-         
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: LiPo Balancer-Anschluss

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Moppi
    Registriert seit
    18.03.2018
    Beiträge
    1.274
    Blog-Einträge
    7

    LiPo Balancer-Anschluss

    Anzeige

    Hallo,

    ich habe baugleiche LiPos und möchte die Balancer -Anschlüsse zusammenschalten.

    Da habe ich je 3 schwarze Kabel und ein Rotes. Meine Idee ist, die Ladeanschlüsse zusammen zu legen. Aber so, dass ich mit einem Relais schalten und also jeden Akku einzeln laden kann.

    Also beispielsweise würde ich die drei schwarzen Kabel mehrerer Akkus parallel schalten und mit dem Ladegerät verbinden; für jeden zu ladenden Akku dann einzeln das zugehörige, rote Kabel schalten.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	lipo.png
Hits:	5
Größe:	2,2 KB
ID:	34319

    Weiß nicht, ob das richtig oder falsch ist. Denke aber nicht, dass es so funktionieren würde, da Zellen zweier Akkus parallel geschaltet sind und über ein rotes Kabel, entweder des einen Akkus oder des Anderen, Zellen beider Akkus gespeist werden.

    Deshalb die Frage: wie kann ich das bewerkstelligen, mehrere Akkus parallel am Ladegerät und per Schalter jeweils einen Akku laden? Will eben vermeiden, 4 Anschlüsse schalten zu müssen.



    MfG
    Geändert von Moppi (29.07.2019 um 09:43 Uhr)

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.12.2007
    Ort
    weit weg von nahe Bonn
    Alter
    34
    Beiträge
    3.406
    Guck mal hier,

    https://de.wikipedia.org/wiki/Balancer

    das aktive Balancing finde ich ja im Prinzip am besten, denn über Widerstände zur Strombegrenzung zu arbeiten halte ich im Rahmen der Schwankung und der vernichteten Energie für ungeil ... aber jemand müsste mir erst noch erlären wie viel Verluste bei der aktiven Variante entsteht im Vergleich ^^

    https://pdfs.semanticscholar.org/0c7...ef69738c15.pdf

    auch sehr angenehm mit Kondensatoren quasi "Eimerweise" die Ladung zwischen den Zellen transportieren

    Die Variante mit dem Mehrspulen-Transformator ist auch genial, aber treibt die asymmetrische Belastung nicht den Kern in Sättigung?
    Geändert von Ceos (29.07.2019 um 10:44 Uhr)
    Es gibt 10 Sorten von Menschen: Die einen können binär zählen, die anderen
    nicht.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Moppi
    Registriert seit
    18.03.2018
    Beiträge
    1.274
    Blog-Einträge
    7
    So wie es aussieht, kann ich wohl alle roten Kabel der Akkus zusammenfassen. Aber die drei Schwarzen müsste ich jeweils umschalten, wenn ich jeden Akku einzeln laden will.



    MfG

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    05.11.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    937
    Hallo Moppi,
    auf keinen Fall die Balanceranschlüsse verschiedener Akkus miteinander verbinden.
    (wird später etwas entschärft) aber:

    Wenn die Zellen der Akkus unterschiedlich geladen sind, fließen unter Umständen SEHR größe Ausgleichsströme.
    Da rauchen Dir, wenn Du Pech hast, sogar die Balancerkabel ab.

    Man kann LiPo Zellen generell auch parallel schalten, dann müssen sie aber auch "für immer" miteinadner verbunden bleiben.
    Dann ist sichergestellt, dass sie immer die gleiche Spannung aufweisen.
    Sie laden sich immer identisch und entladen sich immer identisch.
    Das wird auch direkt in "LiPo Packs" gemacht.
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	LiPo_Verschaltungen.jpg
Hits:	5
Größe:	33,9 KB
ID:	34320

    Wenn Du die LiPos separat benutzen willst, bleibt Dir nichts anders übrig als wirklich jede Leitung zu trennen.
    Du kannst aber bei allen Lipos den "ersten" schwarzen Draht miteinander verbinden.
    Das ist normalerwiese die Masse. Theoretsich auch NUR alle roten miteinander verbinden,
    das würde ich aber nicht unbedingt machen. Das ist meist die Plusleitung

    Etwas solltest Du auch noch beachten.
    Wenn Du die Balancer mit Umschaltern(Relais) oder wie auch immer betätigst, dann sollte das ein
    "Break before Make" sein. Das heisst, es sollte sichergestellt sein, dass der Kontakt vom Akku Pin
    erst getrennt ist bevor der Umschalter auf einen anderen Akku schaltet.
    Sonst können hier auch wieder kurzzeitig große Ströme fliessen.

    Ich glaube, ich habe den Sinn noch nicht ganz verstanden was Du wirklich machen möchtest.
    Du möchtest jeden Akku separat laden ? Die sollen aber dann gemeinsam ein Gerät speisen ?

    Akkus parallel laden: hier werden die Balanceranschlüsse direkt miteinander verbunden,
    bei entsprechender "Vorsicht" Beachtung ... kann man so etwas tun, schau mal hier:
    https://www.youtube.com/watch?v=lcv8DJgd35Q

    Siro
    Geändert von Siro (29.07.2019 um 23:21 Uhr)

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Moppi
    Registriert seit
    18.03.2018
    Beiträge
    1.274
    Blog-Einträge
    7
    Eigentlich habe ich 2 Akkus jeweils an einem Konverter. Ich weiß noch nicht, ob das so bleibt, wahrscheinlich aber schon.
    Sonst hätte ich 4 Akkus parallel geschaltet.

    Am liebsten wäre mir, jeden Akku einzeln zu laden. Zumindest wäre mir die Option lieb. Ich weiß nicht, ob es sehr gesund für die Akkus ist, die parallel zu laden. Theoretisch geht es.

    Was will ich machen?
    Ich denke drüber nach, später ein 1000mA-Ladegerät zu verwenden, so dass ein Roboter automatisch laden kann. Wenn ich 4 Akkus parallel lade, dauert das vier Stunden. Wenn ich 4 Akkus nacheinander lade, dauert das auch vier Stunden. Um den Schaltungsaufwand zu verringern, könnte ich jeweils zwei Akkus parallel laden.

    Das mit Ladungsausgleich ist mir bewusst, danke für den Hinweis!


    MfG

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.12.2007
    Ort
    weit weg von nahe Bonn
    Alter
    34
    Beiträge
    3.406
    Am liebsten wäre mir, jeden Akku einzeln zu laden. Zumindest wäre mir die Option lieb. Ich weiß nicht, ob es sehr gesund für die Akkus ist, die parallel zu laden. Theoretisch geht es.
    GROßE VORSICHT!!!! Das ist gefährlich, je nachdem was du machen willst!!! Du kannst wie von Siro geschrieben 2 getrennte Akku Packs parallel laden, aber du kannst nicht 2 Akku Zellen des gleichen Packs parallel laden!!!

    Auch wenn du die einzelnen Akkuanschlüsse über die Balancer Leitung hast, sind die untereinander immernoch in Reihe verbunden, das kannst du nicht ändern ohne den Akku zu öffnen!

    Wenn du also 2 parallel schaltest, hast du unweigerlich irgendwo einen Kurzschluss über die anderen Zellen und es macht Puff!

    Beschäftige dich ruhig mal mit dem Dokument und den aufgeführten Schaltungen, die Lösung über Widerstände (Achtung, denk an die Leistung die darüber verbraten wird) wäre für dich wohl die simpelste mit einem entsprechenden Konstantstrom Lader, aber du musst beim Aufladen bei erreichen der Ladeschlussspannung unbedingt den Strom im Auge behalten und solltest zwischendurch immer die Spannung über die Zellen nachmessen, wenn deineWiderstände driften oder einer stärker abweicht, kann das schon fatal für die Zelle enden.

    Wie exakt der Widerstand berechnet wird steht auch in dem Link und dafür ist ein Präzisionswiderstand mit entsprechender Abwärmeleistung absolut zu empfehlen um die Zelle möglichst zu schonen.
    Es gibt 10 Sorten von Menschen: Die einen können binär zählen, die anderen
    nicht.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Moppi
    Registriert seit
    18.03.2018
    Beiträge
    1.274
    Blog-Einträge
    7
    Ceos, das hast Du falsch verstanden. Da sollen nicht die Zellen eines Akkus neu verbunden werden!

    Beschäftige dich ruhig mal mit dem Dokument und den aufgeführten Schaltungen
    bringt mich nicht weiter

    Bei den Gefahren gehe ich kein Risiko ein. Was auch völlig unnötig wäre, bei den Preisen für ein 1000mA-Ladegerät.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.12.2007
    Ort
    weit weg von nahe Bonn
    Alter
    34
    Beiträge
    3.406
    Ah okay, das kam für mich irgendwie nicht klar genug rüber ^^

    Dann ist ja gut
    Es gibt 10 Sorten von Menschen: Die einen können binär zählen, die anderen
    nicht.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Moppi
    Registriert seit
    18.03.2018
    Beiträge
    1.274
    Blog-Einträge
    7
    Gibt ja auch Buchsen, Stecker und fertige Kabel mit beidem dran, so dass man damit noch nicht mal das Ladegerät öffnen muss.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.12.2007
    Ort
    weit weg von nahe Bonn
    Alter
    34
    Beiträge
    3.406
    Das Video von Siro fand ich in dem Zusammenhang eigentlich am besten (inklusive seiner Hinweise wegen kurzzeitigen Querströmen)
    Es gibt 10 Sorten von Menschen: Die einen können binär zählen, die anderen
    nicht.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Akku-Balancer mit Telemetrieschnittstelle
    Von Roboternetz-News im Forum Neuigkeiten / Technik-News / Nachrichten / Aktuelles
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.12.2013, 01:21
  2. Analoger Multiplexer für Balancer-Leitungen
    Von Hellmut im Forum Suche bestimmtes Bauteil bzw. Empfehlung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.03.2012, 20:08
  3. Balancer für LiFePo4 Akku
    Von damfino im Forum Vorstellungen+Bilder von fertigen Projekten/Bots
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 21.02.2011, 17:59
  4. Spannung vom Balancer messen!
    Von DanielSan im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.06.2010, 09:54
  5. L298N wo ist anschluss 1 und anschluss 15????
    Von hoer173 im Forum Elektronik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.03.2004, 18:52

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •