-         
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 17 von 17

Thema: Spannfedern

  1. #11
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von Moppi
    Registriert seit
    18.03.2018
    Beiträge
    709
    Blog-Einträge
    7
    Anzeige

    @HaWe

    Du kannst diese mal anschauen:

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	140420191.jpg
Hits:	7
Größe:	52,5 KB
ID:	34110

    Da siehst Du, was angegeben ist. Da steht Fedderrate mit N/mm = ~10.

    Danke schon mal, an alle, für den Exkurs! Denn mit solchen Sachen hatte ich bisher noch nie was am Hut.
    Geändert von Moppi (14.04.2019 um 11:00 Uhr)

  2. #12
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von HaWe
    Registriert seit
    09.10.2014
    Beiträge
    3.912
    ja, bei diesem Bsp. würde ich sagen:
    größte Belastung Fn = 30N (3kp),
    größter Federweg sn = 2,75mm,

    Federrate 10N/mm ~ 1kp/mm

    also ca. 1,5mm bei 1,5kp.
    ·±≠≡≈³αγελΔΣΩ∞ Schachroboter:www.youtube.com/watch?v=Cv-yzuebC7E Rasenmäher-Robot:www.youtube.com/watch?v=z7mqnaU_9A8

  3. #13
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von Moppi
    Registriert seit
    18.03.2018
    Beiträge
    709
    Blog-Einträge
    7
    Gut, dann wäre halbe Federrate besser, denke ich. Weil evtl. will ich die Federlänge noch als Steuerkriterium heranziehen. Und da kann man sogar was finden.
    Am günstigsten habe ich jetzt gefunden 40N max. bei 5 N/mm, ca. 30cent bei 75Stck.

    Heißt aber auch, dass eine Feder ihre maximale Kraft bei maximaler Länge erreicht. Also je mehr Zugraft, desto länger die Feder, bis zu dieser maximalen Belastungsgrenze?
    Geändert von Moppi (14.04.2019 um 11:35 Uhr)

  4. #14
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von HaWe
    Registriert seit
    09.10.2014
    Beiträge
    3.912
    Zitat Zitat von Moppi Beitrag anzeigen
    Heißt aber auch, dass eine Feder ihre maximale Kraft bei maximaler Länge erreicht. Also je mehr Zugraft, desto länger die Feder, bis zu dieser maximalen Belastungsgrenze?[/COLOR]
    im Prinzip: ja.
    zur Maximalbelastung hin wird es dann nicht mehr streng linear sein, aber größenordnungsmäßig schon.
    ·±≠≡≈³αγελΔΣΩ∞ Schachroboter:www.youtube.com/watch?v=Cv-yzuebC7E Rasenmäher-Robot:www.youtube.com/watch?v=z7mqnaU_9A8

  5. #15
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    03.04.2013
    Beiträge
    478
    Einfach mal bei Wikipedia über Schraubenfedern und das Hooke'sche Gesetz nachlesen.

  6. #16
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von HaWe
    Registriert seit
    09.10.2014
    Beiträge
    3.912
    Zitat Zitat von hbquax Beitrag anzeigen
    Einfach mal bei Wikipedia über Schraubenfedern und das Hooke'sche Gesetz nachlesen.
    da sind wir ja nun schon lange drüber hinaus...
    ·±≠≡≈³αγελΔΣΩ∞ Schachroboter:www.youtube.com/watch?v=Cv-yzuebC7E Rasenmäher-Robot:www.youtube.com/watch?v=z7mqnaU_9A8

  7. #17
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von Moppi
    Registriert seit
    18.03.2018
    Beiträge
    709
    Blog-Einträge
    7
    Lass mal, der Tip war schon super! Ich z.B. habe noch nie was davon gehört, dass sich ein Herr Hooke damit mal beschäftigt hat. Deshalb noch mal Danke, für den Hinweis!



    MfG

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •