiki/Perzeptron )

    Durch deine Hinweise hast Du Wolfgang in den Gucki-KI-Winter geschickt, was er aber nach zwei Tagen bemerkt hat und deshalb in die innere Emigration geflohen ist

  3. #83
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    09.10.2014
    Beiträge
    4.964
    Zitat Zitat von stochri Beitrag anzeigen
    Durch deine Hinweise hast Du Wolfgang in den Gucki-KI-Winter geschickt, was er aber nach zwei Tagen bemerkt hat und deshalb in die innere Emigration geflohen ist
    nein, das habe ich nicht, das missverstehst du völlig:
    Ich habe nur gezeigt, wie bestimmte Zustände oder Reaktionen aussagenlogisch dargestellt werden, und was auch natürliche Zellen und Netze alles können:
    Ich habe gezeigt, dass sie z.B. auf UND und ODER zurückgeführt werden können, und dass das sowohl für künstliche wie auch für natürliche Zellen und Netze gilt.

    Wolfgang hat ja bestritten, dass ein natürliches Neuron z.B. sowohl UND als auch ODER "kann" (was nicht stimmt, natürlich können sie es!)
    - XOR ist zugegebenermaßen komplizierter, das muss als Grundfunktion nicht unbedingt sein, aber die Grundverknüpfungen sind schon elementar, und auch natürliche Gehirne beherrschen es ja (UND und ODER sowieso, aber auch z.B. XOR wie gezeigt).

    Wenn Wolfgangs Netz die ersten beiden Beispiele (UND und ODER) erst mal exemplarisch lernen und erkennen kann (siehe Münzwürfe), ist es schon mal sehr gut, und wenn es auch noch das dritte Beispiel lernen kann, um so besser.

    (PS, edit: Wolfgang verwendet ja schließlich auch nicht nur eine einzelne Zelle, sondern mehrere miteinander verknüpfte.)
    ·±≠≡≈³αγελΔΣΩ∞ Schachroboter:www.youtube.com/watch?v=Cv-yzuebC7E Rasenmäher-Robot:www.youtube.com/watch?v=z7mqnaU_9A8

  4. #84
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von inka
    Registriert seit
    29.10.2006
    Ort
    nahe Dresden
    Alter
    72
    Beiträge
    1.702
    Zitat Zitat von HaWe Beitrag anzeigen
    Ich habe keine Ahnung, was manf hier mit seinem Orakelspruch sagen will...
    naja, ist eigentlich klar: man soll bei manchen beiträgen mehr auf das "was" - also technischer inhalt - gepostet wurde achten, als auf das "wie" - meine kleinschreibung wurde gelegentlich auch schon mal verrissen
    gruß inka

  5. #85
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    07.11.2019
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    117
    Hallo Forum,

    keiner von Euch ist mir auch nur annähernd auf die Füße gestiegen. Ich würde mich dann schon beschweren.

    Aber das Forum lenkte mich zu sehr vom Projekt ab, weswegen ich mir ein paar Tage roboternetz-Abstinenz verordnen musste.

    Ich hab eine komische Lernstrategie. Bevor ich mir anhöre, was andere wissen, will ich erstmal rausfinden, was ich selbst weiß. Das ist m.E. der einzig mögliche Weg, um ausgelatschte Pfade zu vermeiden, die mich mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht zum Ziel bringen. Denn bisher war KI auf einem 12F629 nun mal undenkbar.

    Jeder gutgemeinte Link, Hinweis oder Information kann mich - wenn er zum falschen Zeitpunkt kommt - dazu verleiten, die eingetreteten Pfade zu benutzen. Und damit den Projekterfolg gefährden.

    Moderne Menschen lernen anders. Die konsumieren erstmal alle Informationen, die sie kriegen können. Sie lesen wochenlang Bücher, sehen Videos, tummeln sich im Internet.

    Vielleicht ist diese "moderne" Lernstrategie einer der Gründe, warum Deutschland im Bereich der Innovationen mittlerweile so weit abgeschlagen ist?

    Zurück zum Thema.

    Ich hab hier mal zusammengeschrieben, wo ich zur Zeit stehe:

    gi.pdf

    Ich werde diese PDF mit Absicht nicht in GitHub hochladen. Ich will mir keine Nachahmer züchten. Die PDF beschreibt einen Milestone. Kein fertiges Projekt.

    Viele Grüße

    Wolfgang

  6. #86
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    09.10.2014
    Beiträge
    4.964
    schön zusammengefasst!

    betr.:
    #define STUHL_MIT_KATZE STUHL | KATZE,0
    #define STUHL_MIT_HUND STUHL | HUND,0

    #define STUHL_OHNE_KATZE STUHL , KATZE

    #define STUHL_OHNE_HUND STUHL , HUND
    #define STUHL_OHNE_TIER STUHL , HUND | KATZE
    hier habe ich Logik-Definitions- bzw. Verständnis- Probleme, ich würde das eigentlich so verstehen (Pseudocode):


    Code:
    #define STUHL_MIT_KATZE         STUHL AND KATZE 
    #define STUHL_MIT_HUND          STUHL AND HUND 
    
    #define STUHL_OHNE_KATZE        STUHL AND ((NOT(KATZE))
    
    #define STUHL_OHNE_HUND         STUHL AND ((NOT(HUND))
    
    #define STUHL_OHNE_TIER         STUHL AND (NOT( HUND OR KATZE))
    ·±≠≡≈³αγελΔΣΩ∞ Schachroboter:www.youtube.com/watch?v=Cv-yzuebC7E Rasenmäher-Robot:www.youtube.com/watch?v=z7mqnaU_9A8

  7. #87
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    18.01.2012
    Beiträge
    410
    Hallo Rumgucker,
    "Ich will mir keine Nachahmer züchten"

    Warum postest Du dann?

    Gruß
    AR

  8. #88
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    07.11.2019
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    117
    Hallo Helmut,

    Stuhl, Hund und Katze sind einzelne Bits (s. _BV-Makro).

    Stuhl ist 0x01.
    Katze ist 0x02.
    Hund ist 0x04.

    Diese Bits werden miteinander oderiert, um sie an die gi-Prozedur übergeben zu können. Das hat nichts mit irgendwelcher Logik zu tun. Stuhl und Hund ergeben den Übergabewert 0x05.

    Schau Dir bitte das gebildete KNN genau an. Da sieht man ganz genau, wie es funktioniert.

    Viele Grüße

    Wolfgang

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von ARetobor Beitrag anzeigen
    Hallo Rumgucker,
    "Ich will mir keine Nachahmer züchten"

    Warum postest Du dann?

    Gruß
    AR
    Hallo AR,

    um zu zeigen, wo ich zur Zeit stehe. Es ist ein Milestone. Eine Diskussionsgrundlage. Noch kein ausgereiftes Projekt zum Nachkochen.

    Viele Grüße

    Wolfgang

  9. #89
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    09.10.2014
    Beiträge
    4.964
    ja, jetzt habe ich es gefunden, danke!
    schade, dass du keinen Arduino-kompatiblen Code schreibst (Arduino-high-level API-Funktionen, die automatisch auch ARM- und ESP-kompatibel sind), deinen Code verstehe ich im Großen und Ganzen leider nicht und kann ihn auch nicht durchprobieren.
    ·±≠≡≈³αγελΔΣΩ∞ Schachroboter:www.youtube.com/watch?v=Cv-yzuebC7E Rasenmäher-Robot:www.youtube.com/watch?v=z7mqnaU_9A8

  10. #90
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Moppi
    Registriert seit
    18.03.2018
    Beiträge
    1.754
    Blog-Einträge
    9
    Hallo Rumgucker!



    Zitat Zitat von Rumgucker Beitrag anzeigen
    Ich hab eine komische Lernstrategie. Bevor ich mir anhöre, was andere wissen, will ich erstmal rausfinden, was ich selbst weiß.
    Dieses Konzept kann ich auch nur empfehlen. Ich pflege es seit Jahrzehnten. Es ist eins der besten Strategien, sich nur mit seinen Dingen und Vorstellungen zu beschäftigen und zielstrebig zu arbeiten. Dazu gehört Fleiß, der nicht abreißen sollte, auch wenn manchmal Pausen gemacht werden müssen. Also Scheuklappen aufsetzen, um, im positiven Sinn, sich konzentrieren zu können und ein Ziel zu erreichen, ist hier angebracht.




    Zitat Zitat von Rumgucker Beitrag anzeigen
    Vielleicht ist diese "moderne" Lernstrategie einer der Gründe, warum Deutschland im Bereich der Innovationen mittlerweile so weit abgeschlagen ist?
    Da gibt es viele andere Sachen, die manchen nicht so auffallen. Wie z.B. dass sehr erfinderische Menschen, die auf einem Fachgebiet auch praktisch viel können, nicht immer eingestellt werden. Lieber stellt man Menschen ein, die einem scheinbar mehr liegen und von denen man glaubt, sie könnten einen ähnlichen Wissensstand erreichen. So einen Irrtum durfte ich miterleben. Da haben sich dann Leute zusammengefunden, die weder von der Materie das Notwendige, noch von der Durchsetzung, um ans Ziel zu kommen, genug verstanden haben. Ich war dann Jahre Später mal in dieser Firma, um zu sehen, wie weit das Projekt gekommen ist. Das Projekt war gestorben,; das im übrigen darauf beruhte, eine ähnliche Software aufzubauen, wie Amazon sie funktionell, nach außen sichtbar, verwendet. Solche und ähnliche Fälle treten sehr oft und häufig auf, um nicht zu sagen tagtäglich (was dem vermutlich näher kommt). Es wird auch das Potential der nicht offiziell Studierten nicht ausgeschöpft, oft noch nicht mal angezapft.




    Zitat Zitat von Rumgucker Beitrag anzeigen
    Ich werde diese PDF mit Absicht nicht in GitHub hochladen. Ich will mir keine Nachahmer züchten.
    Diese Entscheidung ist sehr schwer zu treffen, wann es so weit ist, etwas zu veröffentlichen und ob überhaupt. Aber vor dieser Entscheidung steht man irgendwann.
    Es ist aber auch der Grund, warum ich am Ende hier meine in Software formulierten Ai-Objekte nicht vorgestellt habe. Zwecks Beispiel wollte ich das tun und hatte es schon fast abgeschickt, dann aber wieder zurückgezogen; eben aus dem Grund, weil diese Objekte in ihrer Entstehung mehrere Jahre Veränderungen durchgemacht haben. Es ist dann einfach, die Quintessenz zu präsentieren, aber auch genau so schwer, die Entscheidung zu treffen, dies zu tun. Weil es natürlich dann einfach von jedermann adaptiert werden kann.




    MfG
    Geändert von Moppi (02.12.2019 um 10:46 Uhr)

Seite 9 von 14 ErsteErste ... 7891011 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Nupic: Auf dem Weg zu maschineller Intelligenz
    Von Roboternetz-News im Forum Neuigkeiten / Technik-News / Nachrichten / Aktuelles
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.06.2013, 08:50
  2. TV: Künstliche Intelligenz
    Von Günter49 im Forum Allgemeines zum Thema Roboter / Modellbau
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 29.06.2009, 14:29
  3. Computersystem intelligenz
    Von runner02 im Forum PC-, Pocket PC, Tablet PC, Smartphone oder Notebook
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 18.03.2009, 18:43
  4. Künstliche Intelligenz (KI)
    Von Devil im Forum Allgemeines zum Thema Roboter / Modellbau
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.04.2005, 16:18
  5. Intelligenz in Werkzeugen
    Von Frank im Forum Neuigkeiten / Technik-News / Nachrichten / Aktuelles
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.05.2004, 19:36

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •