-         
Seite 27 von 33 ErsteErste ... 172526272829 ... LetzteLetzte
Ergebnis 261 bis 270 von 328

Thema: outdoor I

  1. #261
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von inka
    Registriert seit
    29.10.2006
    Ort
    nahe Dresden
    Alter
    72
    Beiträge
    1.672
    Anzeige

    danke Searcher, hätte es mir eigentlich denken können...

    liegt der grund für die verwendung der ASCII zeichen und der anschliessenden "übersetzung" ins dezimale beim smartphone oder arduino? Bei der FB am smartphone handelt sich ja nicht um eine strandardtastatur, die ist frei definierbar...
    gruß inka

  2. #262
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    07.03.2011
    Beiträge
    1.779
    Zitat Zitat von inka Beitrag anzeigen
    liegt der grund für die verwendung der ASCII zeichen und der anschliessenden "übersetzung" ins dezimale ...
    Da wird nichts übersetzt. Statt "case 49:" kannst du auch schreiben "case 0x31", dann ist es hex oder "case '1': dann ist es ASCII. Natürlich geht auch "case 0b00110001:", wenn du lieber binäre Zahlen verwendest. Ist alles das Gleiche.

    MfG Klebwax
    Strom fließt auch durch krumme Drähte !

  3. #263
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Searcher
    Registriert seit
    07.06.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.576
    Blog-Einträge
    128
    Zitat Zitat von inka Beitrag anzeigen
    liegt der grund für die verwendung der ASCII zeichen und der anschliessenden "übersetzung" ins dezimale beim smartphone oder arduino? Bei der FB am smartphone handelt sich ja nicht um eine strandardtastatur, die ist frei definierbar...
    Liegt beim Smartphone. Über eine Funktion wird das eingegebene Zeichen in eine Zahl nach der ASCII Tabelle codiert und verschickt; egal welche Tastatur verwendet wird. Wird nicht die ASCII Tabelle verwendet, muß der Empfänger wissen, welcher Code verwendet wird bzw. wie er das Zeichen darstellen soll.

    Es werden nur Zahlen von der FB versendet und keine Buchstaben. Sender und Empfänger müssen sich verständigt haben, welcher Code verwendet wird, um sich zu verstehen. Die Zahl kommt im Arduino über die serielle Schnittstelle rein und Dein switch-case kann sie dann auswerten. Über die entsprechende Funktion im Arduino, die die ASCII Tabelle verwendet, kannst Du die Zahlen wieder in die eingetippten Buchstaben übersetzen.

    Selbst wie die Zahl selbst übertragen wird, ist zwischen Sender und Enpfänger vereinbart. Eine Folge von elektrischen Impulsen, die als Nullen und Einsen interpretiert wird. Eine binäre Zahl, die hexadezimal, oktal, dezimal und was auch immer dargestellt werden kann. In Deinem Arduino Programm nutzt Du im "case" die dezimale Darstellung. Du könntest auch jede andere Zahlensystemdarstellung nutzen, solange die Programmiersprache das zuläßt und der Wert der Zahl äquivalent ist.

    Gruß
    Searcher
    Hoffentlich liegt das Ziel auch am Weg
    ..................................................................Der Weg zu einigen meiner Konstruktionen

  4. #264
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von inka
    Registriert seit
    29.10.2006
    Ort
    nahe Dresden
    Alter
    72
    Beiträge
    1.672
    die wartezeit (andere räder) nutzend, habe ich in der verdrahtung der stromversorgung und des akkuladens aufgeräumt. Zugegeben, man muss genauer hinschauen, auch deshalb, weil viele der kabel schwarz sind...
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	2020_01_17_verdrahtung_versorgung_NICHT_aufgeraeumt.jpg
Hits:	12
Größe:	83,9 KB
ID:	34711 Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	2020_01_17_verdrahtung_versorgung_aufgeraeumt.jpg
Hits:	10
Größe:	85,7 KB
ID:	34712
    ich bin auf jeden fall froh, dass es ohne probleme funtioniert hat...
    gruß inka

  5. #265
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Rabenauge
    Registriert seit
    13.10.2007
    Ort
    Osterzgebirge
    Alter
    51
    Beiträge
    1.549
    Ich seh da kaum nen Unterschied, ehrlich gesagt.
    Wenn du nicht flechten willst: ein paar kleine Kabelbinderchen könnten Wunder bewirken.
    Grüssle, Sly
    ..dem Inschenör ist nix zu schwör..

  6. #266
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Moppi
    Registriert seit
    18.03.2018
    Beiträge
    1.713
    Blog-Einträge
    9
    Inka, auf dem Bild sieht das links oben alles so auf kleinen Raum gequetscht aus. Absicht oder hat sich so ergeben?
    Das ist da ziemlich viel Kabelgewusel, kommst Du noch einwandfrei überall dran?
    Die zusammengehörigen Kabel etwas bündeln, wäre vielleicht nicht schlecht, falls das auf dem wenigen Platz sinnvoll möglich ist.
    Ich würde mal gerne die ganze Kiste von oben sehen. Auch wenn noch nicht viel drin ist.
    Hast Du schon einen Plan, wo Du welche Baugruppen hinsetzen willst?

    MfG

  7. #267
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von inka
    Registriert seit
    29.10.2006
    Ort
    nahe Dresden
    Alter
    72
    Beiträge
    1.672
    es ist eine der typischen situation während der entwicklung bei meinen sachen, ein provisorium wird durch die "endgültige" ausführung ersetzt. Die stromversorgung des roboters war inzwischen geklärt, auch das laden des akku, so soll es auch bleiben. Deshalb habe ich die provisorischen, gesteckten verbindungen nun richtig verdrahtet. Das meiste spielt sich auf und unter der platine mit dem step-down konverter ab:
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	2020_01_17_step_down_verdr_detail.jpg
Hits:	7
Größe:	60,4 KB
ID:	34714

    die ursprünglichen akkuanschlüsse Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	2020_01_17_anschluesse_12V_akku.jpg
Hits:	5
Größe:	15,7 KB
ID:	34715 und unzählige adapter wurden durch die schraubklemmen auf der platine ersetzt, die internen verbindungen auf der platine sind auch fest verlötet, ein klemmenpaar ist für den solarpanel vorgesehen, gesteckt werden nur noch stromversorgung für die motoren und den arduino.

    Die obere linke ecke beinhaltet die akkuladebuchse und einen ladeschalter. Durch den akku bedingt muss der akkuschalter beim laden auf ON stehen, deshalb wollte ich zum stationärem laden den rest der elektronik abschalten.
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	2020_01_17_schalter_ladebuchse_innen.jpg
Hits:	8
Größe:	46,8 KB
ID:	34716 Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	2020_01_17_schalter_ladebuchse_aussen.jpg
Hits:	8
Größe:	34,2 KB
ID:	34717
    Von aussen ist auch ein voltmeter zu erkennen, den wollte ich später durch die spannungsüberwachung per arduino ersetzen, weiss aber noch nicht so genau, wie das geht
    gruß inka

  8. #268
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Moppi
    Registriert seit
    18.03.2018
    Beiträge
    1.713
    Blog-Einträge
    9
    Zitat Zitat von inka Beitrag anzeigen
    Von aussen ist auch ein voltmeter zu erkennen, den wollte ich später durch die spannungsüberwachung per arduino ersetzen, weiss aber noch nicht so genau, wie das geht
    Mit einem Spannungsteiler, zum Beispiel, wie wir das hier anscheinend alle machen. Den Mittelabgriff an einem Analog-In (ADC0, ADC1 ....) anschließen. Der Rest passiert in der Software.
    Hier ist ein Beispiel: https://praxistipps.chip.de/arduino-...o-gehts_101299



    MfG

  9. #269
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Rabenauge
    Registriert seit
    13.10.2007
    Ort
    Osterzgebirge
    Alter
    51
    Beiträge
    1.549
    Genau so mache ich das auch immer.
    Das wird, mit Widerständen in Bastlerqualität (Toleranz), nich aufs hundertstel Volt genau, aber um nen Akku zu überwachen, reicht es.

    Aber was anderes: ich sehe da ein Allseitenrad- willst du die Dinger wirklich draussen benutzen?
    Würde mich mal interessieren, wie _das_ funktioniert...nach meinem Verständnis müssten die schon auf sehr kurzem Rasen ziemlich versagen.
    Grüssle, Sly
    ..dem Inschenör ist nix zu schwör..

  10. #270
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von inka
    Registriert seit
    29.10.2006
    Ort
    nahe Dresden
    Alter
    72
    Beiträge
    1.672
    Zitat Zitat von Rabenauge Beitrag anzeigen
    Aber was anderes: ich sehe da ein Allseitenrad- willst du die Dinger wirklich draussen benutzen?
    Würde mich mal interessieren, wie _das_ funktioniert...nach meinem Verständnis müssten die schon auf sehr kurzem Rasen ziemlich versagen.
    die, die jetzt drauf sind habe ich zeitweise von einem anderen, kleineren fahrgestell "kanibalisiert". Warte noch auf grössere, die schwimmen noch irgendwo im indischen ocean... Sind dann welche mit schräg stehenden rollen, bei 4 rädern gehen die, die jetzt drauf sind für die seitwärtsbewegung garnicht...
    Melde mich dann mit einem video, wenns soweit ist...
    gruß inka

Seite 27 von 33 ErsteErste ... 172526272829 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Abstandsmessung Outdoor bis 3m
    Von robo218 im Forum Sensoren / Sensorik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.12.2017, 07:56
  2. outdoor spy robot
    Von jancrombach im Forum Vorstellung+Bilder+Ideen zu geplanten eigenen Projekten/Bots
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.08.2010, 14:09
  3. Outdoor Roboter
    Von OsramLED im Forum Vorstellung+Bilder+Ideen zu geplanten eigenen Projekten/Bots
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.08.2006, 10:34
  4. Outdoor-Robo
    Von RobotrixerP im Forum Mechanik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.04.2006, 19:38
  5. Outdoor - Navigation
    Von Quaio im Forum Sensoren / Sensorik
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 21.04.2005, 13:31

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •