-         
Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: AVR Studio 4: Bootloader anhängen

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    02.08.2006
    Ort
    Würzburg, Germany
    Beiträge
    697

    AVR Studio 4: Bootloader anhängen

    Anzeige

    Hallo,

    ich habe ja vor einiger Zeit einen Bootloader programmiert. Das ganze funktioniert in der Zwischenzeit einwandfrei. Lediglich die Einbindung ist nicht so schön. Beim entwickeln einer App, testet man die ja doch das eine oder andere Mal. Da meine App mit dem Bootloader "kommuniziert" (Über EEPROM-States, muss dieser zwingend mitgeflasht werden. Wenn ich aber einen normalen Build mache, ist dieser nicht dabei und muss manuell ans Hexfile angehängt werden. Das stört natürlich den Workflow des Testens immens.

    Ich weiß, es sollte über ein eigenes Makefile gehen. Damit hatte ich aber noch nie zu tun. Gäbe es dazu alternativen? Man kann ja zum Beispiel in den Projekt-Eigenschaften unter den "Linker Options" Parameter für den Linker anfügen. Ich habe versucht darüber etwas via Google herauszufinden, aber eine Option eine Hex-Datei anzuhängen habe ich nicht gefunden. Gibt es diese?

    Was gäbe es noch für Möglichkeiten?

    Falls nicht: Wie beginne ich ein eigenes Makefile zu erstellen? Kann ich mir eines vom aktuellen Projekt "kopieren" und dann einfach den Bootloader "dazuhäckeln"?

    Viele Grüße,
    Andreas

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Searcher
    Registriert seit
    07.06.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.546
    Blog-Einträge
    127
    Hallo,
    vielleicht kennst Du die Möglichkeit, die zusammengesetzte Hexdatei über eine Batchdatei zu erzeugen:
    https://www.mikrocontroller.net/arti...sam_flashen.3F ?

    Wie man die .bat dann aber mit AVR Studio 4 automatisch zum richtigen Zeitunkt aufruft, hab ich nicht gefunden.

    Gruß
    Searcher
    Hoffentlich liegt das Ziel auch am Weg
    ..................................................................Der Weg zu einigen meiner Konstruktionen

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    02.08.2006
    Ort
    Würzburg, Germany
    Beiträge
    697
    Hallo Searcher,

    vielen Dank für den Tipp. Ich hätte vielleicht schreiben sollen, dass ich so ähnlich schon mache, um zumindest den Workflow nicht ganz zu stören. Mit dem Tool SREC_CAT geht das. Und man kann eine Bat-Datei sogar als Button in die Toolbars vom AVR-Studio einbinden. Aber ich weiß nicht, wie oft ich schon vergessen habe da drauf zu klicken und mich dann gewundert, warum es nicht klappt...

    Meiner Meinung nach müsste es entweder eine Linker-Option geben, die die Hex-Datei direkt einbinden, oder (pro Projekt) konfigurierbar eine Stelle, an der man einen externen Aufruf beim Compilieren machen kann.

    Viele Grüße,
    Andreas

Ähnliche Themen

  1. Mit Atmel Studio den Bootloader benützen
    Von jok3r im Forum Arduino -Plattform
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.06.2015, 12:03
  2. MCS Bootloader und AVR Studio
    Von Fallback im Forum Schaltungen und Boards der Projektseite Mikrocontroller-Elektronik.de
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.06.2010, 15:46
  3. M2560-Bootloader per AVR-Studio benutzen...
    Von Jaecko im Forum C - Programmierung (GCC u.a.)
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.09.2008, 14:46
  4. ATMega2560-Modul + Bootloader + AVR-Studio = ?
    Von Jaecko im Forum C - Programmierung (GCC u.a.)
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.07.2008, 09:49
  5. Display an einem AVR anhängen
    Von sdz55 im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 01.09.2005, 07:18

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •