-         
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Nhkstchenplauderei: berspannung durch Nullpunktverschiebung durch def. Nullleiter

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Andree-HB
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    49
    Beitrge
    2.622

    Nhkstchenplauderei: berspannung durch Nullpunktverschiebung durch def. Nullleiter

    Anzeige

    Moin Kollegen,
    wir hatten die Tage massive Probleme mit mehreren durchschmorten Netzteilen an (redundant versorgten) Gerten in verschiedenen Schrnken und der Auslsung von berstromschutzschaltern.
    Nach berprfung hingen die betroffenen Netzteile alle an der gleichen Phase, die in einem Schaltschrank zentral bereitgestellt wird(werden). Messungen ergaben Spannungsspitzen in den Phasen.

    ....was war im Endeffekt die Ursache ?

    Eine zu fest angezogene (berdrehte) Schraube in einer Nullleiterklemmenbrcke hat dafr gesorgt, dass diese Klemme/Leitung immer mal wieder am "brizzeln" war, dieses aber so gut wie nicht zu sehen/hren war...nur durch Zufall hatte ein Kollege ein kleines "Rauchwlkchen" bei Lastzuschaltung im Schaltschrank gesehen. Dadurch kam es dann fr einen winzigen Moment zu einer Nullpunktverschiebung im Drehstromkreis und damit ungleichen Spannungen zwischen den Phasen (& Null). Die dadurch auftretende berspannung an einer Phase hat dann die NT gekillt. Der Fehler htte sich im ungnstigsten Fall noch lange hinziehen knnen.

    Lsung:
    Klemmen/Brcke wurde getauscht (und korrekt angezogen), danach war Alles wieder i.O.
    Es werden nun mit Wrmebildkamera weitere Prfungen stattfinden.

    Ergebnis:
    eine kleine Minischraube kann unglaublich viele Probleme verursachen
    Nach fest kommt (fast) ab
    Der Zufall bringt manchmal die Lsung
    Redundanz ist nicht nur ein unntiger Kostenfaktor (Controller), sondern elementar wichtig!

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    31
    Beitrge
    4.819
    Bei uns in der Firma hatten wir ein hnliches Problem, nur das nichts kaputt ging.
    Nach dem Wochenende wollten ein paar Kollegen die PCs einschalten und nichts ging.
    Sicherungen alle ok. Es stellte sich heraus das die Anschlussklemme (Alle Sicherungen sind auf Klemmen gelegt) "nur" locker war.
    Der Kreis war auch schon jahrelang ohne nderungen in Betrieb.
    Die Klemme wieder festgezogen und alles ging wieder (und das mittlerweile auch wieder ein paar Jahre).

    MfG Hannes

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.12.2007
    Ort
    weit weg von nahe Bonn
    Alter
    34
    Beitrge
    3.406
    Da hab ich auch so eine leichte bis mittlere Horrorgeschichte.
    Als mein Vater noch in der Forschung gearbeitet hatte, auf einem sehr alten Forschungsgelnde mit einem zentralen Stromanschluss, gab es mal eine 1 wchige Wartung am Hauptanschluss und danach noch eine Woche Wartung in allen Gebuden, weil bei der Wartung am Hauptanschluss 2 Phasen vertauscht worden sind und alle Drehstromtechnik (Vakuum Pumpen besonders) pltzlich falsch rum lief und einige Gerte kaputt gegangen sind bevor jemand den Strom rechtzeitig am morgen wieder abschalten konnte ...

    Ich frage mich bis heute wie man es schafft beim Hauptstrom die Phasen zu verwechseln?! Ich meine kann ja sein dass die Kabel irgendwie codiert sind (mal ernsthaft, gibts da ne Codierung?) und vorher schon falsch drin war und die bei der Wartung das dann "sachgerecht" falsch herum wieder angeklemmt haben oder jemand hat beim markieren nach der Abschaltung gepennt!?
    Es gibt 10 Sorten von Menschen: Die einen knnen binr zhlen, die anderen
    nicht.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    16.10.2008
    Ort
    Kehnert
    Beitrge
    1.150
    Wartung kann wichtig sein, in vielen Faellen jedoch als unproduktive Ergotherapie fuer nichtausgelastete Ingeneure zu werten. Ich kenns aus eigener Erfahrung. Nullpunktverschiebung im 3-Phasennetz Folge TK-Anlage durch Ueberspannung zerstoert, weil der Energieversorger wuest rumschalten musste, unlogische Wartungsplaene von Schreibtischingeneuren, welche vom richtigen Fachmann getrost ignoriert werden darf, etc
    Das Tragische dabei ; es gab mal ein KKW, wo ein Wartungstest angewiesen wurde, welcher kurz vor dessen Eskalation noch von Praktikern haette abgewendet werden koennen, aber DUMM war Vorgesetzter und PRAKTIKER musste folgsamer Fuesselecker sein.
    VG Micha

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von White_Fox
    Registriert seit
    04.10.2011
    Beitrge
    1.316
    Mit fachlich Vorgesetzten scheinst du aber fter mal Probleme zu haben, hm?

    Ansonsten:
    Ich hab mal in einer Firma (Elektroanlagenbauausfhrung) gearbeitet, und wir sollten in einem alten Stahlwerk die Mittelspannungs- und Niederspannungsverteilung ein bisschen neu machen. Alt heit, da die Anlage in den 50ern erbaut wurde.

    Um mglichst viel Geld zu sparen (Haha) sollten die alten l-Bleimantelkabel wiederverwendet werden. lkabel, vor allem so alte, fat man besser gar nicht erst an da man nicht wei ob man dabei die Isolierung zerstrt. Natrlich mssen die Kabel aber bewegt werden bei der Montage, geht ja nicht anders.
    Zu allem berflu war Mittel- und Niederspannung ber ein Drei-Leiter-System angebunden und mute auf Vier-Leiter umgebaut werden.
    Also hat der Planer (auf Druck des Geldausgebers) sich Folgendes ausgedacht: Der Bleimantel der Kabel dient als neuer vierter Leiter, als Neutralleiter.

    Das Ende von Lied: Sicherungen haben nicht mehr ausgelst (zu hohe Kurzschlussimpedanz -> zu geringer Kurzschlustrom), ber die Schirmung der Automatisierungsanlagen frhlich vagabundierende Strme (zugegeben, die waren teilweise schon vorher ein Problem), zu geringe Isolationswiderstnde...am Ende hat man die Kabel dann doch ausgebuddelt.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    16.10.2008
    Ort
    Kehnert
    Beitrge
    1.150
    Mit fachlichen Vorgesetzen nicht, jedoch mit nichtfachlichen Vorgesetzten schon, die kriegen das dann auch im Interesse des Unternehmens zu spueren, wenn man "Unfug realisieren soll". Bin eigentlich kanns vertraeglich, jedoch bei einigen kontraproduktiven Anweisungen "klappt mir das Messer auf", danach ist alles wieder gut, und wieder hatten die Praktiker recht.
    VG Micha

hnliche Themen

  1. BC 700 Ladegert - Defekt durch berspannung
    Von xxrider im Forum Elektronik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.05.2013, 21:47
  2. Mit AVR durch 0 teilen ?!
    Von Zwerwelfliescher im Forum Offtopic und Community Tratsch
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 20.04.2012, 09:25
  3. Schalten durch LED
    Von Simon92 im Forum Elektronik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.01.2009, 15:55
  4. Ich dreh durch!!!
    Von EDatabaseError im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 14.06.2006, 13:10
  5. 300 durch 12 = 25 Amp.
    Von dundee12 im Forum Motoren
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.09.2005, 12:01

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhnge hochladen: Nein
  • Beitrge bearbeiten: Nein
  •