-         
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 25

Thema: Bastelrechner: Einige USB-Typ-C-Ladegeräte erkennen Raspberry Pi 4 nicht

  1. #11
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von White_Fox
    Registriert seit
    04.10.2011
    Beiträge
    1.242
    Anzeige

    Zitat Zitat von HaWe Beitrag anzeigen
    Wer nicht ein spezifiziertes Netzteil sondern Fremd-Ladegeräte anschließt, kann nicht erwarten, dass sie unbedingt funktionieren, und wenn sie eine höhere Spannung liefern als RPi.org spezifiziert schon gar nicht, also was soll das?
    Naja, eigentlich ist der Sinn hinter Spezifikationen von USB ja gerade, daß der Kunde eine gewisse Erwartungshaltung haben darf. Wenn du einen Rechner und ein Gerät, beides mit USB-Schnittstelle, kaufst, dann darst du erwarten daß die beiden miteinander klarkommen.

    Zum Thema PD steht aber auf der von mir so geliebten Wikipedia was Interessantes:
    Quick Charge ist die Bezeichnung für ein proprietäres Übertragungsverfahren von elektrischer Leistung auf der USB-Schnittstelle. [...] Die Schnittstelle wurde 2013 in der ersten Version von Qualcomm entwickelt, in den Folgejahren in diversen Versionen überarbeitet und wird unter verschiedenen Handelsbezeichnungen, wie Adaptive Fast Charging von Unternehmen wie Samsung, bei Mobilgeräten eingesetzt. [...] Quick Charge ist eine Konkurrenzschnittstelle zu der ebenfalls proprietären USB-Ladeschnittstelle VOOC von Oppo Electronics.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Quick_Charge

    Das erklärt vermutlich, warum das vom RP nicht unterstützt wird: Justizgeplänkel und Lizenzgebühren.

  2. #12
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    09.10.2014
    Beiträge
    4.315
    Zitat Zitat von White_Fox Beitrag anzeigen
    Naja, eigentlich ist der Sinn hinter Spezifikationen von USB ja gerade, daß der Kunde eine gewisse Erwartungshaltung haben darf. Wenn du einen Rechner und ein Gerät, beides mit USB-Schnittstelle, kaufst, dann darst du erwarten daß die beiden miteinander klarkommen.

    Zum Thema PD steht aber auf der von mir so geliebten Wikipedia was Interessantes:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Quick_Charge

    Das erklärt vermutlich, warum das vom RP nicht unterstützt wird: Justizgeplänkel und Lizenzgebühren.
    USB Schnittstelle, insb. zur Datenübertraung und zur reinen Spannungsversorgung: ja!
    Aber nicht die Verpflichtung, Ladegeräte mit variabler Spannung und Laderegelung für Akkus anschließen zu können, wenn gar kein Akku vorhanden ist und stattdessen ein Netzteil mit Konstantspannung und Mindeststrom gefordert wird (wobei ja an Strom max. nur das fließt, was der Pi auch selber max. bei 5V zieht).
    Und nochmal: wo schreibt Rpi.org, das sie irgendwas bezgl. PD und QC (quick charge) auch tatsächlich unterstützen, insb. wo gar nichts zu "chargen" ist?

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Ceos Beitrag anzeigen
    Aber für dich sind Wolken am Himmel eben nichts Schönes sondern nur kondensierter Wasserdampf und jede Erklärung da seien Wolekn für dich einfach nur Dumm ... ich schenk dir ein Periskop zu deinem nächsten Geburtstag, damir du demnächst auch mal über deinen Teller..*hust* Schüsselrand hinaus sehen kannst.
    Back to Ignore
    was für eine gequirlte Sch****
    ·±≠≡≈³αγελΔΣΩ∞ Schachroboter:www.youtube.com/watch?v=Cv-yzuebC7E Rasenmäher-Robot:www.youtube.com/watch?v=z7mqnaU_9A8

  3. #13
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.12.2007
    Ort
    weit weg von nahe Bonn
    Alter
    34
    Beiträge
    3.194
    was für eine gequirlte Sch****
    Mit besten Dank an dich zurück, du mich auch
    (Hier nochmal für dich zum Verständnis: Es wäre toll wenn sie es unterstützen würden, damit hätte man Zukunftssicher mit mehr Leistung arbeiten können und würde nicht wie beim aktuellen Pi3B immer noch regelmäßig "Low Voltage" anzeigen obwohl man das RPI Netzteil verwendet. Deine höchstgradig engstirnige Betrachtungsweise dass man eine physikalische Batterie bräuchte um den Prozess zum laden zu nutzen um mehr Leistung über eine begrenzte Leitung zu übertragen macht einen echt fertig.)

    Ich hatte früher mal einen Kollegen, der sollte eine analoge logarithmische Verstärkung basteln und bediente sich dabei einer Lehrbuchchaltung, deren Komponentenauswahl etwas veraltet erschien ... ich habe Anfangs gesagt dass der Verstärker mit der Schaltung wie diese angegeben ist etwa eine ganze Sekunde braucht um den Endwert zu erreichen, wir wollten aber ein kHz Signal messen ...
    Er bliebt stur und steif dabei dass es an dem einem OPAMP liegen muss der nicht mehr hergestellt wird und hat knapp 800€ für ein dutzend Ersatztypen und Tage am Telefon vergeudet, bis ich die logarithmische Umrechnung dann Zähneknirschend in Software geschrieben habe und mit dem zugehörigen Auflösungsverlust dann weitergegeben habe.
    Er telefoniert bestimmt heute noch mit Farnell über mögliche Ersatztypen für einen Uralt OPAMP

    Das erklärt vermutlich, warum das vom RP nicht unterstützt wird: Justizgeplänkel und Lizenzgebühren.
    Ich dachte den Lizenzkram hätten sie schon Anfang 2018 erledigt, haben die nicht solche Lizenzen zu "Standardrelevanten Lizenzen" zurückgestuft und diese damit dann Gebührenfrei gemacht?! Oder hab ich da was falsch verstanden?
    Geändert von Ceos (09.07.2019 um 10:47 Uhr)
    Es gibt 10 Sorten von Menschen: Die einen können binär zählen, die anderen
    nicht.

  4. #14
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    09.10.2014
    Beiträge
    4.315
    Hier nochmal für dich zum Verständnis: Es wäre toll wenn sie es unterstützen würden,
    ja klar, vieles wäre vlt schön, ich schrieb ja auch nur, dass man Funktionen für Ladegeräte nicht erwarten kann, wenn nur specs für Netzteile existieren.
    Es wäre sicherlich auch schön, wenn sie stattdessen einen DC Power Jack für 7-12V DC (oder auch AC) eingebaut hätten.
    Wäre auch ebenfalls schön gewesen, wenn sie noch eine 2. GPIO Leiste herausgeführt hätten, ggf. auf einer etwas größeren Grundplatine.
    Ham sie aber nicht.
    ·±≠≡≈³αγελΔΣΩ∞ Schachroboter:www.youtube.com/watch?v=Cv-yzuebC7E Rasenmäher-Robot:www.youtube.com/watch?v=z7mqnaU_9A8

  5. #15
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.12.2007
    Ort
    weit weg von nahe Bonn
    Alter
    34
    Beiträge
    3.194
    Ladegeräte nicht erwarten kann, wenn nur specs für Netzteile existieren
    Jaja, Wolken != kondensiertes Wasser ich weis


    Ich verstehe einfach deine Verbohrtheit auf den non-existenten Unterschied zwischen Netzteil und Ladegerät nicht.

    Wenn man im Kontext dieses gesamten Thema von etwas wie Ladegerät spricht, kann es ja nur um das "Ding" gehen dass man in die Steckdose steckt um damit Strom an das USB C Gerät zu liefern ... ob ich das Ladegerät oder Netzteil oder USB-Stecker-Klumpen nenne ist doch vollkommen irrelevant und trotzdem wälzt du dich darin ohne ende und argumentierst immer wieder mit den selben blödsinnigen Argumenten statt auf den Kern der Aussage einzugehen!

    Du willst dass man den etablierten Standard mit nur einer GPIO Leiste aufweicht und eine zusätzliche GPIO Leiste einbaut ... basierend auf welchem neuen etablierten Standard?! Schlag das doch mal im Raspi Forum vor, vielleicht erhört man dich oder erklärt dir ausführlich warum man beim alten Standard bleibt!?

    Wenn man denn schon am USB Stecker die PD Pins + Datenleitungen anschließt (bzw. ID Widerstände einlötet) dann doch bitte vollständig und nicht wie aktuelle mit nur einem ID Widerstand oder MIT PD Datenleitung aber OHNE Buck Converter

    Meine Aussage ist GANZ oder GARNICHT ... aber so ne halbe Implementation ist richtig kacke.
    Geändert von Ceos (09.07.2019 um 12:38 Uhr)
    Es gibt 10 Sorten von Menschen: Die einen können binär zählen, die anderen
    nicht.

  6. #16
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    09.10.2014
    Beiträge
    4.315
    Zitat Zitat von Ceos Beitrag anzeigen
    Jaja, Wolken != kondensiertes Wasser ich weis


    Ich verstehe einfach deine Verbohrtheit auf den non-existenten Unterschied zwischen Netzteil und Ladegerät nicht.

    Wenn man im Kontext dieses gesamten Thema von etwas wie Ladegerät spricht, kann es ja nur um das "Ding" gehen dass man in die Steckdose steckt um damit Strom an das USB C Gerät zu liefern ... ob ich das Ladegerät oder Netzteil oder USB-Stecker-Klumpen nenne ist doch vollkommen irrelevant und trotzdem wälzt du dich darin ohne ende und argumentierst immer wieder mit den selben blödsinnigen Argumenten statt auf den Kern der Aussage einzugehen!

    Du willst dass man den etablierten Standard mit nur einer GPIO Leiste aufweicht und eine zusätzliche GPIO Leiste einbaut ... basierend auf welchem neuen etablierten Standard?! Schlag das doch mal im Raspi Forum vor, vielleicht erhört man dich oder erklärt dir ausführlich warum man beim alten Standard bleibt!?

    Wenn man denn schon am USB Stecker die PD Pins + Datenleitungen anschließt (bzw. ID Widerstände einlötet) dann doch bitte vollständig und nicht wie aktuelle mit nur einem ID Widerstand oder MIT PD Datenleitung aber OHNE Buck Converter

    Meine Aussage ist GANZ oder GARNICHT ... aber so ne halbe Implementation ist richtig kacke.
    hahaha, wer ist hier verbohrt...!?

    Du willst dass man den etablierten Standard mit nur einer GPIO Leiste aufweicht und eine zusätzliche GPIO Leiste einbaut ... basierend auf welchem neuen etablierten Standard?!
    2. zusätzliche GPIO-Leiste: no prob, gab es auch schon bei der Erweiterung vom Pi A/B (26) zu B+ (40), also warum jetzt nicht 20 weitere als ++ ?
    aber ich sehe hier genau so wenig einen Anspruch darauf wie bei deiner Heulerei wegen angeblichen fehlenden oder nicht eingehaltenen USB-C Standards an die die RPi Leute sich warum auch immer unbedingt halten müssten, nur damit man u.a. auch Apple-Ladegeräte dran anschließen kann...
    ·±≠≡≈³αγελΔΣΩ∞ Schachroboter:www.youtube.com/watch?v=Cv-yzuebC7E Rasenmäher-Robot:www.youtube.com/watch?v=z7mqnaU_9A8

  7. #17
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.12.2007
    Ort
    weit weg von nahe Bonn
    Alter
    34
    Beiträge
    3.194
    hahaha, wer ist hier verbohrt...!?
    Da dein Hirn es scheinbar nicht verarbeitet hat muss ich dir wohl auch hier mit einer Antwort helfen: > DU mein lieber HaWe bis verbohrt < Ich bin es auch weil ich immer wieder auf deinen Schwachsinn antworte

    gab es auch schon bei der Erweiterung vom Pi A/B (26) zu B+ (40), also warum jetzt nicht 20 weitere als ++ ?
    Weil niemand in den Urwald zog und die Banane grade bog ... oder du in dem Falle nicht ins Raspi Forum gegangen bist um dort Stimmung dafür zu machen, also bist selber schuld ...

    aber ich sehe hier genau so wenig einen Anspruch darauf wie bei deiner Heulerei wegen angeblichen fehlenden oder nicht eingehaltenen USB-C Standards an die die RPi Leute sich warum auch immer unbedingt halten müssten.
    Dein Geheule ging um Komfort, meine Sorge bezog sich eher auf die Betriebssicherheit ... und dem Artikel folgend bin ich nicht der einzige der wegen einer unvollständigen Implementation "rumheult" ... also scheine ich damit ja zumindest demokratisch gesehen weniger allein zu stehen als du mit deinem mehr GPIO gegrunze ...
    Es gibt 10 Sorten von Menschen: Die einen können binär zählen, die anderen
    nicht.

  8. #18
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    09.10.2014
    Beiträge
    4.315
    Zitat Zitat von Ceos Beitrag anzeigen
    Da dein Hirn es scheinbar nicht verarbeitet hat muss ich dir wohl auch hier mit einer Antwort helfen: > DU mein lieber HaWe bis verbohrt < Ich bin es auch weil ich immer wieder auf deinen Schwachsinn antworte



    Weil niemand in den Urwald zog und die Banane grade bog ... oder du in dem Falle nicht ins Raspi Forum gegangen bist um dort Stimmung dafür zu machen, also bist selber schuld ...



    Dein Geheule ging um Komfort, meine Sorge bezog sich eher auf die Betriebssicherheit ... und dem Artikel folgend bin ich nicht der einzige der wegen einer unvollständigen Implementation "rumheult" ... also scheine ich damit ja zumindest demokratisch gesehen weniger allein zu stehen als du mit deinem mehr GPIO gegrunze ...
    ich heule nicht, im Gegensatz zu dir, ich sagte nur: ich hätte es besser gefunden.
    Aber deine angeblichen Standards sind ja gar keine, die allgemein gelten und die jeder zu befolgen hätte, nur weil er mal eben eine USB-C-Buchse eingebaut hat, für ein 5V NETZTEIL
    Und wer statt eines NETZTEILS lieber ein 3rdParty AKKULADEGERÄT anschließen will, bloß weil es zufällig einen USB-C Stecker hat der da rein passt, muss halt selber zusehen, dass es zusammen funktioniert.
    ·±≠≡≈³αγελΔΣΩ∞ Schachroboter:www.youtube.com/watch?v=Cv-yzuebC7E Rasenmäher-Robot:www.youtube.com/watch?v=z7mqnaU_9A8

  9. #19
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.12.2007
    Ort
    weit weg von nahe Bonn
    Alter
    34
    Beiträge
    3.194
    Okay, jetzt hast du mich endgültig getriggert! Bitte linke mir hier nur EIN EINZIGES USB-C Netzteil und ein USB-C Akkuladegrät

    Deine Trennung ergibt überhaupt keinen Sinn und deine Beharrlichkeit darauf kann man nur Verbohrtheit nennen. Es sei denn du kannst mir nur ein vergleichendes Beispiel nennen das nicht technisch das gleiche ist.
    Es gibt 10 Sorten von Menschen: Die einen können binär zählen, die anderen
    nicht.

  10. #20
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    09.10.2014
    Beiträge
    4.315
    RPI 4 Netzteil: https://www.berrybase.de/raspberry-p...-0a-eu-schwarz (funktioniert mit RPi 4)

    USB C Ladegerät: https://www.apple.com/de/shop/produc...-power-adapter (funktioniert nicht mit RPi 4)
    ·±≠≡≈³αγελΔΣΩ∞ Schachroboter:www.youtube.com/watch?v=Cv-yzuebC7E Rasenmäher-Robot:www.youtube.com/watch?v=z7mqnaU_9A8

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Bastelrechner: Firmware für Raspberry Pi 4 verringert Hitzeprobleme
    Von Roboternetz-News im Forum Neuigkeiten / Technik-News / Nachrichten / Aktuelles
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.07.2019, 09:00
  2. Raspberry Pi 4B: Bastelrechner wird offiziell zur Multimedia-Platine
    Von Roboternetz-News im Forum Neuigkeiten / Technik-News / Nachrichten / Aktuelles
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 24.06.2019, 17:20
  3. Bastelrechner: TV-Adapter bringt DVB-T2 für den Raspberry Pi
    Von Roboternetz-News im Forum Neuigkeiten / Technik-News / Nachrichten / Aktuelles
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.10.2018, 13:11
  4. Raspberry Pi 3: Neuer Bastelrechner ist ab sofort verfügbar
    Von Roboternetz-News im Forum Neuigkeiten / Technik-News / Nachrichten / Aktuelles
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.02.2016, 20:56
  5. Raspberry Pi Zero angetestet: Der Bastelrechner für stille, dunkle Ecken
    Von Roboternetz-News im Forum Neuigkeiten / Technik-News / Nachrichten / Aktuelles
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.01.2016, 11:30

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •