- 3D-Druck Einstieg und Tipps         
Seite 6 von 7 ErsteErste ... 4567 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 66

Thema: GUI für nodeMCU

  1. #51
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von inka
    Registriert seit
    29.10.2006
    Ort
    nahe Dresden
    Alter
    73
    Beiträge
    1.946
    Anzeige

    Zitat Zitat von Moppi Beitrag anzeigen
    1. Wie findet Ihr die Sache, dass die Benutzeroberfläche durch eigene Programmierung funktionell geändert bzw. erweitert werden kann?
    Normal wird so etwas ja gar nicht angeboten. Die Funktion steht per Programmcode irgendwann fest und dann bleibt die so, bis die nächste Version erscheint.
    diese möglichkeit ist interessant, wenn das auf einer ähnlichen art und weise realisiert wird wie z.b. bei der app "bluetooth electronics" von keuwlsoft. Drag und drop von symbolen, die auf eine einfache art und weise mit befehlen belegt werden könne. Also kein code schreiben!

    Zitat Zitat von Moppi Beitrag anzeigen
    2. Ist das Konzept verständlich oder schwer nachzuvollziehen (ich hoffe, dass es möglichst selbsterklärend ist)?

    Was die Aufteilung der Oberfläche im Fenster angeht, hatte ich auch so eine ähnliche Idee, wie links ein Verzeichnis, rechts dessen Inhalt und unten drunter evtl. sowas wie einen Serial-Monitor. Ich fand aber so eine Aufteilung nicht so sehr praktisch, angesichts der Sachen, die ich alle unterbringen wollte und auch technisch umsetzen muss.
    die intuitive bedienung ist schwierig umzusetzen, serial monitor wäre gut...
    gruß inka

  2. #52
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Moppi
    Registriert seit
    18.03.2018
    Beiträge
    2.299
    Blog-Einträge
    21
    Zitat Zitat von inka Beitrag anzeigen
    Drag und drop von symbolen, die auf eine einfache art und weise mit befehlen belegt werden könne. Also kein code schreiben!
    Den kompletten Code für einen Roboter schreiben, ohne eine Zeile Code einzugeben? - Ja.. ich denke, das wird machbar sein.
    Es ist eine Abstraktionsstufe, die weit, weit über dem liegt, was zurzeit vorhanden ist. Da es aber durch den Aufbau, betrachtet man die theoretischen Möglichkeiten, keine "sichtbare" Abstraktionsgrenze nach oben gibt, kann ich mir das zumindest vorstellen. Da aber irgendwie immer Code ausprobiert werden muss, allein schon während der Entwicklung irgendeines neuen Moduls für Arduino o.ä., wird immer jemand irgendwie, irgendwo Code schreiben müssen. Deswegen mache ich mir zurzeit Gedanken über das Machbare, das aus dem Nutzbaren resultiert. Muss mich ja irgendwie vorarbeiten.

    Zitat Zitat von inka Beitrag anzeigen
    serial monitor wäre gut...
    Wenn die serielle Schnittstelle nicht anders genutzt würde. Diese Option wird über den Webserver abgedeckt. Was sonst über "Serial.print" ausgegeben wird, wird über den Webserver verschickt. Bei mir sind das immer irgendwelche Daten, die ich sehen möchte. Welche Informationen dies sein werden, liegt nicht an der Benutzeroberfläche, sondern muss irgendwo im Programm (Software im Gerät) festgelegt werden. Wobei ich schon eine Vorstellung habe, wie man alle möglichen Daten irgendwo herausziehen kann. Da habe ich mich aber noch nicht festgelegt.


    Demnächst lege ich Webserver und Bytecode-Interpreter für meinen ESP-12E zusammen. Hey, dann findet ja eine Hochzeit statt! Nachdem ich das Ereignis dann gebührend gefeiert ( begossen? ) habe, kann ich die Verarbeitung mittels des Interpreters ausprobieren. Dann verschmilzt die Funktionalität der Oberfläche mit der des Bytecode-Interpreters, über den Webserver. Dann werden die Fragen interessant: wie komme ich an Daten der Hardware, wie übertrage ich sie genau und wo werden sie genau ausgegeben / angezeigt (und wie)?

    So weit...

    MfG

  3. #53
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von inka
    Registriert seit
    29.10.2006
    Ort
    nahe Dresden
    Alter
    73
    Beiträge
    1.946
    Zitat Zitat von Moppi Beitrag anzeigen
    Den kompletten Code für einen Roboter schreiben, ohne eine Zeile Code einzugeben? - Ja.. ich denke, das wird machbar sein.
    so war das nicht gemeint. Natürlich muss für den roboter auch der code geschrieben werden, der dort läuft. Mir ging es darum, dass beim anpassen der webseite, der icons, nicht ein komplizierte code vom anwender notwendig ist, sondern meinetwegen ein paar auswahlmöglichkeiten, die er dort einzustellen hat um bestimmte dinge abzufragen, oder in der software am roboter abzuändern...
    gruß inka

  4. #54
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Moppi
    Registriert seit
    18.03.2018
    Beiträge
    2.299
    Blog-Einträge
    21
    Gut, dann glaub ich, dass ich es jetzt verstanden habe. Das wäre natürlich auch eine Option. Muss aber zusätzlich eingebaut werden. Ich denke, wenn alles fertig ist.
    Zu dem, was ich meinte: kennst Du Visual Basic, inka? Dort kannst Du Code schreiben, Buttons positionieren und Textfelder. So ähnlich ist das bei der Scriptsprache für die Oberfläche auch machbar. Wäre aber zu programmieren, mittels Befehlszeilen (Reaktion auf bestimmte Buttons usw.). Das war so eine Idee, die ich als nützliche Zugabe sehen würde. So für die Leute, die eine zusätzliche Funktion vermissen und die sich aber u.U. einfach nachrüsten ließe. Deshalb lasse ich das mal so, wie angedacht. Das Andere müsste man dann oben drauf setzen, evtl. ein extra Fenster dafür machen.

    Einen Teil der Funktionalität habe ich schon selbst mit der Oberfläche nachgerüstet, hier ein Auszug eines Beispiels:



    Gute Übung für mich, bislang habe ich das ja vornehmlich entwickelt. Jetzt kann ich Ungereimtheiten oder Schwachstellen erkennen und (hoffentlich) noch beseitigen. Die ein oder andere kleine Macke ist ja immer irgendwo, bei umfangreicheren Projekten. Den Rest der Funktionen, die ich für mein Pro Car II - Projekt noch benötige, wie eben Variablen von den AVRs lesen oder, oder, oder ... hoffe ich auch noch auf diesem Weg zu implementieren.
    Geändert von Moppi (05.11.2020 um 17:46 Uhr)

  5. #55
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von inka
    Registriert seit
    29.10.2006
    Ort
    nahe Dresden
    Alter
    73
    Beiträge
    1.946
    was würdest du von einem video halten wo du (den stand heute) die oberfläche zeigst, mit den möglichkeiten die man da hat und das im video erklärst? Es ist sonst sehr schwer vorstellbar was du da eigentlich entwickelst und machst?
    gruß inka

  6. #56
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Moppi
    Registriert seit
    18.03.2018
    Beiträge
    2.299
    Blog-Einträge
    21
    Ja, das sollte so sein. Ich wollte ein Tutorial erstellen. Vielleicht sogar mehrere. Aber dafür brauche ich wohl eine zweite Cam und eine neuere Videoschnittsoftware. Wenn das Pro Car II eingebunden (oder angebunden) ist, wollte ich das gesamte Tutorial darauf aufbauen. Evtl. füge ich sogar Bilder vom Projekt hier und da, in der Oberfläche, ein. Ich könnte aber auch ein Tutorial für die Oberfläche entwerfen.

    Eine Beschreibung der Befehle führe ich dauernd fort. Zwischenzeitlich gab es das - für mich - auch mal in Papierform, als Broschüre:



    Einzelausgabe ... handgebunden ....

    Sollte es mal benötigt werden, kann ich das so direkt in die Druckerei geben.
    Geändert von Moppi (05.11.2020 um 18:22 Uhr)

  7. #57
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Moppi
    Registriert seit
    18.03.2018
    Beiträge
    2.299
    Blog-Einträge
    21
    Kurzes Update hier:

    Bytecode-Interpreter läuft jetzt einwandfrei. Ebenso die Dateiverwaltung.
    Der Quellcode für das nodeMCU ist etwas unübersichtlich inzwischen: Webserver, Serial, I2C, Stapel(Bytecode)verarbeitung und der Hauptsketch. Und das alles muss koordiniert werden.
    Bis sich das so sortiert hat und nach und nach funktioniert, war es ein ganzes Stück Arbeit, mit zigmal AVR und nodeMCU ein/ausstecken und am Ende doch noch einen externen Aufbau benötigt, um die Fehler endgültig zu finden. Um so mehr Sachen hinzukommen, die zuverlässig funktionieren, desto schneller geht es dann voran. Immerhin kann ich jetzt schon Stapel nicht nur in der Benutzeroberfläche anlegen, sondern sie auch in korrekten Bytecode umwandeln, an den Webserver zum Speichern schicken, die Daten in der Oberfläche wieder vom Server lesen (Kontrolle ist immer gut), die Blöcke zum AVR übertragen (I2C funktioniert schon , seriell per UART folgt), die Blöcke auf dem AVR ausführen und auf dem nodeMCU ebenfalls (das hat auch den Interpreter). Als nächstes könnte ich Debugging-Daten übertragen, um die Datenverarbeitung des Interpreters sichtbar zu machen und die Programmabarbeitung zu verfolgen (hilft oft irgendwie). Kommt so langsam eins zum andern.

    MfG

  8. #58
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Moppi
    Registriert seit
    18.03.2018
    Beiträge
    2.299
    Blog-Einträge
    21
    Hallo,

    der Vollständigkeit halber und weil ich keinen neuen Blog-Eintrag erstelle (sondern an meine Einträge Kommentare anfüge), hier folgende Information.
    Es gibt einen ersten Zwischenstand, des Projektes, mit dem ich jetzt schon eine gute Grundlage für weitere Aktionen für mein Testprojekt geschaffen habe. Nachzulesen in meinem Blogeintrag hier, am Ende.



    MfG

  9. #59
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Moppi
    Registriert seit
    18.03.2018
    Beiträge
    2.299
    Blog-Einträge
    21

    Tutorial?

    Hallo zusammen!

    Also eigentlich wollte ich hier ein Video einstellen. Da kam ja schon mal die Sache mit dem Tutorial auf.

    Jetzt habe ich mich damit beschäftigt und bin auf verschiedenste Probleme gestoßen:

    Selbst eine kurze Einführung ist schwer für mich in ca. 10 bis 15min zu verpacken.
    Ich habe ein erstes Video aufgezeichnet, das mir von der Erklärung her am besten gefiel. Zeit: 30min. Gut, das hätte ich kürzer machen können, hätte ich vorher einen Plan gemacht, an dem ich mich lang hangele. Aber das ist nicht so mein Ding, ich gehe das lieber so durch, wie es mir gerade einfällt.

    Nächster Punkt, die Technik. Da habe ich ein kleines Ansteckmikrofon, am PC angeschlossen. Rauscht, wie wenn ich am Wasser irgendwo stehe. Mit Rauschfilterung wird es schwer verständlich, aber zumindest stört das Rauschen dann nicht. Ton daher eigentlich sehr schlecht. Ich habe bis jetzt kein Tool gefunden, wo ich die Tonspur extra speichern könnte. Nachbearbeiten könnte ich die, dafür habe ich Software.

    Dann habe ich mir am Ende, nach ein paar Stunden probieren, das Video nochmal angeschaut, diese 30min. Dann habe ich gelesen, was ich hier in diesem Thread oder in meinem Blog schon geschrieben habe. Ergebnis: es gibt keinen Unterschied, außer dem, dass ich beim Video ein Bild habe, wo ich das mit dem Mauszeiger etwas "lebendig" gestalten kann, weil ich auf Dinge zeigen oder auch mehrfach anzeigen und ausblenden kann. Das Videomaterial ist auch nicht perfekt, weil die Software zur Aufzeichnung Listen aus dem Webbrowser nicht mit aufzeichnet. Wenn ich also was zu einer geöffneten Drop-Down-Liste erzähle, sieht man die Liste nicht.

    Deshalb frage ich mich, für wie wichtig Erklärvideos gehalten werden und warum? Ich meine, vor Youtube hatten wir so was eigentlich gar nicht. Und auch die meisten Projekte hier, enthalten seltenst ein ordentliches Erklärvideo, ist mir jedenfalls nicht über den Weg gelaufen. Oder sie sind so rar, dass sie bei mir nicht hängen geblieben sind.
    Am Ende steht auch die Hürde, dass ich keine Profi-Software dafür habe, so dass das Ergebnis auch entsprechend sehenswert wäre.

    Gruß
    Moppi

  10. #60
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von inka
    Registriert seit
    29.10.2006
    Ort
    nahe Dresden
    Alter
    73
    Beiträge
    1.946
    ein video als erklärung für eine software ist schwierig, taugt eigentlich nur als ergänzung zum geschriebenen manual was. ganz was anderes ist eine anleitung zum montieren von baugruppen, wie das hier, was ich für meinen damals 10jährigen enkel aufgenommen hab. Hat gut funktioniert, er hat es danach in 650km entfernung nachbauen können

    Aber wie gesagt, software in einem video zu erklären ist sicher nicht einfach...
    Sag mal, Moppi, kann man mit der formatierung deines blogs wirklich nix machen? Das ist sehr schwer zu lesen!
    gruß inka

Seite 6 von 7 ErsteErste ... 4567 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. NodeMCU 1.0 e-ink und si7021
    Von Neuton23 im Forum NodeMCU-Board und ESP8266, ESP32-Serie
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.12.2018, 11:13
  2. Ultraschallsensor am nodeMCU
    Von Moppi im Forum NodeMCU-Board und ESP8266, ESP32-Serie
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 15.10.2018, 18:31
  3. nodeMCU an Arduino
    Von Moppi im Forum NodeMCU-Board und ESP8266, ESP32-Serie
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 14.10.2018, 10:30
  4. NodeMCU als WLAN Lautsprecher
    Von littlekenny im Forum NodeMCU-Board und ESP8266, ESP32-Serie
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.03.2018, 21:09
  5. nodeMCU zu nodeMCU: keine Kommunikations-Verbindung mehr nach wenigen Minuten
    Von HaWe im Forum NodeMCU-Board und ESP8266, ESP32-Serie
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.10.2017, 15:01

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •