-         
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: RN-Control + All AVR + Atmel Studio 7 kein Erfolg

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    17.03.2019
    Beiträge
    14

    RN-Control + All AVR + Atmel Studio 7 kein Erfolg

    Anzeige

    Hallo liebe Gemeinde,

    ich habe mir vor Jahren das RN-Control 1.4 gekauft und auch ein zwei Projekte damit realisiert. (Programmiert hatte ich es damals über einen Adapter über den Druckerport.) Dann ist es diese tolle Platine in einem Karton verschwunden bis zum heutigen Tag. Nun wollte ich mich wieder diesem Thema widmen jedoch gibt es ein paar Anfangsschwierigkeiten, denn ich kann nicht auf das RN-Control zugreifen.
    Ich habe nun einen neuen Programmieradapter (All AVR) gekauft und Atmel Studio 7 installiert. Leider schaffe ich es nicht die ID des RN-Control auszulesen. Auch wenn ich die Programmierfrequ. verstelle, stellt sich kein Erfolg ein. Auch habe ich auch schon den Trick probiert, bei dem man den 500kHz clock des All AVR an den clock Eingang des RN-Control legt. Leider hat dies auch nicht zum Erfolg geführt.

    Das BIOS Update des All AVR auf 1.9 habe ich auch schon ausgeführt.

    Ich weiß nicht was ich noch tun kann oder wie ich einen Fehler eingrenzen könnte.

    Hat jemand vielleicht eine Idee?


    Grüße
    Helmut
    Geändert von Helmut1234 (17.03.2019 um 00:32 Uhr)

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von wkrug
    Registriert seit
    17.08.2006
    Ort
    Dietfurt
    Beiträge
    2.006
    Die Jumper am AllAVR sind richtig gesetzt?
    Die RN-Control Platine hat Strom und die Spannung wird im AVR Studio auch angezeigt?
    Du hast im Programming Tool von Studio 7 AVR ISP MKII ausgewählt und Apply gedrückt?
    Der All AVR war an USB angesteckt bevor Du das Studio gestartet hast ( Beim AVR ISP muss man das so machen sonst geht es nicht )?
    Der richtige Controller wurde im Programmiertool ausgewählt?

    Bei mir läuft es unter Windows 7 problemlos.

    Bei Reichelt gibt's zur Zeit ein Treiberupdate für diesen Programmer eventuell hilft das.
    Ansonsten fällt mir auch nicht mehr viel ein.

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    17.03.2019
    Beiträge
    14
    Hallo wkrug.

    Zitat Zitat von wkrug Beitrag anzeigen
    Die Jumper am AllAVR sind richtig gesetzt?
    Folgende Jumper sind bei mir gesetzt: JP1.2, JP1.3 und JP2.1
    Diese Anordnung klingt für mich plausibel.
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	all_avr.png
Hits:	4
Größe:	68,6 KB
ID:	34053


    Zitat Zitat von wkrug Beitrag anzeigen
    Die RN-Control Platine hat Strom und die Spannung wird im AVR Studio auch angezeigt?
    Ich habe es mit beiden Varianten probiert. Einmal mit Spannungsversorgung (9V) des RN-Control und einmal ohne. Ohne deswegen, weil durch den Jumper JP1.3 kann die RN-Control zum Programmieren mit Spannung durch den All AVR versorgt werden.
    Es werden 5V unter "Target Voltage" angezeigt.


    Zitat Zitat von wkrug Beitrag anzeigen
    Du hast im Programming Tool von Studio 7 AVR ISP MKII ausgewählt und Apply gedrückt?
    Ja. Ausgewählt habe ich "AVRISP mkII". Wenn ich den ALL AVR vom USB trenne, registriert das das ATMEL Studio und zeigt dann "disconnected" an.


    Zitat Zitat von wkrug Beitrag anzeigen
    Der All AVR war an USB angesteckt bevor Du das Studio gestartet hast ( Beim AVR ISP muss man das so machen sonst geht es nicht )?
    Egal ob ich ihn vor oder nach dem Starten anstecke, es ändert nichts.


    Zitat Zitat von wkrug Beitrag anzeigen
    Der richtige Controller wurde im Programmiertool ausgewählt?
    Ich denke schon, ich habe "AVRISP mkII" ausgewählt. Auch im Hardware-Manager vom Windows steht das.


    Zitat Zitat von wkrug Beitrag anzeigen
    Bei Reichelt gibt's zur Zeit ein Treiberupdate für diesen Programmer eventuell hilft das.
    Das habe ich schon ausgeführt. Stand ist jetzt 1.9.0.


    Beim Versuch die ID auszulesen wechseln auch die LEDs. Es lauchtet dauerhaft die gelbe/grüne und wenn der All AVR zugreift, geht diese aus und es lechtet die rote.

    Gibt das RN-Control Board eigentlich ein Signal von sich, wenn man es mit der Spannungsquelle verbindet? Es ist schon so lange her, dass ich das Board benutzt habe, dass ich das nicht mehr weiß.


    Gruß
    Helmut
    Geändert von Helmut1234 (17.03.2019 um 11:05 Uhr)

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.878
    .. Gibt das RN-Control Board eigentlich ein Signal von sich, wenn man es mit der Spannungsquelle verbindet? Es ist schon so lange her ..
    Hallo Helmut. Zum RN-Control gabs auch Controller bei dem ein Bootloader und ein Testprogramm aufgespielt war/ist.

    ......
    ......
    Damit waren einesteils Meldungen über die RS232 möglich aber auch verschiedene Tests: LEDs, Buzzer etc. WENN man das nicht mit eigenen Progrämmchen überschrieben hatte. Ich jedenfalls hatte so einen mit geordert und hab den immer noch (aktuell aber seit Jahren nicht getestet). Soweit ich noch weiß piepste der Buzzer nach dem Start . . .

    Was hast Du denn für ne Spannungsquelle - ja, ich habs gelesen, 9V. So nen Miniblock? Oder was "richtiges" ?
    Ciao sagt der JoeamBerg

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    17.03.2019
    Beiträge
    14
    Hallo oberallgeier,

    ich habe genau den gleichen Chip.

    Ich weiß nicht ob ich mir damals den Bootloader überschrieben hatte. Gerade aber habe ich gelesen, dass ich diesen bei der Benutzung der ISP Schnittstelle nicht benötige.

    Meine RN-Control hängt ein einem 9V AC/DC Adapter dran. Wenn ich das Board damit verbinde, sagt es gar nichts.


    Gruß
    Helmut

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.878
    .. vor Jahren das RN-Control 1.4 gekauft .. Dann ist es diese tolle Platine in einem Karton verschwunden .. Leider schaffe ich es nicht die ID des RN-Control auszulesen ..
    Ist vielleicht der Quarz (auch) im Karton verschwunden? Denn der ist steckbar . . . (Sorry für die blöde Frage - aber ich meine es ernst).

    .. Auch habe ich auch schon den Trick probiert, bei dem man den 500kHz clock des All AVR an den clock Eingang des RN-Control legt ..
    Mit "clock Eingang des RN-Control" meinst Du die Controllerpinne? Es reicht ja GND anzuschließen und den Takt (5V ! !) an XTAL1 des Controllers. Evtl. auch dieser Trick (klick).

    .. Ich weiß nicht ob ich mir damals den Bootloader überschrieben hatte .. gelesen, dass ich diesen bei der Benutzung der ISP Schnittstelle nicht benötige ..
    Stimmt, den brauchst Du nicht - aber es wäre mit dem auch das Testprogramm (noch) drauf.

    PS: prüfe doch mal den Zustand der Platine >>und der Jumper<< anhand der Bedienungsanleitung oder z.B. dieser Seite.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    17.03.2019
    Beiträge
    14
    Zitat Zitat von oberallgeier Beitrag anzeigen
    Ist vielleicht der Quarz (auch) im Karton verschwunden? Denn der ist steckbar . . . (Sorry für die blöde Frage - aber ich meine es ernst).
    Die Frage war gut! Ich kann zwar noch nix auslesen aber jetzt leuchten zumindest schon mal alle LEDs auf dem Board. Ich habe folgendes gemacht:

    1. Das Mäuseklavier für die LEDs auf "ON" gestellt".
    2. Den Jumper beim All AVR entfernt der das RN-Control mit Spg. versorgt.
    3. RN-Control an Spg. gelegt
    4. Den Quarz rausgezogen und den 500kHz Takt vom All AVR benutzt. In dem ich eine Ader vom Pin 3 (All AVR) auf das RN Board auf XTAL2 oder XTAL1 geführt habe.
    5. Die Programmierfrequ. auf 32,65 kHz eingestellt.

    ---------------------------------------------------------------

    - - - Aktualisiert - - -

    Ich scheine durch das ausprobieren der verschieden Frequ. das Bitmuster der leuchtenden LEDs zu beeinflussen. Jetzt sind zwei LEDs aus von den 8.

    ---------------------------------------------------------------

    Zitat Zitat von oberallgeier Beitrag anzeigen
    PS: prüfe doch mal den Zustand der Platine >>und der Jumper<< anhand der Bedienungsanleitung oder z.B. dieser Seite.
    Habe ich gemacht. Die Platine ist i.O..
    Es waren alle Jumper belegt. Ich habe jetzt die drei für die den I2C Bus entfernt.

    ---------------------------------------------------------------

    - - - Aktualisiert - - -

    Unter dem Menüpunkt "Oszillator callibration" habe ich 1MHz eingestellt und dann auf "read" gedrückt. Ausgabe war "Reading oscillator calibration value....OK". Das geht.

    ---------------------------------------------------------------

    Hier übrigens die Fehlermeldung die Atmel Studio mir ausgibt.
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Anmerkung 2019-03-17 200826.png
Hits:	5
Größe:	11,6 KB
ID:	34058

    ---------------------------------------------------------------

    - - - Aktualisiert - - -

    Ich habe es jetzt mal mit einem anderen Programm probiert. Mit meinem Debian Rechner und AVRDude habe ich die "Device signiture" auslesen können. Aber nicht auf normalem Wege, da bekomme ich eine Fehlermeldung.

    Befehl:
    ->
    avrdude -p atmega32 -P USB -c avrispmkII

    Fehler:
    ->
    avrdude: stk500v2_command(): command failed
    avrdude: stk500v2_program_enable(): bad AVRISPmkII connection status: Unknown status 0x00
    avrdude: initialization failed, rc=-1
    Double check connections and try again, or use -F to override
    this check.


    Mit dem zusätzlichen Parameter "-F", der bedeutet "override invalid signiture check", bekomme ich jedoch eine Signiture angezeigt, aber anscheinend nicht die die er erwartet.
    ->
    avrdude: stk500v2_command(): command failed
    avrdude: stk500v2_program_enable(): bad AVRISPmkII connection status: Unknown status 0x00
    avrdude: initialization failed, rc=-1
    avrdude: AVR device initialized and ready to accept instructions
    avrdude: Device signature = 0x684b60
    avrdude: Expected signature for ATmega32 is 1E 95 02




    Nun bin ich etwas verwirrt. Irgendwas ist doch verkorst.

    Gruß
    Helmut
    Geändert von Helmut1234 (17.03.2019 um 20:16 Uhr)

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von wkrug
    Registriert seit
    17.08.2006
    Ort
    Dietfurt
    Beiträge
    2.006
    Befinden sich irgendwelche Beschaltungen auf den Ports die für die Programmierung benutzt werden ( MISO, MOSI, SCK )?
    Versuch mal die abzutrennen - Jumper ?!
    Die Fehlermeldung kommt, wenn der Programmer nicht richtig auf diese Leitungen zugreifen kann, oder der Controller keinen Takt hat.
    Zur Not kannst Du den Controller ausbauen, auf ein Steckbrett stecken, Takt und Strom und ISP verkabeln und versuchen dort den Controller zu proggen.

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    17.03.2019
    Beiträge
    14
    Die gute Nachricht ist, jetzt funktioniert alles. Die Kommunikation zwischen All AVR und RN-Control läuft.
    Die peinliche Nachricht ist, es lag daran, dass der Atmega32 verkehrt herum auf dem Board saß. Warum? Wieso? Keine Ahnung im welchem Moment der geistigen Umnachtung ich den Chip gedreht haben soll.

    Vielen Dank an Euch für eure Hilfe!

    Der Fall ist abgeschlossen.

    Gruß
    Helmut

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.878
    Die gute Nachricht ist, jetzt funktioniert alles. Die Kommunikation zwischen All AVR und RN-Control läuft ..
    Gratuliere. Und - das ist mir auch schon, sogar öfters passiert. Also - freu Dich (mit mir) dass es klappt.
    Ciao sagt der JoeamBerg

Ähnliche Themen

  1. Verbindungsproblem: atmel mk2 + avr studio + rn control 1.4
    Von jokecookie im Forum C - Programmierung (GCC u.a.)
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.03.2019, 12:28
  2. Kein Tools in AVR Studio 6.2!!!
    Von Claude44 im Forum Bauanleitungen, Schaltungen & Software nach RoboterNetz-Standard
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.08.2016, 10:11
  3. RP6 und Atmel Studio 6.0
    Von bernd01 im Forum Robby RP6
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.07.2012, 11:37
  4. Atmel Studio 6
    Von Roboternetz-News im Forum Neuigkeiten / Technik-News / Nachrichten / Aktuelles
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.03.2012, 17:23
  5. Windows Media Player/Pinnacle Video studio kein ton
    Von oxxe im Forum PC-, Pocket PC, Tablet PC, Smartphone oder Notebook
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.07.2007, 12:11

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •