-         
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: Drohnen statt Feuerwerkskörper :o

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von HaWe
    Registriert seit
    09.10.2014
    Beiträge
    3.743

    Drohnen statt Feuerwerkskörper :o

    Anzeige

    Drohnen statt Feuerwerkskörper

    https://9gag.com/gag/an97DZB
    ·±≠≡≈³αγελΔΣΩ∞ Schachroboter:www.youtube.com/watch?v=Cv-yzuebC7E Rasenmäher-Robot:www.youtube.com/watch?v=z7mqnaU_9A8

  2. #2
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    65
    Beiträge
    12.551
    Wirklich beachtlich, zu dem Thema gibt es ja einiges.
    https://www.youtube.com/watch?time_c...&v=aOd4-T_p5fA
    Drones to replace fireworks
    https://www.google.com/search?q=Dron...w=1367&bih=674

    Ich glaube noch spektakulärer als in der Nacht am Himmel wird die Aktion sein, wie alles nach der Show und vor der Show gewartet und aufgeladen wird.

    ... wie beispielsweise 500 Dronen oder mehr selbstorganisiert in Transportconainer fliegen und sich selbst zur Wartung melden.
    Vielleicht melden auch die Nachbardronen wenn ihr Nachbar schwächen zeigt oder vermisst wird.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von HaWe
    Registriert seit
    09.10.2014
    Beiträge
    3.743
    mit welchen handelsüblichen, preiswerten Drohnen ließe sich so etwas wohl am ehesten selber konstruieren und designen, per GUI-Fernsteuerung über PC?
    ·±≠≡≈³αγελΔΣΩ∞ Schachroboter:www.youtube.com/watch?v=Cv-yzuebC7E Rasenmäher-Robot:www.youtube.com/watch?v=z7mqnaU_9A8

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von White_Fox
    Registriert seit
    04.10.2011
    Beiträge
    1.119
    Ich denke mal da wird eher ein vorab erstelltes Programm runtergespult. Da wird bestimmt nicht allzu viel ferngesteuert...also zumindest währenddessen. Höchstens ein paar allgemeine Codes die jede Drohne versteht als Synchronisationsbarriere. Ein paar Drohnen einzeln kann man wohl mal manuell steuern, um diese z.B. durch eine andere zu ersetzen ohne daß der ganze Schwarm dann landen muß.

    Jedenfalls würde ich das so machen, gegenüber einer permanenten Steuerung sehe ich in einer Vorabprogrammierung nur Vorteile:
    -weniger Kommunikationsaufwand
    -weniger Funkkanäle, die parallel belegt werden (oder gestört werden könnten) -> mehr Ausweichmöglichkeiten, falls irgendwer in der Nähe dazuwischenfunkt
    -deutlich entspanntere Berechnung der einzelnen Flugrouten da diese nicht mehr in Echtzeit erfolgen muß

    Die Steuerung wirst du so oder so durch eine eigene substituieren müssen, da dürfte es schon wieder egal sein welche Drohne du nimmst. Aber wenn du sie dann 500 mal fertigen läßt bekommst du immerhin stattlichen Rabatt vom Fertiger. Du wirst sie dann aber auch bestücken lassen wollen, selber löten möchte man sowas sicherlich nicht.


    Ich würde das zwar als Feuerwerk nicht wirklich ernst nehmen (da fehlt mir einfach der Krach und selbst brennende Drohnen riechen nicht nach Feuerwerk), aber schön und faszinierend ist es allemal.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von HaWe
    Registriert seit
    09.10.2014
    Beiträge
    3.743
    Du denkst, dass sie alle autonom ihr jeweils eigenes persönliches festes Programm abspulen?
    Ich hatte eher vermutet, dass das Programm auf dem PC ist, das die Drohnen quasi als Array fernsteuert.

    (vermutlich für die einzelnen Drohnen über Befehle wie "moveTo(x1,y1,z1) - sleep(1) - moveTo(x2,y2,z2) - sleep(5) - usw...)
    ·±≠≡≈³αγελΔΣΩ∞ Schachroboter:www.youtube.com/watch?v=Cv-yzuebC7E Rasenmäher-Robot:www.youtube.com/watch?v=z7mqnaU_9A8

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von White_Fox
    Registriert seit
    04.10.2011
    Beiträge
    1.119
    Wie gesagt-ICH würde es so machen.

    Du hast bei herkömmlichen PCs ja schon das Problem, daß du nicht garantieren kannst wann die Route fertigberechnet ist. Ich würde es nicht auf Kollisionen ankommen lassen wollen nur weil Windows jetzt meint, den Defender über die Platte krabbeln zu lassen und die Ausführung meines Steuerprogramms unterbricht/verlangsamt.
    Und wie gesagt, 500 Funkverbindungen parallel so laufen zu lassen...ist nicht einfach. Oder du hast alle Drohnen auf einem Kanal und steuerst die seriell an, dann hast du aber stets eine gewissen Zeitverzögerung bis du einer Drohne wieder einen neuen Befehl schicken kannst. Und Kanalwechsel werden damit nicht gerade einfach falls es erforderlich wird.
    Denkbar wäre auch eine Mischung, z.B. 10 Gruppen zu jeweils 50 Drohnen, dann belegst du z.B. nur noch 10 Kanäle. Mußt aber immer noch 50 Drohnen je Kanal koordinieren.

    Aber wenn du jede Drohne vorher weiß auf welche Position sie muß und der PC sagt einfach nur noch "Jetzt!", wäre das m.E. eine weitaus elegantere Lösung. Das bringt zwar wieder andere Probleme mit sich, die gelöst werden wollen, aber das sollte machbar sein. Die Drohnen müßten dann z.B. eine Kollisionserkennung haben, es also zumindest mitkriegen wenn eine andere Drohne zu dicht in der Nähe ist und wo sie dann ist. Aber sowas sollte machbar sein.

    Dann könntest du den Schwarm auch ohne größere Probleme auf 5.000 Exemplare aufblasen. Ein weiterer Vorteil: Stell dir vor, der Rechner geht aus. Absturz, Strom weg, was auch immer. Dann könnten die Drohnen selbständig agieren und mindestens ihre Position einfach halten ohne das etwas passiert.
    Man könnte zwar mit einem zweiten Rechner etwas Redundanz aufbauen, dann müßen aber beide PCs wieder synchronisiert sein damit der andere übernehmen kann falls der eine aussteigt...das macht es alles nicht einfacher.
    So könnte, falls der eigentliche Steuerrechner weg ist, ein anderer Rechner einfach das Programm fortführen oder den Landebefehl erteilen.
    Geändert von White_Fox (09.02.2019 um 18:38 Uhr)

  7. #7
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    65
    Beiträge
    12.551
    Ein paar Andeutungen zum Umfeld, vielleicht gibt es in der Gegend mehr Information.

    2018: It is nothing that we could have done last year.
    https://www.intel.com/content/www/us/en/drones/aero-ready-to-fly-nasa-utm-technical-video.html

    https://www.intel.com/content/www/us...tar-video.html
    Geändert von Manf (09.02.2019 um 18:47 Uhr)

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von HaWe
    Registriert seit
    09.10.2014
    Beiträge
    3.743
    ja, per Cloud, das macht ntl Sinn. WiFi ist ja sicher nicht überall in aller Breite und Höhe verfügbar, aber 3G schon eher, und als Server könnte man 2 kleine html-Server im RAID-Verbund verwenden. Jede Drohne wäre dann ein eigener html-webClient.

    Idee:
    Vielleicht als onboard-Drohnen-Steuerzentrale ein Raspi oder ein Arduino mit GSM-Modul?

    https://tutorials-raspberrypi.de/ras...iles-internet/
    https://store.arduino.cc/arduino-gsm...grated-antenna
    Geändert von HaWe (09.02.2019 um 19:48 Uhr)
    ·±≠≡≈³αγελΔΣΩ∞ Schachroboter:www.youtube.com/watch?v=Cv-yzuebC7E Rasenmäher-Robot:www.youtube.com/watch?v=z7mqnaU_9A8

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    05.11.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    825
    Wir fliegen jeden Sonntag in einer Turnhalle mit Hubschraubern und Drohnen und da wird auch so einiges ausprobiert.
    Es gibt tatsächlich Drohnen die man vorab genau programmiert und dann fliegen sie völlig autark die Route ab.
    Sie haben inzwischen mehrere Kameras und man kann das Livebild auf dem Smartphone sehen, aber nicht nur das,
    man kann sogar auf dem Smartphone dann Punkte markieren und dann fliegt sie dort hin, das geht sogar in dert Halle ohne GPS
    Starten / Landen alles von selbst.
    Markführer ist hier vermutlich die Firma DJI

    Aber selbst kleine günstige Teile, um die hundert Euro, bieten heutzutage schon erstaunlichen Luxus.
    Die stehen wie angenagelt auf einer festen Stelle und Höhe.
    Wir haben auch versucht sie mechanisch wegzuziehen usw, sie wehrt sich mit Händen und Füssen bzw. mit Propellern.

    Die neuen Modelle haben zudem eine Sensorik rundherum und man kann damit nicht mehr gegen die Wand fliegen
    egal ob vorwärts rückwärts oder seitlich, wir haben es wirklich probiert.

    Draussen sind wir 2,5 Kilometer weg geflogen, da sieht man sie natürlich nicht mehr,
    ein Knopfdruck "Return Home" und sie ist zurück und selbständig +/- wenige Centimeter wieder dort gelandet
    wo sie losgeflogen ist. Das macht sie übrigens auch selbständig wenn der Akku zur neige geht.
    Die Maviic Air z.B. mit 4K Kamera kommt auf 68 km/h

    Das sind wirklich kleine Wunderwerke und vollgestopft mit Elektronik.


    https://www.heise.de/newsticker/meld...I-3884783.html


    Siro
    Geändert von Siro (09.02.2019 um 20:46 Uhr)

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von HaWe
    Registriert seit
    09.10.2014
    Beiträge
    3.743
    und lassen sich auch ein paar Dutzend davon von 1 PC aus fernsteuern, damit sie nacheinander auf Abruf verschiedene feste und auch individuelle Muster am Himmel bilden?
    Welche Fabrikate könnten so etwas?

    - - - Aktualisiert - - -

    ah ja, hat sich zeitlich überschnitten!
    FlightHub: Drohnen-Management-Plattform von DJI

    welche der DJI Drohnen Matrice 200, Mavic Pro, Phantom 4 und Inspire 2 könnte mit solchen Super-LEDs ausgestattet und ferngesteuert werden?

    edit:
    Für 299 US-Dollar monatlich bietet das Advanced-Paket alle Funktionen inklusive Echtzeit-Ansicht sowie Management für bis zu zehn Drohnen. Für Kunden, die mehr als zehn Drohnen gleichzeitig koordinieren wollen, hat DJI das Enterprise-Paket im Angebot. Details zu dessen Preis sind bislang allerdings noch nicht bekannt.
    dann doch lieber versuchen, es mit Arduino iot oder Raspi selber zu machen!
    ·±≠≡≈³αγελΔΣΩ∞ Schachroboter:www.youtube.com/watch?v=Cv-yzuebC7E Rasenmäher-Robot:www.youtube.com/watch?v=z7mqnaU_9A8

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Fernerkundung: DJI will Drohnen zu Datensammlern machen
    Von Roboternetz-News im Forum Neuigkeiten / Technik-News / Nachrichten / Aktuelles
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.04.2018, 07:40
  2. Amazon: Drohnen sollen Elektroautos aufladen
    Von Roboternetz-News im Forum Neuigkeiten / Technik-News / Nachrichten / Aktuelles
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.10.2017, 12:12
  3. Technische Probleme: Drohnen der US-Luftwaffe stürzen ab
    Von Roboternetz-News im Forum Neuigkeiten / Technik-News / Nachrichten / Aktuelles
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.01.2016, 19:30
  4. Flugroboter: FAA testet Alltagstauglichkeit von Drohnen
    Von Roboternetz-News im Forum Neuigkeiten / Technik-News / Nachrichten / Aktuelles
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.12.2013, 11:10
  5. Robotik: Drohnen fliegen im Schwarm wie Vögel
    Von Roboternetz-News im Forum Neuigkeiten / Technik-News / Nachrichten / Aktuelles
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.09.2011, 17:10

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •