-         
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 13 von 13

Thema: Arduino Uno - Frage zum Quartz

  1. #11
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.934
    Anzeige

    .. den UNO auf meinen Schaltungen nicht als fertiges Board verwende, sondern .. nachbaue und somit in meine Schaltung integriere ..
    Das ist ja mal ne klare Ansage, jetzt verstehe ich Deinen Wunsch . . .

    Ok, dann mal was Grundlegendes: wenn Du Deine Controller fabrikfrisch kaufst (für Deine selbst aufgebauten Schaltungen) dann ticken die sowieso schon mit dem internen Takt - Du bräuchtest dann keinen separaten Taktgeber. Der interne Takt fabrikfrischer (Atmel-)Controller ist (fast) durchwegs 8 MHz, dazu ist Fuse CHKDIV8 gesetzt. Daher wird der interne Takt durch 8 geteilt, sodass de fakto 1 Mhz am >>fabrikfrischen<< Controller anstehen. Ohne zusätzliche Aktionen, ohne zusätzliches Bauteil. Durch Ändern von CLKPS, CHKDIV8 und so wird der anstehende Controllertakt ausgewählt und beeinflusst.

    .. ich habe noch 20 Quartze je 10.000 MHz rumliegen. Wenn ich die (für zeitunkritische Sketches) verwenden kann, muss ich nicht extra neue 16er kaufen ..
    Für zeitunkritische Programme braucht man keinen Quartz, ich habe etliche Anwendungen die "ohne" laufen (keine arduino-Sketches!). ABER es ist oben ja deutlich drauf hingewiesen, dass die Sketches für arduino bei Taktfragen davon ausgehen, dass der Quarztakt 16 MHz ist . . . und jetzt musst Du entscheiden, ob Dein(e) Sketch/es auf diese Tatsache zurückgreifen. Da Du keinen Sketch nennst, kann hier niemand ne verbindliche Antwort geben, aber die bisherigen Antworten sind für Dich doch Entscheidungsgrundlage genug ! ?
    Geändert von oberallgeier (25.02.2019 um 08:32 Uhr)
    Ciao sagt der JoeamBerg

  2. #12
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    31.03.2014
    Beiträge
    37
    "...Da Du keinen Sketch nennst..." Es handelt sich um einfache Schaltvorgänge, Taster drücken, On/Off.

    Danke für Eure Antworten.

    Andi

  3. #13
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    11.05.2014
    Ort
    Weinböhla
    Beiträge
    9
    Also, einige Chips können intern auch mit anderen Frequenzen laufen, z.B. 16 MHz.

    Beschrieben ist das Ganze mit Anleitung hier: LINK

    Macht manchmal Sinn und funktioniert aus eigener Erfahrung auch gut. Allerdings besitzen nicht alle AVR die technischen Möglichkeiten. (z.B. PLL)

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. ATmega32 und 16MHz Quartz
    Von ElchiMtr im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 18.03.2011, 14:24
  2. Vorteile eines Quartz Oszilators ?
    Von Mandi Nice im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.08.2010, 07:03
  3. quartz-problem?
    Von Roboman93 im Forum Basic-Programmierung (Bascom-Compiler)
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 18.10.2008, 17:37
  4. Welches Quartz für ATmega32?
    Von Rob.Anfänger im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 28.11.2006, 20:32
  5. AVR-Quartz Kondensatoren dimensionieren
    Von Albanac im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.11.2006, 16:39

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •