-         
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: PC Experten/Erfahrung gesucht (Neues System wird geplant)

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.12.2007
    Ort
    weit weg von nahe Bonn
    Alter
    34
    Beiträge
    3.270

    PC Experten/Erfahrung gesucht (Neues System wird geplant)

    Anzeige

    Vorgeschichte:
    ------------------
    Im Lichte des Beitrags
    https://www.roboternetz.de/community...fbar-Hilfe-Rat
    von oberallgeier und der erfreulichen Neuerungen bei AMD plane ich schon etwas länger, aber jetzt um so konkreter, mein System (migriert von Win 98 über ME zu 7 und jetzt 10) mal richtig und komplett neu aufzusetzen ....

    Bisher habe ich immer nur Komponenten getauscht, das System und die Installation aber immer weiter gepflegt

    Außerdem wird es nach meiner derzeitigen Erfahrung und Meinung, die ich mir so über google udn diverse Testberichte bilden konnte, wohl ein Ryzen 3700X meinen i7-4790k ersetzen, alternativ wäre der i7-9700k aber da habe ich so gewisse Bedenken

    Hauptteil:
    ------------------
    Ich wollte einfach mal wissen wer hier im Forum aktuell tiefer in der Materie steckt oder eventuell schon einen Schnellschuß hingelegt und so einen neuen AMD schon gekauft hat oder ggf. sogar tatsächlich mit einem entsprechendem i7 verglichen hat um meinen Horizont zu erweitern amit ich nicht über Stolpersteine falle.

    Meine derzeitigen Kandidaten:

    alt: i7-4790k, wakü, mittlerweilen auf 4.7GHZ OC (brauche ich nur für sehr neue Spiele, sonst brauch ich den Takt eher nicht so hoch, aber die CPU ist alt)

    favorit: ryzen 7 3700X ... warum nicht 3800X? Ich finde die TSP von 65W vs 95W bei 3800X und i7-9700K sexy, damit kann ich auf kleinere Radiatoren und ein kleineres Gehäuse wechseln, PCI-E V4 und 3200er DDR4 machen das Bild rund aber sonst fehlt mir jegliche Erfahrung mit AMd seit fast über 10 Jahren, außer dass mein Kumpel mit einem vergleichbar starkem System auf AMD und Radeon Basis sein größeres Wohnzimmer besser heizt als ich mit meinem System und dem etwas kleinerem Wohnzimmer

    alternative: i7-9700k ... ist in der single core performance ein klein wenig schneller als der 3700X, gleich teuer (nach der aktuellen Preissenkung), multicore aber etwas langsamer (aber das fällt heut zu tage noch nciht so sehr ins gewicht), hat mit 95W eine deutlich höhere TDP und die sorgen um Intel ME und Meltdowns sind auch noch nicht vom Tisch

    alternative alternative: ryzen 3800X ... warum ist die TDP von dem Ding 95W obwohl er sogar langsamer taktet als der 3700X und nur 2 Kerne mehr hat?! Im Grund ist er deutlich schlechter als der i7 in single core und reißt es nur bei echtem multicore raus!

    Aber mir ist noch nicht ersichtlich wo die fahrt hingeht mit dem multicore kram ... es sollte ja schon seit 3-4 Jahren standard sein und passiert ist immer noch nichts, für mich sieht das aus dass multicore immernoch für mindestens 3 jahre das falsche pferd zu sein scheint, wenn gerade einmal die einführung von raytracing bei den spielen zu echtem multicore anregt, wie lange wird das dauern bis es bei nicht RT games wirklich sinnvoll angewendet wird!?

    Was die Grafik angeht, peile ich immernoch auf ein sonderangebot einer 2070-super gegen ende des jahres, der verzicht auf jegliche RT funktion seitend AMD bei den Navi hat mich vergräzt und dass die 2070 super, mit einer BDP von 215W, der Navi 5700 XT immer noch das Brot unter der Butter wegnimmt, weil die bei 295W liegt wie meine atuelle GTX980TI denke ich dass AMD hier noch nachholbedarf hat und ich mit einer leicht geschröpften 2080 (2070super hat den gleichen chip nur weniger shader, während die 2070 ohne super einen schlechteren chip hat) doch wieder ein paar jahre meine ruhe haben sollte oder?


    ETC:
    ------------------

    Mein aktuelles Gehäuse ist ein Mini Tower in den ich 2 Radiatoren, eine Pumpe für leises kühlen der graka und der CPU reingemoddet habe ... ja reingemoddet, weil ich unbedingt noch ein CD Laufwerk haben wollte .... hinterher ist man immer schlauer .... war trotzdem ein spaß es rein zu modden ;D

    Dieses mal will ich Full Compact gehen, aber weiterhin auf Wasser setzen (die Erfahrung hat gezeigt dass das System länger leiser und stabil auch unter großer Last arbeitet)

    So etwas wie das Ghost S1 von https://www.louqe.com/ vielleicht nur niocht so extrem!

    Also brauche ich noch ein passendes miniITX Board und eine Idee für ein Gehäuse in welches ich entweder "unten und oben" oder "vorne und oben" einen Radiator einsetzen kann
    (oder auch nur einen X-Flow Radiator mit 45-60mm statt 30mm Dicke)

    Etwas im Mini Tower Stil mit Micro ATX nehme ich auch gern, solange die Kühlung stimmt und das Gehäuse vll. ein paar Tragegriffe hat, ich nehme meinen PC gerne mal mit zum zocken bei Freunden oder wenn ich meine Eltern längere Zeit besuche (Weihnachten und sowas)

    Das derzeitige "meta" bei Gehäusen ist eher bling, glas, platz ... die Gehäuse sind extrem breit, hoch oder tief (manchmal auch was von allem dreien), wiegen eine Tonne und sind auf Luftkühlung ausgelegt (selbst die dedizierten Wakü Cases sind bisher immer so blöd konstruiert, dass man nicht ohne ein paar extra Lüfter auskommt damit das Mobo oder die SSD nicht schwitzen muss)

    Das Ghost S1 ist mir ein wenig zu extrem aber zielt schon in die Richtung in die ich auch möchte

    Also her mit den Ideen (aber zum Eingrenzen: Kompakt oder Leicht transportabel, leise, wakü oder silent-air-case, extra Laufwerk unwichtig)
    Es gibt 10 Sorten von Menschen: Die einen können binär zählen, die anderen
    nicht.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Moppi
    Registriert seit
    18.03.2018
    Beiträge
    975
    Blog-Einträge
    7
    Also was meine Erfahrung war: der neueste Intel-Prozessor ist immer schneller / besser.
    Ich hatte auch mal AMD, vor Jahren, war günstiger und auch schnell, aber Intel war besser. Ich hatte vorher Intel und danach auch wieder nur Intel.

    So weit dazu.

    Gehäuse etc. muss man suchen, was es derzeit gibt und ob einem das dann gefällt, auch dass die Sachen ins Gehäuse passen.
    Leider bin ich zu lange raus. Kann deshalb nicht so einfach was heraussuchen. Das würde länger dauern. Weil ich mit den neusten Komponenten auch nicht vertraut bin.

    Zum spielen bin ich wieder bei Play Station gelandet. Ich empfinde das als praktischer, auch wegen dem Sound und großen Bild im Wohnzimmer. Aber jedem das, was er mag.


    Ich weiß nicht wie es heute mit den Spielen ist, aber 4 Kerne sollten ausreichen, Spiele nutzen keine 8 Kerne. Denke, das wird sich nicht geändert haben. 9700k - 8 Kerne, 3.6Ghz. Vielleicht dann eher der 7700k - 4 Kerne aber 4.2GHz.






    MfG
    Geändert von Moppi (18.07.2019 um 11:23 Uhr)

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    09.10.2014
    Beiträge
    4.417
    Zitat Zitat von Moppi Beitrag anzeigen
    Also was meine Erfahrung war: der neueste Intel-Prozessor ist immer schneller / besser.
    Ich hatte auch mal AMD, vor Jahren, war günstiger und auch schnell, aber Intel war besser. Ich hatte vorher Intel und danach auch wieder nur Intel.

    So weit dazu.

    Gehäuse etc. muss man suchen, was es derzeit gibt und ob einem das dann gefällt, auch dass die Sachen ins Gehäuse passen.
    Leider bin ich zu lange raus. Kann deshalb nicht so einfach was heraussuchen. Das würde länger dauern. Weil ich mit den neusten Komponenten auch nicht vertraut bin.

    Zum spielen bin ich wieder bei Play Station gelandet. Ich empfinde das als praktischer, auch wegen dem Sound und großen Bild im Wohnzimmer. Aber jedem das, was er mag.


    Ich weiß nicht wie es heute mit den Spielen ist, aber 4 Kerne sollten ausreichen, Spiele nutzen keine 8 Kerne. Denke, das wird sich nicht geändert haben. 9700k - 8 Kerne, 3.6Ghz. Vielleicht dann eher der 7700k - 4 Kerne aber 4.2GHz.


    MfG
    früher habe ich dieselben Erfahrungen gemacht, Intel war doppelt so schnell wie AMD.
    Heute ist immer noch der i7 ungeschlagen, mit i5 scheinen ein paar AMDs gleichzuziehen:

    Beste Gaming-CPU

    Intel Core i7-8700K (440 Euro)
    + mit 3,7 GHz hohe Taktrate
    + im Turbo-Modus bis zu 4,7 GHz
    + 6 CPU-Kerne
    + dank SMT (Intel Hyper-Threading) 12 Threads
    + frei wählbarer Multiplikator
    mehr Details hier: https://www.pcwelt.de/a/der-ideale-g...u-kauf,3446836


    Als schnelle GPU: Hier habe ich mit NVIDIA die besten Erfahrungen gemacht (mein Favorit wäre hier die MSI GeForce GTX 1080 Ti Armor OC 11GB (V360-010R) https://www.chip.de/artikel/Nvidia-G...139939655.html (schnell und preiswert, sogar schneller und preiswerter als manche neuere aus der 20er Serie)
    ·±≠≡≈³αγελΔΣΩ∞ Schachroboter:www.youtube.com/watch?v=Cv-yzuebC7E Rasenmäher-Robot:www.youtube.com/watch?v=z7mqnaU_9A8

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.12.2007
    Ort
    weit weg von nahe Bonn
    Alter
    34
    Beiträge
    3.270
    Ich empfinde das als praktischer, auch wegen dem Sound und großen Bild im Wohnzimmer. Aber jedem das, was er mag.
    Ja da bin ich eher der Tastatur/Maus und Monitor + Headset Fan ... keinen in meiner nachbarschaft sollte es interssieren was ich spiele

    Ich weiß nicht wie es heute mit den Spielen ist, aber 4 Kerne sollten ausreichen, Spiele nutzen keine 8 Kerne. Denke, das wird sich nicht geändert haben. 9700k - 8 Kerne, 3.6Ghz. Vielleicht dann eher der 7700k - 4 Kerne aber 4.2GHz.
    der 9700 hat nur 4 echte Kerne, HT macht ihn nicht wirklich viel schneller, nur effektiver weil er ein paar wait states kaschiert. Was die Nutzung in Spielen angeht muss ich mit Zukunftsorientierung und dem Argument "Raytracing" leider widersprechen, gerade weil es noch nciht ausgereift ist wird für RT noch viel CPU verwendet statt es zu 100% auf der Graka zu machen. Da sind mehr Kerne schon ganz okay, der 3700X hat ja nur minimal langsamere single core Leistung während er im MT den 9700 mit satten 30% mehr abhängt weil er einfach mal 50% mehr Kerne besitzt.

    Von der Generation her einen älteren Prozessor nehmen finde ich persönlich blödsinnig, auch wenn man nciht unbedeingt das frischeste auf dem Markt nehmen sollte, will ich die CPU und dazugehörend das Mobo möglichst am längsten behalten, bei der graka köntne ich auch erstmal auf eine 1080ti von ebay setzen und warten wie sich alles entwickelt, aber ich bin eigentlich schon interssiert bei Raytrace möglichst frühzeitig in den Genuß zu kommen (weswegen mir auch keine der aktuelle Navi Karten ins Haus kommt)

    Heute ist immer noch der i7 ungeschlagen
    @HaWe informier dich mal neu und schau dir den vergleich auf diversen webseiten zwischen 9700k und 3700X an, die sind gleichauf, bzw. im MT Modus schlägt der 3700X sogar den 9700k und das bei ERHEBLICH geringerere TDP, ich denke ich folge dem aktuellen Medientrend damit wenn ich sage, AMD hat Intel endlich eingeholt (überhaolen setht auf einem andeneren Blatt)

    Der Arugumentation folgend und weil ich beim Antworten nochmal drüber nachgedacht habe fixiert sich eigentlich alles auf einen 3700X, denn eines der wichtigsten Argumente für mich ist die Investition in eine Wartungsfreie Zukunft und mit PCI-E 4.0 und dem schnelleren RAM (nativ unterstütz) hängt der 3700X den 9700k in meinen augen ab ... wenn Multithreading richtig boomt kann ich ja immer noch einen 3800X rein stecken, muss nur die Kühlung dann ein wenig aufpeppen
    Es gibt 10 Sorten von Menschen: Die einen können binär zählen, die anderen
    nicht.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    09.10.2014
    Beiträge
    4.417
    gleichauf als Allrounder, ja.
    Ich habe aber keine Tests über Gaming-Anwendungen gesehen, wo das auch gilt.
    Geändert von HaWe (18.07.2019 um 13:21 Uhr) Grund: grammatik :(
    ·±≠≡≈³αγελΔΣΩ∞ Schachroboter:www.youtube.com/watch?v=Cv-yzuebC7E Rasenmäher-Robot:www.youtube.com/watch?v=z7mqnaU_9A8

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.12.2007
    Ort
    weit weg von nahe Bonn
    Alter
    34
    Beiträge
    3.270
    Das ist mir auch ein wenig unverständlich, stammt aber wahrscheinlich aus den 2-5% weniger Lesitung im Single Core Modus ... der 3800X ist sogar bis zu 12% langsamer als der 9700k aber im MT >40% schneller weil doppelt so viele Kerne ... mit 65W TDP habe ich bestimmt auch noch ein wenig extra headroom für OC aber mit den Extras die er mitbringt gleicht sich das mehr als aus finde ich

    Bei Gaming kommt auch immer ein erheblicher Teil an Optimierungen zum tragen aber ob das auch bei der CPU gilt?! Gerade bei Grakas ist der Unterschied bei NVIDIA optimierten Spielen im vergleich NVIDIA und RADEON eklatant!
    Es gibt 10 Sorten von Menschen: Die einen können binär zählen, die anderen
    nicht.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Moppi
    Registriert seit
    18.03.2018
    Beiträge
    975
    Blog-Einträge
    7
    keinen in meiner nachbarschaft sollte es interssieren was ich spiele


    Dafür gibts an den Anlagen Einstellungsmöglichkeiten, wenn die Zimmertür zu ist, ist im Nachbarraum kaum noch etwas hörbar.




    Meine letzte Erfahrung am PC war dahingehend, dass mehr die Grafikkarte eine Rolle spielt. Ich spielte zuletzt mit Shutterbrille am PC. CPU war wichtig zum Nachladen, aber die Geschwindigkeit beim Spielen kam über die Grafikkarte zustande. Leider sind die richtig großen Karten hier aber nichts für kleine Gehäuse. Ich erinnere mich an Grafikkartenpreise um die 800,- / 1200,- Euronen. Selbst hatte ich nur eine GForce GTI , aber das war schon ein großer Unterschied, zu dem, was ich vorher an "normalen" Karten hatte.


    Ich habe gerade wieder gesehen die Ti-Karten:

    GeForce RTX 2080 Ti XC Ultra Gaming 11 GB OC

    Ich glaub das war noch was besser.


    Oh Mann ! Ich habe schon lange nichts Neues mehr gebraucht.
    Vom Bauchgefühl würde ich mir jetzt glaub ich eine Ti holen.

    Jedenfalls denke ich, das Wichtigste wäre noch immer, neben schneller CPU (paar Prozent Rechenleistung hin oder her) ein schneller Datenbus mit SSD-Laufwerken. Wegen des Nachladens.



    MfG
    Geändert von Moppi (18.07.2019 um 15:33 Uhr)

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.12.2007
    Ort
    weit weg von nahe Bonn
    Alter
    34
    Beiträge
    3.270
    Dafür gibts an den Anlagen Einstellungsmöglichkeiten, wenn die Zimmertür zu ist, ist im Nachbarraum kaum noch etwas hörbar.
    Das ist eine Frage der Bausubstanz ^^ war auch mehr oder weniger so gemeint dass ich es nicht mag meine Spiele laut zu spielen und manche davon auch etwas agressiv klingen können und ich das meiner Nachbarin nicht antun möchte XD sonst ruft die Dame noch irgendwann die Polizei wegen einer Schießerei weil cih grad irgend ein Ballerspiel spiele XD

    Was die 2080TI angeht, ich bin nicht bereit mehr als 500€ für meine Graka auszugeben, die Preise skalieren nicht mit der Lesitung, aber eine 2070 Super ist in meinen Augen der beste Kompromiss und ich tu NVIDIA den gefallen und kauf ihnen einen der 2080 Chips mit zu viel ausgefallenen Shader Einheiten ab als das man sie als echte 2080 verkaufen kann. (Anders kann ich mir nicht erklären warum die 2080er Chips für die 2070 Super nutzen)
    Es gibt 10 Sorten von Menschen: Die einen können binär zählen, die anderen
    nicht.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Moppi
    Registriert seit
    18.03.2018
    Beiträge
    975
    Blog-Einträge
    7
    Ja, es ist eine Frage des Lautsprecher Setup. Den Sound aus 10 Lautsprechern zu bekommen ist eben einfach genial. Zumal dabei die Höhenlautsprecher sind. Also die unterste Ebene 5.1 und noch eine Ebene oben. Die Anlage vermittelt ein richtig gutes realistisches Klangerlebnis. Das geht nicht über Lautstärke sondern die Vielfalt der Signalquellen. Eingemessen mit Standmikrofon. Möchte das eigentlich nicht mehr missen. Viele Spiele werden dadurch erst richtig interessant und spannend. Leider gibt einige Spiele, die aber nur auf Kopfhörersound ausgerichtet sind. Dort bollert es dann zu sehr aus allen Ecken, schade dann.

    Ja das mit dem Geld ist so ne Sache. Aber muss man schauen, was man will und was geht. Aus diesem Grund bin ich wieder bei den Spielekonsolen. Die Grafik ist dort mittlerweile richtig gut und alles aufs Spielen ausgelegt. Unterm Strich günstiger, als wenn ich einen PC für paar 1000 Euronen einrichten würde. Bin gespannt auf die PS5 in paar Jahren! Jetzt wo ich älter werde ist das auch nicht mehr ganz so interessant immer das Schnellste zu haben - das hatte ich irgendwann mal. Irgendwann erschöpft sich alles im Leben.


    Hoffe, dass Du ne gute Wahl triffst, verkehrt ist daran jedenfalls nichts, was Du ausgesucht hast. Geht schon so. Musst nur schauen, dass Dein Wasserwerk auch rein passt.



    MfG
    Geändert von Moppi (18.07.2019 um 19:05 Uhr)

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    09.10.2014
    Beiträge
    4.417
    verstehe ich nicht, die 1080 ist doch besser als die 2070
    ·±≠≡≈³αγελΔΣΩ∞ Schachroboter:www.youtube.com/watch?v=Cv-yzuebC7E Rasenmäher-Robot:www.youtube.com/watch?v=z7mqnaU_9A8

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Erfahrung gesucht :) Fernbedienbarer Timerschalter
    Von Ceos im Forum Suche bestimmtes Bauteil bzw. Empfehlung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.08.2018, 07:50
  2. Günstige ToF Kameras gesucht, mit Erfahrung bitte :)
    Von Ceos im Forum Suche bestimmtes Bauteil bzw. Empfehlung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.02.2018, 18:21
  3. Projekt "Pick&Place Arbeitstier" geplant, Camera gesucht
    Von huluvu im Forum Vorstellung+Bilder+Ideen zu geplanten eigenen Projekten/Bots
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.10.2013, 19:08
  4. Experten gesucht
    Von Alpinestars im Forum Sensoren / Sensorik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.11.2011, 19:13
  5. Erfahrung gesucht: Gehäuse für Robby
    Von nahpetsM im Forum Robby CCRP5
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 14.08.2006, 20:26

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •