-         
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Welches CAD-Programm verwendet ihr aktuell?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    31
    Beiträge
    4.799

    Welches CAD-Programm verwendet ihr aktuell?

    Anzeige

    Hallo Community,
    ich bin auf der Suche nach einem CAD-Programm das unter aktuellen Betriebssystemen (Win 7 und neuer) läuft.

    Bis jetzt habe ich Protel99SE verwendet, das haben wir in der Schule verwendet und ist, wie ich finde, relativ einfach zu bedienen. Das Problem ist, das es schon unter 7 zu Problemen kam (die Standartbibliotheken funktionieren nicht). Die neue Version (Altium Designer) kommt durch den Preis nicht in Frage.

    Am Programmierlaptop habe ich jetzt Win10 (vorher Win8.1) und da will ich Protel gar nicht mehr testen. Deswegen Suche ich eine CAD Software. Bis jetzt habe ich Eagle getestet, das ist wie ich finde die reinste Katastrophe. Bis ich da einmal das richtige BT gefunden habe,...
    Was ich mir heute heruntergeladen habe ist Target3001, das gefällt mir schon viel besser. Wie einfach es ist ein BT selbst zu erstellen muss ich erst testen.

    Kennt ihr noch andere Software die ich testen könnte? Wäre auch bereit etwas zu zahlen, muss nicht unbedingt kostenlos sein.

    MfG Hannes

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    05.11.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    920
    Guten Morgen Hannes,

    KiCad ist OpenSource und recht verbreitet:
    http://kicad-pcb.org/

    Ich selbst benutze Eagle seit DOS Zeiten privat und in der Firma.
    Bibliothek habe ich eigentlich nur eine, da ich mir jedes Bauteil selbst erstellt habe. Da ist nur drin was ich auch verwende.

    Siro

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    07.03.2011
    Beiträge
    1.664
    Ich habe Altium benuzt, davon aber nur das Layout. Die Schaltpläne habe ich mit gschem unter Linux erstellt. Wenn man sowohl eine große Schaltplan- als auch Footprintlibrary erstellt hat, ist ein Umstieg eine Hürde. Trotzdem benutze ich seit einer Weile KiCad. Die Libraries entstehen bei mir nach Bedarf, entweder aus vorhandenen oder ganz neu. Der Workflow passt mir ganz gut, Schaltplan, Netzliste, Layout und dann Gerberfiles. So bin ich das gewohnt. Bis alles so läuft wie früher wird es noch etwas dauern, bin aber bisher ganz zufrieden. Mit den Platinenherstellern klappte es auf Anhieb.

    Bei kleineren Änderugen an alten Projekten werde ich mich von Fall zu Fall entscheiden, ob ich mit Altium weitermache oder alles in KiCad neu.

    MfG Klebwax
    Strom fließt auch durch krumme Drähte !

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von White_Fox
    Registriert seit
    04.10.2011
    Beiträge
    1.263
    Ich arbeite auch mit Altium, aber das ist wohl schon geklärt.

    Sowohl Eagla als auch Target würde ich mit dem Arsch nicht angucken, das ist ganz schlimme Crapware.
    Wenn ich ein CAD suchen würde, daß ich privat bezahlen müßte, würde ich mir auch zuerst KiCad mal genauer ansehen.

    Wenn du mit dem Programm Kohle verdienen willst, würde ich mir aber nochmal überlegen ob Altium wirklich zu teuer ist. Wenn man das Programm gut kennt kann es einem sehr viel Arbeit abnehmen und viel Zeit sinnvoller nutzen.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    31
    Beiträge
    4.799
    Danke für die Antworten,

    aktuell plane ich eine Platine mit Target. Die brauche ich sowieso und ist ein guter Test.

    KiCad habe ich schon heruntergeladen und werde ich ebenfalls testen. Das Programm habe ich schon offen gehabt, aber noch nicht richtig getestet.

    Der Altium Designer wird nicht verwendet und ist auch nicht geplant. Die Software nutze ich, aktuell, ausschließlich privat. Eine kommerzielle Nutzung ist aus jetziger Sicht nicht geplant.
    Was ich noch gefunden habe ist der "Circuit Maker" von Altium. Habe aber irgendwo gelesen das man nur 2 Projekte lokal speichern kann, die weiteren Projekte werden in der Cloud gespeichert. Kann das jemand bestätigen bzw wiederlegen (habe auf der Altium Seite nichts gefunden). https://www.altium.com/de/circuitmaker/overview

    Was mir am Target ebenfalls gefällt ist das man eine Frontplatte planen kann.

    Platinen fertige ich im Normalfall selbst. Ich vermute aber das alle Programme Gerber-Dateien ausgeben können (das können die meiseten Firmen verarbeiten), sollte ich professionelle Platinen benötigen.

    MfG Hannes

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Andree-HB
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    48
    Beiträge
    2.618
    ...ich hatte ewig lang mit Eagle gearbeitet, boykottiere das jetz aber nach der Übernahme durch Autodesk.

    Meine letzen Projekte habe ich cloudbasiert mit "easyeda" umgesetzt, z.B. gerade
    https://easyeda.com/snug_hs-hb/arduino_learning_cube

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.993
    .. Sowohl Eagla als auch Target würde ich .. nicht angucken, das ist ganz schlimme Crapware ..
    Hmmm, ich sehe, dass ich als Ausländer manche Ausdrücke (Crapware) noch lernen muss - ähhh, das vor dem ".. angucken.." im Prinzip auch noch

    Ich hatte für die wenigen CAD-Projekte mit eigenen Platinen mich mühselig in Eagle eingearbeitet und es geht soso lala, sogar bis zu platinenfertigergerechten Gerberfiles, daher käme mir ein Umstieg nicht wirklich gelegen. Aktuell habe ich Eagle Version 7.7.0 für Windows (64 Bit), die Eagleversionen von Autodesk, aktuell bis 9.3.0, habe ich nie geladen. Andererseits hatte ich AUTOCAD bis Rev 12 (gekaufte Versionen, waren damals etliche Tausender) und hatte damit viele Gleitschirme, wenige Maschin(ch)en bzw. Anlagen konstruiert und war hoch zufrieden. Daher richtig ernsthaft die Frage: was ist an Autodesk so crappy ? Egal ob das nun nüchterne Tatsachen oder gefühlte Ablehnungen sind, bitte um ein offenes Wort (notfalls per PN). Danke im Voraus.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  8. #8
    Benutzer Stammmitglied Avatar von ScummVM
    Registriert seit
    02.04.2010
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    79
    Hi, ich bin von Eagle 7 auf Diptrace gewechselt - da dieses Abomodell für's Hobby ein absoluter Krampf ist. Nach einer kleinen Eingewöhnugsphase läufts für mich schon sehr gut und hab auch schon einige Platinen fertigen lassen. KiCad hab ich öfter probiert, aber mit dem bin ich nie warm geworden.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von White_Fox
    Registriert seit
    04.10.2011
    Beiträge
    1.263
    Zitat Zitat von 021aet04 Beitrag anzeigen
    Was ich noch gefunden habe ist der "Circuit Maker" von Altium. Habe aber irgendwo gelesen das man nur 2 Projekte lokal speichern kann, die weiteren Projekte werden in der Cloud gespeichert. Kann das jemand bestätigen bzw wiederlegen (habe auf der Altium Seite nichts gefunden).
    Ich habe zwar keinen Link dazu, allerdings ist das auch mein Kenntnisstand.
    Vom Altium Designer gibt es auch noch eine Billigvariante, nennt sich Circuit Studio. Kostet nur ein paar hunderter, aber du wirst einige Werkzeuge vom Altium Designer sehr vermissen (vermute ich).


    Zitat Zitat von oberallgeier Beitrag anzeigen
    was ist an Autodesk so crappy ? Egal ob das nun nüchterne Tatsachen oder gefühlte Ablehnungen sind, bitte um ein offenes Wort (notfalls per PN).
    Ich habe (das ist mittlerweile etliche Jahre her) meine ersten Gehversuche mit Eagle gemacht, wollte ein Bauteil erstellen und habe es partout nicht hinbekommen. Zwischendurch hab ich allerdings anderen Leuten mal über die Schulter geschaut wenn sie mit Eagle gearbeitet haben und muß sagen, daß ich den vorgesehenen Arbeitsablauf in Eagle einfach nur widerwärtig finde. Die Bedienung ist fürchterlich, viel zu viel Herumgeklicke und Mausschubserei. Das Programm maßt sich Dinge an zu tun, von denen es die Pfoten zu lassen hat (Forward-Backward-Annotation). Wenig Hilfen, die ich von einem CAD aber erwarten würde (wurde ja auch 20 Jahre nicht weiterentwickelt, auch wenn sich AutoDesk Mühe gibt da Gras drüber wachsen zu lassen). Dann ein m.E. heutezutage fragwürdiges Lizenzmodell. Sechslagige Platinen würde ich auch bei der Hobbyversion mindestens erwarten.
    Und so wie ich das sehe, ist richtige 3D-Konstruktion in Eagle immer noch nicht drin. Auch wenn sich AutoDesk der wilden Hacks mancher Platinenfertiger bemächtigt hat, irgendwie eine 3D-Ansicht zu liefern.

    Ich weiß daß es Leute gibt, die mit Eagle sehr gut klar kommen und es sogar mögen. Mir ist das unbegreiflich, aber so sind die Menschen halt alle unterschiedlich. Ich kenne auch Leute, die wollten/sollten von Eagle zu Altium wechseln und fluchen wie die Droschkenkutscher bei der Arbeit. Wobei das aber auch etwas damit zu tun hat, daß sie ins kalte Wasser geworfen wurden und ihnen niemand so richtig gezeigt. Mit Eagle-Denke Altium lernen geht ganz grausig schief, umgekehrt vermutlich auch. Ich persönlich lege Wert auf vernünftiges Werkzeug, knie mich dann aber auch rein um es gut kennen zu lernen und auch virtuos zu benutzen, und hab bestimmt ein Jahr gebraucht um es gut benutzen zu können. Und lerne selbst heute gelegentlich noch dazu.

    Ansonsten hab ich noch mit AutoCAD gearbeitet, allerdings nur kurz. Das fand ich aber auch nicht viel besser. Ich persönlich fand es höchst fahrlässig, mehrere Blätter einer Zeichnung in derselben Zeichenfläche zu haben. Zoomst du weit genug raus, kannst du alle Blätter notizzettelgroß gleichzeitig ansehen und bearbeiten und fragst dich danach, welches Blatt jetzt wirklich zu deinem Ansichtstab gehört. Die Bedienung fand ich auch nicht allzu gut, für Details war es aber zu kurz und ist nun schon zu lange her.

    Ich habe mich auch mal mit einigen unterhalten die mit Inventor gearbeitet haben, so richtig begeistert ist davon aber auch niemand gewesen. Ich wiederum kenne nur Catia und ProENGINEER, aber mit Catia hab ich gern gearbeitet. AutoDesk ist zwar Marktführer, aber auch nur was die Verkaufszahlen angeht. Die beste Software machen die m.M. nach nicht gerade.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    31
    Beiträge
    4.799
    Als kleiner Zwischenbericht.

    Ich habe bis jetzt 1 Platine in Target geplant (und anschließend gefertigt).

    Ich werde es aber nicht weiter verwenden. Die Leiterbahnen sind beim Verlegen teilweise nicht sichtbar und wenn die Leiterbahn sichtbar ist, ist diese mit der "Aura", also mit der Isolierung. So kann man aber 2 Bahnen nicht eng aneinanderlegen. Wenn die Leiterbahn verlegt ist, kann man dies noch verschieben, das ist aber mühsam.

    Ein weiterer Grund ist das der Schaltplan nicht mit einem Normblatt ausgedruckt wird. Man kann zwar eines einfügen, dann ist es aber Teil des Schaltplanes (mit "Bauteilbezeichnung").

    Noch ein Grund ist die Begrenzung der Pin/Padanzahl. Bei der Platine bin ich schon knapp an der Grenze der Freeware gewesen (ca 180-190 von 200).

    Was bei mir auch nicht immer funktioniert hat ist der Anschluss am Bauteil (im Schaltplaneditor). Entweder konnte ich nicht anschließen (ging nach Neustart des Programms wieder) oder es waren plötzlich Verbindungen weg.

    Die günstigste Kaufversion hat zwar 400 Pin/Pads, aber mit den Fehlern die ich hatte kaufe ich mir das Programm nicht.







    Aktuell arbeite ich mit Kicad, komme relativ gut mit dem Programm zurecht. Plan ist gezeichnet und die Bauteile auf der Platine plaziert. Jetzt muss ich noch die Leiterbahnstärken, Abstände,... einstellen und die Bahnen verlegen. Den Plan von dieser Platine habe ich 2 mal gezeichnet, zuerst in Target und jetzt noch mit Kicad. Das gefällt mir aber nicht schlecht. Ich werde vermutlich dabei bleiben.







    Diptrace habe ich noch nicht getestet, werde ich aber noch.





    MfG Hannes

Ähnliche Themen

  1. welches programm?
    Von KaAhnung im Forum C - Programmierung (GCC u.a.)
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.12.2008, 16:21
  2. Welches OS verwendet ihr?
    Von Mac Gyver im Forum Umfragen
    Antworten: 113
    Letzter Beitrag: 04.01.2008, 13:24
  3. Welches Programm zum Übertragen ??
    Von Goliath im Forum Microcontroller allgemeine Fragen/Andere Microcontroller
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.12.2007, 18:19
  4. Cooles Layout, welches Programm macht das?
    Von Aileron im Forum Konstruktion/CAD/Sketchup und Platinenlayout Eagle & Fritzing u.a.
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 07.09.2007, 16:57
  5. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.01.2007, 18:52

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •