-         
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26

Thema: 3D-Messung im elektrischen Feld

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied Avatar von Rumgucker
    Registriert seit
    07.11.2019
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    92

    3D-Messung im elektrischen Feld

    Anzeige

    Hallo Forum,

    ich hab zum Spaß einen simplen solid-state-3D-Sensor zur Erfassung elektrostatischer Felder entwickelt, der m.E. eine praxistaugliche Alternative zu den aufwendigen Rotationsvoltmetern (ugs. "Feldmühle") ist.

    Eine sinnvolle Anwendung für mich selbst ist mir aber noch nicht eingefallen.

    Aber als 3D-Näherungssensor für Eure Roboter kann ich mir das Dingens vorstellen.

    Die Schaltung reagiert nur auf Änderungen elektrostatischer Felder und besteht im Kern aus dem Quad-OPV. Der Rest ist Controller-Software. Wenn Ihr drei AD-Eingänge frei habt, so könnt Ihr den Sensor leicht integrieren.

    Man könnte sich einen würfelförmigen Kasten mit 10cm Kantenlänge über dem Roboter vorstellen, dessen sechs Seitenwände die 6 Feldelektroden bilden und einfach aus Platinenresten bestehen. Im feldfreien Innenraum befindet sich die OPV-Elektronikplatine.

    Mit dem Feldsensor kann der Roboter Dinge "sehen", die uns Menschen verborgen sind. Es muss sehr spannend sein, das E-Feld-Profil eines Raumes mit einem Roboter abzufahren und zu scannen. Da sollte jedes Möbelstück und jedes umherhuschende Lebewesen unschwer erkenntbar sein.

    Vielleicht ist der Sensor auch zur Materialerkennung nutzbar. Er kann zum Beispiel Metall von Plastik unterscheiden. Ist doch witzig, wenn ein Roboter Metallteile aus dem Müll aussortieren kann.

    Usw... Euch fällt da vielleicht viel mehr ein. Hier die Doku:

    e3d.pdf

    Und hier online:

    https://github.com/Rumgucker/e3d

    Viele Grüße

    Wolfgang
    Geändert von Rumgucker (08.11.2019 um 12:46 Uhr) Grund: online-Link nachgesetzt

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.12.2007
    Ort
    weit weg von nahe Bonn
    Alter
    34
    Beiträge
    3.406
    Würde es dir was ausmachen, das Dokument irgendwo zu hosten, wo man es auch so ohne Anmeldung runterladen kann? Bei PDF habe ich Alarmglocken am klingeln und da ich die Datei nicht ohne angemeldeten Account laden kann, kann ich es auch nicht durch einen Online-Scanner schicken. Besser wäre es wenn du die Doku eher als Webseite oder in z.B. Github als Text pflegen würdest (ich bin halt ein wenig Paranoid was das runterladen von Dateien angeht)
    Es gibt 10 Sorten von Menschen: Die einen können binär zählen, die anderen
    nicht.

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied Avatar von Rumgucker
    Registriert seit
    07.11.2019
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    92
    Hallo Ceos,

    Danke für Deine Anregung.

    Nach meiner Kenntnis sind PDF-Dateien keine Programme, die sich von selbst ausführen können. Ein brauchbares Betriebssystem vorausgesetzt. Da Du Dich gut auskennst, kannst Du Dir zusätzlich auch eine lokale sandbox zum Runterladen einrichten. Hast Du aber gewiss schon längst gemacht.

    Das bloße Runterladen ist also harmlos und es steht Dir dann frei, diese bebilderte Doku (deswegen geht TXT-Format nicht) allen Dir nötig erscheinenden Tests zu unterziehen, sie selbst sonstwo hochzuladen und online zu testen, bevor Du sie mit einem virenresistenten PDF-Reader Deiner Wahl schließlich betrachtest.

    Bitte teil uns dann das Ergebnis Deiner Tests mit, damit andere verängstigte User dann die PDF bedenkenlos betrachten können.

    Vielen Dank vorab für Deine Mithilfe

    Wolfgang

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.12.2007
    Ort
    weit weg von nahe Bonn
    Alter
    34
    Beiträge
    3.406
    Nach meiner Kenntnis sind PDF-Dateien keine Programme, die sich von selbst ausführen können. Ein brauchbares Betriebssystem vorausgesetzt. Da Du Dich gut auskennst, kannst Du Dir zusätzlich auch eine lokale sandbox zum Runterladen einrichten. Hast Du aber gewiss schon längst gemacht.
    Da sieht man warum man sowas erwähnen sollte, dir ist scheinbar nicht bekannt, was man alles mit manipulierten Datein anstellen kann (Ich erinnere hier mal an den Microsoft Bug der schon durch das öffnen eines Ordner und das daruf folgende laden des Thumbnail einer Datei Code auf dem System ausführen konnte)

    Aufgrund deiner Art mir meinen eigenen Kommentar und meine eigenen Bedenken ins Gesicht zu schmieren erübrigt sich mir aber jede weitere Antwort, so eine heuchlerische Art kann ich nicht brauchen.

    edit: arrogant nicht heuchlerisch meine ich
    Es gibt 10 Sorten von Menschen: Die einen können binär zählen, die anderen
    nicht.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    09.10.2014
    Beiträge
    4.780
    pdfs können auch bei github gehostet werden, das mache ich inzwischen auch schon.
    Ansonsten hilft mein Antiviren-Programm sehr zuverlässig, verdächtige/infizierte Dateien bei Downloads zu blockieren.
    Andererseits kann man es auch auf Linux-Rechnern (auch Raspi) gefahrlos herunterladen, wenn man nicht als root angemeldet ist und auch keine Standard-Logins und Passwörter benützt (pi, raspberry).

    Mich extra irgendwo anmelden müssen für einen Download möchte ich mich allerdings auch nicht.
    ·±≠≡≈³αγελΔΣΩ∞ Schachroboter:www.youtube.com/watch?v=Cv-yzuebC7E Rasenmäher-Robot:www.youtube.com/watch?v=z7mqnaU_9A8

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied Avatar von Rumgucker
    Registriert seit
    07.11.2019
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    92
    Zitat Zitat von Ceos Beitrag anzeigen
    ..., so eine heuchlerische Art kann ich nicht brauchen.
    edit: arrogant nicht heuchlerisch meine ich
    Ich empfinde es als Frechheit, mir zu unterstellen, dass ich meiner Sorgfaltspflicht der Erstellung und des Hochladens einer virenfreien PDF nicht nachgekommen sei. Und mich dann obendrein auch noch zu beschimpfen, weil ich mich Deinen Arbeitsanweisungen nicht füge. Starker Tobak. Echt jetzt.

    Wird übrigens keiner von mir gezwungen, die Doku zu lesen.

    Viele Grüße vom

    arroganten Heuchler


    Ist das Eure spezielle Art, neue Leute willkommen zu heißen?

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Moppi
    Registriert seit
    18.03.2018
    Beiträge
    1.260
    Blog-Einträge
    7
    Hallo Rumgucker,

    herzlich willkommen im Forum!

    Weiß nicht, ob ein Moderator noch was dazu sagen mag.
    Aber Du stellst hier als neuer User etwas vor. Das ist doch gut, lass es dabei. Heute muss man im Netz immer mit Kommentaren rechnen, die einem nicht so gefallen. Es ist nicht wichtig, wenn man etwas sagt oder schreibt, was man selbst damit gemeint hat. Entscheidend ist, wie es bei dem andern Menschen ankommt. Das ist manchmal eine Gratwanderung und kippt dann nach der einen oder anderen Seite.

    Kann keiner hier wissen, was mit Deinen Dateien ist. Aber nimm doch die Anmerkung zum Download (ob das zur Sicherheit berechtigt ist oder nicht) als Anlass, Dein Angebot zu verbessern - nicht mehr.

    Vielleicht hast Du sonst noch gute Ideen, dann könnte es eine Bereicherung sein, wenn Du hier bleibst.


    Aber noch mal zum Thema: ist denn die Umgebung (Gegenstände und Lebewesen) statisch so sehr aufgeladen, dass man praktisch ein Bild erstellen könnte (vergleichbar mit Wärmebildkamera)?


    MfG

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    09.10.2014
    Beiträge
    4.780
    Zitat Zitat von Rumgucker Beitrag anzeigen
    Ist das Eure spezielle Art, neue Leute willkommen zu heißen?
    der "Ton" ist sicher nicht generalisierbar auf alle Nutzer dieses Forums
    ·±≠≡≈³αγελΔΣΩ∞ Schachroboter:www.youtube.com/watch?v=Cv-yzuebC7E Rasenmäher-Robot:www.youtube.com/watch?v=z7mqnaU_9A8

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.12.2007
    Ort
    weit weg von nahe Bonn
    Alter
    34
    Beiträge
    3.406
    weil ich mich Deinen Arbeitsanweisungen nicht füge. Starker Tobak. Echt jetzt.
    Würde es dir was ausmachen,
    Interessant dass Arbeitsanweisungen bei dir mit "Würdest du bitte" anfangen, ich meinte ich hätte möglichst freundlich gefragt und auch erklärt warum mir das am Herzen liegt, bekomm aber gleich eine pampige Antwort statt klarer Worte wie du sie jetzt plötzlich finden konntest... Warum nicht gleich offen und ehrlich, dann hätte ich gesagt dass ich dir keinen Böswillen unterstellen möchte .... Wie man in den Wald ruft, so schallts zurück

    PS: ich prüfe Downloads lieber vorher mit online-scannern deswegen habe ich fragen wollen, das als Unterstellung zu sehen nur weil jemand generell (wie auch in Klammern kommentiert) übervorsichtig damit umgeht ist auch schon ziemlich "starker Tobak", darauf pampig zu antworten hat dann halt das passende Echo ausgelöst.

    Ich formuliere nochmal meine Antwort: Sorry ich wollte dir keine Böswilligkeit unterstellen, ich prüfe das lieber vorher, fand es nämlich interssant aber hier im Forum kann ich ncihts runter laden wenn ich nciht angemeldet bin, ergo kein online-scannen möglich ist.
    Geändert von Ceos (08.11.2019 um 12:17 Uhr)
    Es gibt 10 Sorten von Menschen: Die einen können binär zählen, die anderen
    nicht.

  10. #10
    Benutzer Stammmitglied Avatar von Rumgucker
    Registriert seit
    07.11.2019
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    92
    Zitat Zitat von Moppi Beitrag anzeigen
    herzlich willkommen im Forum!
    ...
    Aber noch mal zum Thema: ist denn die Umgebung (Gegenstände und Lebewesen) statisch so sehr aufgeladen, dass man praktisch ein Bild erstellen könnte (vergleichbar mit Wärmebildkamera)?
    Hallo Moppi,

    vielen Dank für die nette Begrüßung.

    man könnte mit einer Art Nipkow-Scheibe aus Metall die Elektrostatik der Umgebung zeilenweise abtasten. Dann bräucht man auch nur einen AD-Kanal. Ja. Es würde allerdings Empfindlichkeit rauben. Aber das Teilchen ist eh extrem empfindlich, so dass das vielleicht hinnehmbar wäre.

    Interessante Idee.

    ------------

    Hallo HaWe,

    als Newbee muss ich mich erstmal reinhorchen und mir hier und da Hornhäute wachsen lassen. Wenn man nur gleich am Anfang so erschlagen wird, dann ist das für mich sensiblen "Erfinder" schon gewöhnungsbedürftig.

    ***************

    Also Ihr habt Muffensausen vor der PDF. Hmmm. Hätte ich vielleicht auch.

    Ich habs bei Github hochgeladen:

    https://github.com/Rumgucker/e3d

    Viele Grüße

    Wolfgang

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.07.2013, 00:38
  2. [ERLEDIGT] Elektrisches Feld in einem Leiter
    Von Kampi im Forum Elektronik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 20.06.2013, 12:24
  3. Zuweisung in Feld aus Strings überschreitet Längendefinition ohne Fehler: Warum?
    Von snafu im Forum Basic-Programmierung (Bascom-Compiler)
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.04.2011, 19:58
  4. TTL-Transisor mit N-Feld
    Von giraffe im Forum Elektronik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.01.2008, 22:50
  5. [ERLEDIGT] Eindimensionales Feld mit CC5 mit sofortiger Ertzuweisung
    Von Oldwabbel im Forum PIC Controller
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.08.2005, 10:46

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •