-         
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 27

Thema: Teensy 3.2 +++ I/O-Werte, Analog-In

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    07.06.2019
    Beiträge
    73

    Teensy 3.2 +++ I/O-Werte, Analog-In

    Anzeige

    Hallo.
    Fange jetzt mit Teensy 3.2 an.
    Könnt ihr mir bitte mit folgenden Werten auf die Schnelle weiter helfen?
    Beim einlesen ins uC-Datenblatt bin ich mir nicht sicher.

    Vcc (1,71-3,6V)?

    I/O
    I/gesamt/max. (100mA?)
    I/Pin/max. (31mA?)
    V/Schwellwert/low>high
    V/Schwellwert/high>low

    Analog-In
    Der Teensy 3.2 kann eigentlich nur In=3,3V.
    Wie werden analoge 0-5,0V berechnet?
    Wird alles über 3,3V abgeschnitten/ignoriert?
    __________________________________________________ _
    | Sprache: C | Teensy 3.2 | Status: EwigerAnfaenger |

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.12.2007
    Ort
    weit weg von nahe Bonn
    Alter
    34
    Beiträge
    3.406
    Wenn du fragst, wie man einen bis 5V reichenden Eingangs-Wert mit einer 3.3V ADC verarbeitet wäre "Spannungsteiler" das Schlüsselwort, falls du das meinst?! Oder worauf bezieht sich die Frage im Detail!? Schaltplan zum Teensy gibt es ja, da könnte man sehen wie die Beschaltung ist.

    Aber je nach Controller-Peripherie kann ein ADC-In Wert welcher größer als ADC-Ref ist auch Schaden anrichten!
    Es gibt 10 Sorten von Menschen: Die einen können binär zählen, die anderen
    nicht.

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    07.06.2019
    Beiträge
    73
    Hallo ceos,
    geht mir tatsächlich nur darum, WIE der Teensy am ADC mit 3,4-5,0V umgeht, WENN die anliegen SOLLTEN.
    __________________________________________________ _
    | Sprache: C | Teensy 3.2 | Status: EwigerAnfaenger |

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    09.10.2014
    Beiträge
    4.739
    Zitat Zitat von frabe Beitrag anzeigen
    Hallo.
    Fange jetzt mit Teensy 3.2 an.
    Könnt ihr mir bitte mit folgenden Werten auf die Schnelle weiter helfen?
    Beim einlesen ins uC-Datenblatt bin ich mir nicht sicher.

    Vcc (1,71-3,6V)?

    I/O
    I/gesamt/max. (100mA?)
    I/Pin/max. (31mA?)
    V/Schwellwert/low>high
    V/Schwellwert/high>low

    Analog-In
    ich lese hier ehrlich gesagt in den Daten nichts über ADC 0-5V....
    Vref ist üblicherweise immer max. so hoch wie die erlaubte Board-Spannung, und die wäre hier wohl 3,6V - ansonsten brennt er durch.
    ·±≠≡≈³αγελΔΣΩ∞ Schachroboter:www.youtube.com/watch?v=Cv-yzuebC7E Rasenmäher-Robot:www.youtube.com/watch?v=z7mqnaU_9A8

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    04.09.2011
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    688
    Die maximalen Spannungen stehen z.B. hier (unter 4.4)
    https://www.pjrc.com/teensy/K20P64M72SF1.pdf

    Und da steht für die Analogspannung max. Vdd + 0.3 V. Wenn er also mit 3.3 V arbeitet, geht der Analogeingang spätestens bei 3.6 V kaputt ...

    - - - Aktualisiert - - -

    Und nicht die Daten von Controller und Board durcheinanderwerfen.

    Der Spannungsregler auf dem Board braucht 3.6 bis 5.5 V Eingangsspannung, siehe Vin Pin auf den Bildern
    https://www.pjrc.com/teensy/pinout.html
    Der Controller bekommt vom Spannungsregler feste 3.3 V

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    07.06.2019
    Beiträge
    73
    Mir gehts um den Teensy 3.2 !
    Die IO-Eingänge werden mit 3,3V beschaltet, sind aber bis 5,0V resistent.
    Der ADC verarbeitet 0-3,3V.
    Soweit auch nicht meine Eingangsfragen.

    Mir geht es um obere- und untere Grenzwerte.
    Hierzu habe ich leider kein Datenblatt des Teensy 3.2 (nicht zu verwechseln mit dem Cortex M4-Datenblatt) gefunden - nur eine Regelparameter-Übersicht.
    Und meine Frage, wie der ADC reagiert, wenn V >3,3V angeschlossen wird.
    __________________________________________________ _
    | Sprache: C | Teensy 3.2 | Status: EwigerAnfaenger |

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    09.10.2014
    Beiträge
    4.739
    Zitat Zitat von frabe Beitrag anzeigen
    Mir gehts um den Teensy 3.2 !
    ....
    Und meine Frage, wie der ADC reagiert, wenn V >3,3V angeschlossen wird.
    na klar, über nichts anderes reden wir hier.
    Wie Mxt und ich bereits schrieben: ab 3.6V am ADC geht er kaputt, und ab 3.3V zeigt er nichts vernünftiges mehr an.
    ·±≠≡≈³αγελΔΣΩ∞ Schachroboter:www.youtube.com/watch?v=Cv-yzuebC7E Rasenmäher-Robot:www.youtube.com/watch?v=z7mqnaU_9A8

  8. #8
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    07.06.2019
    Beiträge
    73
    OK, das ist wichtig zu wissen!
    Die 5,0V-Resistenz bezieht sich somit nur auf die IO-Eingänge.
    __________________________________________________ _
    | Sprache: C | Teensy 3.2 | Status: EwigerAnfaenger |

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    09.10.2014
    Beiträge
    4.739
    soweit ich es verstehe, ja.
    ·±≠≡≈³αγελΔΣΩ∞ Schachroboter:www.youtube.com/watch?v=Cv-yzuebC7E Rasenmäher-Robot:www.youtube.com/watch?v=z7mqnaU_9A8

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    04.09.2011
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    688
    Die 5V Toleranz wird ja technisch durch eine hinreichend dicke Diode in Richtung 3,3 V erreicht.

    Wenn die 5V von einem 5V CMOS oder TTL Signal kommen, wird dieses dadurch weit genug heruntergezogen.

    Es kann technisch sein, dass die Diode auch wirksam ist, wenn der Eingang als Analog Eingang geschaltet ist. Aber erstens würde man dann bei einer Spannung > 3.3 V nichts sinnvolles mehr messen, das hängt auch von der Diodenkennlinie ab. Zweitens kommt man trotzdem in den gefährlichen Spannungsbereich, weil die Diode erst bei höherer Spannung leitet. Drittens könnte eine analoge Quelle so viel Strom liefern, dass die Diode zerstört wird.

    Also alles Gründe, mehr als 3.3 V nicht an einen Analogeingang zu lassen.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Der Teensy 4.0 ist fertig
    Von Mxt im Forum Arduino -Plattform
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 12.08.2019, 10:24
  2. STM32 contra ARM Cortex M3 (Arduino Due, Teensy): Performance per Arduino vs. nativ C
    Von HaWe im Forum ARM - 32-bit-Mikrocontroller-Architektur
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 22.11.2017, 12:53
  3. Platinenlayout Problem mit Platinenlayout - Adapterplatine für den Teensy 3.1
    Von robonooby im Forum Konstruktion/CAD/Sketchup und Platinenlayout Eagle & Fritzing u.a.
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 29.06.2014, 16:09
  4. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.07.2011, 12:31
  5. AVR Analog Digital Converter (ADC) Werte sind Falsch
    Von AVRboy im Forum Basic-Programmierung (Bascom-Compiler)
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 11.10.2006, 15:52

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •