-         
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Multiboot : WinXP NACH vorhandenem Win10

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    8.081

    Multiboot : WinXP NACH vorhandenem Win10

    Anzeige

    Auf meinem Notebook (1 physikalisches Laufwerk SSD mit mehreren logischen Platten) würde ich gerne hin und wieder das eine oder andere (Uralt-) Programm laufen lassen. NICHT Studio4 - dafür habe ich jetzt das Studio7 in Benutzung. Aber zwei, drei andere gehen mir hin und wieder ab; die laufen auf einem alten XP-Rechner bei mir daheim - unterwegs fehlten sie mir manchmal.

    ......
    ......Größeres Bild in der obigen Grafik verlinkt

    Nach meinen Recherchen rät man allgemein von der Installation einer älteren Version zusätzlich zu einer neuen ab. Hier wäre es aber (dringend?) notwendig zum derzeit vorhandenen Win10 das WinXP aufzubringen. Platz wäre ja vorhanden, beispielsweise auf der oben gezeigten ( E:.). Vom XP habe ich von einem alten, entsorgten Rechner noch die originale DVD incl. Lizenznummer.
    Hat jemand Erfahrung mit dieser umgekehrten Reihenfolge? Positiv oder negativ? Es gibt ja fast immer einen (Aus-) Weg.

    Danke im Voraus für nen funktionierenden Lösungsweg.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Moppi
    Registriert seit
    18.03.2018
    Beiträge
    1.606
    Blog-Einträge
    8
    Bestand nicht eine Möglichkeit darin, eine neue Version zu installieren und dabei anzugeben, dass man die alte Version behalten möchte? Dann hättest Du zwei Einträge im Menü während des Bootens.
    Wahrscheinlich kannst Du Windows XP nicht nach Windows 10 installieren, dann müsstest Du die Meldung bekommen, dass die installierte Version neuer ist und XP nicht installiert werden kann.

    Bei Software ist es so eine Sache, ob Du eine neue und alte Version auf einem Computer installieren kannst. Solange die Software nur in dem jeweiligen, eigenen Verzeichnissen arbeitet, ok. Manche Programme suchen aber nach irgendwelchen Dateien auf den Festplatten und könnten die der älteren/neueren Version finden und versuchen zu verwenden (was nat. nicht sein sollte), es könnte dann zu einem Fehler kommen - dass das Prog nicht startet oder was auch immer.

    Wenn ich jetzt ein Windows XP mit älterer Software laufen lassen wollte, würde ich ein älteres Motherboard suchen, eine IDE-Festlatte dran hängen und ein CD-Laufwerk. Dann dort das installieren. Ich weiß, Du willst es versuchen auf einem Computer unterzubringen.

    Es gab da mal so nette Spielereien mit Virtual Machines. VMware war mal gut (https://de.wikipedia.org/wiki/VMware). Wenn ich mich recht - Jahre zurück - entsinne: zuerst VMware installieren, dann das Betriebssystem in der virtuellen Maschine installieren, dann dort auch die Programme dazu. Zumindest habe ich in Erinnerung, dass das sehr gut funktionierte.



    MfG
    Geändert von Moppi (20.08.2019 um 07:25 Uhr)

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    09.10.2014
    Beiträge
    4.869
    was moppi schrieb geht nur, wenn man ein neues OS NACH dem alten auf eine extra-Partition installiert und von vornherein die Multiboot-Option angewählt hat.
    Ansonsten musst du jetzt nachträglich eine neue eigene Partition für die Installation des 2. OS (XP) erstellen.
    Wie das genau geht, um anschließend beide OS alternativ zu booten: such mal bei Google nach "Bootmanager XP", z.B.
    https://www.pcwelt.de/ratgeber/Multi...r-8537566.html
    u.v.m.
    Ansonsten kann man z.B. bei Win 7 pro auch XP in einer VM-Box in Win7 laufen lassen (suche nach virtual XP),
    z.B. https://www.pcwelt.de/ratgeber/Anlei...n-9838627.html
    Geändert von HaWe (20.08.2019 um 13:09 Uhr)
    ·±≠≡≈³αγελΔΣΩ∞ Schachroboter:www.youtube.com/watch?v=Cv-yzuebC7E Rasenmäher-Robot:www.youtube.com/watch?v=z7mqnaU_9A8

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    8.081
    .. Wahrscheinlich kannst Du Windows XP nicht nach Windows 10 installieren ..
    So siehts aus - das zeigten meine gestrigen Recherchen :-/

    .. Ansonsten musst du jetzt nachträglich eine neue eigene Partition .. Wie das genau geht .. z.B. https://www.pcwelt.de/ratgeber/..html ..
    Irgendwie schreiben die eben alle:
    Zitat Zitat von www.pcwelt.de/ratgeber/Multiboot..
    .. Mehrere Windows-Versionen lassen sich auf dem gleichen PC problemlos installieren, solange Sie die Reihenfolge von alt nach neu einhalten. Sie installieren also beispielsweise Windows 7 nach XP und Windows 8 nach Windows 7. ..
    Trotzdem danke für die Hinweise
    Ciao sagt der JoeamBerg

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Moppi
    Registriert seit
    18.03.2018
    Beiträge
    1.606
    Blog-Einträge
    8
    Nur mal zur Info, als Beispiel für eine virtuelle Umgebung, zum Lesen:

    https://www.heise.de/download/product/virtualbox-40385

    und weiter hier:

    https://www.netzwelt.de/tutorial/164...irtualbox.html


    Wenn Du unter Windows 10 eine Virtual Machine installiert hast, kann da auch Windows XP drin installiert werden, mit der Software, die Du brauchst.



    MfG

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    8.081
    Die Aufgabe war : Benutzung einer (älteren) AutoCAD-Lizenz, die auf WinXPpro läuft, soll primär gesichert werden, dazu auch eine alte CorelDraw Graphics Suite 12 und so Zeugs. Die Installation des ACAD auf Win7pro-64 geht nicht, eine 32er-Version wurde nicht getestet. Angestrebt wurde ne Lösung durch Multiboot mit WindowsXPpro und Win10.

    Alternativen zum Multiboot waren nicht möglich - z.B. lässt sich WindowsXP (mit meinen Kenntnissen) nicht vom Stick booten etc. Einen ACER Revo (Intel(R) Core (TM) i3-2377M CPU @ 1.50 GHz, 1500 MHz, 2 Kerne, 4 logische Prozessoren), der aktuell mit Windows 10 Home, 64 Bit fährt, mit dem Windows XP zu fahren habe ich bisher nicht getestet. Ich bin nicht sicher, dass das problemlös läuft. Die Berichte im www über Windows XP und seine "Verträglichkeit" mit Multiboot und Ähnlichem sind auch nicht wirklich beruhigend, teilweise auch nicht erhellend. Ausserdem stellte ich fest, dass die "üblichen" Dienstprogramme zum Erstellen von Multiboot-Konfigurationen und sonstigen Hilfen bei Windows XP den Dienst versagen. Ob die Lösung mit VM besser ist oder schneller als im folgenden beschrieben vermute ich nicht.

    Aktuelle Lösung: der alte, recht laute (Netzteillüfter) und ziemlich schwere Desktop bleibt in einer Ecke - abseits - stehen. Ein langes Netzkabel, das Bios ist umgestellt auf Start ohne Rücksicht auf Fehler beim Booten (keine Tastatur, keine Maus, kein Bildschirm), aber WLAN. Nach dem Hochfahren des alten WinXPpro ist dieser Schrank von meinen aktuellen Win10-Rechnern (Desktop und Notebook) und der aktuellen Win7-pro-Desktop-Installation per Remote Desktop ansprechbar. Die Reaktion über die WLAN-Verbindung ist passabel schnell. Und so solls bleiben, es ist genug Zeit durch das eher periphere Problemchen verschwunden.

    Danke für Eure Ratschläge und Hilfen
    Ciao sagt der JoeamBerg

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    06.08.2008
    Ort
    Graz
    Beiträge
    521
    Ich hab XP in einer virtuellen Maschine laufen, für ein altes Spiel für'n Junior. Verwende VMware.
    alles über meinen Rasenmäherroboter (wer Tippfehler findet darf sie gedanklich ausbessern, nur für besonders kreative Fehler behalte ich mir ein Copyright vor.)

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    8.081

    Leicht off topic: Upgraden von Win10Home nach Win10professsional

    Hallo alle,
    hat jemand Erfahrung mit dem Upgraden von Windows10Home nach Win10professional ?

    Ich habe auf (m)einem Rechner (Revo RL80 - ähnlich hier, MIT CD/DVD-Aufsatz, HDD gewechselt auf 1TB SSD) ein Windows10Home laufen und als Dual Boot Linux Mint 19.2 Cinnamon 64bit. Läuft gut und ich will das als "Schulungsplattform" für mich zum Einstieg in Linux verwenden. Nun würde ich gern auch manche Windows10pro-Adaption (für meinen Desktop) auf diesem kleinen Rechner testen. Sprich: das 10Home muss auf 10pro aufgebohrt werden.

    Frage: reicht es (ist es richtig?) einfach das Windows10 pro ÜBER das 10 Home zu installieren? Was ist zu beachten? Ist da zusätzlicher Handlungsbedarf (ne Lizenz, klar) ? Hat das hier jemand gemacht und kann mir seine Erfahrungen schreiben?

    Danke im Voraus.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    09.10.2014
    Beiträge
    4.869
    ·±≠≡≈³αγελΔΣΩ∞ Schachroboter:www.youtube.com/watch?v=Cv-yzuebC7E Rasenmäher-Robot:www.youtube.com/watch?v=z7mqnaU_9A8

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.12.2007
    Ort
    weit weg von nahe Bonn
    Alter
    35
    Beiträge
    3.410
    Ich habe leider KEINE Erfahrung bei dem speziellen Vorhaben (schon etwas ungewöhnlich) aber aus meiner Erfahrung mit "drüber installieren" kann ich dir sagen, dass er i.d.R. alle Konfigurationsdetails inklsuive Registry zu übernehmen scheint, was bei dem Unterschied im FEatureset eventuell problematisch werden könnte.

    Ich würde in jedem Fall dazu raten ein Image der funktionierenden Installation zu retten und es dann einfach zu riskieren.

    EDIT: nach dem Link von HaWe hört es sich so an als gäbe es keine Inhaltlichen Unterschied zwischen den Varianten, da frage ich mich aber warum man dann unterschiedliche große Installationspakete bekommt wenn man einen Bootstick mit Home oder Pro erzeugt?!

    DOPPELEDIT: Ah da im weiterführenden Link versteckt sich die Info Einfach aus dem Store die Installation laden und drüber bügeln wie es scheint ... blöde Frage, funktioniert der Store ohne einen M$ Account insoweit?

    M$ hat sich ja tatsächlich die Mühe gemacht und eine richtig brauchbare upgradefunktion auch für solche Edge Cases bereitgestellt, insteressant
    Geändert von Ceos (22.10.2019 um 10:27 Uhr)
    Es gibt 10 Sorten von Menschen: Die einen können binär zählen, die anderen
    nicht.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. [ERLEDIGT] Atmega8 mit vorhandenem C-Code, Probleme beim compilieren und übertragen auf den Chip
    Von Atmeg1970 im Forum C - Programmierung (GCC u.a.)
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 05.05.2016, 12:23
  2. Software Tipp für Multiboot von HDD a la Grub o.ä.
    Von PsiQ im Forum Suche bestimmtes Bauteil bzw. Empfehlung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.10.2013, 20:04
  3. Freeware-IDE (C?) für Programme auf WinXP
    Von oberallgeier im Forum Allgemeines zum Thema Roboter / Modellbau
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 01.06.2011, 21:40
  4. AVR über LPT brennen / Problem mit WinXP?
    Von Plasmagerd im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.03.2008, 14:18
  5. Probleme mit avrdudue4.4 unter WinXp
    Von Räuber Hotzenplotz im Forum C - Programmierung (GCC u.a.)
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.04.2005, 11:47

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •