-         
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 17 von 17

Thema: Rasenmäher-Roboter ohne Draht

  1. #11
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    27.12.2017
    Beiträge
    41
    Anzeige

    Hallo alle,

    entschuldigt, dass ich die letzten Tage geschwiegen habe, aber ich war beruflich unterwegs.

    "aber lasst uns mal auf die weiteren Ausführungen von @jmoors warten, sonst eskalieren wir hier wieder in verrückten Ideen"
    Ich mag verrückte Ideen.


    Ich möchte keinen Roboter selber bauen, sondern es soll ein Käuflicher sein. Der Rasen hat als Begrenzung nur in den Boden eingelassene und ebenerdige Granitsteine. Eine "Stoßstange" mit Schalter würde somit nicht funktionieren. Wenn der Roboter über die Rasenkannte hinaus mähen würde, wäre eins der umgebenden Blumenbeete in Mitleidenschaft gezogen. Vom Preis her rechne ich schon mit 1000€+.

    Ich erwarte, dass der Robi präzise bis an die Rasenkante schneidet. GPS wäre viel zu ungenau. Ich sehe eher eine Technik wie (Rasen-) Bilderkennung, die dem Robi sagt, dass er dort schneiden darf - oder auch nicht. Positionsbestimmung per Funkwellen würde dauerhaft strahlende Sender voraussetzen. Sowas mag ich auch nicht. Ich habe gestern gehört, dass es ein Gerät gibt, bei dem man den Bereich per App vorgibt, konnte das Gerät bisher aber nicht finden.

    VG, Jürgen

  2. #12
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.12.2007
    Ort
    weit weg von nahe Bonn
    Alter
    34
    Beiträge
    3.008
    Ich erwarte, dass der Robi präzise bis an die Rasenkante schneidet. GPS wäre viel zu ungenau.
    I beg to differ!

    DGPS misst auf wenigstens 10cm genau (wenn nicht sogar auf 1cm, das wird für Landvermessung eingesetzt)

    dass es ein Gerät gibt, bei dem man den Bereich per App vorgibt
    Wonach orientiert sich das deiner Meinung nach?!

    ich habe ja schon auf die Wiper Blitz Serie hingewiesen als Option, die kosten aber Monatlich, da ich vermute dass sie die Korrekturdaten als Service anbieten

    Als Kauflösung mit Orientierung braucht es eine Ortungsfunktion und die funktioniert nur mit Beacons(Optisch, Funk, etc ) oder (D-)GPS
    oder eben mit Begrenzung (Optisch, Draht, Physisch, etc.)

    Alternative Techniken zu echtem D-GPS habe ich ja auch schon gelinkt und HaWe hat ja auch das Funkortungssystem gelinkt damit du eine Orienterung beim kaufen hast, welche Systeme Preislich auf das Produkt passen damit es auch was taugt und nicht nur heiße Luft ist.

    Wenn jemand wirbt mit Odometrie den Rasen präzise mähen zu können würde ich definitv die Finger von lassen, nach 10m Fahrweg sind die Abweichung riesengroß!
    Selbst Staubsauger Roboter nutzen für die Kartierung meist nur Odometrie aber zusätzlich auch markante Punkte um sich dann auch zu korrigieren (eine bestimmte Ecke wird angesteuert und anhand der erwarteten und aktuellen Ausrichtung wird dann korrigiert, im Garten ist das fast unmöglich (oder eben mit irgendwelchen Beacons)
    Es gibt 10 Sorten von Menschen: Die einen können binär zählen, die anderen
    nicht.

  3. #13
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    27.12.2017
    Beiträge
    41
    "I beg to differ!

    DGPS misst auf wenigstens 10cm genau (wenn nicht sogar auf 1cm, das wird für Landvermessung eingesetzt)"

    Das erklärt, warum jeder Vermesser hier etwas anderes erzählt. Immer, wenn hier vermessen wurde hieß es "Ihre linke Grundstücksgrenze ist 2cm zu weit rechts." oder "Ihre linke Grundstücksgrenze ist 1cm zu weit links.", usw.

    Wenn das Teil nicht auf den cm genau mähen kann, kann ich es nicht gebrauchen. Ich will nicht dem Robi mit dem Rasentrimmer hinterherlaufen und dass schneiden, was er "vergessen" hat. Ebenso wenig soll der Robi mir die Blumen mähen.

    Monatliche Kosten möchte ich auch vermeiden. Es reicht, wenn ich einmal ein Vermögen für das Teil hinlege. Odometrie hatte ich nie in Betracht gezogen, da mir der Rasen dafür viel zu rutschig erscheint.


    VG, Jürgen

  4. #14
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.12.2007
    Ort
    weit weg von nahe Bonn
    Alter
    34
    Beiträge
    3.008
    mit cm genau hast du aber verloren, das klappt nicht mal mit draht im boden bei dem wendekreis der robis

    (sorry aber die vorstellung ist etwas illusionistisch)
    Es gibt 10 Sorten von Menschen: Die einen können binär zählen, die anderen
    nicht.

  5. #15
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von HaWe
    Registriert seit
    09.10.2014
    Beiträge
    4.041
    Zitat Zitat von jmoors Beitrag anzeigen
    Ich erwarte, dass der Robi präzise bis an die Rasenkante schneidet. GPS wäre viel zu ungenau. Ich sehe eher eine Technik wie (Rasen-) Bilderkennung, die dem Robi sagt, dass er dort schneiden darf - oder auch nicht.
    ...
    Wenn das Teil nicht auf den cm genau mähen kann, kann ich es nicht gebrauchen. Ich will nicht dem Robi mit dem Rasentrimmer hinterherlaufen und dass schneiden, was er "vergessen" hat. Ebenso wenig soll der Robi mir die Blumen mähen.
    Monatliche Kosten möchte ich auch vermeiden. Es reicht, wenn ich einmal ein Vermögen für das Teil hinlege. Odometrie hatte ich nie in Betracht gezogen, da mir der Rasen dafür viel zu rutschig erscheint.
    so etwas gefiele mir auch, solange es bezahlbar wäre und wirkich zuverlässig funktionieren würde, doch kenne ich derzeit nichts dergleichen - vlt kommt es ja noch in ein paar Jahren, wenn Image Processing in Verbindung mit Google KI über den Garten angezapft werden kann.

    Sag mal Bescheid, falls du dennoch irgendwann was gefunden hast!
    ·±≠≡≈³αγελΔΣΩ∞ Schachroboter:www.youtube.com/watch?v=Cv-yzuebC7E Rasenmäher-Robot:www.youtube.com/watch?v=z7mqnaU_9A8

  6. #16
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    27.12.2017
    Beiträge
    41
    Hallo alle,

    ich habe mich weiter umgesehen, aber keine Lösung gefunden, die meinen Anforderungen entspricht. Ich habe auch festgestellt, dass man mit einer App nicht den Mähfläche festlegen, sondern nur die Mähzeiten, usw., steuern kann. Die angebotene Technologie entspricht nicht dem Möglichen. Leider.
    Deswegen werden wir unseren kleinen Rasen weiter per Hand mähen.


    Vielen Dank für eueren Input!




    VG, Jürgen

  7. #17
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.903
    .. Wenn das Teil nicht auf den cm genau mähen kann, kann ich es nicht gebrauchen. Ich will nicht .. dass schneiden, was er "vergessen" hat ..
    Oooch Jürgen, Vergessenes nachzuschneiden ist ja das geringste Problem. Das Anspleissen von abgeschnittenen Schösslingen und Sprösslingen in benachbarten Blumen-und Nutzpflanzenbeeten dürfte aufwendiger sein. Bekanntlich gilt nach Murphy : “Anything that can go wrong will go wrong” . Nach dem gilt ja auch weiter: Fehlfunktion tritt vorzugsweise so auf, dass der Schaden maximal wird.
    Ciao sagt der JoeamBerg

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. ...und noch ein Rasenmäher Roboter.....
    Von highblackbon im Forum Vorstellungen+Bilder von fertigen Projekten/Bots
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28.10.2012, 15:30
  2. Rasenmäher Roboter
    Von meddie im Forum Vorstellung+Bilder+Ideen zu geplanten eigenen Projekten/Bots
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 15.06.2011, 22:04
  3. Rasenmäher roboter Teile
    Von giftzwerg95 im Forum Asuro
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.07.2010, 19:48
  4. 2 Draht ..... 3 Draht Ausführung bei Sensoren!
    Von Mechalex im Forum Sensoren / Sensorik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.04.2008, 19:26
  5. Rasenmäher-Roboter
    Von janustv im Forum Allgemeines zum Thema Roboter / Modellbau
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.06.2005, 20:05

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •