-         
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Asuro neu konzipieren.

  1. #1

    Asuro neu konzipieren.

    Anzeige

    Hallo ich habe einige Erfahrung mit Arduinos und ESP32 Module und jetzt einen Asuro zum Spielen bekommen.

    So wie der ist, möchte ich den nicht nutzen, ich stelle mir jedoch vor ihn von der schon bessere Plattform von Arduinos oder ESP32 Module steuern zu lassen.

    Ich hätte jetzt zwei Möglichkeiten:

    a) den AT-Mega-8 ausbauen, und die Ein/Ausgänge von einem Arduino ansteuern.

    b) Den AT-Mega-8 drin lassen, ihn einen starren Programm ablaufen lassen, bestehend aus der Geschwindigkeitsregulierung der zwei Rädern (inklusive Odometrie) sowie die Weiterleitung von Digital Ein/Ausgänge auf seine serielle Schnittstelle.

    Ein weiterer Arduino (oder doch besser ein ESP 32, der auch funken kann) soll dann die übergeordnete Ansteuerung übernehmen und den Asuro seriell ansteuern.
    Die Kommunikation könnte zum Beispiel aus 3 Bytes bestehen:
    - Byte Rad links von -127 bis +127
    - Byte Rad rechts von -127 bis +127
    - Byte LEDs

    zurück käme
    - ein Byte mit dem Zustand der Schalter und der Spur-Fotozellen.

    Hat eventuell schon jemand so etwas gemacht?

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied Avatar von Asko
    Registriert seit
    02.12.2011
    Ort
    Schildow
    Alter
    61
    Beiträge
    106
    Hallo Alle Mitlesende,

    um den eigentlichen Asuro ist es ja leider sehrt still geworden.
    So wie ich gesehen habe, gibt es den gar nicht mehr zu kaufen.
    Oder doch, mir wurde eine Lieferzeit von 2/21 genannt.

    Ein etwa 10jähriger junger Zeitgenosse hat bei mir im Regal genau diesen MiniRoboter gesehen war natüerlich heiss drauf.
    Wir haben danach erst mal einen Linienfolger gebaut, jedenfalls ER, ich nur als Hilfestellung.

    Da der ARX-03 nicht mehr aktuell ist, für den ARX-04 hier nicht viel geschrieben steht,
    dachte ich in meinem Jugendlichen Leichtsinn den ARX-09 als Basis zu nehmen, und da drauf 1:1 einen Asuro zu platzieren.

    Gibt es da bereits Erfahrungen?
    Bitte kommt hinter dem Ofen vor!

    Hihi

    Über eine Info würde ich mich freuen.


    Gruss Asko
    Vorsicht !
    Auf einer Kugel ist es von jedem Punkt aus abschuessig !

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Rabenauge
    Registriert seit
    13.10.2007
    Ort
    Osterzgebirge
    Alter
    52
    Beiträge
    1.819
    Was sollte das für nen Sinn machen?
    Das Fahrgestell taugt auch nicht mehr, oder?

    Ich halt diese Roboter (ich hab den NiboBee von Nicai) nicht mehr für zeitgemäss: zu klein, um eine wirkliche Experimentierplattform zu sein, zu eingeschränkt erweiterbar- jedes Schneidebrettchen mit zwei TT-Motoren, ein paar Batterien drauf und nem Arduino ist flexibler.
    Diese kleinen Kerlchen sind nett zum Einstieg, werden aber aufgrund der Grösse und der relativ unflexiblen Architektur recht schnell unnütz.
    Wobei der NiboBee schon immer der bessere Asuro war, meiner Meinung nach (besser durchkonstruiert, optisch etwas besser, deutlich bessere Odometer, Lademöglichkeit....)

    Ich stand neulich vor der Wahl, meinen NiboBee zu reaktivieren (ich brauch so ein Testvehikel ab und zu)- oder das Ganze mal in besser selber zu machen.
    Wird nich wirklich teurer, spielt diese Teile aber in jeder Hinsicht mühelos an die Wand...
    Bei Interesse stell ich den hier (im Forum, an der Stelle hier passt er nicht rein) mal genauer vor....?

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20210109_110658.jpg
Hits:	16
Größe:	31,6 KB
ID:	35434
    Grüssle, Sly
    ..dem Inschenör ist nix zu schwör..

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    8.360
    Was sollte das für nen Sinn machen ...?
    Dem kann ich nur beipflichten.

    Ich habe selbst nen asuro seit ("Ewigkeit") - gekauft nach meinem ersten selbst gebauten Coladöschen. Und nen nibobee (ich war einer der Tester). Beide wollte ich schon längst verkaufen, aber
    .. Ich halt diese Roboter .. nicht mehr für zeitgemäss: zu klein, .. zu eingeschränkt erweiterbar- jedes Schneidebrettchen ..
    ich fürchte, dass der Käufer damit "angeschmiert" wäre. Nun dösen die hier vor sich hin, der bee im Originalkarton, der asuro in ner Ferrerobox.

    Wer die geschenkt möchte . . . (gegen Porto . . .)
    Ciao sagt der JoeamBerg

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied Avatar von Asko
    Registriert seit
    02.12.2011
    Ort
    Schildow
    Alter
    61
    Beiträge
    106
    Zitat Zitat von Rabenauge Beitrag anzeigen
    Was sollte das für nen Sinn machen?
    Das Fahrgestell taugt auch nicht mehr, oder?

    Ich halt diese Roboter nicht mehr für zeitgemäss: zu klein, um eine wirkliche Experimentierplattform zu sein...

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20210109_110658.jpg
Hits:	16
Größe:	31,6 KB
ID:	35434
    Da magst Du recht haben, das Fahrgestell taugt auch nicht mehr oder weniger.
    Der "schwänzelt" sogar. (Drehpunkt liegt "hinter" den Antriebsrädern)
    Bloss mir gefiehl ebend "das er so klein ist".

    Zuerst mal für "innen".
    Ziel ist es einen (wie den Asuro) dazu zu zu bekommen nicht vom Tisch zu fallen (Absturzerkennung)
    und allen Hindernissen auszuweichen. (auf dem Tisch stehende Gläser und Tassen)
    Später, dann im Sommer, ist eventuell doch ein Größerer angesagt, der auch mal durch Gras fahren kann.
    Aber hallo, der User ist 10 Jahre alt!!!


    Gruss Asko
    Geändert von Asko (02.02.2021 um 20:34 Uhr)
    Vorsicht !
    Auf einer Kugel ist es von jedem Punkt aus abschuessig !

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Rabenauge
    Registriert seit
    13.10.2007
    Ort
    Osterzgebirge
    Alter
    52
    Beiträge
    1.819
    Du hast doch nen einsatzfähigen Asuro.
    Stimmt schon: wenn der sowieso vor sich hinstaubt, ist der allemal gut, um dem Jüngling nen ersten Einblick zu ermöglichen....würd ich genauso machen (mitm NiboBee halt, der staubt auch).
    Nur: in das Ding noch Geld für eine Umrüstung zu stecken, die keinerlei Vorteile bringt...da seh ich den Sinn nicht.
    Verbessern wird sich an dem, mit dem von dir vorgeschlagenen Fahrwerk, nix....also wozu?

    Bei Neuanschaffung/Neubau: Arduino in _irgendeiner_ Form!

    Warum Arduino: soweit ich weiss, gibts da ein (Web-basiertes?) Tool, wo man mit vorgefertigten Bausteinen die Arduinos auch programmieren kann.
    Für nen zehnjährigen wohl der einfachste Einstieg.
    Für den NiboBee gäbs übrigens auch Arduino-Bibliotheken, mit dem sollte das also von Haus aus gehen....beim Asuro weiss ich das nicht.

    Freddie (der vom Foto oben) ist absolut nicht outdoor-tauglich. Der hat nur TT-Motoren drunter, die Räder haben sowas um die 65mm Durchmesser, und mit dem kleinen Stützrad-das wird draussen nix.
    Der ist fürn Fussboden gedacht.
    Für grössere Tische geht er auch noch-er ist halt in etwa doppelt so lang&breit wie Asuro und NiboBee.
    Aber von der Technik her deutlich solider, und eben auch tragfähiger und viel flexibler erweiterbar.
    Grüssle, Sly
    ..dem Inschenör ist nix zu schwör..

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied Avatar von Asko
    Registriert seit
    02.12.2011
    Ort
    Schildow
    Alter
    61
    Beiträge
    106
    Hallo Sly,

    das mit dem Baustein-programmierbaren hört sich ja gut an.
    Hättest Du da für mich evtl einen Link?

    Gruss Asko
    Vorsicht !
    Auf einer Kugel ist es von jedem Punkt aus abschuessig !

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von inka
    Registriert seit
    29.10.2006
    Ort
    nahe Dresden
    Alter
    73
    Beiträge
    2.018
    gruß inka

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Rabenauge
    Registriert seit
    13.10.2007
    Ort
    Osterzgebirge
    Alter
    52
    Beiträge
    1.819
    Grüssle, Sly
    ..dem Inschenör ist nix zu schwör..

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    18.03.2018
    Beiträge
    2.510
    Blog-Einträge
    29
    Hallo!

    Es gab hier ein ganz nettes Fahrgestell, dass doch auch ganz gut draußen funktionierte, wenn ich mich recht erinnere: https://www.roboternetz.de/community...r-3D-Druck%29?

    Mfg

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 11.02.2014, 00:06
  2. Einsteiger-Tuts zum konzipieren/verstehen von Schaltungen
    Von ForsakenGhost im Forum Elektronik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.08.2009, 10:40
  3. Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 28.01.2008, 16:24
  4. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.05.2007, 12:35
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.08.2006, 16:31

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •