-         
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Arduino Clones - was ist zu beachten?

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    31.03.2014
    Beiträge
    37

    Arduino Clones - was ist zu beachten?

    Anzeige

    Hallo,

    ich habe grad Lehrgeld bezahlt. Wer billig kauft...
    Habe einen MEGA-2560- und ein Ethernet-Shield-Clone gekauft. Der Hersteller hat den selben Namen wie ein Gebirge in Asien. Leider kann ich weder das MEGA-Board noch das Ethernet-Shield (W5100) verwenden. Auch nicht in Kombination mit einem Original- und einem Clone-Board/Shield. Hab da alle Möglichkeiten durchgetestet. Mein Sketch funktioniert nur mit jeweils Original Arduino-MEGA-2560 und Original-Arduino-Ethernet-Shield. (Die USB-Treiber für die Clones habe ich natürlich installiert, der Sketch lässt sich hochladen, nur arbeitet er eben sehr unzuverlässig.)
    Klar, die Originale kosten das 3-fache der Clones. Nun gibt es ja mehrere Clones dieser Boards von unterschiedlichen Herstellern. Ich hatte "meine" Clones schon mit der Möglichkeit gekauft, dass etwas nicht so richtig funktioniert. Hatte aber auch zuvor diverse Userberichte und Kaufempfehlungen gelesen, die alle fast ausnahmslos positiv waren.
    Gibt es Clones, die wirklich zu 100 Prozent wie das Original funktionieren? Oder sind alle Clones von allen Herstellern mit Mängeln behaftet? Gibt es von Euch ggf. Hinweise oder Empfehlungen?

    Andi

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    09.10.2014
    Beiträge
    4.323
    Zitat Zitat von Andi#87 Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ich habe grad Lehrgeld bezahlt. Wer billig kauft...
    Habe einen MEGA-2560- und ein Ethernet-Shield-Clone gekauft. Der Hersteller hat den selben Namen wie ein Gebirge in Asien. Leider kann ich weder das MEGA-Board noch das Ethernet-Shield (W5100) verwenden. Auch nicht in Kombination mit einem Original- und einem Clone-Board/Shield. Hab da alle Möglichkeiten durchgetestet. Mein Sketch funktioniert nur mit jeweils Original Arduino-MEGA-2560 und Original-Arduino-Ethernet-Shield. (Die USB-Treiber für die Clones habe ich natürlich installiert, der Sketch lässt sich hochladen, nur arbeitet er eben sehr unzuverlässig.)
    Klar, die Originale kosten das 3-fache der Clones. Nun gibt es ja mehrere Clones dieser Boards von unterschiedlichen Herstellern. Ich hatte "meine" Clones schon mit der Möglichkeit gekauft, dass etwas nicht so richtig funktioniert. Hatte aber auch zuvor diverse Userberichte und Kaufempfehlungen gelesen, die alle fast ausnahmslos positiv waren.
    Gibt es Clones, die wirklich zu 100 Prozent wie das Original funktionieren? Oder sind alle Clones von allen Herstellern mit Mängeln behaftet? Gibt es von Euch ggf. Hinweise oder Empfehlungen?

    Andi
    ich habe immer meine Clone bei ebay gekauft (Uno, Nano, Due, Mega), nie Probleme damit, alle funktionierten so zuverlässig wie die (wenigen) Originale.
    Aber wenn mal Probleme (mit anderer Elektronik): einfach reklamieren, und dann gabs immer Geld zurück (meist sofort schon vom Händler, ansonsten auch über Paypal Käuferschutz).
    Wenn du jetzt Pech hattest, ist es zumindest nicht typisch.
    ·±≠≡≈³αγελΔΣΩ∞ Schachroboter:www.youtube.com/watch?v=Cv-yzuebC7E Rasenmäher-Robot:www.youtube.com/watch?v=z7mqnaU_9A8

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von inka
    Registriert seit
    29.10.2006
    Ort
    nahe Dresden
    Alter
    71
    Beiträge
    1.406
    ich hatte bisher keinerlei probleme (kaufe in China seit 5 jahren). Bei nicht funktionieren oder defekt durch lieferung gab es immer geld zurück, egal ob über ebay, aliexpress oder bang_good. Und es waren auch grössere sachen dabei, wie z.b. staubsaugerroboter...
    gruß inka

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    28.05.2018
    Beiträge
    44
    Ich habe mit dem Uno und dem Mega Clone keine Probleme. Beide China von unterschiedlichen Anbietern.
    Aber es kann auch anders sein. Mit dem Wemos D1 Mini habe ich Probleme die Hue Emulator "Lights" zum laufen zu bringen.
    Ein absolut identisch aussehendes Produkt eines anderen Anbieters dagegen läuft damit störungsfrei.
    Auch die kostenlose Ersatzlieferung des ersten Produktes läuft wieder nicht.

    Man kann schon mal Pech haben...

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Rabenauge
    Registriert seit
    13.10.2007
    Ort
    Osterzgebirge
    Alter
    50
    Beiträge
    1.387
    Teilweise haben die "kompatiblen" sogar zusätzliche Features, habe ich an nem "Uno": der hat die ganzen Pins zusätzlich als dreipolige Steckerleiste drauf- man _könnte_ Servos z.B. direkt anstecken. Auch hat der nen Umschalter drauf, mit dem man ihn auf 3.3V umstellen kann.
    Auch die Pro Minis (wenn ich mich recht entsinne, kann auch sein es war nen Micro) gibt es teilweise mit mehr rausgeführten Pins als die Originale.
    Megas hab ich mehrere- die laufen auch alle problemlos.
    Ehrlich gesagt hab ich kein einziges Original- und gerade die ProMini sind ja so spottbillig, dass man die in jedem Kram einbauen kann.

    Was _gelegentlich_ (eigentlich nur bei den gaaaaanz billigen bisher) vorkommt, dass kein Bootlader drauf ist- oder auch, wie bei einem meiner Megas, ein älterer.
    Ohne Bootlader ist da nix mit flashen (den kann man aber nachträglich aufspielen, also lösbar), und einer meiner Megas hat das "!!!"-Problem.
    Heisst, wenn man dem nen String aufspielt, der mehrere Ausrufezeichen hintereinander enthält, wird das Ding komisch....
    Das soll wohl in den neueren Bootladern gefixt sein- mich persönlich störts nicht, da ich solche Zeichenfolgen generell nicht benutze.
    Von daher hab ich da nix weiter unternommen.

    Dass irgendeiner der Clones bzw. Kompatiblen gar nicht funktioniert, hatte ich noch nie. Spätestens, nachdem der Bootlader neu aufgespielt war, liefen die immer alle.
    Grüssle, Sly
    ..dem Inschenör ist nix zu schwör..

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    06.08.2008
    Ort
    Graz
    Beiträge
    520
    Es werden immer noch Arduino Mega Clone mit Rev2 Design verkauft, da sind ein paar Pins anders und vielleicht hat das Einfluss auf das Ethernet Board.
    alles über meinen Rasenmäherroboter (wer Tippfehler findet darf sie gedanklich ausbessern, nur für besonders kreative Fehler behalte ich mir ein Copyright vor.)

Ähnliche Themen

  1. Step-Down parallel. Was beachten?
    Von yaro im Forum Elektronik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 08.04.2009, 23:57
  2. Stromzufuhr L297/298, was beachten...???
    Von Alex_D im Forum Elektronik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 04.12.2007, 17:00
  3. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 03.07.2007, 03:47
  4. US-Sender/-Empfänger - Polung beachten?
    Von HermannSW im Forum Asuro
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.02.2007, 06:43
  5. Was ist bei der ersten Platinenanfertigung zu beachten?
    Von Florian im Forum Konstruktion/CAD/Sketchup und Platinenlayout Eagle & Fritzing u.a.
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.01.2007, 16:33

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •