-         
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 40

Thema: L78xx - welche Kondensatoren?

  1. #21
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von White_Fox
    Registriert seit
    04.10.2011
    Beiträge
    1.316
    Anzeige

    180kHz glaub ich, ist aber heutzutage nicht mehr der beste Wert. Was ich nicht glaube, ist Low Ripple. Oder die definieren "Low" einfach anders als ich.

  2. #22
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    05.11.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    937
    Hallo Moppi,
    ich habe ein recht ähnlichen Converter bei Segor gekauft, auch mit dem XL4015
    Auf der Verpackung steht:

    Vin:5..25V Vadj:1..23 V
    Iadj:0,02..3A Kühlung > 10W

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DC_DC_01.jpg
Hits:	9
Größe:	88,2 KB
ID:	34306

    Ich habe es mal an +12Volt Eingangsspannung angeschlossen und auf +5Volt Ausgangsspannung eingestellt.
    Lastwiderstand 1,8 Ohm demnach I=U/E = 2,77 Ampere.

    Temperatur knapp 70 Grad.

    Ripple ca. 244 mV
    Frequenz 190 KHz
    ------------
    bei 6,2V Eingangsspannung und 5Volt Ausgangsspannung Strom 2,7Ampere
    sind noch ca. 100mV Ripple
    Temperatur aber auch über 60 Grad

    Siro
    Geändert von Siro (21.07.2019 um 20:09 Uhr)

  3. #23
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Moppi
    Registriert seit
    18.03.2018
    Beiträge
    1.241
    Blog-Einträge
    7
    War mir irgendwie schon klar, dass ich besser alle beide Regler verwende, statt nur einen, für 18 Motoren.
    Das dürfte dann ja dennoch eine heiße Angelegenheit werden... boah! Das schmilzt mir die PLA-Teile weg.
    Wird die gesamte Platine so warm oder nur der Regler-IC als solches?

    Und wie und wofür verwendest Du den Regler? Machst Du bei 250mV noch ne Zusatzfilterung?



    Ich komme von 12.5V und gehe runter auf 6.5V. Die will ich dann auch an den nodeMCU-Spannungsregler anschließen, um von dort die gesamte Elektronik zu versorgen.
    Habe gedacht, dass ich evtl. noch einen Elko am Eingang des nodeMCU dran hänge und was kleines an Kondensatoren um es bisschen zu entstören. Muss mir unbedingt ein Oszi kaufen, dass ich auch mal was sehen kann.
    Geändert von Moppi (21.07.2019 um 20:16 Uhr)

  4. #24
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    05.11.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    937
    Ich hab den besorgt um mal unabhängig vom Netz (auf dem Feld) von einen LiPo 3S auf 5 Volt zu kommen. Für Servotester oder ähnliches im Modellbaubereich.
    Wirklich großen Strom brauch ich da eher selten. Ein zusätzliche Filterung habe ich bisher nicht gemacht (gebraucht)
    Ob die Störungen jetzt tasächlich so so hoch sind, möchte ich nicht unbedingt behaupten, habe nur einen fliegenden Aufbau auf dem Tisch.
    Weist ja, wer misst misst Mist

    Meine gesamte Leiterplatte wird richtig heiss und heizt die gesamten Bauteile im laufe der Zeit auf.
    Die Elkos kann ich nicht mehr anfassen.. Kühlung ist sicher SEHR angebracht.

    Bei richtiger Verdrahtung (Masseführung) usw. sollte der Ripple eigentlich kein Problem sein. Der Längsregler (Spannungsregler) auf dem Board sollte das (vermutlich) problemlos
    wegfiltern.
    Geändert von Siro (21.07.2019 um 20:22 Uhr)

  5. #25
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Moppi
    Registriert seit
    18.03.2018
    Beiträge
    1.241
    Blog-Einträge
    7
    Ach herjemine! Mann! Wo soll ich denn da mit der Temperatur hin?

    Muss ich direkt oben drüber einen Lüfter einbauen. Verkürzt die Akku-Laufzeit extrem. So viel zu Verlusten. Wie gewonnen, so zeronnen.


    Sag mir mal bitte, ob Siglent SDS1202X-E was gescheites ist!




    MfG

  6. #26
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    05.11.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    937
    Ich hab noch keinen Kontakt mit einem Siglent Gerät gehabt.
    Da kann ich Dir leider nichts zu sagen.
    Den Bewertungen nach, die ich grad so durchgeblättert habe, scheint es nicht schlecht zu sein.
    Bei Batronix im Sonderpreis für 403,41 inkl. MwSt. Super Bewertungen
    https://www.batronix.com/versand/osz...DS1202X-E.html

    Siro

    200 MHz ist schon was Feines, hab ich nichtmal, und die Dekoder Optionen sind auch schon dabei,
    die musste ich noch extra dazukaufen...

    Video:
    https://www.youtube.com/watch?v=Vmbyodjs7cE
    Geändert von Siro (21.07.2019 um 20:41 Uhr)

  7. #27
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von White_Fox
    Registriert seit
    04.10.2011
    Beiträge
    1.316
    Zitat Zitat von Moppi Beitrag anzeigen
    Ach herjemine! Mann! Wo soll ich denn da mit der Temperatur hin?
    Es gibt kleine Alu-Kühlkörper, die man z.B. auf die Speicherchips bei Grafikkarten zusätzlich draufpappen kann. Kleb doch sowas mal auf den Transistor, das dürfte zumindest etwas Linderung bringen.

  8. #28
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Moppi
    Registriert seit
    18.03.2018
    Beiträge
    1.241
    Blog-Einträge
    7
    Ich hab Miniaturkühlkörper, die sind aber dann zu klein Könnte zwei davon drauf kleben, wird aber mangels Fläche nicht viel helfen.
    Das Problem ist nun, dass ich einen Lüfter oben drüber bauen muss, der ständig läuft. Am besten dann einen 60x60mm.
    Den brauch ich bei so viel Wärme dann sowieso. Wegen dem PLA.

    Ich werde mich rantasten. Die Konverter auf eine Platine, mit Schrauben als Abstandshalter, aufsetzen. Die Platine sollte dann so ein
    wenig als Hitzeschild nach unten wirken. Oben drüber muss ich genügend Platz einplanen 1.5cm bis 2cm. Wenn ich dann Glück habe kommen
    am PLA, das oben drüber gebaut ist, nur noch ca. 45°C bis 50°C an. Aber dennoch: wenn die Platinen im Betrieb wärmer und wärmer werden,
    muss ein Lüfter die Wärme wegdrücken. Die Lötpunkte werden weich, die Schraubklemmen lockern sich.
    Wenn man sieht, dass für max. 3A und 5A, wie es aussieht, dieselben Klemmen verbaut werden ... Diese kleinen Klemmen und Lötpunkte sind
    für 5A - glaub ich - nicht ausreichend.



    MfG
    Geändert von Moppi (22.07.2019 um 09:17 Uhr)

  9. #29
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    05.11.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    937
    Moin Moppi,

    ich hab grad nochmal einen Versuch gemacht:
    12,5 Volt Eingang und 6,5 Volt Ausgang
    Strom 3,45 Ampere

    Wenn ich das richtig gemessen und gerechnet habe, liegt der Wirkungsgrad bei mir bei ca. 80 Prozent.
    Das klingt eigentlich nicht sooo schlecht, aber es müssen rund 5,6 Watt verbraten werden.

    Die Temperatur liegt inzwischen bei über 80 Grad...

    primär: 12,5 V 2,24A ==> 28W
    sekundär: 6,5V 3,45A ==> 22,43W

    Ausgangsspannung:
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DC_DC_02.jpg
Hits:	9
Größe:	77,4 KB
ID:	34307

    Siro
    Geändert von Siro (22.07.2019 um 10:02 Uhr)

  10. #30
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Moppi
    Registriert seit
    18.03.2018
    Beiträge
    1.241
    Blog-Einträge
    7
    Hallo Siro,

    inzwischen ... nach wieviel Minuten ca.?


    Muss die 3D-Teile etwas umstricken und drucke gerade neue. Antrieb für Hexapod nach wie vor unten. Mitte werde ich jetzt mal 3 LiPos einbauen, mit 1000mA. Habe einen dicken mit 5500mA aber der ist mir zu globig und schwer. Oben drauf in letzter Etage will ich die Konverter und das nodeMCU packen. Dann kann ich nach oben frei lassen, denke ich, wegen der Wärme.
    Dann werde ich die Trägerplatine fertig machen, wo ich dann das nodeMCU draufstecke und die Verkabelung anbringe und wo dann auch die Konverter drauf gesetzt werden. Danach kann ich erstmals schauen, ob und wie alles funktioniert.
    Du bist so schnell dabei mit den Dingern - zu schnell für mich


    MfG
    Geändert von Moppi (22.07.2019 um 11:00 Uhr)

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Welche art von Kondensatoren?
    Von 3Cyb3r im Forum Elektronik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.02.2010, 19:26
  2. Welche Kondensatoren?
    Von tobif im Forum Elektronik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.07.2007, 19:35
  3. Welche Kondensatoren
    Von cumi im Forum Elektronik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.03.2006, 13:10
  4. welche Kondensatoren für den 78S05?
    Von Zeroeightfifteen im Forum Elektronik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.12.2005, 02:50
  5. Mega32 16 MHz... welche Kondensatoren
    Von FoCus im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 14.09.2005, 20:15

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •