-         
Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 41

Thema: Brauche Hilfe für Schnell und Simpel zu Bauenden Hexapod

  1. #11
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    09.10.2014
    Beiträge
    4.921
    Anzeige

    ja, der Controller ist Arduino Mega2560-KOMPATIBEL, steht doch da. Es gibt die Kompatiblen auch noch billiger: https://www.ebay.de/itm/ATmega2560-1...IAAOSwNchaSyqJ

    welches Bluetooth Gamepad 8bitdo genau willst du nehmen (Link)?
    Wie willst du es (bzw. einen Receiver) mit dem Arduino Mega verbinden, mit welchen Treibercode bzw. Lib?
    ·±≠≡≈³αγελΔΣΩ∞ Schachroboter:www.youtube.com/watch?v=Cv-yzuebC7E Rasenmäher-Robot:www.youtube.com/watch?v=z7mqnaU_9A8

  2. #12
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    20.04.2019
    Ort
    Freiburg
    Beiträge
    6
    okay danke die werde ich mir dann jetzt auch bestellen.
    brauche ich den sonst noch irgend etwasan elektronik?

  3. #13
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Moppi
    Registriert seit
    18.03.2018
    Beiträge
    1.718
    Blog-Einträge
    9
    Du solltest Dir noch über die Signalpegel der angeschlossenen Module Gedanken machen. Das leidige Thema mit der Pegelanpassung 5V - 3.3V.

    Und Du benötigst ein Konzept, um dem Teil auch das Laufen beizubringen. Danach brauchst Du dann ggf. weitere elektr. Bauteile, wie Poti, Taster o.ä., vielleicht auch ein SD-Kartenmodul.


    MfG
    Geändert von Moppi (21.04.2019 um 16:22 Uhr)

  4. #14
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    20.04.2019
    Ort
    Freiburg
    Beiträge
    6
    @HaWe Das mit dem Kompatibel hat sich für mich so angehört als ob es ein Bauteil für den Arduino ist und nicht ein Arduino selbst. Tut mir leid aber ich bin darin noch nicht so erfahren. Gamepad würde ich mein SN 30 Pro nehmen das ich bereits zuhause habe. Das mit dem Treibercode bzw. Library ist mir so noch nicht ganz klar gewesen aber ich denke das es da was vorgefertigtes auf Github gibt. Falls du eine einfachere methode kennst ihn zu steuern dann gerne her damit. dachte es wäre vielleicht sinnvoll sachen zu nutzden die ich bereits habe.

    @Moppi Das sagt mir bis jetzt leider garnichts. worin liegt der unterschied? Wie regel ich das dann entsprechend an?
    Theoretisch kann ich ja erst einmal das was ich bereits rausgesucht habe bzw. drucken werde zusammensetzen und dann die fehlenden lücken ausbauen oder?
    (Sprich Servos und Arduino am Gehäuse sobald dieses fertig ist anbauen und soweit wie es geht bereits anschließen.)
    den Akku den ich rausgesucht habe. kann ich diesen nehmen? du sagtest was von 11,1 Volt. sind diese zwingend notwendig?

  5. #15
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Moppi
    Registriert seit
    18.03.2018
    Beiträge
    1.718
    Blog-Einträge
    9
    Theoretisch kann ich ja erst einmal das was ich bereits rausgesucht habe bzw. drucken werde zusammensetzen und dann die fehlenden lücken ausbauen oder?
    Kannst Du machen.

    Ich bin nicht ganz sicher, aber meine der Arduino wird mit 7V bis 9V, an der Power-Buchse, betrieben. Weiß nicht, ob der Mega2560 schon ab 6V funktioniert (gerade gelesen: 7V - 12V).
    Andererseits benötigst Du für die Servos max. 7V, besser etwas weniger. Die Servo-Versorgungsspannung sollte von einem extra Spannungsregler kommen, der genügend Leistung zur Verfügung stellen kann. Das kann ja ein einfacher 5V-Regler sein (z.B. L 7805 CV, bis 1500mA, kostet bei Reichelt 0,3€- davon wären dann schon mal ca. 4 Stück parallel notwendig). Du musst auch dran denken, dass Du vielleicht etwas mehr Strom benötigst. Wenn die Servos meinetwegen ~300mA benötigen und es sind zeitgleich 6 oder 9 davon in Betrieb, brauchst Du so etwa 3000mA, kann zeitweise auch etwas mehr sein oder auch weniger. Hier kommt es dann auf die Software an, wieviele Servos maximal zugleich in Betrieb sind.

    Und nein, die 11.1V hat der Akku als Nennspannung, den ich habe, das ist alles. Tatsächlich hat der nach dem Laden ca. 12.4V. Der maximale Entladestrom liegt hier bei ca. 60A. Ohne Spannungsregler geht mit dem Akku nicht viel. Der LM 2596 T5,0 ist auch interessant. Liefert bei 5V bis 3A - 3,99€. Allerdings auch nicht vergessen: Kühlung beim Spannungsregler - Kühlkörper, um die max. Leistung zu entnehmen (z.B. für TO-220), bei Reichelt bis 1,5€ / Stck.


    Die 1600 mAh NiMH werden vermutlich etwas knapp bemessen sein. Evtl. brauchst Du zwei davon parallel. Die Servos sollten mit 6V funktionieren, der mega2560 hat einen eigenen Spannungsregler auf dem Board, über die DC-Buchse.

    Nochmal ein mega2560 etwas günstiger: https://www.amazon.de/AZDelivery-ATm...gateway&sr=8-8



    Wenn Dein Zusatzboard mit der gleichen Versorgungsspannung betrieben wird, wie der mega2560 wirst Du wohl keine Pegelanpassung benötigen, zwischen dem mega2560 und dem andern Board. Wenn aber der 2560 mit 5V betrieben wird und das externe Board mit 3.3V, müsste man wahrscheinlich die Signalpegel anpassen, die vom mega2560 zum externen Board hin führen. Dafür gibt es Pegelwandler und andere Geschichten: https://www.mikrocontroller.net/articles/Pegelwandler
    Geändert von Moppi (21.04.2019 um 17:57 Uhr)

  6. #16
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    09.10.2014
    Beiträge
    4.921
    Zitat Zitat von Tomtom5893 Beitrag anzeigen
    @HaWe Das mit dem Kompatibel hat sich für mich so angehört als ob es ein Bauteil für den Arduino ist und nicht ein Arduino selbst. Tut mir leid aber ich bin darin noch nicht so erfahren. Gamepad würde ich mein SN 30 Pro nehmen das ich bereits zuhause habe. Das mit dem Treibercode bzw. Library ist mir so noch nicht ganz klar gewesen aber ich denke das es da was vorgefertigtes auf Github gibt. Falls du eine einfachere methode kennst ihn zu steuern dann gerne her damit. dachte es wäre vielleicht sinnvoll sachen zu nutzden die ich bereits habe.
    kompatibel bedeutet: Produkt (sog. "Klon") von einem Fremdhersteller, der behauptet, es funktioniert wie das Original von Arduino aus Italien. Tut es meistens auch. Arduino ist open-source, daher ist das auch erlaubt.

    Ich kenne dein Gamepad nicht, sieht aber interessant aus - verlinke mal bitte eine Lib von github für Arduino, ich kenne keine!

    Ich kenne so etwas, das funktioniert auch mit einem Arduino (Nano, Uno oder Mega ok, nicht aber Due etc.):
    https://www.ebay.de/itm/Arduino-Erwe...53.m1438.l2649
    Lib auf github: https://github.com/madsci1016/Arduin...aster/PS2X_lib

    Mega2560 specs (Original):
    Microcontroller ATmega2560
    Operating Voltage 5V
    Input Voltage (recommended) 7-12V
    Input Voltage (limit) 6-20V
    https://store.arduino.cc/mega-2560-r3
    ·±≠≡≈³αγελΔΣΩ∞ Schachroboter:www.youtube.com/watch?v=Cv-yzuebC7E Rasenmäher-Robot:www.youtube.com/watch?v=z7mqnaU_9A8

  7. #17
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    20.04.2019
    Ort
    Freiburg
    Beiträge
    6
    @HaWe Das ist doch das was ich brauche oder???
    Deins sieht auch nicht schlecht aus aber wenn meins geht würde ich tatsächlich lieber den nehmen.

    @Moppi ohje ist doch ein wenig komplexer wie erwartet^^
    wäre es eventuell für den anfang nicht einfacher 2 kleinere Akkus zu nehmen (Einen für den Arduino mit ca. 7-12 und einen für die Servos mit ca. 6?

  8. #18
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    09.10.2014
    Beiträge
    4.921
    bitte schreib deine Links nicht mit so komischen Pseudo-Namen - das missversteht man, wenn man drüber liest.
    Schreib lieber:
    Link zur github-Lib: https://github.com/pbackx/robot-control

    und dann wie hier jetzt den ausgeschriebenen Link als reine url!

    Ich habe aber keine Ahnung, was du da für eine Lib verlinkt hast und ob die passt, nie gesehen.

    edit:
    Jetzt sah ich gerade: 8bitdo FC30
    könnte passen, keine Ahnung, und ich weiß auch nicht wie man die mit einem HC-05 pairt.
    ·±≠≡≈³αγελΔΣΩ∞ Schachroboter:www.youtube.com/watch?v=Cv-yzuebC7E Rasenmäher-Robot:www.youtube.com/watch?v=z7mqnaU_9A8

  9. #19
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Moppi
    Registriert seit
    18.03.2018
    Beiträge
    1.718
    Blog-Einträge
    9
    @tomtom

    wäre es eventuell für den anfang nicht einfacher 2 kleinere Akkus zu nehmen (Einen für den Arduino mit ca. 7-12 und einen für die Servos mit ca. 6?
    Kannst Du machen, wie Du magst. Macht ja keiner Vorschriften. Nur Möglichkeiten aufzeigen. Der mit 7-12V braucht dann nicht so viel Leistung haben (ca. 500mAh), wie der andere mit 6V (ca. 2000 bis 3000mAh). Der 6V kann ja auch erst mal 1600mAh haben, wenn es dann nicht ausreicht, kannst Du noch einen zweiten davon nachkaufen und parallel schalten.

  10. #20
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    27.12.2017
    Beiträge
    52
    Zitat Zitat von Tomtom5893 Beitrag anzeigen
    [*]was benutze ich als hirn?

    Zuerst mal deins! Plane vernünftig und werde dir über folgendes klar, sonst geht die Sache in die Hose:

    - Angestrebte Größe
    - Voraussichtliches Gewicht
    - Wirkende Kräfte
    - Anforderungen, z.B. muss der Hexapod sich selbst aufrichten können, wenn alle Beine einer Seite ausgestreckt sind, Treppen steigen können, usw.
    - Verbaute Sensoren
    - Muss der Hexapode autark laufen oder hat er ein Kabel, über das Strom und Steuerung laufen?


    Ich habe mich bei der Pi & More in Krefeld vor ein paar Tagen mit einem Studenten länger unterhalten, der einen Hexapoden als Masterarbeit entwickelt hat. Der war ca. 35cm lang und hatte HS645-Servos verbaut, wenn ich mich recht erinnere. Besser ist es jedoch, 180°-Servos zu nehmen. Ein komplettes Metallgetriebe ist Pflicht. Ansonsten kannst Du dir direkt einen größeren Karton mit Servos bestellen. Ach ja: Nehm' 3 Servos pro Bein!
    Das Bauen ist die wenigste Arbeit. Die Software zu schreiben dauert, vor allem, wenn der Hexapode autark seine Umwelt erkunden soll. Pack' die Enden der Beine auf jeden Fall in Gummi, sonst rutschen die nur über den Boden, außer der Hexapode läuft auf Teppich.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_0061.jpg
Hits:	12
Größe:	65,7 KB
ID:	34138

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_0062.jpg
Hits:	11
Größe:	64,8 KB
ID:	34139

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_0063.jpg
Hits:	9
Größe:	74,9 KB
ID:	34140


    VG, Jürgen


    Nachtrag: Der oben erwähnte und gezeigte Hexapode hat einen Laserscanner, um seine Umwelt zu erfassen.

Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Brauche Schnell Hilfe wegen richtigem Lötgerät
    Von Mario94 im Forum Allgemeines zum Thema Roboter / Modellbau
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.01.2011, 17:47
  2. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.10.2010, 17:47
  3. BRAUCHE HILFE FÜR JAHRESARBEIT SCHNELL!
    Von blechdose im Forum Controller- und Roboterboards von Conrad.de
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 02.06.2008, 22:37
  4. Hilfe! Uhr läuft zu schnell?
    Von HPM im Forum Basic-Programmierung (Bascom-Compiler)
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.02.2007, 22:13
  5. HIlfe Schnell Bitte
    Von Furtion im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 24.07.2005, 06:29

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •